Jutta Voigt Wahlbekanntschaften

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wahlbekanntschaften“ von Jutta Voigt

Falls Sie in letzter Zeit in einem Berliner Café waren, hätte es Ihnen passieren können, dass eine Frau auf Sie zukommt und Sie fragt, ob Sie Lust hätten, einen Kaffee lang mit ihr zu reden, jetzt gleich, an Ort und Stelle. Worüber? Über die Dinge des Lebens, jene Elementarteilchen der Existenz, die in dem zufälligen Moment eines Vormittags von Belang erscheinen. Es könnte sein, dass Sie ihr, einer Fremden, von sich erzählt hätten, von Ihrer Liebe, Ihren Ängsten, Ihren Hoffnungen. "Wahlbekanntschaften" nennt Jutta Voigt die 47 Miniaturen, die in 47 verschiedenen Cafés spielen- Bühnenbilder für das Theater des Alltags. Der Reiz dieser Porträts liegt im spontanen Überschreiten der Grenze zwischen unbekannten Menschen, in der intensiven Flüchtigkeit der Begegnung. Zurück bleiben Einblicke in die Vielfalt von Lebensentwürfen, wie sie sonst selten zu bekommen sind. Pressestimme: "Jutta Voigts pointiert formulierte Kolumnen sind eine wunderbare Lektüre; einmal begonnen, möchte man das Bändchen nicht mehr aus der Hand legen. Die Gespräche mit den "Wahlbekanntschaften" dokumentieren en miniature die Entwicklungen der deutschen Gesellschaft nach 1989, zumal Voigt in vielen Fällen Menschen eine Stimme gibt, die sonst keine Gelegenheit zur Äußerung haben." (Tageblatt, Luxemburg)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen