Jutta Wölk

 3.8 Sterne bei 17 Bewertungen
Autor von Rote Rosen, Mrs. Commingdale 1 - Rache macht süchtig und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jutta Wölk

Jutta Wölk liebt die Natur. Oft unternimmt sie mit Mann und Hund lange Spaziergänge durch Wälder und Grünanlagen. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Berufsfachschule übte sich die 1961 im Ruhrgebiet geborene Autorin in unterschiedlichen Berufssparten und in der Selbstständigkeit. Bei einem ihrer ausgedehnten Spaziergänge mit ihrem Hund im Jahr 2004 kam ihr schließlich der Gedanke, einen Roman zu schreiben. Es folgten etliche Kurzgeschichten, von denen mehrere in Anthologien erschienen sind. Eine weitere wird in Kürze in einer Krimianthologie veröffentlich. Im Moment arbeitet Jutta Wölk an einem Thriller/Roman und weiteren Manuskripten. Auch denkt sie über einen fünften Teil ihrer Serienfigur »Mrs. Commingdale« nach, der wieder weit über eine Kurzgeschichte hinausgehen soll. Ihre E-Books sind bei allen gängigen Internethändlern erhältlich.

Alle Bücher von Jutta Wölk

Sortieren:
Buchformat:
Rote Rosen

Rote Rosen

 (3)
Erschienen am 30.11.2017
Mrs. Commingdale 1 - Rache macht süchtig

Mrs. Commingdale 1 - Rache macht süchtig

 (3)
Erschienen am 14.06.2014
Ouray - Ruf der Ahnen

Ouray - Ruf der Ahnen

 (1)
Erschienen am 03.05.2014
Gegen meinen Willen: Samantha

Gegen meinen Willen: Samantha

 (2)
Erschienen am 30.11.2015
Brennen soll die Hexe: Bestimmung

Brennen soll die Hexe: Bestimmung

 (1)
Erschienen am 30.08.2014

Neue Rezensionen zu Jutta Wölk

Neu
anne_lays avatar

Rezension zu "Rote Rosen" von Jutta Wölk

Rote Rosen - keine romantische Liebesgeschichte
anne_layvor 9 Monaten

Christine ist mit ihrem Mann aufs Land gezogen. Als Neue, Zugezogene wird sie im Dorf misstrauisch beäugt und findet nicht ohne weiteres Kontakt. Dann findet sie einen verwunschen Wald und ist erstaunt, dass sie von den Einheimischen vehement gewarnt wird, diesen nochmals zu betreten. Welches Geheimnis hat es mit diesem Platz auf sich?


Jutta Wolken erzählt eine Geschichte, die sich vom Normalen allmählich zu einem Mix aus übersinnlichen Wahrnehmungen und menschlichen Abgründen entwickelt. 
Ich mag dieses leise heraufziehen des Grauens, das langsame Abdriften aus der Normalität und folge der sympathischen Christine durch ihren Alltag, der schnell keiner mehr ist. Mir gefällt die Alltäglichkeit der Gassirunde mit ihrem Hund Gina, die Eigentümlichkeit einer eingeschworenen Dorfgemeinschaft und die Schicksale, die nach und nach enthüllt werden. 


Ich habe die Geschichte gern gelesen, auch wenn ich das Kopfkino zuweilen abschalten musste.

Kommentieren0
4
Teilen
Livillas avatar

Rezension zu "Rote Rosen" von Jutta Wölk

Ein düsterer Hain
Livillavor 9 Monaten

Wer kennt das nicht? Ein Umzug, Stress, dann endlich die neue Gegend erkunden. Und darauf hoffen, dass man sich gut einlebt. Die Hoffnungen der Ich-Erzählerin erfüllen sich allerdings nicht. Stattdessen hat sie den Eindruck, dass die Dorfgemeinschaft sie von einem Wäldchen fernhalten will. Dieser düstere Hain verfolgt sie bis in ihre Träume, zieht sie magisch an und sie kommt einem Geheimnis, mehr noch einem Verbrechen auf die Spur …

Jutta Wölks Stil gefällt mir sehr gut, sie schreibt so flüssig und spannend, dass ich die Geschichte in einem Rutsch durchgelesen habe. Wer spannende, ein wenig düstere und auch traurige Geschichten mag: Unbedingt lesen!

Kommentieren0
27
Teilen
AnkeDietrichs avatar

Rezension zu "Rote Rosen" von Jutta Wölk

Rote Rosen
AnkeDietrichvor 10 Monaten

Der Tod der Tochter hat das Ehepaar Christine und Stefan bewogen, der Stadt den Rücken zu kehren und aufs Land zu ziehen. Alles ist schön. Zwar ist Stefan als Versicherungsvertreter nur an den Wochenenden zu Hause, trotzdem gefällt es Christine in der neuen Umgebung. Täglich unternimmt sie mit ihrer Hündin ausgedehnte Spaziergänge. Selbst die Anwohner stehen ihr nicht abweisend gegenüber. Das ändert sich, als sie ein Waldstück betritt, in welchem es ziemlich unheimlich ist, und sie beginnt, Fragen zu stellen. Plötzlich will jeder sie davon abhalten, erneut diesen Ort aufzusuchen. Warum, das erfährt sie nicht. Eine Mauer des Schweigens baut sich vor ihr auf. Und auch darüber, was es mit den seltsamen Hügeln auf sich hat, die sie auf einer Lichtung gefunden hat, auf der größten eine rote Rose. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als auf eigene Faust dem Rätsel auf die Spur zu kommen.

 

Jutta Wölk hat mit ihrer Novelle „Rote Rosen“ eine Geschichte geschrieben, die sowohl spannend als auch berührend ist.

Kommentieren0
61
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jutta Wölk im Netz:

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks