Jutta Wölk Ouray - Ruf der Ahnen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ouray - Ruf der Ahnen“ von Jutta Wölk

Ourays Zuhause ist der Untergrund. Seine einzigen Freunde und Wegbegleiter sind Ratten. Der Weiße Mann hat ihm alles genommen: sein Land, sein kulturelles Erbe und seine Familie. Er ernährt sich von Wurzeln, Beeren und Nüssen, obwohl der Wald auch Tierfleisch bereit hält, das er aber ja nicht essen will. Manchmal jedoch treibt ihn der Hunger zum Äußersten, und er muss auf die Jagd gehen, die Jagd nach Menschen. Sein Hass auf die Weißen treibt ihn ebenso voran wie die Hoffnung, eines Tages mit den Seinen vereint zu sein. Die Tiergeister, seine Ahnen, rufen ihn. Diesen Ruf vernimmt auch Abigail Hunter. Was für sie als Job in den Semesterferien begonnen hat, wird schnell zu einer Suche nach ihren eigenen Wurzeln und zu einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit. Eine Geschichte über die Ute-Indianer in Colorado, über Vorurteile, Korruption und Aberglauben.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen