Jutta Weber-Bock

 4,3 Sterne bei 45 Bewertungen
Autorenbild von Jutta Weber-Bock (©(c) Wolfgang Haenle, Stuttgart)

Lebenslauf von Jutta Weber-Bock

Jutta Weber-Bock wurde 1957 in Melle geboren und ist dort aufgewachsen. Schon als Kind liebte sie alte Mühlen und Fachwerkhäuser. Darauf gründet sich ihre Liebe zur Geschichte. Sie studierte Germanistik und Philosophie an der Universität Osnabrück und ist ausgebildete Gymnasiallehrerin.

Im Jahr 1983 ist Jutta Weber-Bock mit einer Liebe nach Stuttgart gekommen und aus Liebe zur Stadt geblieben. Heute lebt sie im Heusteigviertel und joggt bei jedem Wetter zum Fernsehturm oder wandert in Istrien, auf der Suche nach Riesen und alten Bahnstrecken. Sie ist freie Schriftstellerin sowie Dozentin und in verschiedenen Autor*innenvereinigungen aktiv.

Botschaft an meine Leser

Liebe Leserin, lieber Leser, 

im April erscheint der zweite Band zum Leben meiner Christiane, die mir in den vergangenen Jahren sehr ans Herz gewachsen ist. Ich freue mich sehr auf das Buch und habe daher begonnen, euch auf meiner Facebook-Autorinnenseite bis zum Erscheinen jeden Mittwoch einen Schauplatz vorzustellen, der im Buch eine Rolle spielt. Schaut doch mal vorbei! Ich freue mich. Vielleicht wisst ihr ja, um welchen Ort es sich bei der Fotomontage handelt?

Herzlichst, Jutta Weber-Bock

Alle Bücher von Jutta Weber-Bock

Cover des Buches Das Vermächtnis der Kurfürstin (ISBN: 9783839201138)

Das Vermächtnis der Kurfürstin

 (25)
Erschienen am 13.04.2022
Cover des Buches Das Mündel des Hofmedicus (ISBN: 9783839226957)

Das Mündel des Hofmedicus

 (20)
Erschienen am 08.07.2020
Cover des Buches Wir vom Jahrgang 1957 - Kindheit und Jugend (ISBN: 9783831330577)

Wir vom Jahrgang 1957 - Kindheit und Jugend

 (0)
Erschienen am 14.02.2022

Neue Rezensionen zu Jutta Weber-Bock

Cover des Buches Das Vermächtnis der Kurfürstin (ISBN: 9783839201138)
B

Rezension zu "Das Vermächtnis der Kurfürstin" von Jutta Weber-Bock

Gelungener 2. Teil
Bärbel_Zimmervor 4 Monaten

Zunächst brauchte ich etwas Zeit um in die Geschichte hineinzukommen, denn den 1. Teil habe ich nicht gelesen. Jedoch kam man, je weiter man gelesen hatte, in die Geschichte um Christiane hinein. Es wird deutlich beschrieben, wie zu damaliger Zeit die Standesunterschiede waren, sodass man froh ist, heute zu leben. Christiane versucht krampfhaft nach ihren Wurzeln zu suchen, was manchmal sehr gefährlich ist. Mehr möchte ich nicht über den Inhalt schreiben, denn sonst würde ich zu viel verraten.

Die Protagonisten werden detailliert, wie auch die Umgebungen dargestellt. Man kann sich perfekt in diese hineinversetzen und leidet mit ihnen und freut sich auch manchmal. Besonders gut finde ich die Dramatis personaem, Dichtung und Wahrheit wie auch die eine Auswahl der Quellen zum Schluss des Buches. Die Autorin hat mit viel Liebe zur Geschichte recherchiert.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. Allerdings empfehle ich den 1. Teil vorab zu lesen. Ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Vermächtnis der Kurfürstin (ISBN: 9783839201138)
S

Rezension zu "Das Vermächtnis der Kurfürstin" von Jutta Weber-Bock

Historischer Roman
Sarahhavor 5 Monaten

Dieser historische Roman hat mich anfangs nicht sp sehr überzeugt. Die Sprache war für mich neu, deshalb fand ich nur schwer hinein. Es ist in altertümlicher Sprache geschrieben. Der Schluss fand ich dann recht spannend und es ergab dann alles einen Sinn. Auch der Anfang den ich schwer fand und nicht mitkam, gab auf einmal Sinn. Alles in allem ein wahrlich guter Roman mit gut ausgearbeiteten historischen Quellen. Selten so ein fachlich guten historischen Roman gelesen.

.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Das Vermächtnis der Kurfürstin (ISBN: 9783839201138)
U

Rezension zu "Das Vermächtnis der Kurfürstin" von Jutta Weber-Bock

Ein guter historischer Roman
UlrikesBuecherschrankvor 5 Monaten

Stuttgart 1823:Nachdem Christiane's Ziehvater gestorben ist liegt das Sorgerecht bei dessen Schwester der Bergrätin Elisabeth Hehl.Aber Christiane misstraut ihr und flüchtet nach München und dann nach Freudenstadt.Christiane möchte eine gute gesellschaftliche Stellung erlangen aber Elisabeth legt ihr immer wieder Steine in den Weg.Als Christiane eine größere Geldsumme vermacht bekommt schreckt Elisabeth auch vor Mord nicht zurück.

Der Schreibstil ist nicht ganz so leicht zu lesen,bildhaft und eher ruhig.Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Roman hinein.Die Spannung erhöht sich langsam aber stetig.

Fazit:Dieser historische Roman wird unterteilt durch die verschiedenen Städte in denen sich die Geschichte abspielt.Mich hat übrigens sehr gefreut dass sich die Handlung auch zum Teil in meiner Heimatregion abspielt.Einige Charakteren in dieser Geschichte sind historisch verbürgt und haben wirklich gelebt.Das Geschehen selbst ist in diesem Buch teils Dichtung, teils Wahrheit.Der Roman ist sehr detailliert geschrieben so dass für mich zwischendurch auch mal längere Passagen gab und sich die Geschichte für mich hinzog.Da musste ich mich manchmal doch etwas mehr konzentrieren.Die Autorin beschreibt sehr schön und detailliert die damaligen Verhältnisse und Stände.Züchtigungen sind in der damaligen Zeit fast noch an der Tagesordnung.So wurde der Roman für mich historisch gesehen interessant zu lesen.Es geht um Verrat,Intrigen und um die (rechtliche)gesellschaftliche Stellung der Frauen.Die Autorin hat diese Geschichte atmosphärisch dichter geschrieben und ich konnte mich auch deshalb gut in die Protagonisten und in die damalige Zeit hineinversetzen.Sehr gut fand ich dass es im Anschluss noch ein Personen- und Quellenverzeichnis gibt.Dieser historische Roman ist der zweite Band um Christiane Ruthard.Er ist zwar in sich abgeschlossen aber meiner Meinung nach sollte der Leser eventuell das ersten Band kennen.Ich vergebe dafür gerne vier Sterne.

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Hast Du Lust auf einen spannenden Streifzug durch Süddeutschland im neunzehnten Jahrhundert als es noch keine Eisenbahn gab? Gemeinsam mit dem Gmeiner-Verlag lade ich dich herzlich ein zu einer Leserunde mit meinem historischen Roman „Das Vermächtnis der Kurfürstin“.

Beantworte einfach die Frage und schon bist du im Lostopf. Ich freue mich auf deine Bewerbung. 

Herzlichst, Jutta Weber-Bock

Liebe LovelyBooks Leserinnen und Leser,

 

gemeinsam mit dem Gmeiner-Verlag lade ich euch herzlich ein zu einer Leserunde mit meinem historischen Roman „Das Vermächtnis der Kurfürstin“. Am 13. April kommt das Buch in die Buchhandlungen.

Seid gespannt darauf, wie eine junge Frau gegen ihr vorherbestimmtes Schicksal ankämpft. Kann sie sich aus dem verhängnisvollen Dreieck aus Vormundschaft, Heiratserlaubnis und Gesinderecht befreien?

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit euch und meiner Christiane in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts zu reisen, als das Ulmer Münster noch einen Stummelturm hatte, sich auf den Münchner Marienplatz die Getreidesäcke für den Schrannenmarkt stapelten und in Freudenstadt auf dem Marktplatz von der Stadt Gärten für die Bürger angelegt worden waren, 137 Grundstücke sollen es gewesen sein.

„Das Vermächtnis der Kurfürstin“ erzählt das Leben der jungen Christiane weiter, aber keine Sorge: Die Handlung ist so konzipiert, dass ihr auch ohne Kenntnis des vorhergehenden Bandes gut reinfinden könnt.

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde, die ich regelmäßig begleiten werde. Ich kann zwar nicht immer online sein (Christiane wartet schon im nächsten Band auf mich, um mir ihre große Liebe vorzustellen), schaue aber täglich in der Leserunde vorbei.

 

Herzlichst,

 

Jutta Weber-Bock

377 BeiträgeVerlosung beendet
jwbs avatar
Letzter Beitrag von  jwbvor 5 Monaten

Liebe Leserinnen und Leser,

wie schön, dass ihr jetzt alle "Das Vermächtnis der Kurfürstin" gelesen und rezensiert habt! Ich danke euch ganz herzlich und freue mich schon auf ein Wiedersehen mit dem dritten Band.

Liebe Grüße

Jutta

Zum Erscheinungstermin meines ersten historischen Romans „Das Mündel des Hofmedicus“ starte ich heute meine erste Leserunde und freue mich auf einen regen Austausch mit euch!

Ich verspreche euch eine spannende Geschichte rund um ein Erziehungsexperiment an einem neugeborenen Mädchen, bei dem die Spielkarten Herzsieben und Ecksteinsieben eine geheimnisvolle Rolle spielen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

mich hat die Frage umgetrieben, gedeiht ein Kind besser durch Herzensbildung nach Pestalozzi oder durch Strenge und Zwang? Die Erziehung von Kindern ist ein viel diskutiertes Thema, das sich seit Jahrhunderten weiterentwickelt. In meinem neuen historischen Roman „Das Mündel des Hofmedicus“ bin ich Erziehungsrichtungen im frühen 19. Jahrhundert nachgegangen – aber nicht nur, denn es soll ja auch spannend sein …

Und darum geht es im Buch:
EINE HEIMLICHE GEBURT - Stuttgart 1804. In einem Stuttgarter Gasthof bringt eine adelige Dame heimlich das Mädchen Christiane zur Welt. Der Hofmedicus nimmt es seiner Mutter weg und unterwirft es einem Erziehungsexperiment. Die Spielkarten Herzsieben und Ecksteinsieben spielen dabei eine geheimnisvolle Rolle. Bis zu ihrem achten Lebensjahr wächst Christiane kindgerecht in einer Pfarrersfamilie auf, dann wird sie von der Schwester des Hofmedicus nach Stuttgart geholt. Diese gibt sich als Christianes wahre Mutter aus. Beim geringsten Vergehen züchtigt sie das Kind. Christiane lernt, sich zu wehren. Der Hofmedicus unterstützt das Mädchen heimlich. Christianes Versuch, mit der Mutter Frieden zu schließen, nutzt ihr nichts, ihre Zeit bei der Schwester des Hofmedicus endet dramatisch. Mit siebzehn Jahren tanzt Christiane auf einem Maskenball und verliebt sich unglücklich. Aus Verzweiflung isst sie eine ganze Chocoladentorte, doch diese ist vergiftet. Zufall oder Mordversuch?

Neugierig geworden?
Blick ins Buch - Leseprobe bei Libreka: bookview.libreka.de/preview/200023/9783839226957?session=ef2fd07c9d3278bf3b501834896719ba4d58626f

Teilnahmebedingungen: 
Für die Leserunde zu "Das Mündel des Hofmedicus" stellt der Gmeiner-Verlag 20 Exemplare als Taschenbuch oder alternativ als E-Book zur Verfügung (bitte bei der Bewerbung angeben).

Die Bewerbungsfrist endet am 15.07.2020.

Schaut in der Zwischenzeit doch mal vorbei auf der Homepage zum Buch:
https://das-muendel-des-hofmedicus.weber-bock.de

Gesucht sind interessierte Leserinnen und Leser, die zeitnah mit mir über das Buch diskutieren und ihre Eindrücke schildern möchten. Mit eurer Bewerbung erklärt ihr euch bereit, euch aktiv zu beteiligen und anschließend eine Rezension zu verfassen – gerne auch auf anderen Portalen.

Ich würde mich riesig freuen, wenn ich euer Interesse geweckt habe und ihr bei dieser Leserunde mitmacht - vielleicht auch, wenn ihr nicht zu den Gewinnern zählt. Viel Glück bei der Auslosung!

Jutta Weber-Bock

255 BeiträgeVerlosung beendet
jwbs avatar
Letzter Beitrag von  jwbvor 2 Jahren

Vielen Dank noch für Deine Rezi. Schöne Weihnachten!

Zusätzliche Informationen

Jutta Weber-Bock wurde am 12. September 1957 in Melle/Niedersachsen (Deutschland) geboren.

Jutta Weber-Bock im Netz:

Community-Statistik

in 47 Bibliotheken

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks