Jutta Wilke

 4,2 Sterne bei 794 Bewertungen
Autorin von Wie ein Flügelschlag, Holundermond und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jutta Wilke (©privat)

Lebenslauf von Jutta Wilke

Jutta Wilke wurde 1963 in Hanau geboren und wuchs mit einer Schwester in Ronneburg auf, wo sie die Grundschule besuchte. Danach wechselte sie auf die Gesamtschule Langenselbold und anschließend auf die Hohe Landesschule in Hanau. 1982 machte sie ihr Abitur und studierte Jura an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Zwölf Jahre arbeitete sie als Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht, bevor sie 2004 ihre Tätigkeit als freie Autorin aufnahm. Heute lebt Jutta Wilke mit fünf Kindern und ihrem Lebensgefährten in Hanau und betreibt neben der Autorentätigkeit mit ihrem Partner ein Projekt zur Förderung der Salonkultur in Hanau. Außerdem leitet sie das Forum „Schreibwelt“ für deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautoren. Sie gibt Kurse im kreativen Schreiben für Kinder und Jugendliche und ist aktiv bei der Leseförderung bei Kindern. Wilke ist außerdem Mitglied der Autorenvereinigung „Das Syndikat“ und bei den „Mörderischen Schwestern“. Sie ist Mitglied vieler weiterer Vereinigungen. Ihr Debüt gab Wilke mit „Holundermond“ im Jahr 2011. Für „Wie ein Flügelschlag“ erhielt die Autorin ein Arbeitsstipendium des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. 2013 wurde „Wie ein Flügelschlag“ von der Autorenvereinigung „Das Syndikat“ für den Hansjörg-Martin-Preis nominiert. Ihr Roman „Schwarz wie Schnee“ Sauerländer wurde 2013 für den Landshuter Jugendbuchpreis sowie für die Segeberger Feder nominiert. Wilkes Roman „Die inneren Werte von Tanjas BH“, erschienen unter ihrem Pseudonym Alex Haas, wurde vom Magazin Focus Spezial unter die 100 besten Bücher des Jahres 2013 gewählt. Im Dezember 2013 erhielt Wilke für ihre Arbeit an dem Romanprojekt „Roofer“ ein Arbeitsstipendium des Landes Hessen.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Tag, an dem Lotto-Werner verhaftet wurde (ISBN: 9783649615101)

Der Tag, an dem Lotto-Werner verhaftet wurde

 (4)
Neu erschienen am 16.01.2023 als Gebundenes Buch bei Coppenrath.

Alle Bücher von Jutta Wilke

Cover des Buches Wie ein Flügelschlag (ISBN: 9783473584611)

Wie ein Flügelschlag

 (225)
Erschienen am 01.01.2014
Cover des Buches Holundermond (ISBN: 9783815753057)

Holundermond

 (136)
Erschienen am 16.02.2011
Cover des Buches Dornenherz (ISBN: 9783649613701)

Dornenherz

 (135)
Erschienen am 01.01.2014
Cover des Buches Roofer (ISBN: 9783649615095)

Roofer

 (77)
Erschienen am 14.06.2017
Cover des Buches Schwarz wie Schnee (ISBN: 9783867408004)

Schwarz wie Schnee

 (74)
Erschienen am 28.02.2017
Cover des Buches Das Karlgeheimnis (ISBN: 9783649615118)

Das Karlgeheimnis

 (56)
Erschienen am 04.06.2021
Cover des Buches Rebella - Bitte zweimal Wolke 7 (ISBN: 9783815753132)

Rebella - Bitte zweimal Wolke 7

 (23)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Herzschlagzeilen (ISBN: 9783649610250)

Herzschlagzeilen

 (22)
Erschienen am 01.01.2014

Interview mit Jutta Wilke

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Wie fast jeder Autor schreibe ich eigentlich schon immer. Allerdings übte ich viele Jahre lang „nebenher“ noch einen anderen Beruf aus: Ich war Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht. Nach der Geburt meines vierten Kindes (inzwischen sind es fünf) hängte ich meine Robe endgültig an den Nagel. Das war im Jahr 2004. Damals begann ich damit, mein Schreiben zu vertiefen und es zu einem Beruf auszubauen. Ich wollte Kinder – und Jugendbuchautorin werden und heute kann ich sagen: Ich bin es geworden. Schon relativ früh bekam ich Aufträge für Kurzgeschichten, Gutenachtgeschichten, Adventskalendergeschichten u.ä. Diese Geschichten wurden von Lingoli und dem Velber-Verlag veröffentlicht. Ich schickte völlig blauäugig eine Idee für einen Erstleser an den Duden-Verlag und hatte unglaubliches Glück: Der Verlag wollte meinen Erstleser machen und hatte sogar weitere Aufträge für mich. Der Erstleser (Klarer Fall für Anna Blum) ist gerade erschienen, weitere Bilderbücher für Duden folgen im März 2011. In all der Zeit arbeitete ich nebenher an meinem ersten Roman. Holundermond ist ein Abenteuerroman für Kinder ab 10 und erscheint in diesen Tagen im Coppenrath-Verlag. Zu dem Buchvertrag hat mir meine Agentin Michaela Hanauer von der Literatur Agentur Hanauer verholfen, die von Anfang an von meinem Manuskript begeistert war und sich sehr dafür eingesetzt hat.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Inspirieren und beeindrucken sind ja zwei ganz verschiedene Dinge. Inspiriert werde ich sicher in irgendeiner Weise von jedem Autor, den ich lese. Und da ich manchmal mehrere Bücher parallel lese, kann ich die gar nicht alle aufzählen ;-) Beeindruckt bin vor allem von den Autoren, die nicht aufgeben. Egal, wie berühmt oder nicht berühmt sie sind. Ich leite ja Deutschlands größtes Forum für Kinder- und Jugendbuchautoren "http://www.schreibwelt.net" www.schreibwelt.net) und staune immer wieder, wie hartnäckig alle Forumsmitglieder am Schreiben dranbleiben, wie sehr sie kämpfen, um ihren Traum vom Schreiben verwirklichen zu können, wie oft sie bei Rückschlägen immer wieder aufstehen.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Ich glaube, diese Ideen lauern auf der Straße. Oder hinter Mauern. Vielleicht auch im Wald oder im Gebüsch. Jedenfalls springen sie mich manchmal ganz unvermutet an, sind plötzlich da, obwohl vorher weit und breit nichts zu sehen war. Meine Ideen liefert mir das Leben. Ich glaube wirklich, die Geschichten sind alle schon da. Es ist mehr der Filter, durch den wir die Welt betrachten, der dafür sorgt, ob wir diese Geschichten erkennen können oder nicht.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Ich habe natürlich eine Homepage ( "http://www.juttawilke.de" www.juttawilke.de). Außerdem gibt es eine Homepage zu meinem ersten Roman ( "http://www.holundermond.de" www.holundermond.de). Noch wichtiger aber ist mein Werkstattblog ( "http://www.juttawilke.blogspot.com" http://www.juttawilke.blogspot.com) über den ich tatsächlich auch mit Lesern kommunizieren kann. Allerdings habe ich auch einen Facebook- und einen Twitter-Account, letzteren nutze ich aber zu selten, mir fehlt schlicht die Zeit dafür.

Wann und was liest Du selbst?

Ich lese eigentlich irgendwie immer. Also in jeder freien Minute. Und wenn du dich jetzt fragst, wo ich die zwischen fünf Kindern und Schreibprojekten noch finde, kann ich nur antworten: Das frage ich mich auch oft. Trotzdem wird unser Haus immer voller von gelesenen Büchern und wird wohl bald aussehen, wie das Haus von Eleanor in Tintenherz (Cornelia Funke) Irgendwie finde ich wohl doch noch jede Menge Lücken, die ich mit dem Lesen von Büchern füllen kann. Parallel höre ich auch gerne Hörbücher, denn das geht auch beim Putzen ;-) Ich lese zu 80 % Kinder- und Jugendbücher. Nicht einmal so sehr wegen der Marktanalyse, sondern weil ich sie wirklich gerne lese. Hier lese ich alles, was mir unter die Finger kommt und natürlich fast alle Neuerscheinungen meiner Forumskollegen. Bei den Erwachsenenbüchern lasse ich mich dann ein wenig von Rezensionen oder Empfehlungen leiten, z.B. interessieren mich jetzt aktuell die Bücher, die für den Leipziger Buchpreis nominiert worden sind.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jutta Wilke

Cover des Buches Der Tag, an dem Lotto-Werner verhaftet wurde (ISBN: 9783649615101)
blaustrumpfines avatar

Rezension zu "Der Tag, an dem Lotto-Werner verhaftet wurde" von Jutta Wilke

Lotto-Werners großes Los
blaustrumpfinevor 2 Stunden

Finja und Emil haben wohl schon in einem früheren Krimi ("Das Karlsgeheimnis") gemeinsam miteinander ermittelt, was mir allerdings bei der Lektüre dieses Buches nicht bewusst und auch nicht Voraussetzung war. In diesem Band geht es nun um Lotto-Werner, der seiner Angebeteten Gerda Wischnewski einen Antrag machen möchte, da sie für ihn, den begeisterten Lottospieler, den größten Jackpot überhaupt darstellt. Doch kaum will er ihr am Büdchen um die Ecke den Verlobungsring überreichen, wird er plötzlich von zwei Polizisten festgenommen!

Wie gut, dass Finja und Emil schon ein eingespieltes Ermittlungsteam sind: Die beiden machen sich sofort mit Unterstützung der Nachbarn und Freunde ans Werk, um herauszufinden, was Lotto-Werner eigentlich vorgeworfen wird und wie sie ihm helfen können. Dabei spielt auch Juma, eine neue Klassenkameradin von Emil mit pinker Haarsträhne, eine Rolle, die anfangs für Eifersüchteleien sorgt, sich aber bald als sehr taugliche Detektivkollegin entpuppt. Und auch Hund Watson wird in die Ermittlungen eingebunden.

Das junge Ermittlungsteam bekommt es bei der Aufklärung des Falles mit allerlei Schwierigkeiten und interessanten Charakteren zu tun: einem dementen ehemaligen Anwalt, der auch schon mal im Herzchenpyjama durch die Straßen läuft, einer adligen Pudelbesitzerin mit einem Faible für die Farbe Lila und einem erstaunlich akrobatischen Gärtner. Selbstgeschriebene Steckbriefe und die liebevollen Zeichnungen von Ulf K. quer durch das ganze Buch illustrieren die teils skurrilen Charakterdarstellungen.

Dank der lebendigen, unterhaltsamen Sprache von Jutta Wilke gestaltet sich die Lektüre äußerst kurzweilig. Neben der Kriminalgeschichte kommt es auch zu allerlei romantischen Szenen, da Lotto-Werner nicht der Einzige bleibt, der sich im Laufe der Geschichte verliebt. Und auch wenn bis zum Ende kein abgerissener Finger mehr auftaucht (was Emil eigentlich als Hauptvoraussetzung für einen gelungenen Krimi ansieht), macht das Buch von vorne bis hinten einfach Spaß!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Tag, an dem Lotto-Werner verhaftet wurde (ISBN: 9783649615101)
Ramgardias avatar

Rezension zu "Der Tag, an dem Lotto-Werner verhaftet wurde" von Jutta Wilke

Viel Spannung rund ums Büdchen
Ramgardiavor 3 Tagen

Nachdem Finjas Mama ausgezogen ist, lebt sie mit Papa, der bei der Müllabfuhr arbeitet, und ihrem Hund Watson zusammen. Sie findet, dass die drei ein gutes Team abgeben. Sie ist mit Emil befreundet, dessen Mama ein Büdchen hat.

In diesem Büdchen treffen sich immer wieder ungewöhnlich Bewohner aus der Umgebung. Karl, der ehemalige Besitzer des Büdchens hilft immer gerne aus, der demente ehemalige Rechtsanwalt läuft gerne im Schalfanzug herum und Lotto-Werner möchte seine Gisela heiraten. Alle sind vertraut miteinander und unterstützen sich.

Doch als Lotto-Werner seinen Antrag machen möchte, wird er unerwartet verhaftet. Finja, als Profidetektivin mit feststehenden Regeln, ist von seiner Unschuld überzeugt, wie alle im Kiez. Doch wer könnte Werner Übles wollen und den Verlobungsring als gestohlen melden. 

Juma eine Mitschülerin von Emil hilft den beiden bei ihren Überlegungen, sie ist mit ihrem rosa Sachen und dem Glitzer gar nicht Fenjas Typ, doch sie hat auch schöne blaue Augen und eine coole pinke Strähne. 

Fenja erzählt uns die Geschichte und so erfahren wir von ihren sehr vielfältigen Gefühlen. Wir nehmen aber auch an ihren Überlegungen als Detektivin teil. Das spannende Text liest sich richtig gut, Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen Übersicht und eine kleinen Bild. Im Buch sind Zeichnungen und Steckbriefe der einzelne Figuren zu sehen. Das lockert die Erzählung sehr schön auf und man kann sich alles gut einprägen.

 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Tag, an dem Lotto-Werner verhaftet wurde (ISBN: 9783649615101)
Fernweh_nach_Zamoniens avatar

Rezension zu "Der Tag, an dem Lotto-Werner verhaftet wurde" von Jutta Wilke

Liebe liegt in der Luft ...
Fernweh_nach_Zamonienvor 14 Tagen

Inhalt:

Finja ist genervt!

Alle um sie herum scheinen komplett durchzudrehen:

Ihr Vater hat eine geheimnisvolle Freundin und keine Zeit mehr für sie, ihr bester Freund Emil spricht nur noch von der neuen Mitschülerin Juma und Lotto-Werner plant einen romantischen Heiratsantrag.

Ausgerechnet im entscheidenden Moment wird er überrumpelt und verhaftet.

Nun gilt es, einen verzwickten Fall zu lösen und Lotto-Werners Unschuld zu beweisen ...


Illustrationen:

Eine Vignette leitet das jeweilige Kapitel ein und alle paar Seiten findet sich eine ganzseitige Zeichnung, um das Gelesene zu ergänzen. 

Die Illustrationen von Ulf K. sind reduziert und modern. Trotz weniger Striche hat man alle Charaktere sogleich vor Augen und kann in ihren Gesichtern Gefühle und Sorgen ablesen.

Gerade wegen der schlichten Gestaltung in schwarz-weiß, wirken die Zeichnungen ausdrucksstark. 

Besonders gefällt die Szenerie im Buchvorsatz: rund um das Büdchen stehen (fast) alle Bewohner des Viertels, die man im Laufe des Abenteuers per Steckbrief näher kennenlernt. 


Altersempfehlung:

ab 10 Jahre


Mein Eindruck:

Dies ist das zweite Abenteuer von Emil und Finja. Vorkenntnisse sind aber nicht erforderlich.

Was mir sehr gefällt, sind die Überschriften zum Kapitelbeginn. Hier liefert eine Kurzfassung eine Vorschau auf die kommenden Ereignisse ohne zuviel zu verraten:

"1. Kapitel - In dem eine geheime Botschaft leider halb aufgefressen wird, alle nur noch von der Liebe reden und Lotto-Werner sich merkwürdig benimmt..."

Zudem gibt es immer wieder Seiten aus "Finjas Detektivinnen-Notizbuch" zu lesen. Das aufgeschlossene und wissbegierige Mädchen hat hier neben Detektivregeln Emils Steckbriefe aus dem letzten Fall übernommen, teilweise ergänzt und geändert.

Lesende erfahren auf unkomplizierte Art einiges über die Menschen in Finjas Umfeld: Karl, den ehemaligen Besitzer des Büdchens, Lotto-Werner und sein Schwarm Frau Wischnewski oder der "Alte aus der Dreizehn", der aufgrund von Demenz seinen eigenen Namen nicht mehr kennt und auch im Herzchen-Pyjama vor die Tür geht.

Aus eigener Sicht und auf humorvolle und fröhlich-freche Art werden die rasanten Ereignisse geschildert.

Eigentlich schreibt Emil noch immer an seinem Krimi, doch die ganze Liebe in der Luft inspiriert ihn zu einem Liebesroman ... selbstverständlich mit einem fesselnden Twist. Gemeinsam mit  Nachwuchsdetektivin Finja, ihrem Hund Watson und der neuen Freundin Juma werden Lesende hineingezogen in einen spannenden Kinderkrimi.

Neben der eigentlichen Ermittlung finden auch erstes Verliebtsein und zweiter Frühling sowie Eifersucht und tiefe Traurigkeit einen Platz in der Geschichte.

Da scheinbar alle im Viertel ihren Verstand verloren haben, ermittelt Finja schon bald auf eigene Faust. Doch erkennt sie schnell, dass sie auf Emil nicht verzichten kann und dass Juma (mit ihren unfassbar strahlend blauen Augen, ihren Glitzer-T-Shirts und der coolen pinken Haarsträhne) gar nicht so übel ist.

Zudem werden in diesem ungewöhnlichen Kinderkrimi auch ernstere, traurige Gedanken zu Obdachlosigkeit, alleinerziehenden Eltern, Demenz und Alterseinsamkeit thematisiert.

Dank der charmant-schrägen Charaktere, ihrem unerschütterlichen Zusammenhalt und der spannenden Ermittlung ein faszinierendes und zugleich herzerwärmendes Lesevergnügen!


Fazit:

Auch Emils und Finjas zweiter Fall entpuppt sich als spannende Geschichte, die über eine reinen Kinderkrimi hinaus noch viel mehr zu bieten hat!

Ausdrucksstarke Illustrationen und Steckbriefe erwecken die herrlich skurrilen Charaktere zum Leben.

Eine Leseempfehlung für Jung und Alt, Mädchen und Jungen!


... 

Rezensiertes Buch: "Der Tag, an dem Lotto-Werner verhaftet wurde" aus dem Jahr 2023

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Finja ist sauer! Ihr Papa hat keine Zeit mehr für sie und Emil hat nur noch Augen für seine neue Freundin Juma. Überhaupt scheinen alle im Viertel den Verstand verloren zu haben. Kreuz und quer wird sich verliebt. Und dann wird auch noch Lotto-Werner verhaftet!

Zum Glück ist Finja eine echte Detektivin und wird diesen Fall lösen.
Und zwar ganz allein!

Hallo zusammen,

nach „Das Karlgeheimnis“ folgt nun ein weiterer rätselhafter Kinderkrimi aus der Feder der Geschichtenerzählerin und ehemaligen Anwältin Jutta Wilke: „Der Tag, an dem Lotto Werner verhaftet wurde“. Gewitzte Illustrationen von Comiczeichner Ulf K. zieren auch das zweite Abenteuer von Emil und Finja.

Zum Inhalt:

Finja ist sauer! Ihr Papa hat überhaupt keine Zeit mehr für sie und Emil hat nur noch Augen für seine neue Freundin Juma. Überhaupt scheinen alle im Viertel den Verstand verloren zu haben. Kreuz und quer wird sich verliebt. Und dann wird auch noch Lotto-Werner verhaftet!

Zum Glück ist Finja eine echte Detektivin und wird diesen Fall lösen. Und zwar ganz allein! Auf einen Freund wie Emil kann sie nämlich gut verzichten – und erst recht auf diese Juma mit den unfassbar blauen Augen und der coolen pinken Haarsträhne … Oder etwa nicht?

Jetzt freuen wir uns aber erstmal auf eure spannenden Bewerbungen und eine knobelige Leserunde!

Rätselhafte Grüße

Lea und das Coppenrath Team

225 BeiträgeVerlosung beendet
Alinescots avatar
Letzter Beitrag von  Alinescotvor 2 Stunden

Das Ermitteln, das Mitraten, das jede Figur etwas verbergen könnte, das Kombinieren. Das alles mag ich an Krimis. Und dabei ist es egal ob es Krimis für Kinder oder Erwachsene sind.

Hallo liebe Jugendbuch und Wanderpaket Fans!!!


Nachdem ich 4 Jahre ein Wanderpaket für Jugendbücher betreut habe, wurde mir vorgeschlagen einen eigenen Thread zu diesem Thema zu erstellen :) Das ist eine sehr gute Idee und hier ist er schon ;)


Regeln Wanderpaket „Jugendbücher“


1. Schreibt im Thread einen Beitrag, dass ihr gern mitmachen möchtet. 


2. In der Liste wird euer Nickname erscheinen.


3. Für jedes Jugendbuch, das ihr rausnehmt, müsst ihr ein gleichwertiges Jugendbuch hineinlegen. Dabei bitte auch darauf achten, das in der Regel Hardcover gegen Hardcover und Taschenbuch gegen Taschenbuch getauscht wird. Außerdem ist es möglich ein HC gegen zwei TB zu tauschen. Es dürfen auch Leseexemplare und Selfpublishing - Bücher reingelegt werden. Achtet auch auf eine Altersangabe ab 12 Jahre. 


Andere Genre haben im Paket nichts zu suchen!!!


4. Die Bücher sollten zwischen 2000 und 2022 erschienen sein. Wenn z.B ein topaktuelles Buch aus dem Jahr 2021 entnommen wurde, sollte auch ein topaktuelles Buch aus 2021 wieder reingelegt werden. Bei älteren Büchern sollte das neu reingelegte Buch nur höchstens 2 Jahre abweichen. 


Deutlich ältere Bücher und Mängelexemplare dürfen gerne als Zusatzbücher mit reingelegt werden. Bei Zusatzbücher, die entnommen werden, muss nicht zwingend ein Tauschbuch wieder ins Paket gelegt werden.


Bitte legt von einer Reihe auch nur jeweils 2 Bände in das Paket, da mehrere Bände einer Reihe zu viel Platz im Paket benötigen und sich evtl. dann kein Abnehmer findet.


5. Legt auch eine kleine Beigabe für euren Nachfolger rein z.B. Tee, Süßes, Lesezeichen usw. So hat er trotzdem etwas, worüber er sich freuen kann, auch wenn er vielleicht kein Buch findet.


6. Eine Liste liegt im Paket, dort tragt ihr dann bitte euren Nicknamen ein und die Bücher, die ihr entnehmt - sowie die Bücher, die ihr reinlegt.


7. Zustand der Bücher: Die Tauschbücher sollten in einem guten Zustand sein. Sie können natürlich gebraucht sein, sollten aber nicht allzu große Mängel enthalten (nicht erlaubt: zerfledderte, total befleckte, stark verknickte Bücher usw.). Denkt einfach daran, über welche Bücher Ihr selbst euch noch freuen würdet. Auch bei den Zusatzbüchern sollten strenge Gerüche und extreme Verschmutzungen vermieden werden, da sich das sonst gern auf den restlichen Inhalt des Pakets überträgt.


8. Versand: Das Paket sollte immer schnellstmöglich an den nächsten Teilnehmer weitergeschickt werden (Adresse des Nachfolgers bitte selbständig erfragen), denn alle warten und freuen sich ja auf das Paket. Maximal sollte das Paket jedoch höchstens 7 Tage bei einem Teilnehmer verbringen.


Am günstigsten wäre der Versand über Hermes - als M Paket für 5,89€, wenn der Paketschein online ausgedruckt wird :)



Der Paketpreis ist dort unabhängig vom Gewicht. Das maximal zulässige Gewicht hängt von der gewählten Versandart und vom Versandland ab. Für Deutschland beträgt es 25 kg bei “Abgabe im PaketShop“ und 31,5 kg bei “Abholung an der Haustür“.


Zum Vergleich - über DHL wäre der Versand dann deutlich teurer (16,49€ über 10 kg)!


9. Leider können aufgrund der Kosten nur Teilnehmer aus Deutschland mitmachen.


10. Jeder Teilnehmer schreibt bitte kurz im Thread, wenn er das Paket erhalten hat, damit das in der Liste vermerkt werden kann. Der Versender  teilt dem Empfänger und mir die Sendungsnummer des Pakets zur Sendungsverfolgung mit. Versendet wird entweder mit der Deutschen Post oder per Hermes.


11. Jeder Teilnehmer sollte nach Erhalt des Päckchens im Thread kurz über die Bücher und Beigaben, die man entnommen hat - gern mit Fotos – berichten. 


12. Über die Bücher und Beigaben, die noch im Paket sind bzw. solche, die man noch dazu legt, sollte man aber nichts verraten. Der Inhalt soll ja für den jeweiligen Empfänger eine Überraschung bleiben.


13. Zwischendurch werde ich das Paket immer mal wieder zu mir senden lassen, damit ich es durchschauen kann. Bei Problemen oder wenn euch der Inhalt des Pakets nicht in Ordnung vorkommt, schreibt mir bitte umgehend eine Nachricht.


14. Wer häufiger mitmachen möchte, der sollte dies bitte im Thread mitteilen, dann werde ich das sehr gerne berücksichtigen.


15. Wer sich nicht an die Regeln hält, darf nicht mehr mitmachen! 

Aber das versteht sich von selbst.


Nach all den Regeln, die leider nötig sind, wünsche ich EUCH nun ganz viel Spaß :)

LeoLoewchen



Hier die Teilnehmer-Liste!

Regeln findet ihr hier und im Paket. Außerdem hänge ich die entnommenen Bücher an :)


Jeder besorgt sich eigenständig die Adresse des nächsten Teilnehmers, damit es auch zügig weitergeht.


Aktueller Stand :

---ZWISCHENSTOPP--- erhalten + verschickt

denise7xy - erhalten + verschickt

Frea - erhalten + verschickt

Anna0807 - erhalten + verschickt

---ZWISCHENSTOPP-- erhalten + verschickt

Sternchenschnuppe - erhalten

FranziskaBo96

Wolly

---ZWISCHENSTOPP---

Schattentochter

Musikpferd

Stinsome

katze-kitty

---ZWISCHENSTOPP---

Anna0807

Sternchenschnuppe

Frea

Wolly

Lissa342

---ZWISCHENSTOPP---

1007merle

denise7xy



























934 Beiträge
FranziskaBo96s avatar
Letzter Beitrag von  FranziskaBo96vor 5 Stunden

Da hast du ja viel Schönes gefunden. "Soul Food" und "We are the Wildcats" hätte ich glaube ich auch behalten.

Freue mich schon, wenn das Paket zu mir kommt :)

Zum Thema

Emil steckt in der Klemme! Erst nimmt ihm seine Lehrerin sein Notizbuch weg und jetzt verschwindet Karl auf geheimnisvolle Weise. Dabei ist er Emils größter Fan! Denn Emil ist Krimiautor. Aber dieser Fall ist für ihn allein zu knifflig. Zum Glück gibt es Finja! Die ist eine richtige Detektivin wie Sherlock Holmes und hat sogar einen Hund namens Watson. Ob sie das Rätsel lösen können?

Hallo zusammen,


unsere Detektivgeschichte "Das Karlgeheimnis" von Jutta Wilke hat jede Menge Spürsinn und Humor im Gepäck! Die einzigartigen Illustrationen von Ulf K. machen das Kinderbuch zu einem kniffligen Rätsel für Kinder ab 10 Jahre. 


Zum Inhalt:

Drei Spürnasen mit Herz und Humor

Emil steckt so richtig in der Klemme! Erst nimmt ihm seine Lehrerin, die fiese Bertram, sein Notizbuch weg und jetzt verschwindet auch noch Karl auf geheimnisvolle Weise. Dabei ist er nicht nur der einzige Erwachsene, der Zeit für Emil hat, sondern auch Emils größter Fan. Emil ist nämlich Krimiautor. Aber dieser Fall ist für ihn allein zu knifflig. Zum Glück gibt es Finja! Die ist eine richtige Detektivin wie Sherlock Holmes und hat sogar einen Watson (ihren Hund). Ob sie gemeinsam das Rätsel lösen können?


Wir freuen uns, gemeinsam mit euch, Emil, Finja und Watson auf Spurensuche zu gehen. Lasst uns gemeinsam das Rätsel um Karls Verschwinden lösen! 


Wir sind gespannt auf eure Bewerbungen und auf die darauffolgende Leserunde!


Viele Grüße

Natalie und das Coppenrath-Team

349 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  leni_liest28vor einem Jahr

Leider haben wir das Buch im Schwimmbad verloren, sodass wir das Buch nicht bis zum Ende lesen konnten. Trotzdem möchten wir die Eindrücke des bis dahin gelesenen Teils wiedergeben:
Uns sind vor allem die schön gestalteten Steckbriefe in Erinnerung geblieben. Das macht es auch leicht, sich die Personen besser vorstellen und merken zu können. Leider wird Emil in seinen Erzählungen häufiger unterbrochen. Dadurch, finde ich zumindest, kann man vor allem als Kind schnell den roten Faden verlieren.
Ich finde ich es mutig, die schwierige Situation von Emil aufzugreifen!

Schade, dass wir nicht herausfinden konnten, ob Emils Vorhaben gelang.

Wir möchten uns bedanken, dass wir Teil dieser Leserunde sein durften!

Zusätzliche Informationen

Jutta Wilke wurde am 07. März 1963 in Hanau (Deutschland) geboren.

Jutta Wilke im Netz:

Community-Statistik

in 1.031 Bibliotheken

auf 177 Merkzettel

von 11 Leser*innen aktuell gelesen

von 25 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks