Jutta Wilke Rebella - Bitte zweimal Wolke 7

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(9)
(8)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rebella - Bitte zweimal Wolke 7“ von Jutta Wilke

Hamburg, ich komme! Endlich Sommerferien. Endlich Kim (meine allerbeste Freundin) wiedersehen. Endlich Stefan (Typ meiner schlaflosen Nächte) erobern. So zumindest sieht Karos Plan aus ... bis Kim plötzlich anfängt, sich durch die Cyber-Welt zu knutschen ... ein paar Kilos zu viel Karos feste Vorsätze ins Wanken bringen ... Und warum ist Stefan plötzlich gar nicht mehr so traumhaft schön und unwiderstehlich? Der temporeiche und witzige Roman mit Themen die Teenagermädchen am meisten interessieren!

Sehr empfehlenswertes Buch,sowohl für Jugendliche,als auch für Erwachsene.

— LostHope2
LostHope2

Geschichte für Mädchen ab 13 Jahren

— saskia_heile
saskia_heile

Love Cover! Macht euch ein Gummibärchen Tütchen auf und lest es! Für Jung und Alt, die in ihre Zeit zurückreisen möchten * . * Absolut Muss!

— BuecherFeenkiste
BuecherFeenkiste

Tolle Autorin, gefällt mir sehr.

— katja_piel
katja_piel

Stöbern in Jugendbücher

Die Perfekten

Also ich fasse nochmal kurz zusammen, ein sehr gutes Buch was mich unterhalten konnte, mich jedoch gleichzeitig an ein paar andere Dystopien

Soley-Laley

Moon Chosen

Leider eine Enttäuschung.

charlie_books

The Promise - Der goldene Hof

Wirklich tolles & interessantes Buch, dass einen unvorhersehbaren Handlungsverlauf beinhaltet, aber trotzdem nicht perfekt ist!

cityofbooks

Kieselsommer

Ein tolles Sommerbuch mit einer sommerlichen Atmosphäre

rosazeilen

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

sehr gelungener zweiter Teil!

Jenny_Loves_books

This Love has no End

Der Schreibstil ist super, aber die Geschichte ist sehr verwirrend und ein wenig merkwürdig. Trotzdem mag ich Tommy Wallachs Gedanken.

AhernRowlingAusten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bitte zweimal Wolke 7" von Jutta Wilke

    Rebella - Bitte zweimal Wolke 7
    LostHope2

    LostHope2

    20. August 2017 um 00:44

    Karo ist 15 und freut sich schon auf die Sommerferien, denn dann fährt sie zu ihrem Vater nach Hamburg. Dort kann sie auch endlich ihre beste Freundin Kim und ihren heimlichen Schwarm Stefan wiedersehen. Doch dann kommt alles anders. Sie muss in den Ferien Latein üben und findet ihren Nachhilfelehrer Alex auch noch süß, mit Stefan läuft es am Ende auch nicht so, wie sie sich das vorgestellt hat und ihr Vater will seine neue Freundin Anna heiraten, die obendrein auch noch ein Kind erwartet.Die Geschichte ist sehr interessant. Das Buch ist sehr leicht geschrieben, da es für Jugendliche ist. Es ist aus der Reihe Rebella. Die Geschichte ist in sich geschlossen, sodass man keine Angst haben muss, etwas zu verpassen. In dem Buch geht es um Liebe, typische Teenagerprobleme und erste Erfahrungen mit Sex. Das Cover ist hübsch gemacht, dort sieht man zwei Mädchen, wahrscheinlich Karo und Kim, in schwarz, die Rücken an Rücken vor einem blauen Hintergrund stehen. Der Titel steht in einer Sprechblase und oben ist ein Band, was ein schwarzhaariges Mädchen, wahrscheinlich Rebella, zeigt. Leider ist das Buch sehr schnell vorbei. Was wiederum nicht so schön ist. Doch allgemein ist das Buch sehr zu empfehlen. Auch für Menschen, die älter als 16 sind. Wahrscheinlich werde ich noch weitere Bücher der Reihe lesen und gebe dem Buch 5 Sterne.

    Mehr
  • Süß geschrieben.

    Rebella - Bitte zweimal Wolke 7
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. April 2015 um 14:25


  • Teenies in Love....

    Rebella - Bitte zweimal Wolke 7
    saskia_heile

    saskia_heile

    02. April 2015 um 19:46

    *INHALT* Hamburg, ich komme! Endlich Sommerferien. Endlich Kim (meine allerbeste Freundin) wiedersehen. Endlich Stefan (Typ meiner schlaflosen Nächte) erobern. So zumindest sieht Karos Plan aus ... bis Kim plötzlich anfängt, sich durch die Cyber-Welt zu knutschen ... ein paar Kilos zu viel Karos feste Vorsätze ins Wanken bringen ... Und warum ist Stefan plötzlich gar nicht mehr so traumhaft schön und unwiderstehlich? Der temporeiche und witzige Roman mit Themen die Teenagermädchen am meisten interessieren! *FAZIT* Eine Geschichte für Mädchen ab 13 Jahren. Es dreht sich viel um die erste große Liebe, Gefühle und das man sich doch täuschen kann. Karo verbringt ihre Sommerferien bei ihrem Papa in Hamburg, dort wohnt auch ihre beste Freundin Kim die sie bei alles unterstützt. Karo hat nur eines im Kopf und zwar Stefan, doch merkt sie nicht das da was nicht stimmt. Sie erlebt viele Höhen und Tiefen die ein Teenie nur durchmachen kann. Ich fand sie lesenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Bitte zweimal Wolke 7" von Jutta Wilke

    Rebella - Bitte zweimal Wolke 7
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    18. October 2012 um 17:20

    Seit Wochen schon freut sich die 15 jährige Karo auf die Sommerferien. Endlich kann sie ihren Vater in Hamburg besuchen, Zeit mit ihrer besten Freundin Kim verbringen und Stefan wieder sehen, von dem sie ohne Ende schwärmt. Leider muss sie schnell feststellen, dass Realität und Träume nicht immer identisch sind. Ihr Vater hat eine neue Freundin, täglich muss sie Latein-Nachhilfe nehmen und auch Stefan entpuppt sich immer weniger als der Junge ihrer Träume. Was ist nur schief gelaufen? Karo wollte doch einfach nur auf Wolke 7 schweben. "Bitte zweimal Wolke 7" ist ein Roman der Rebella-Reihe, der jedoch in sich abgeschlossen ist und somit keine Verbindung zu den anderen Büchern dieser Serie aufweist. Altersmäßig falle ich nicht mehr in die Zielgruppe der 12-16 Jährigen, aber Jutta Wilkes Romane konnten mich bisher immer begeistern und da ich des Öfteren sehr gerne ins Jugendbuch-Genre eintauche, war ich auf Karos Ferienchaos gespannt. "Hat man je Romantischeres gehört? Der Held spuckt seiner Liebsten vor dem nächsten Tauchgang in die Taucherbrille." (Seite 139f.) Wie immer trifft die Autorin mit ihrem Schreibstil den Nerv der angestrebten Leserschaft. "Bitte zweimal Wolke 7" bieten einen leichten, flüssig zu lesenden und absolut witzigen Erzählstil. Die Geschehnisse werden aus Karos Sicht geschildert und besonders der Anfang ist sehr humorvoll und brachte mich oft zum Schmunzeln und Lachen. Fast jedes junge Mädchen wird sich mit der sympathischen Protagonistin identifizieren können und auch die Probleme, die sie in ihrem Leben bewegen, sind nichts Unbekanntes. Wer kennt es nicht, das emotionale Wirrwarr, ausgelöst durch Familie, Freunde, Schule und Liebe. Karo muss ihren Platz im Leben erst einmal suchen und dabei lernen auf ihr Bauchgefühl zu vertrauen, denn manche Dinge klingen in der Theorie viel besser, als sie in der Praxis wirklich sind. Jutta Wilke hat sich tolle Nebenhandlungen ausgedacht, die sich perfekt miteinander verbinden und sich mit dem Hauptstrang der Geschichte zu einer unterhaltsamen Story vereinen. Mir war fast von Anfang an klar, wie der Roman ausgehen wurde und ich sollte recht behalten. Allerdings muss man dazu auch sagen, dass ich doppelt so alt bin, wie die angestrebte Zielgruppe, und das jugendliche Mädchen sicherlich die ein oder andere Überraschung im Roman erleben werden. Obwohl ich diese Effekte nicht hatte, habe ich die Geschichte um Karo aufgrund des Humors, der Lebendigkeit, der authentischen Schilderungen und der interessanten Charaktere geliebt. Besonders schön und ansprechend ist auch die Aufmachung des Buches. Der Roman besitzt abgerundete Ecken, die Sprechblase hat einen Glitzerrand und oben am Cover wird das Rebella-Zeichen von einer Spitzenbordüre umrahmt. Hinzu kommen interessant gestaltete Kapitelüberschriften und am Ende des Buches befindet sich ein Rezept für Glückskekse, die im Roman eine Rolle spielen. All dieses rundet das schöne Buch perfekt ab. Fazit: Eine tolle Geschichte für junge Mädels, die Karo auf ihren frechen Erlebnissen in den Sommerferien begleiten möchten. Gebundene Ausgabe: 256 Seiten Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1., Aufl. (August 2011) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3815753139 ISBN-13: 978-3815753132 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre

    Mehr
  • Rezension zu "Bitte zweimal Wolke 7" von Jutta Wilke

    Rebella - Bitte zweimal Wolke 7
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. May 2012 um 13:10

    Inhaltsangabe: Hamburg, ich komme! Endlich Sommerferien. Endlich Kim (meine allerbeste Freundin) wiedersehen. Endlich Stefan (Typ meiner schlaflosen Nächte) erobern. So zumindest sieht Karos Plan aus ... bis Kim plötzlich anfängt, sich durch die Cyber-Welt zu knutschen ... ein paar Kilos zu viel Karos feste Vorsätze ins Wanken bringen ... Und warum ist Stefan plötzlich gar nicht mehr so traumhaft schön und unwiderstehlich? Über die Autorin: Jutta Wilke wurde 1963 in Hanau am Main geboren. Aufgewachsen auf dem Land am Fuß der Ronneburg lebt sie seit 1984 wieder in Hanau. Nach ihrem Jura-Studium in Frankfurt/Main arbeitete Jutta Wilke 12 Jahre als Rechtsanwältin, bevor sie ihre Robe mit der Geburt ihres vierten Kindes endgültig an den Nagel hängte. Seit 2007 arbeitet Jutta Wilke als Autorin für Kinder- und Jugendliteratur. Die inzwischen fünffache Mutter schreibt Gutenachtgeschichten, Vorlesegeschichten, Erstlesertexte, Geschenkbüchlein und auch Abenteuerromane, Liebesromane und Krimis für Jugendliche. (Quelle: Lovelybooks) Meine Meinung: Ich kannte Rebella, dieses Mädchen vorher noch garnicht. Habe es erst im Buchladen entdeckt, das es davon ja alles mögliche gibt und habe dann auch die Bücher dazu gesehen. Die Cover haben mich echt umgehauen. Die Rebella Buchreihe besteht aus mehreren Bänden, welche man aber in unterschiedlicher Reihenfolge lesen kann. Karos Eltern haben sich getrennt. In den Sommerferien besucht sie ihren Vater in Hamburg, wo auch ihre allerbeste Freundin lebt. Sie erleben so einiges und Karo sieht Stefan wieder, in den sie sich verguckt hat. Der Schreibstil ist einfach und sehr gut zu verstehen, es ist ja auch mehr ein Buch für die Jüngeren. Karo ist ein normales Mädchen, jedoch auch mal zickig. Ihre beste Freundin Kim gibt ihr Tipps damit sie besser aussieht, sie stylt sie ein wenig auf. Karo ist manchmal schüchtern und noch unerfahren was das erste Mal angeht. Das Cover finde ich sehr ansprechend, es ist sehr liebevoll gestaltet. Die Ecken sind abgerundet und die Farben passen wunderbar zusammen. Es ist aufjedenfall ein Hingucker im Bücherregal. Was mir überhaupt nicht gefallen hat, ist das die Autorin nicht spannend genug geschrieben hat. Es ist manchmal sehr öde und langatmig geschrieben. Die Geschichte war sehr einfach, ich wusste schon nach wenigen Seiten wie das Buch ausgeht, das hat mich sehr gestört. Fazit: Das Cover ist ein echter Hingucker. Eine Geschichte über Liebe, Freundschaft, Eifersucht und das erste Mal. Mir persönlich hat die Spannung gefehlt und ich wusste schon nach wenigen Seiten wie die Geschichte ausgeht. Inhalt: 2/5 Spannung: 2/5 Schreibstil: 4/5 Charaktere: 4/5 Cover: 5/5

    Mehr
  • Rezension zu "Bitte zweimal Wolke 7" von Jutta Wilke

    Rebella - Bitte zweimal Wolke 7
    Angela2011

    Angela2011

    05. January 2012 um 11:01

    Zunächst komme ich mal zu der Aufmachung des Covers. Oberhalb des Buches befindet sich ein Glitzerbändchen mit dem Rebella-Logo davor. Unten links werden die beiden Freundinnen Karo und Kim gezeigt. Der Titel "Bitte zweimal Wolke 7" ist in einer Wolke eingefasst, deren Rand wieder diesen schönen Glitzereffekt hat. Das Buch hat abgerundete Buchseiten und zum Schluß gibt es auch noch "Kims Glückskekse" als Rezept. Alles in allem, gefällt mir das Cover vom Coppenrath Verlag wieder sehr. Karo ist 15 Jahre alt, Vegetarierin, und ein ganz normales Mädchen mit Problemen. Ihr Vater ist nach der Scheidung nach Hamburg gezogen. Karos Mutter ist geschäftlich öfters unterwegs, und deshalb verbringt Karo ihre Sommerferien bei ihrem Vater. Sie ist froh ihre beste Freundin Kim wiederzusehen und natürlich Stefan, der Junge ihrer schlaflosen Nächte. Dann aber laufen die Sommerferien auch nicht so, wie sie es sich erhofft hatte, und merkt plötzlich, dass Stefan doch nicht so toll ist wie sie immer dachte. Der Autorin Jutta Wilke, ist mit diesem Buch ein witzig-frech-fröhlicher Jugendroman gelungen, der mit viel Liebe geschrieben wurde.Ihr Schreibstil ist erfrischend, locker und flüssig zu lesen, und die Charaktere hat sie wunderbar realistisch ausgearbeitet. Durch die Ich-Form die Jutta Wilke benutzt, fällt es einem leicht sich mit der Hauptperson Karo zu identifizieren. Zudem verdeutlicht uns die Autorin mit diesem Buch, dass man auf das hören sollte, was einem der Kopf oder das Bauchgefühl sagt. Es passieren immer neue Sachen, und das Ende ist meiner Meinung nach überraschend. Der Jugendroman enthält alles an Themen, was Mädchen in dem Alter beschäftigt. Es geht um Scheidung, das erste Mal, Liebe, Freundschaft, Probleme und herauszufinden, was wirklich wichtig ist im Leben. Auch wenn es schon einige Bücher in dieser Art gibt, hat sie sich die Autorin mit ihrem Werk davon abgesetzt. Denn jeder weiß, dass man auch mal Fehler machen muss, um zu lernen was wichtig ist im Leben. Jeder kann sich in Karo hineinversetzen, auch ich mit meinem Alter von 28 Jahren. Denn wenn man zurückblickt in die eigene Jugend, dann hatte man doch auch schonmal das ein oder andere Problem. Das finde ich auch besonders an dem Buch - das man sich auch selbst wiederfindet, und vorallem kommt man aus dem schmunzeln einfach nicht mehr heraus. Es fesselte mich bis zum Ende hin, und so hatte ich es an einem Nachmittag ausgelesen, leider viel zu schnell. Das Buch kann ich jedem Jugendlichen empfehlen, aber auch Erwachsenen, die sich noch einmal in die Zeit ihrer Jugend hineinversetzen lassen möchten.

    Mehr
  • Interview mit der Jugendbuch-Couch

    Rebella - Bitte zweimal Wolke 7
    jutta_wilke

    jutta_wilke

    23. October 2011 um 11:10

    Die Jugendbuch-Couch hat ein Interview mit mir: Autorin Jutta Wilke über ihre Arbeit, ihre Bücher, Cybersex, Facebook, Rebella und vieles mehr!

    http://www.jugendbuch-couch.de/mit-jutta-wilke.html

  • Rezension zu "Bitte zweimal Wolke 7" von Jutta Wilke

    Rebella - Bitte zweimal Wolke 7
    akoya

    akoya

    04. September 2011 um 15:14

    Inhalt: Karo ist 15 Jahre alt und fährt in den Sommerferien nach Hamburg, zu ihrem Vater und seiner Neuen, um ihre beste Freundin Kim zu besuchen und mit den „Green Fighters“ Spaß zu haben! Endlich sieht sie auch Stefan wieder, den sie so toll findet. Doch leider muss sie für ihren Vater, Lateinnachhilfe haben. In den Ferien! Das geht gar nicht, findet Karo. Noch dazu findet sie Anna, die Neue ihres Vaters, grässlich und die Sommerferien scheinen immer schlimmer zu werden. Als Stefan ihr dann näher kommt, merkt sie plötzlich, dass er doch nicht so super toll ist, wie sie immer dachte.. Meine Meinung: Bevor ich das Buch bekommen habe, habe ich mir vor einigen Monaten die Leseprobe durchgelesen. Da diese mit einem richtig fiesen Cliffhanger aufhört, konnte ich es kaum erwarten, das Buch in den Händen zu halten. Als es dann endlich so weit war, habe ich sofort angefangen weiter zu lesen. Ich habe mich regelrecht gezwungen, es mir für das Wochenende aufzusparen. Das hat zwar geklappt, aber es war trotzdem viel zu schnell vorbei. Der Schreibstil ist wieder wunderbar leicht und locker zu lesen. Die Charaktere sind sehr realistisch gehalten, meiner Meinung nach und ich konnte mich gut hineinversetzen. Gerade das fand ich so schön, man hat sich wieder, für ein paar Stunden, in die eigene „Kinder/Jugendzeit“ zurückversetzten können. Dieses Buch, war auch mein erstes von den „Rebella-Büchern“. Vorher habe ich immer gedacht, dass die Bücher für 10-12 Jährige Leserinnen sind, aber dem ist nicht so. Die Hauptprotagonistin ist 15 Jahre alt und es geht um das erste Mal. Die Bücher gehen also einen Schritt weiter, als die „Freche Mädchen-Freche Bücher“ Geschichten. Demnächst werde ich auf jeden Fall ein weiteres „Rebella-Buch“ lesen, da mir „Bitte zweimal Wolke 7“ so gut gefallen hat. Die Schriftgröße ist auch sehr angenehm und man kommt im lesen schnell voran. Die Aufmachung des Buches gefällt mir richtig gut. Das gesamte „Rebella-Sortiment“ ist einfach richtig klasse gestaltet und für junge Mädchen echt TOP!! Ich empfehle dieses Buch jungen Mädchen, genauso wie Frauen, die sich gerne wieder in die Zeit zurückversetzen möchten und einfach mal was tolles für Zwischendurch lesen wollen. Nach dem Erstlingswerk „Holundermond“, war ich sehr gespannt, etwas Neues von Jutta Wilke zu lesen. Mit ihrem zweiten Buch „Bitte zweimal Wolke 7“, ist Jutta Wilke ein weiteres tolles Buch gelungen und es steht für mich immer noch fest, dass ich sie weiter verfolgen werde und auf ihre nächsten Bücher gespannt bin. Also: Macht euch eine Tüte Gummibärchen auf und lest dieses Buch!!

    Mehr
  • Rezension zu "Bitte zweimal Wolke 7" von Jutta Wilke

    Rebella - Bitte zweimal Wolke 7
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    26. August 2011 um 23:19

    Die Sommerferien stehen vor der Tür und Karo ist happy! Endlich fährt sie zu ihrem Vater nach Hamburg, sieht ihre beste Freundin Kim wieder und Stefan. Vor allem: Stefan! Karo und Kim sind sich in Hamburg bei einer Unterschriftenaktion zugunsten der Green Fighters begegnet. Und der ziemlich niedliche Stefan war für Karo auch ein Grund der Umweltschutzgruppe beizutreten. Und nun hat Karo endlich die Gelegenheit, ihn wiederzusehen. Aber nicht nur das: Kim will mit ihr einen Tauchkurs besuchen, der von Stefan geleitet wird! Es könnten für Karo so traumhafte Ferien sein, wären da nicht noch die auferzwungenen Lateinnachhilfestunden bei dem Potter-Verschnitt Alex und Anna, die Freundin ihres Vaters, die schon bald ihre Stiefmutter werden soll. Selbst Stefan, dem sie endlich näherkommt, stellt sich als absolut widerstehlich heraus. Der Einzige, der für Karo da ist und zur rechten Zeit ein tröstendes Wort für sie hat, ist Damian17, den sie in einem Chatroom kennengelernt hat. Nur wer ist dieser »Damian17«? Als sie ihn braucht, ist er unauffindbar… Jutta Wilke erzählt in dieser leichtfüßigen Sommergeschichte ganz wunderbar von den Aufs und Abs in der Liebe, den ganz alltäglichen Problemen und kleinen Unsicherheiten, die die Protagonistin beschäftigen, vom Freud und Leid des Familienlebens – vor allem, wenn die Eltern getrennt leben, vom Wert echter Freundschaft und der Schwierigkeit, herauszufinden, was wirklich wichtig ist im Leben. Ab 13 (Sandra Rudel)

    Mehr