Neuer Beitrag

Knesebeck_Verlag

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Drei Jugendliche auf einem abenteuerlichen Roadtrip durch Schweden

So hat Madeleine sich ihre Sommerferien nicht vorgestellt: Erst wird sie von ihren Eltern in ein Feriencamp nach Schweden geschickt, wo sie überhaupt nicht hin will und dann wird sie ganz aus Versehen auch noch von einem durchgeknallten Punk entführt. Dabei wollte Julian eigentlich nur einen VW-Bus klauen, weil er - wie er sagt - ganz dringend zum Nordkap muss. Als schließlich auch noch Vincent, der Junge mit dem Extra-Chromosom, zu ihnen stößt, ist das ungleiche Trio komplett. Mitten in einem Sommer voller Stechmücken, Wälder und Seen erleben die Drei ein Abenteuer, das sie so schnell nicht vergessen werden...


Über die Autorin:

Jutta Wilke, geboren 1963 in Hanau, war zuerst Anwältin, bevor sie sich dazu entschloss, ihren Weg als Autorin zu gehen. Inzwischen hat sie zahlreiche Erstlesebücher, Kinderbücher, Jugendbücher und Romane für junge Erwachsene veröffentlicht. Sie engagiert sich bundesweit für die Leseförderung und gibt Kurse im kreativen Schreiben.


Der Knesebeck Verlag verlost 10 Exemplare von Jutta Wilkes Stechmückensommer. Wenn ihr neugierige Leserinnen und Leser ab 10 Jahren seid und dabei sein wollt, dann bewerbt euch bis einschließlich 10.06.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Fragen:


Wo wart ihr schon einmal im Ferienlager und wie hat es euch dort gefallen?


Wir sind gespannt auf euch und freuen uns auf ein spannendes Leseabenteuer mit verschiedenen Meinungen und Diskussionen. 


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden. 

Autor: Jutta Wilke
Buch: Stechmückensommer

KarabenNemsi

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich war mit so ca. 10 Jahren auf einem Pfadfinderlager (Zwangsweise). Ich hatte so starkes Heimweh, dass ich nach einer Woche abgeholt werden musste. War nicht so lustig.

Sabrinaliest

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch klingt schon mal sehr spannend und interessiert mich sehr. Ich hüpfe daher mal schnell in den Lostopf

Beiträge danach
194 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nele75

vor 3 Monaten

VIERTER TEIL: Kapitel 16-20
Beitrag einblenden

Der letzte Abschnitt lässt mir igendwie noch zu viele Fragen offen....allerdings für mich nicht allzu schlimm, denn ich bin ja nicht die Zielgruppe des Buches. Aber auf den letzten Seiten gab es auch ein wenig mehr von den Beschreibungen der Landschaft Schwedens, was mir im Rest des Buches so ein wenig gefehlt hat.
Es ist ein Jugendbuch..... und meiner Meinung nach werden sicherlich auch genau die jungen Leser diese Geschichte toll finden.

Nele75

vor 3 Monaten

Rezensionen/Gesamteindruck

Hier auch meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Wilke/Stechm%C3%BCckensommer-1509222162-w/rezension/1636708247/

...auch noch auf Lesejury und Weltbild...

Herzlichen Dank für das EBook....meine Tochter wird das Buch auch noch lesen und rezensieren......

Raine

vor 3 Monaten

DRITTER TEIL: Kapitel 11-15
Beitrag einblenden

Und plötzlich sind sie zu dritt: Vincent ist 16 Jahre alt, hat Down-Syndrom und beschließt, sich Julie und Lore anzuschließen.
Ich sehe es wie andere Leser über mir, dass nicht ganz klar wird, was genau seine Motivation ist. Langeweile, Abenteuerlust, Neugier oder die Angst, von seinen Eltern in Kürze wieder ins Heim gesteckt zu werden. Nachdem die drei Ausreißer mit ihrem Wagen im Schlamm steckenbleiben, gibt es einen großen Streit. Juli beschimpft sowohl Lore als auch Vincent übel. Lore kränkt das zwar, aber sie wird nicht einmal richtig sauer. Vermutlich ist sie aufgrund der Vergangenheit so abgestumpft, dass sie solche Worte gar nicht mehr richtig an sich heranlässt und somit wütend werden kann. Der Abschnitt endet damit, dass Vincent und Lore gemeinsam in einem kleinen Ort landen und während Lore Essen holen gehen soll, verschwindet Vincent. Insgesamt gefällt mir der Abschnitt gut.

Raine

vor 3 Monaten

VIERTER TEIL: Kapitel 16-20
Beitrag einblenden

Der letzte Abschnitt ist auch mein Lieblingsabschnitt. Lore, Juli und Vincent finden wieder zusammen und entdecken ein kleines Haus am See, in das sie kurzerhand einziehen. Der Schluss fühlt sich dann an wie ein kleines skandinavisches Paradies. Baden im See, Ravioli essen, schlafen auf Matrazen unterm Dach. Selbst als der Besitzer des Hauses den Anschein erweckt, dass die drei ihr kleines Paradies aufgeben müssen, entpuppt sich Thorge als freundlicher Zeitgenosse, der zuhören und Pfannkuchen backen kann. Am Ende gibt es noch ein großes "Midsommar"-Lagerfeuer und am besten sollte dieser Moment nie enden. Das Buch schließt dann mit zwei kurzen Briefen von Vincent und Juli an Lore, nachdem das Abenteuer bereits vorbei ist.
Natürlich hätte ich mir gewünscht, noch mehr zu erfahren: Wie kamen die drei zurück nach Hause und zu ihren Familien? Wie haben die Campbewohner auf das Verschwinden von Madeleine/Lore reagiert?
Letzt endlich ist es aber doch viel schöner, mit einem so warmen Gefühl ums Herz abzuschließen - als hätte Midsommar nie geendet.
Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und immer versucht daran zu denken, in welchem Alter die Zielgruppe ist. Mir hat es sehr gut gefallen, auch wenn ich ein paar Punkte kritisch sehe. Ich werde dies in meiner Rezension noch einmal ansprechen. Und ich freue mich schon, es an einen jungen Menschen in meinem Bekanntenkreis weiterzugeben. :-)

Melli910

vor 3 Monaten

DRITTER TEIL: Kapitel 11-15
Beitrag einblenden

Ich mag Vincent und mir gefällt, wie Madeleine sich um ihn bemüht. Obwohl Juli sicherlich auch jemanden bräuchte, der ihn mal in den Arm nimmt, auch wenn er das nicht zulassen kann, kümmert sie sich um Vincent. Umso dramatischer, dass er nun verschwunden ist.

Melli910

vor 3 Monaten

VIERTER TEIL: Kapitel 16-20
Beitrag einblenden

Ein richtig schönes Wohlfühl-Ende. Es lässt Raum für Interpretation, wie die drei zurück gekommen sind, welche Konsequenzen es gab, usw. Das ist aber alles nebensächlich und daher fehlt es mir hier auch nicht. Die Jugendlichen hatten hier eine richtig gute Zeit, haben ein Stück weit zu sich selbst gefunden und sind über sich hinausgewachsen. Sie haben gelernt, dass das Hier und Jetzt wichtig ist. Der Geburtstag konnte gefeiert werden. Zwar nicht am Nordkap aber in fröhlicher Runde. Die Midsommar-Stimmung war zauberhaft und versprüht eine gewisse Leichtigkeit und die Szene am See so eindringlich beschrieben, dass wir uns beim Lesen mittendrin und vor allem sehr wohl gefühlt haben.

Raine

vor 3 Monaten

Rezensionen/Gesamteindruck

Danke, dass ich bei dieser schönen Leserunde dabei sein durfte!
Hier kommt nun endlich meine Rezension, die ich gerne auch noch auf anderen Plattformen teilen werde:
https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Wilke/Stechm%C3%BCckensommer-1509222162-w/rezension/1638173423/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.