Käthe Lachmann Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(2)
(1)
(9)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst“ von Käthe Lachmann

Warum mit dem Richtigen glücklich sein, wenn man auch mit dem Falschen unglücklich sein kann? Ann fällt ständig auf die falschen Männer rein. Ihre Freundin Caro versucht deshalb, sie mit einer "Beziehungsabschiedsfeier" auf der Reeperbahn von ihrer Sucht zu heilen. Einen langfristigen Therapieansatz hat sie auch schon: Sie will Ann mit ihrem Kumpel Tim verkuppeln. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Ann hat sich schon ein neues Prachtexemplar ausgesucht: Yves hat zwar nur einen Hoden, aber dafür einen gesteigerten Geltungsdrang und akute Rechthaberitis. Da kann Tim nicht mithalten – oder vielleicht doch?

Ein kurzweiliger Frauenroman.

— Ekcnew
Ekcnew

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein kurzweiliger Frauenroman

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    Ekcnew

    Ekcnew

    01. January 2016 um 15:59

    Ann fällt ständig auf die falschen Männer rein. Ihre Freundin Caro versucht deshalb, sie mit einer Beziehungsabschiedsfeier auf der Reeperbahn von ihrer Sucht zu heilen. Die gerade beendetet Liaison zwischen Ann und dem verheirateten Dominic hatte nur wenige Monate gedauert, aber sie hatte sich gut eine gemeinsame Zukunft mit ihm vorstellen können. Ann versucht, ihren Mister Right über ein Online-Portal zu finden, auch das ohne Erfolg. Dann lernt sie Yves kennen, das könnte was werden, sie verliebt sich in ihn und die beiden erleben eine kurze Zeit des Glücks. Dann bekommt die Beziehlung eine andere Qualität, die Telefonate, Treffen und Unternehmungen werden weniger. Was war los? Es kommt wie es kommen musste: Yves beendet die Beziehung per SMS. Ich könnte hier jetzt noch mehr von dem Buch berichten, ich möchte aber nicht mehr verraten. Nur soviel: Es war ein herrliches Buch! Ein wundervoller Frauenroman, einfach und schön zu lesen! Das Cover des Buches finde ich allerdings nicht so ansprechend.

    Mehr
  • Leichte, witzige Kost

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    abetterway

    abetterway

    14. April 2014 um 16:12

    Ann ist 33 Jahre und fällt immer auf die Falschen Männer rein. Da besclißt ihre Freundin eine Abschiedsfeier zu machen und nun endlich Singel zu sein oder den richtigen Mann zu finden. Da gibt es einmal Tim, ein guter Freund, mit dem Caro ihre Beste Freundin Ann verkuppeln will. Dann ist da Yves ein wandelndes Lexikon, das auch überheblich sein kann und ziemlich belehrend. Ann verliebt sich in Ihn und siw verbringen ein paar wunderbare Wochen bis er auf einmal nicht mehr so toll ist. Währenddessen taucht Tim immer an Orten auf wo sich Ann gerade befindet, weil Caro ihm die Orte gesagt hat wo er Ann findet, damit es nach zufälligen treffen aussieht und sie sich vl doch ineinander verlieben. Bis Ann der sache auf die Spur kommt. Yves macht per SMS schluss und versucht sie in einer Fernsehsendung zurück zu bekommen, was allerdings misslingt. An ihrem 34. Geburtstag bekommt Ann von Ihren Freunden eine Singelreise geschenkt. Auf der gibt es Manuel und Toby die sich für sie interessieren...Aber auf einmal taucht Tim auf, der eine Reportage über die Reise schreibt.... Wie vorraus zu ahnen ist landen Tim und Ann im Bett uns somit gibt es ein Happy End und Ann ist mit Tim überglücklich. Der Roman ist leicht geschrieben und ist für zwischendurch eine leichte Kost, die witzig und charmant geschrieben ist.

    Mehr
  • Gute Urlaubslektüre

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    buechermaus88

    buechermaus88

    30. March 2014 um 15:32

    “Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst” von Käthe Lachmann ist ein typischer Frauenroman, erschienen im Ullstein Verlag im Oktober 2013. Ich bin normalerweise kein Fan von Frauenromanen, sondern eher der Thriller-Typ.Das Cover finde ich sehr erfrischend. Das helle Blau gefällt mir gut. Die Frau auf dem Titelbild sieht etwas unzufrieden aus, was vielleicht zu Ann, der Hauptfigur, passt. Ich dachte auch zunächst, dass die Frau auf dem Cover etwas zu alt für diesen Titel aussieht und auch, wie sie sich auf dem Titelbild gibt. Aber es passt zu Ann. Die Protagonistin Ann ist Mitte Dreißig und ständig auf der Suche nach der wahren Liebe. Doch leider hat sie kein Glück mit den Männern und fällt immer wieder auf die Falschen herein. Ihre Freundin Caro möchte sie mit Tim, einem guten Freund, verkuppeln, der offensichtlich ein Auge auf Ann geworfen hat. Doch das sieht Ann gar nicht, denn stattdessen lässt sie sich mit Yves ein, einem charmanten Mann, der jedoch eine besserwisserische und angeberische Ader besitzt. Den Titel des Buches fand ich von Anfang an witzig, allerdings wusste ich nach dem Lesen des Buches nicht so genau, was der Titel genau mit dem Buch zu tun hat. Das Buch ließ sich locker flockig lesen. Es ist pure Unterhaltungsliteratur, die ich persönlich aber höchstens im Urlaub lesen würde. Das Ende konnte man schon früh vorausahnen, obwohl es dann widerum Stellen gab, an denen ich dachte, dass ich vielleicht doch ein falsches Ende im Kopf habe. Es werden viele typische Klischees über Frauen bedient, was mir nicht gefallen hat, denn nicht jede Frau ist so. Ein Klischee war zum Beispiel, dass Frauen so viel Boulevardpresse lesen würden, was Ann hier gerne macht. Das hat mir nicht gefallen. Zu guter Letzt muss ich sagen, dass mich das Buch gut unterhalten hat, dass ich aber auch froh war, als es ein Ende nahm. Es gab ein paar lustige Passagen und da das Buch in mehrere Kapitel gegliedert wurde, war es leicht zu lesen. Ich gebe dem Buch daher 3 von 5 Sternen und stempel es als Urlaubslektüre ab (für mich persönlich).

    Mehr
  • Ist es Liebe?

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    hoonili

    hoonili

    09. February 2014 um 12:50

    Ann wird von ihrer Freundin Caro mit einem "Trennungsabschied" überrascht... das Gegenteil von Junggesellenabschied. Sie sträubt sich erst, aber dann wird der Abend doch ganz lustig und endet sogar in einem Striplokal. Ann ist trotzdem noch traurig, dass sie mit Anfang 30 immer noch nicht den Richtigen gefunden hat. Sie meldet sich zu einem Kochkurs an und lernt bei einem Brunch den netten Yves kennen. Mit ihm unterhält sie sich prima und die beiden scheinen auf einer Wellenlänge zu sein. Sie verliebt sich in ihn und verbringt eine glückliche Zeit mit ihm. Er scheint wirklich der perfekte Mann zu sein und sie denkt sogar schon an zusammen ziehen. Doch es gibt da auch noch Tim, den sie schon lange kennt und der ein guter Freund ist. Sie hilft ihm aus, in dem sie als Sängerin in seiner Band einspringt. Mit ihm fühlt sich sich auch sehr wohl, aber sie glaubt, Yves sei eben der Richtige. Als dieser sie aber enttäuscht, bricht eine Welt für sie zusammen... werden die beiden wieder zueinander finden? Oder ist Tim doch der Richtige? Das Buch hat mich mit seiner flüssigen Schreibweise sehr begeistert, so dass ich es innerhalb eines Tages gelesen hatte. Ich konnte mich sehr gut in Ann hineinversetzen und habe mit ihr gefühlt. Sie ist sehr sympathisch beschrieben. Und die Liebe ist wirklich nicht einfach, das zeigt das Buch! Dazu das witzige Cover... wirklich spitze!

    Mehr
  • Locker leicht, jedoch nicht herausragend

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    coala_books

    coala_books

    24. November 2013 um 07:35

    Ann, Mitte 30, lebt in Hamburg und ist Single. Unterstützt durch ihre Freune begibt sie sich auf die erneute Suche nach Mister Right. Über Internet-Singlebörsen bis zum Verkuppeln nimmt sie jede Möglichkeit mit, um den Richtigen zu finden. Nach einem eher fragwürdigem Kiez-Erlebnis mit ihren Freundinnen, trifft sie bei einem Brunch auch Yves. Er ist groß, gutaussehend und weiß das auch. Zudem weiß er zu jeder Frage die richtige Antwort und scheut sich auch nicht, seine Mitmenschen darüber in Kenntnis zu setzten. Doch Ann ist überzeugt, in ihm den richtigen gefunden zu haben. Ihre beste Freundin ist da jedoch ganz anderer Meinung und ist überzeugt, dass der liebvolle Tim doch viel besser zu ihr passen würde. Ob Ann noch herausfindet, wem ihr Herz gehört? Die Geschichte erzählt die typischen Irrungen und Wirrungen einer Frau auf der Suche nach dem Richtigen. Die Charaktere sind dabei aus dem Leben gegriffen. Die Geschichte an sich ist schlüssig und lustig geschrieben, hat die nötigen Kurven, damit sie nicht langweilig wird. Manche Handlungsstränge sind jedoch nicht ganz so schlüssig. Durch den eher lockeren Schreibstil liest man jedoch gerne darüber hinweg. Letztlich ein eher leichtes Buch, welches zu überzeugen weiß, jedoch nicht durch Exklusivität besticht. Eher was für Zwischendurch.

    Mehr
  • Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. November 2013 um 06:30

    Das 237 seitige Buch "Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst" von Käthe Lachmann ist im Oktober 2013 im Ullstein Verlag erschienen und im Buchhandel für 8,99 € zu erwerben. Warum mit dem Richtigen glücklich sein, wenn man auch mit dem Falschen unglücklich sein kann? Ann, eine 33jährige Eventmanagerin, ist auf der Suche nach ihrem Mr. Right, gerät dabei aber immer an den Falschen. Sie hat inzwischen ihren 34. Geburtstag absolviert und immer noch kein Mann in Sicht. Jedenfalls nicht der Richtige. Alle ihre Freundinnen haben genau den richtigen Mann für Sie. Selbst ihre beste Freundin Caro hat inzwischen ihren Traummann gefunden und plant bereits das zusammen ziehen. Wird auch Ann ihren Mr. Right finden? Käthe Lachmann hat es geschafft, eine platte Story interessant zu verpacken. Das Buch wurde in kurze Kapitel aufgeteilt, es ist lustig geschrieben und leicht zu lesen. Genau das richtige Buch für kalte Winterabende. Für mich persönlich war die Story zu fade und absehbar. Bereits relativ schnell konnte ich mir denken, wie das Buch zu ende geht.

    Mehr
  • Auf der Suche nach Mr. Right

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. November 2013 um 14:34

    So kann es nicht weitergehen. Ann muss unter die Haube, denkt sich nicht nur ihre beste Freundin Caro, auch Sabine, die Leiterin des Kochkurses hat schon einen Kandidaten in petto. Ein Liebesreigen, in dem auch Tim keine unwichtige Rolle spielt, nimmt seinen vorhersehbaren Lauf. Gezeichnet durch oberflächliche und klischeelastige Charaktere entspinnt sich eine banale Partnersuche. Die anspruchslose Story mit den Sorgen der Sorglosen und Sorgenfreien fließt dahin. Obwohl nicht wirklich unterhaltsam, ist das Buch dennoch bestens für die leichte Muse und entspannende Kurzweil geeignet.

    Mehr
  • Kurzweilige Unterhaltung

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    sapadi

    sapadi

    04. November 2013 um 10:25

    Ann ist in den Dreißigern und auf der Suche nach ihrem Mr. Right. Dabei wird sie immer wieder von ihrer besten Freundin Caro „unterstützt“, was manchmal oder besser gesagt meistens  zu lustigen Verwicklungen führt. Bereits der vierte Roman vom Käthe Lachmann, die als Comedian schon einige CDs heraus gebracht hat. Weiterhin ist sie oft im Fernsehen zu sehen (Quatsch Comedy Club, Versteckte Kamera, usw.). Also alles in allem keine Unbekannte. Der Roman ist lockig und flockig geschrieben, mit immer wieder viel Humor, jedoch nicht übertrieben. Es handelt sich dabei um kein literarisches Kunstwerk, sondern um leichte Literatur die unterhalten soll und es auch zudem größtenteils tut. Die Protagonisten sind gut dargestellt, wenn auch die Nebencharaktere zu kurz kommen um wirklich zu überzeugen. Leider ist das Ende recht früh vorauszusehen und das mildert den Lesespaß dann doch. Vieles ist berechenbar und  nicht sehr originell, das kann nur teilweise  durch den tollen Humor ausgeglichen werden. Kurze namentliche Kapitel, die immer erst im laufenden Kapitel verstanden werden finde ich mal eine sehr nette und abwechslungsreiche Idee. Vor allem hat mich der Titel vollkommen überzeugt, der ist nicht nur humorvoll, sondern passt auch gut zum Buch.   Fazit: Leichte Unterhaltung mit viel Humor trotz leider zu einfacher Handlung. Für den Urlaub sicherlich geeignet, mehr allerdings nicht.

    Mehr
  • Hat mich nicht überzeugt

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    santina

    santina

    03. November 2013 um 16:43

    Zum Inhalt Ann hat kein Glück mit den Männern, deshalb will ihre beste Freundin Caro nachhelfen und sie mit einem guten Bekannten verkuppeln, der schon länger ein Auge auf Ann geworfen hat. Etwa zur gleichen Zeit lernt Ann allerdings Yves kennen, ihren absoluten Traumann der ihr praktisch schon zur Begrüßung mitteilt, dass er nur einen Hoden hat, was seiner Männlichkeit aber keinen Abbruch tut. Dumm nur, dass keiner von Ann´s Freunden den Kerl leiden kann, denn ausser der Sache mit dem einen Hoden ist er auch noch ein Klugscheisser erster Klasse... Protagonisten Der Eindruck, den ich von Ann gewinnen konnte ist, dass sie händeringend einen Partner fürs Leben sucht und dadurch auch blind gegenüber den negativen Seiten der Männer ist, was sie nicht besonders clever erscheinen lässt. Yves war mir vom ersten Momentan unsympathisch, weil er Ann von oben herab behandelt. Caro ist zwar immer für Ann da, aber ihr Verhalten entspricht nicht immer dem, was man von einer besten Freundin erwarten würde. Tim scheint ein netter Kerl zu sein, aber- und so heisst es auch in dem Buch - nett ist die kleine Schwester von Sch.... Sprache und Schlüssigkeit Die Sprache ist sehr einfach und gut verständlich. Leider ist die Handlung an einigen Stellen sehr unschlüssig. Ziemlich am Anfang des Buches erhält Ann über eine Online-Dating-Börse eine eMail-Adresse von einem auf den ersten Blick sympathischen Kerl. Das spielt allerdings im weiteren Verlauf der Geschichte keine Rolle mehr, daher frage ich mich, welchen Sinnd die Erzählung um die Datingbörse macht, ich habe keinen gefunden und sehe es deshalb als "Auffüller". Dreiviertel des Buches lasse ich mir die Handlung gefallen, aber gerade am Ende ist es mir "zuviel", z.B. bekommt Ann ein Geschenk, dass sie unmöglich findet, eine Reise, die sie dann aber doch antritt, oder besser gesagt, antreten muss, weil sie und Mister Right sich sonst nicht in die Arme schliessen könnten, das war zu konstruiert. Cover und Aufbau Das Cover sticht für mich nicht aus der Masse heraus, wenn man von der Farbe absieht, aber den Titel des Buches fand ich einfach klasse, weswegen ich mich überhaupt erst näher damit beschäftigt habe. Die Kapitel sind mit kurzen Überschriften betitelt, die jeweils zum Inhalt des Kapitels passen. Mein Gesamteindruck: Es handelt sich um einen typischen Frauenroman mit Irrungen und Wirrungen und für mich etwas wenig Romantik im Vergleich zu ähnlichen Büchern. Die Handlung ist einfach gestrickt und voraussehbar, was ich oftmals nicht als negativ erachte, denn für mich spielt es eine Rolle, wie ein Autor die Handlung auf Mister Right hinaus laufen lässt. Hier fand ich das Zusammenkommen auf zu viel Zufall aufgebaut, deswegen konnte ich dem Ende gar nichts mehr abgewinnen. Abgerundet wird mein eher negativer Eindruck dadurch, dass ich nicht besonders oft Schmunzeln konnte, das Verhalten der Protagonistin war mir zu naiv. Mein Fazit: Der Titel hatte eine unterhaltsame Geschichte versprochen, die die Handlung leider nicht halten konnte. Es mag ein Buch sein, dass man zwischendurch mal lesen kann, aber ich habe schon (wesentlich) unterhaltsamere Frauenromane gelesen, deswegen vergebe ich 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Lachmann, Käthe - Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    Emili

    Emili

    01. November 2013 um 09:25

    Ann Winkler, die Hauptprotagonistin des Romans, ist Mitte dreißig. Ihr "Markenzeichen" ist, dass sie ständig auf die falsche Männer reinfällt. Zuletzt war es Dominik, der leider verheiratet war, und wie es zu erwarten war, sich letztendlich von Ann getrennt hat, um bei seiner Frau und kleinem Sohn zu bleiben. Doch zunächst hat Ann das volle Programm von dem bekannten Versteckspiel einer Affäre mitgemacht. Als Dominik sie dann doch verlässt, kommt ihren Freundinnen eine glamouröse Idee, diesen Umstand mit einer "umgekehrten" Junggesellinnenabschied-Party zu feiern. Gesagt - getan... Und schon geht die Suche nach dem Mister Right weiter. Der Leser erlebt das Leben von Ann auf der Suche nach dem Richtigen, dabei bedingt sich der Roman den typischen "Stationen", die eine Single Frau in solchen Romanen abklappert, um den richtigen zu finden: Partys, Singlebörsen  und Co. Ihre Freundin Caro steht ihr unterstützend zu Seite und versucht sie von den Fehltritten zu bewahren. Als Ann Tim kennenlernt, ändert sich alles... Wie das Cover und der Titel vermuten lässt, handelt es sich bei dem Buch um einen typischen Frauenroman dieser Sparte: Suche nach dem Mister Right, mit allen üblichen Verwirrungen, Fragen, Hoffnungen und Enttäuschungen.  Einem kommt die Handlung sicher zu einfach und banal vor, dem  anderen witzig und unterhaltsam. Ich gehöre zu den ersten. Leider konnte ich dem Roman nicht viel abgewinnen. Von der Handlung her war es wenig interessant für mich, alles schon da gewesen, keine Überraschungen, keine nennenswerte Höhepunkte und meinen Humorgeschmack hat die Geschichte, leider, auch nicht getroffen.

    Mehr
  • Langweilig ohne Überraschungen

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    trollchen

    trollchen

    28. October 2013 um 13:05

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst Kurzinhalt: Ann sucht den richtigen Mann, den bis jetzt waren nie die richtigen dabei. Und jetzt schlittert sie von einem Mann zum nächsten und das Ende ist so glasklar für jeden Liebesund Frauenroman. Sie findet den richigen, der eigentlich schon von Anfang an da war, Tim ,der nette, smarte Typ. Mein Fazit: Also, ich hätte mir schon ein wenig mehr Unterhaltung vorgestellt, als ich den Titel gelesen habe, aber so richtig zum Lachen war es dann doch nicht. Es gab zwar lustige Passagen, aber die waren nicht zu viele und auch nicht sooo spaßig. Das Buch war schnell zu lesen und leider hatte  ich schon von Anfang an den richtigen Riecher, dass Tim derjenige sein soll, der zu Ann passt. Dass zwischendurch so ein Schnösel, wie Yves noch dazu kommen muss, passt zum Buch. Alle haben erkannt, dass die beiden nicht zusammenpassen, aber Ann hat es nicht gepeilt, obwohl sie sich schon manchmal einen Kopf gemacht hat, aber wahrscheinlich wollte sie nicht die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Ihre Freundin Caro will sie ja immer verkuppeln und dann kommt auch noch das Highlight mit der Fernsehshow, also subtiler ging es leider nicht. Das Buch zieht sich so seicht von einer Katastrophe zur nächsten und leider ist mir keine so richtig im Gedächtnis geblieben, so unlustig waren sie.  Diesmal kann ich das Buch nicht einfach so weiterempfehlen, zu fade, zu wenig Esprit, zu wenig Unvorhergesehenes. Alles in allem, nichts neues, eher langweilig und was für einen seichten Leseabend, wo man nichts erwarten möchte.

    Mehr
  • Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    Solengelen

    Solengelen

    26. October 2013 um 13:02

    Immer fällt Ann auf die falschen Männer herein. Gerade mal wieder von einem getrennt, der verheiratet war. Ihre beste Freundin will sie ständig verkuppeln. Ihre Freundinnen verdonnern sie zu einem "lustigen" Abend auf dem Kiez. Mit einem, wie ihre Freundinnen finden, lustigen T-Shirt und Bauchladen ausgestattet soll sie Kondome und "Feiglinge" verkaufen. Sie landen im Safariclub.  Aber es gibt ihn doch, den Traummann. Sie verliebt sich über beide Ohren, doch nach anfänglichem "Höhenflug", fällt sie wieder ganz tief.  Das Cover und der Titel haben mich neugierig gemacht. Käthe Lachmann hat einen unterhaltsamen und amüsanten Roman versprochen und dies auch gehalten. Durch den leichten fließenden Schreibstil kann man das Buch in einem Rutsch verschlingen. Ein passender Roman für ein paar kurzweilige Stunden auf dem Sofa mit einer schönen Tasse Schokolade. Wer einen leichten humorvollen Lesestoff sucht, ist hiermit bestens verraten. Ich kann das Buch nur empfehlen.

    Mehr
  • Ein witziger Liebesroman mit Niveau

    Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst
    kvel

    kvel

    19. October 2013 um 15:22

    Die 33-jährige Ann hat sich bisher immer die falschen Männer geangelt. Nun hat sie wieder ihren Traummann gefunden: Yves. Allerdings setzt ihre Freundin Caro alles daran sie mit Tim zu verkuppeln. Als niveauvollen Roman empfinde ich ihn deshalb, weil er ausschweifende Sex-Szenen-Beschreibungen missen lässt. Insgesamt ist der Roman modern und flott geschrieben und bringt eine gewisse Witzigkeit mit. Mit allen, für einen Liebesroman typischen, Verwirrungen,  Sich-nicht-sicher-Sein, Schwer-von-Begriff-Sein, usw.; aber eben letztlich auch mit aller Vorhersehbarkeit der Story. Für Liebhaber derartiger Unterhaltungsliteratur ist dies ein nettes, kurzweiliges Buch, das durch seine flotte Schreibweise besticht. Aber mir persönlich insgesamt zu banal und manches Mal mit zu aufgesetzter Witzigkeit. Deshalb von mir nur 3 von 5 Sternen.  

    Mehr