Käthe Recheis , Georg Bydlinski Das Entchen und der große Gungatz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Entchen und der große Gungatz“ von Käthe Recheis

Der große Gungatz lebt mit seiner Dienerbande in einem großen Haus. In seinem Badezimmer stehen sieben Badewannen – für jeden Tag der Woche eine. Doch das reicht ihm nicht. Er will auch noch den Teich des kleinen Entchens. Kurzerhand lässt er das Entchen von seiner Dienerbande verjagen. Doch das lässt sich das Entchen nicht so einfach gefallen. Dreißig Jahre nach der Erstauflage kreieren Käthe Recheis, Georg Bydlinski und Alicia Sancha ihre Geschichte völlig neu. Der uralte Kampf zwischen Klein und Groß, zwischen David und Goliath, gegen Bevormundung und für Gerechtigkeit – verpackt in eine fantastisch-spannende Geschichte, illustriert mit einzigartigen Bildern von Alicia Sancha.

Stöbern in Kinderbücher

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Entchen und der große Gungatz" von Käthe Recheis

    Das Entchen und der große Gungatz
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    24. August 2011 um 11:10

    Dieses von Alicia Sancha eindrucksvoll illustrierte Bilderbuch erzählt eine spannende und am Ende anrührende Geschichte über Macht und Ohnmacht, über Mut und Zivilcourage, über Solidarität und Großmut. Als der große mächtige Gungatz, der mit seiner Dienerbande in einem großen Haus lebt und ein Badezimmer mit sieben (!) Badewannen sein eigen nennt, eines Tages das Bedürfnis spürt, im Teich zu baden, der bisher der Lebensort des kleinen Entchens war, und das kleine Tier daraus vertreibt, beschließt das tapfere und mutige Entchen nach seiner ersten Enttäuschung, sich dies nicht gefallen lassen. Auf dem Weg zum Haus des Gungatz quakt sie sich vor, was sie dem Gungatz sagen will: „Großer Gungatz, du bist reich, ich habe nur den kleinen Teich. Ich bin so gern darin geschwommen, und du hast ihn mir weggenommen. Gib mir meinen Teich zurück!“ Der Fuchs, der das hört, warnt das Entchen: „Der Gungatz ist groß und du bist klein. Entchen, Entchen, lass das sein!“ Doch er lässt sich überreden und begleitet das Entchen. Genau das gleiche passiert mit dem Bach und einer Leiter. Sie wollen das Entchen unterstützen, doch als sie der Dienerbande des Gungatz ansichtig werden, versinken sie in Kleinmut: „Der Gungatz ist stark, und wir sind schwach. Wir sind nur ein Entchen, Fuchs, Leiter und Bach.“ Das Entchen versucht es nun auf eigene Faust und wird vom Gungatz gefangen gesetzt. Doch dem Fuchs, der Leiter und dem Bach gelingt es auf abenteuerliche Weise, das Entchen zu retten und es kann zurück zu seinem geliebten Teich. Dem Gungatz hingegen ist für lange Zeit das Baden verleidet. Doch viel später, als es ihn wieder einmal gelüstet, im Teich zu baden, verhält sich das Entchen versöhnlich und großmutig: „Der Teich ist groß genug für dich und mich.“ Ein wunderbares Bilderbuch aus einem kleinen Wiener Verlag, das mehr Beachtung verdient hätte.

    Mehr