Käthe Recheis Der weiße Wolf

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der weiße Wolf“ von Käthe Recheis

Ein geheimnisvoller Weißer Wolf und eine zarte Stimme locken Thomas in den Wald, der - kaum hat er ihn betreten - nicht mehr der Wald ist, den er kennt. Er findet sich in einer anderen Wirklichkeit wieder und erfährt durch Onari, ein Mädchen vom Volk der Dunklen Leute, dass sie es war, die ihn gerufen hat. Gemeinsam mit Thomas und Eldar, einem Sohn Gonds, möchte sie die Uralte Prophezeiung erfüllen. Wird es den dreien gelingen, das Land vom Bann des Schwarzen Königs zu befreien?

Stöbern in Kinderbücher

Wolkenherz - Eine Fährte im Sturm

Fesselnd unterhaltsam und lädt zum träumen ein.

JasminDeal

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Super spanned. Noch besser als das Erste.

verruecktnachbuechern

TodHunter Moon - SternenJäger

Netter Abschluss, allerdings zu kurz und ich mochte die Richtung, die am Ende eingeschlagen wurde nicht so gerne.

leyax

Ich wollt, ich wär ein Kaktus

Einfühlsames und lustiges Buch über Trennung, Umzug, neue Freunde finden u.v.m.

kruemelmonster798

Schulcafé Pustekuchen

Unterhaltsame Schulgeschichte mit einer Oma zum Knuddeln

otegami

Der Klang der Freiheit

Berührende Geschichte für Groß und Klein.

Anna_Ressler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das notierte ich mir Juli 1991 in das Buch :

    Der weiße Wolf

    steffeinhorn

    16. October 2013 um 23:08

    "Als ich mit dieses Buch kaufte, war ich nicht gleich davon begeistert. Wahrscheinlich hatte ich davor zuviel gelesen und mein Kopf war noch von diesen Büchern. Jetzt im Sommer  '91 las ich es erneut. Ich hatte "Die Geschichte zweier Völker" ( - heute "Legenden aus Merim" ) beendet und war auf der Suche nach neuen Stoff und Ideen. In Freiland (Österreich) brauchte ich leichten Lesestoff und las diese Buch zu Ende. Das Buch ist ein Erlebnis und ich bin mir sicher, dass jeder, der dieses Buch liest, auch Augen für die Natur und das Leben bekommt. Ich meine, dass auch hier der Satz "Freileben im Sinne der Selbstbestimmung - frei von Fremdbestimmung" - der Grundgedanke Goethes - in diesem Buch vorkommt. Es ist bewundernswert, wie viele Handlungsstränge Kähte Reiches nebeneinander laufen lässt, diese Handlungsstränge ergaben aber alle einen Sinn zur Lösung der Geschichte. Auch bewundere ich ihre Gabe, wie sie die Wanderung Thomas' durch den Wald gestaltet, mit seinen Gedanken, Gefühlen und Ängsten. Wie lebendig sie die Umgebung werden lässt. Nur ein stört mich, Thomas Erinnerung : sie lässt seine Erinnerungen an seine Eltern und später an Onaris und Eldar verblassen, wie die Erinnerung aus einem Traum. Das gefällt mir nicht, denn für mich ist die Erinnerung etwas Gutes, was ich mir so lang wie möglich klar und lebendig im Kopf behalten will."

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks