K. A. Harrington

 4.2 Sterne bei 44 Bewertungen
Autor von Bis aufs Haar und Forget Me.

Alle Bücher von K. A. Harrington

K. A. HarringtonBis aufs Haar
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bis aufs Haar
Bis aufs Haar
 (44)
Erschienen am 20.01.2015
K. A. HarringtonForget Me
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Forget Me
Forget Me
 (0)
Erschienen am 04.08.2015

Neue Rezensionen zu K. A. Harrington

Neu
carrie-s avatar

Rezension zu "Bis aufs Haar" von K. A. Harrington

Ein großartiger Jugendthriller
carrie-vor 2 Jahren

Erster Satz:
Er hat mich angelogen.

__________
Ich hab dieses Buch für wenig Geld als Mängelexemplar bei Arvelle.de ergattert. Es hat mich vorallem wegen dem außergewöhnlichen Cover angesprochen. Das wirkt meiner Meinung nach ziemlich gruselig und macht neugierig!

Der Inhalt hörte sich wirklich absolut spannend an, da ich bei Thrillern ja ziemlich wählerisch bin, war es gefundenes Fressen für mich. Die Handlung war durch und durch spannend und ich wurde mehrmals auf die falsche Fährte geführt. Das was ich aber wirklich absolut grandios und einzigartig fand, war das Setting. Die Autorin beschrieb die Umgebung so gut, dass ich das Gefühl hatte, selbst dort zu sein. Dieses ganze Thema um die Stadt, die beinache ausgelöscht wurde, die verlassenen Häuser und Erlebnisparks die langsam von der Natur erobert werden - einfach klasse!
Auch hat die Autorin einzigartige Dinge wie "Taschenlampenpartys" in verlassenen Häusern beschrieben - wie gerne würde ich auch mal auf so eine Party gehen - das hört sich einfach total aufregend an.
Die Handlungs selbst hat sich immer mehr zugespitzt und mich in ein wandelndes Nervenbündel verwandelt. Es sind so viele Dinge passiert mit denen ich nicht gerechnet hätte und die Autorin hat das auch noch so lebhaft erzählt trotz des düsteren, schaurigen Settings wäre ich am liebsten auch dort gewesen bei Morgan und ihren Freunden und hätte versucht ihr zu helfen alles herauszufinden was sich um Flynns Tod drehte.

Die Protagonistin Morgan war mir von Anfang an sehr sympatisch - ich hab es geliebt mit welcher Verbissenheit sie herausfinden wollte, was mit Flynn geschehen ist. Mit einem kleinen Maß an Verrücktheit, war sie eine Protagonistin, die ich sehr gerne gelesen habe und in die ich mich gut reinversetzen konnte. In Kombination mit ihrer besten Freundin Toni waren sie das absolute Dreamteam - frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an". Flynn lernt man nur kurz am Anfang kennen und ich muss gestehen dass er mir trotz der wenigen Seiten in denen er vorkam, mich irgendwie für sich gewonnen hat,auch wenn er sehr geheimnisvoll und eigen war. Evan hingegen fand ich von Anfang an zum Knuschen. Der Typ hat mein Herz höher schlagen lassen. Er war einfach klasse - so einen Kerl wie ihn liest man einfach immer gerne. Wobei er dennoch etwas ganz besonderes war und nicht 0815. Und Reece - auf den ersten Blick ist er der typische Macho der superbeliebt ist und supergut aussieht, aber er ist in Wahrheit echt cool und nicht weniger liebenswert als Evan. Ich mochte wirklich beide Jungs extrem gerne.

Bis aufs Haar ist ein absolut gelungener Jugendthriller und ich bin soo traurig dass es schon vorbei ist - wieso hat diese tolle Autorin nicht noch mehr Bücher??? :(

Kommentieren0
22
Teilen
Anrubas avatar

Rezension zu "Bis aufs Haar" von K. A. Harrington

In diesem Thriller geht es um Freundschaft, Vertrauen und Verlust.
Anrubavor 2 Jahren

Das Cover ist mir direkt ins Auge gesprungen (ich finde Clowns ja eher gruselig) und als dann der Klappentext so vielversprechend klang, da musste ich das Buch einfach lesen.

Die Autorin schafft bereits ab der ersten Seite eine düstere Atmosphäre. Die einstige Wohlstandsgegend River's End ist nach dem Konkurs des örtlichen Pharmaunternehmens heruntergekommen. Unter den Einwohnern herrscht Arbeitslosigkeit und irgendwie auch Hoffnungslosigkeit. Die Jugendlichen treffen sich an verlassenen Orten und in leerstehenden Häusern und feiern Partys.
Die Geschichte handelt von Morgan, die durch einen tragischen Unfall ihren Freund Flynn verliert. 
Drei Monate später ist sie immer noch nicht über seinen Tod hinweg. Da beschließt ihre beste Freundin Toni, dass es Zeit wird für ein Abschiedsritual. Als Morgan ein Foto von Flynn im Internet hochlädt, stößt die Gesichtserkennung auf einen Treffer. Und ab da nimmt die Geschichte ihren Lauf.
Lebt Flynn noch? Wer ist denn bitte dieser Evan? Fragen über Fragen tauchen plötzlich auf.
Morgan und Toni fangen an zu ermitteln und verstricken sich immer weiter in ein großes Geflecht aus Lügen und Vertuschungen. 

Mir hat gut gefallen, wie die Autorin die verlassenen Orte in die Geschichte eingebunden hat. Das Setting passt einfach perfekt zur Story. Er herrscht oft eine deprimierende Stimmung. Gleichzeitig stellt sie trotzdem Hoffnung in den Raum, indem sie die tiefe Freundschaft zwischen Morgan und Toni erschaffen hat, die immer füreinander einstehen. Das hat echt Spaß gemacht.
Auch Toni's Freund Reese und ihr Bruder geben der Geschichte immer wieder neue Impulse. Als dann Evan auftaucht, versucht Morgan sich mit ihm zu arrangieren, um mehr über Flynn herauszubekommen. Aber die Sache wird immer komplexer und Morgan weiß nicht mehr, wem sie noch trauen kann.

Morgan erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Sie ist eine sehr sympathische Person, die sehr überlegt handelt und auch mit Köpfchen vorgeht. Dazu ist die quirlige Toni ein guter Kontrast. 
Der Schreibstil ist sehr bildlich und einnehmend. Es wird kontinuierlich Spannung erzeugt. Man kann gar nicht anders, als immer weiter zu lesen.
Dabei führt einen die Autorin immer wieder auf eine falsche Fährte und auch als man denkt, man weiß alles, kommt es wieder anders. Häppchenweise wird man zur Auflösung geführt. Die kam dann etwas "Hollywood-mäßig" (=übertrieben) daher, aber trotzdem konnte ich gut mit dem Ende leben.

Insgesamt hat mich das Buch wirklich sehr gut unterhalten und ich kann es jedem weiterempfehlen, der einen Faible für "Lost Places" hat. Denn neben dem Geheimnis um Flynn geht es auch um Freundschaft und familiäre Probleme, Zukunftsängste und Trauerbewältigung. Eine wirklich gute Mischung für eine interessante Geschichte.


Fazit:

In diesem Thriller geht es um Freundschaft, Vertrauen und Verlust. Die Autorin hat ein interessantes Setting geschaffen, dass perfekt zur Story passt. Es gibt Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit tollen Charakteren und einer schlüssigen Geschichte. Auch wenn das Ende etwas "Hollywood-mäßig" übertrieben ist, konnte ich sehr gut damit leben. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit fünf Sternen. Was will man mehr?

Kommentieren0
5
Teilen
FAMI_Ankes avatar

Rezension zu "Bis aufs Haar" von K. A. Harrington

Was soll ich sagen? Es hat alles gestimmt.
FAMI_Ankevor 3 Jahren

Clowns finde ich persönlich auch total unheimlich, spätestens nach Stephen Kings "Es". Pennywise ist und bleibt für mich einfach der unheimlichste Clown aller Zeiten.
Deswegen habe ich wahrscheinlich auch nach dem Buch gegriffen. Immerhin ist vorne ein lachender Clown zu sehen, ein Auge allerdings mit einem Kreuz versehen. In Inhaltsangabe machte das ganze nur noch spannender.

Morgan und ihr Freunde wohnen in dem kleinen Örtchen River's End. Das kleine Wörtchen "End" passt hier wie die Faust aufs Auge. Nachdem die hiesige Pharmafirma Stell geschlossen hat, ist alles den Bach runter gegangen. Vom Freizeitpark bis hin zum kleinsten Lebensmittelgeschäft. Alles verwittert und welkt so vor sich hin.
Morgan hat seit kurzem einem Freund, der aber durch einen Autounfall getötet wird. Doch ein paar Wochen später begegnet sie einem Jungen auf einer Party, der ihrem Freund wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Morgan weiß, dass irgendwas hier nicht stimmen kann und sie forscht auf eigene Faust nach. Und langsam aber sicher kommt Morgan einem Komplott auf die Spur.

Es gibt eigentlich nicht viel zu sagen zu dem Buch. Ich habe es an einem Tag gelesen. Der Satzbau ist einfach, sehr verständlich. Es gibt keine schweren Wörter zum nachschlagen. Von vorne bis hinten ist die Handlung schlüssig und nachvollziehbar. Nie habe ich gedacht: Was? Das verstehe ich jetzt aber irgendwie nicht. Da muss ich nochmal zurückblättern. Teilweise hatte ich sogar Herzklopfen und musste schneller lesen, als ich konnte. Habe sogar meine Eltern mit dem Mittagessen sitzen lassen.
Die Wendung zum Schluss konnte ich mir fast denken, aber war mir nicht sicher und war trotzdem total erstaunt.

"Bis aufs Haar" ist jetzt kein Thriller der Extraklasse. Dennoch war ich sehr angetan und werde ich auf jeden Fall mal einer Klasse vorstellen. Die Darsteller waren alle durch die Bank weg sympathisch, es herrschte Spannung und auch Mitgefühl. Es hätte zwar noch ein klein bisschen mehr daraus gemacht werden können, aber das was K.A. Harrington abgeliefert hat, ist im großen und ganzen ein super Jugendthriller.

Und ein Zitat ist mir definitiv hängen geblieben. "Wenn man jemanden für die Dauer X gekannt hat und er für die Dauer Y tot ist, dann hat man die Sache in X plus Y geteilt durch Z überwunden." (S.19) Leider hat Morgan nicht immer Recht damit.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Levenyas avatar
Hallo meine Lieben!
Ich kann es selber kaum glauben, aber mein kleiner Blog feiert jetzt im JULI schon seinen 2. Geburtstag und das mus kräftig mit euch gefeiert werden!

Ich blicke auf zwei wirklich tolle Jahre zurück. Als ich mit meinem Blog angefangen habe, hätte ich es nie für möglich gehalten, dass es mir dermaßen viel Spaß machen würde.

Ich habe ein paar Geschenke für euch zusammen gestellt, die ich gerne verlosen würde! Unter anderem dieses Buch!

Alles, was ihr dafür wissen und tun müsst, ist, diesem Link zu folgen:
http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/2015/07/geburtstags-gewinnspiel.html

ich würde mich sehr freuen, wenn ihr bei mir vorbei schaut! Es gibt toll Gewinne! :)

Lg
Levenya


Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 115 Bibliotheken

auf 34 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks