K. Elly de Wulf Blickwinkel - Point of View

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(23)
(6)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blickwinkel - Point of View“ von K. Elly de Wulf

Harte Kämpfe, wilde Leidenschaft, eiskalte Intrigen. Luke „Cut“ Cuttler ist ein erfahrener Mixed-Martial-Arts-Kämpfer. Nach einer längeren Verletzungspause will er mit seinem neuen Trainer an alte Erfolge anknüpfen. Neben dem harten Training versucht er, seine privaten Probleme zu bewältigen. Sein Leben wird jedoch auf den Kopf gestellt, als er Natalie über den Weg läuft. Die taffe Mutter mit ihrer bewegten Vergangenheit bringt ihn um den Verstand. Aber kann er mit ihrem größten Fehler leben, wenn nicht einmal ihr Vater ihr verzeiht?

Eine Geschichte, die mich von Anfang an in ihren Bann gezogen hat, weil ihre Figuren mir keine andere Wahl ließen.

— susanneC

Die Stärken und Schwächen der einzelnen Charaktere greifen zu einem symbiotischen Ganzen ineinander, das einen fesselt.

— BeaRa

Spannende Geschichte mit viel Erotik. Nett für zwischendurch.

— MCM

Bis auf ein paar Absätze wirklich gut geschrieben

— Chuckster

Gefühlsbetonte Liebesgeschichte mit viel Herzschmerz!

— BUCHimPULSe

Eine tolle Geschichte voller Action, Drama und ganz viel Gefühl, die man unbedingt gelesen haben muss <3

— CarmenGerstenberger

Lockerer,spannender,aber auch manchmal vorhersehbarer gezogener Schreibstil.Tolle Charaktere.

— YaBiaLina

Allen zu empfehlen, die Lust auf etwas Neues haben - etwas Hartes, Derbes, bei dem nichts geschönt wird.

— Sashimi

Interessante Charaktere, eine spannende Story mit etwas Basiswissensvermitlung zu MMA und auch noch Romantik...was will Frau mehr?!

— Jungenmama

Dieses Buch muss man unbedingt lesen! Es ist voller Spannung und Leidenschaft

— iris_knuth

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Der Klappentext hat dann doch nicht so viel mit dem tatsächlichen Buchinhalt zu tun. Lasst Euch da nicht verwirren!

CathyCassidy

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

Liebe zwischen den Zeilen

Eine Liebeserklärung ans Lesen und an die Bücher!

Sarah_Knorr

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein sehr aktuelles Buch über junge Menschen, die dazu gehören möchten, koste es, was es wolle!

Edelstella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein toller Liebesroman , jedoch ab und an ein wenig langatmig

    Blickwinkel - Point of View

    Kendra

    16. September 2016 um 17:23

    Blickwinkel – Point of View von K. Elly de Wulf ist ein wirklich toller Liebesroman, der mit starken Charakteren , mit einer tollen Story und einer wunderbar flüssigen Schreibweise auftrumpft. Das einzige Manko das ich hätte wäre, dass es sich für mich ein wenig gezogen hatte...ein wenig langatmig die ganze Geschichte, die manchmal irgendwie nicht zu enden scheint^^ Manche Szenen hätte man nicht unbedingt für die Erzählung bzw für den Fortlauf der Story benötigt, aber trotzdem möchte man sie ja auch nicht missen^^ Bereits recht schnell in der Geschichte prallen die beiden Hauptprotagonisten aufeinander, denn als Luke in die Schule von seinem Sohn Scott zitiert wird, wartet dort ebenfalls bereits die selbstbewusste Natalie auf eine Audienz beim Direktor. Während Natalie eigentlich sogar nicht in das normale Beuteschema von Luke fällt, der ansonsten nie etwas anbrennen lässt, fasziniert sie ihn zugleich mit ihrer Art und Weise. Bald schon werden sich ihre Wege immer öfters kreuzen, da ihre Söhne Freundschaft geschlossen haben, und sie nun aufgrund dessen immer öfters aufeinandertreffen. Auch scheint das Schicksal sie beide zusammengeführt zu haben, denn Natalies Vater ist der Trainer von Luke, der als MMA Kämpfer recht erfolgreich ist. Doch seit einem Unfall ist er noch angeschlagen, bereitet sich aber wieder auf einen weiteren Kampf vor, den er unbedingt gewinnen will, ohne an die möglichen gefährlichen Konsequenzen zu denken! Zitat Seite 25: „Nein, ein harter MMA Kämpfer durfte nichts fühlen, er musste wie eine Maschine funktionieren und reagieren können“Doch kann er sich Gefühle in seiner momentanen Situation leisten? Denn immer mehr scheint er sich in Natalie zu verlieben....doch kann er wirklich seinen bisherigen Lebensstil ändern , der immer hieß: Action und unverbindlichen Sex zu haben...Jedoch bekommt er bald schon einen Eindruck davon, wie eine glückliche Familie aussehen könnte... Aber auch Natalie scheint mit ihren ganz eigenen Schatten der Vergangenheit zu kämpfen, besonders ihr zerrüttetes Verhältnis zu ihre Vater scheint sie sehr zu belasten.Können die beiden ihre Probleme lösen? Und kann Luke an seinen früheren Erfolg anknüpfen bei dem ultimativen Fight?Ein wirklich tolles Buch dass sehr viele tolle Momente beinhaltet! Und für alle Mädels da draußen: man sieht sehr schön in diesem Buch, dass sich auch die knallhartesten Männer verlieben und Gefühle zulassen können. Also nicht aufgeben, Machos können in manchen Fällen durchaus noch tolle Partner werden!^^

    Mehr
  • Punktlandung!

    Blickwinkel - Point of View

    susanneC

    31. August 2016 um 07:26

    Schon am Titel erkennt man, wie intensiv die Autorin an dieser Geschichte gearbeitet hat, denn einen Passenderen hätte sie nicht finden können. (vom Cover, dass man ruhig als *Eye-Catcher bezeichnen kann, will ich gar nicht reden)!Wie schnell sich doch die Dinge des Lebens ändern können, wenn man den Blickwinkel wechselt!Luke Cutler hat eigentlich nur eines im Blick: er will nach einer Verletzungspause an seine alten Erfolge als MMA-Kämpfer anschließen und ordnet diesem Ziel alles andere unter.Als eine ehemalige flüchtige Geliebte das Kind aus jener Beziehung vor seiner Tür absetzt, muss Luke plötzlich lernen ein Vater zu sein. Scott stellt den coolen, leicht großmäuligen Egomanen, der für Gefühlsduseleien nichts übrig hat, vor unbekannte Herausforderungen.Schon am ersten Schultag handelt er sich Ärger ein und Luke muss seinen Trainingsplan ändern, um in der Schule vorstellig zu werden.Dort trifft er auf Natalie, mit deren Sohn Joshua sich Scott eine Prügelei geleistet hat. Luke ist von ihrem Umgang mit den Kampfhähnen beeindruckt, der ihm zeigt, dass er als Vater noch viel zu lernen hat.Die taffe Natalie, die selbst mit einer schweren Vergangenheit kämpfen muss, entspricht aber so gar nicht Lukes gewohntem Beuteschema, was Frauen betrifft. So beschränkt sich ihr Kontakt auf die entstandene Freundschaft ihrer Söhne.Dann entdeckt Luke ein Sex-Video von Natalie im Netz und legt ihren Beruf als Physiotherapeutin falsch aus, was die Sache nicht leichter macht.Als Leser erkennt man die Verbindung der beiden über den Vater von Natalie, der sie verstoßen hat und das Trainingscamp leitet, in dem Luke an seinem Comeback arbeitet. Stück für Stück erzählt uns die Autorin von Natalie, ihrem Streit mit ihrem Vater und wir begleiten Luke dabei, wie langsam aber sicher seine Prioritäten wechseln. Der harte Kämpfer wird zum liebevollen Vater, der trotzdem sein Ziel nicht aus den Augen verliert.Wie im Titel gesagt, ändern sich Sichtweisen je nach Blickwinkel und ich habe mit Begeisterung verfolgt, wie Luke und Natalie ihre jeweiligen Geheimnisse lüften, ihre Vergangenheit bewältigen und sich schließlich nicht zuletzt mit Hilfe ihrer Söhne näher kommen.Einmal in der Geschichte drin, kann man sie nicht aus der Hand legen. Man MUSS wissen, wie es ausgeht, weil man sonst nicht schlafen kann!Der Schreibstil entspricht den Figuren, ist flüssig, ausdrucksstark und plastisch. Ich konnte Lukes Gedankengänge jederzeit gut mitverfolgen und bin beeindruckt, wie gut die Autorin die Balance zwischen sensiblen Gefühlen und aufpeitschenden Sexszenen hält.Das Buch ist eine absolute Empfehlung von mir, weil es, abgesehen von der großartigen Story an sich, dazu anregt, auch mal selbst über den eigenen Blickwinkel nachzudenken.

    Mehr
  • Es kommt ganz auf die Blickwinkel an die Weichen zu stellen, denn es gibt mehr als eine Wahrheit.

    Blickwinkel - Point of View

    BeaRa

    25. August 2016 um 19:52

    Cover: Das Cover strahlt, obwohl es sehr zurückhaltend ist, Kraft, Energie und Präsenz, aber auch eine gewisse Zerbrechlichkeit, einen Schmerz aus, welches allein durch das männliche Model, welches das Cover dominiert, und seine Haltung hervorgerufen wird. Allein dadurch werden schon verschiedene Blickwinkel, die auch den Roman ausmachen, aufgegriffen, weshalb ich das Cover für dieses Buch als sehr gelungen empfinde. Meine Meinung: Ich durfte „Blickwinkel – Point of View“ vorab lesen und brauchte erst einige Seiten (knapp das erste Kapitel) um mich in das Buch einzulesen und mich an die Denkweise von Luke „Cut“ Cuttler zu gewöhnen, aus dessen Perspektive die Geschichte geschrieben ist. Ich muss zugeben, er war mir nicht sofort sympathisch und besonders an seine Lieblingsbezeichnung für Frauen konnte ich mich bis zum Ende nicht gewöhnen. Aber was soll's, da ist nicht jeder so empfindlich wie ich und mein Lesevergnügen hat es auch nicht geschmälert, denn das war es: ein Vergnügen. Was mir sehr gut gefällt an diesem Buch sind die Charaktere. Jeder für sich hat seine Tiefen, sein Päckchen zu tragen, nicht nur die Protagonisten Luke und Natalie. Man könnte meinen, dass es zu viel ist und den Rahmen des Buches sprengt, aber das tut es nicht. Im Gegenteil. Die Stärken und Schwächen der einzelnen Charaktere, selbst einiger Randcharaktere, greifen zu einem symbiotischen Ganzen ineinander, das einen fesselt, mitreißt, gefangen nimmt und mit einem tiefen Seufzer zurück lässt. Meine erste Reaktion zu dem Buch lautete: Das ist HAMMER! Und ja, dazu stehe ich immer noch. Es ist auf seine Weise spannend und emotional. Luke ist zunächst das Rauhbein, das kämpfen, feiern und Sex liebt, aber seinen Weg verloren hat. Nur das Ziel zu seinem nächsten MMA-Kampf ist geradlinig in seiner Zukunft verankert. Auch Natalie hatte ihren Weg verloren und diese Zeit bereitet ihr immer noch Schwierigkeiten, obwohl sie sich einen neuen Weg aufgebaut hat und den mit Stärke, Intelligenz, Schlagfertigkeit und viel Herz verfolgt. Die beiden können einander helfen oder zerstören. Es kommt ganz auf die Blickwinkel, die Betrachtungsweisen an, die darüber entscheiden die Weichen zu stellen. Denn es gibt mehr als eine Wahrheit... K. Elly de Wulf hat sich komplett auf ihren Protagonisten eingelassen, was man auch dem Schreibstil anmerkt. Er ist schnörkellos, maskulin, passend zu einem MMA-Kämpfer, dennoch auch flüssig und mitreißend. Die Umsetzung der Geschichte zeugt von guter Hintergrund- und Detailarbeit, denn die einzelnen Komponenten greifen wie Zahnräder ineinander und das Ergebnis ist eine komplexe, in sich stimmige und bewegende Geschichte. Leseempfehlung: Ich kann das Buch wirklich empfehlen. Es war anders als ich es erwartet hatte. Nachdem ich die „REAL“-Reihe von Katy Evans oder „Fighting for You“ von Vi Keeland gelesen hatte, hatte ich eine gewisse Vorstellung davon, was mich erwarten würde und meine Erwartungen wurden komplett über den Haufen geworfen. Aber anders heißt nicht immer schlechter und diesem Fall war es wirklich einfach anders und auf seine Art besser. Ich habe bisher noch nie ein Buch gelesen, das so viele Einzelschicksale zu einem homogenen Ganzen verwoben hat und das ganz ohne einen beim Lesen durch etliche Wendungen zu erschlagen. Dieses Buch ist ein komplexer Hammer, den ich euch nur ans Herz legen kann.

    Mehr
  • spannend

    Blickwinkel - Point of View

    BrittaKeller

    02. August 2016 um 22:29

    Ich fand das Buch sehr spannend. Die flüssig geschriebene Geschichte ist interessant aufgebaut und man kann sich direkt in die Personen einfühlen. Das Debüt ist dir gelungen

  • Leserunde zu "Disney Prinzessinnen" von Disney Prinzessin

    Disney Prinzessinnen

    katha_strophe

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ACHTUNG: Dies ist keine Leserunde und man kann hier KEINE Bücher gewinnen! +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 👑 Lesemarathon im Prinzessinnen-Style 👑 Passend zum Thema unseres Werwolf-Spiels wollen wir auch diesmal einen Lesemarathon veranstalten, an diesem Wochenende mit den Disney-Prinzessinnen als Ehrengäste. Das ganze findet sozusagen in Kooperation mit unserer Lesechallenge „Zukunft vs. Vergangenheit“ statt, aber ihr seid alle herzlich eingeladen, einfach so mitzulesen! Wir freuen uns über jeden. :) - auch über Leser, die erst später einsteigen.+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Was, wie, wann?Sinn eines Lesemarathons ist es, sich mal wieder Zeit zu nehmen, möglichst viel zu lesen – und man kann hier mit anderen plaudern! Um den Austausch anzuregen, werden immer wieder Fragen in den Raum geworfen, die beantwortet und diskutiert werden können. Wie viel ihr lest oder schreibt, ist euch selbst überlassen. Jeder Teilnehmer kann (muss aber nicht) sich zu Beginn des Marathons ein Ziel setzen (klassischerweise Seitenzahlen, aber man kann da auch kreativ sein). Am Ende kann man so ein Fazit ziehen, ob das Ziel erreicht wurde. Ab Freitag Abend (ggf. auch schon nachmittags) werden immer wieder Fragen (oder Aufgaben gestellt), die man beantworten (bzw. bearbeiten) kann. Der Lesemarathon endet am Sonntag (17.07.) um 24 Uhr. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Falls euch gute Fragen einfallen, könnt ihr sie mir gerne schicken :) mein „Konzept“ ist gerade noch in Planung!+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Teilnehmer (+ Ziel): LadySamira091062 (ein Buch beenden) rainbowly  AnnikaLeu (300 - 400 Seiten) Knorke (8 Diamanten) booklisa (aktuelles Buch beenden) SchCh121 (50 Kapitel) histeriker (aktuelles Buch beenden) Watseka (300 Seiten) MissSnorkfraeulein (4 Diamanten) Mitchel06 Vucha (500 Seiten) _Buchliebhaberin_ (aktuelles Buch beenden) Tatsu (330 Seiten) stebec (aktuelles Buch beenden) kirara  Bluuubii (430 Seiten), BlueSunset (Vorankommen) katha_strophe (5 Diamanten)

    Mehr
    • 305
  • [Rezension] K. Elly de Wulf – Blickwinkel ~ Point of View

    Blickwinkel - Point of View

    BUCHimPULSe

    14. July 2016 um 22:42

    „Blickwinkel – Point of View“ von der deutschen Autorin K. Elly de Wulf entführt den Leser in das Milieu rund um MMA-Kämpfe (Mixed Martial Arts). Die Handlung wird – für einen Liebesroman sehr ungewöhnlich - ausschließlich aus Sicht des männlichen Hauptcharakters in der 3. Person erzählt und man bekommt einen flüssigen Schreibstil und allerlei Gefühle geboten: anfänglich humorvoll, danach romantisch und auch erotisch und zum Schluss hin spannend und dramatisch. Darüber hinaus ist der Buchtitel äußerst gut gewählt und fügt sich immer wieder in die Handlung ein. Die Protagonistin Natalie ist eine liebenswerte Person, die nach einem schweren Schicksalsschlag vor mehreren Jahren für sich und ihren Sohn alleine sorgen musste und dies auch mehr als gut bewältigt hat. Luke dagegen hat das Leben in vollen Zügen genossen und bei den Frauen nichts anbrennen lassen, bis auf einmal eine Ex-Liebschaft den gemeinsamen Sohn bei ihm ablädt und er sich in eine neue Rolle einfinden muss. Natalie steht ihm hierbei hilfreich zur Seite und aus anfänglicher Freundschaft wird schon bald mehr. Zum Schluss hin gab es für mich leider zu viel von Allem: zu viel Drama, zu viele aufgedeckte Lügen, zu viel zum kopfschüttelnde Dummheit des männlichen Protagonisten. Trotzdem gefielen mir Natalie und Luke als Liebespaar sehr gut und haben sich ihr Happy End bei all dem Herzschmerz auch verdient. Da es nur zwei kleine Kampfszenen gab, ist diese Liebesgeschichte auch gut für Leser geeignet, die nicht so gerne MMA-Romances mögen. Fazit: Bei „Blickwinkel – Point of View“ kriegt man neben sympathischen Hauptfiguren auch eine sehr gefühlsbetonte Liebesgeschichte mit viel Herzschmerz geboten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Bleibt nur noch zu hoffen, dass es Fortsetzungen geben wird. Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Mein Point of View zu diesem Roman.

    Blickwinkel - Point of View

    AlexDegrade

    08. July 2016 um 14:59

    Ich schreibe hier meine eigene und unvoreingenommene, dabei aber absolut subjektive Meinung zu diesem Roman.Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und zwar in zweifacher Hinsicht. Zum Einen wurde ich von der Autorin in deren Widmung erwähnt und zum Anderen bekam ich ein von ihr persönlich signiertes Exemplar geschenkt. Was ich in dieser Rezession zu ihrem hervorragenden Erstlingswerk besonders hervorheben möchte ist K Elly de Wulfs Schreibstil, die Tiefe ihrer Protagonisten, deren Lebendigkeit. Wie kaum ein anderer Autor hat sie es bei mir immer geschafft, mich mit ihren Geschichten von Beginn an zu fesseln. Ich war bei dieser Erzählung anfangs jedoch eher skeptisch, denn das Thema MMA ist nun so überhaupt nicht meins. Zum ersten Mal hatte ich Bedenken, als sie mir die Geschichte kurz umriss und ich fragte mich, wie sie überhaupt zu so einem schrägen Thema kam. Kurz darauf durfte ich aber die ersten Kapitel anlesen und meine Bedenken waren wie weg gewischt. Auch für jemand der sich überhaupt nicht für Kampfsport interessiert, ist diese Geschichte äußerst lesenswert. K Elly de Wulf versteht es einem einen Einblick in eine völlig neue Welt zu geben, ohne dies zu übertreiben oder einen damit zu langweilen. Ihre Beschreibungen über diesen Aspekt der Geschichte sind fundiert, sehr gut recherchiert und auch für einen Laien sehr gut verständlich. Im Fokus stehen die Charaktere von Luke und Natalie, aber auch deren Söhne sind so liebevoll und tiefgründig ausgearbeitet, dass man sie nach Ende der Lektüre vermisst.Man fühlt sich als Beobachter der Szenen, niemals hat man das Gefühl, dass hier eine Geschichte erzählt wird, sie wird gelebt und man lebt mitten drin einfach mit. Sie versteht es den Leser mit überraschenden Wendungen zu fesseln. Öfter passierte es, dass ich eigentlich nur das Kapitel zu Ende lesen wollte, das Buch aber nicht zur Seite legen konnte als ich soweit war. Das nächste Kapitel folgte und darauf noch eines und als ich das Buch dann weglegen musste, konnte ich kaum erwarten es wieder zur Hand zu nehmen um zu erfahren, was als nächstes passiert. Nichts ist vorhersehbar und wenn man doch einmal glaubte eine Ahnung zu haben, kam es dann doch ganz anders und viel besser als erahnt. Genau das ist es, was mich an K Elly de Wulfs Stil von Anfang an immer so gefesselt hat. Ich liebe ihre Geschichten und ich freue mich jedes Mal, wenn ich wieder etwas neues von ihr lesen darf. Ihre Sprache ist klar, ist deutlich, ist manchmal hart, aber nie vulgär. Sie nennt die Dinge beim Namen, ohne dass man dabei einen roten Kopf bekommt oder peinlich berührt ist. Wer sich auf diese Geschichte einlässt wird nicht nur gut unterhalten, er wird entführt und bevor dieser Roman nicht zu Ende gelesen ist, möchte niemand freiwillig zurück.

    Mehr
  • Eine wundervolle Geschichte

    Blickwinkel - Point of View

    CarmenGerstenberger

    08. July 2016 um 09:15

    Lukes Leben drehte sich bisher allein um die Welt des MMA. Kämpfen, Partys, willige Frauen, Spaß haben. Doch dann stellt ihm eine ehemalige Affäre kurzerhand seinen 10-jährigen Sohn vor die Tür, den er bis dato nicht kannte, und verschwindet. Plötzlich ist Luke Vater und trägt Verantwortung. Dabei muss er sich auf seinen nächsten Kampf konzentrieren, der nach einer langen Verletzungsphase alles für ihn bedeutet, denn mit 35 ist die Zeit im Oktagon für die Meisten vorbei. Zu allem Überfluss wird er an die Schule seines Sohnes zitiert, der in einen Streit verwickelt war. Dort trifft er auf die Mutter des Klassenkameraden seines Sohnes und hat nicht die geringste Ahnung, dass sie sein Leben ab diesem Moment grundlegend ändern wird. Natalie, die eigentlich so gar nicht sein Typ ist, bewirkt etwas unter seiner rauen Schale und plötzlich sind da jede Menge Gefühle, mit denen er kämpfen muss, anstatt mit seinem Kontrahenten. Es könnte alles so schön sein, wären da nicht die Geister der Vergangenheit, die drohen, alles zu zerstören ... Blickwinkel ist aus der Sicht von Luke geschrieben und ich fand es toll, eine Lovestory mal aus der Sicht eines Mannes zu lesen. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und man kann gar nicht aufhören, zu lesen. Ich musste unbedingt wissen, wie es mit Luke und Natalie weitergeht, und auch die anderen Charaktere, die Söhne Scott und Josh, sowie Lamb und vor allem Jean (ich liebe ihn) sind sehr gut gelungen. In dieser Geschichte gibt es Drama, Liebe, Action und jede Menge Erotik. Der perfekte Mix für eine perfekte Story. Ich kann dieses Buch absolut weiter empfehlen und freue mich schon auf viele weitere Geschichten der Autorin - Danke für diese wundervolle Geschichte <3

    Mehr
  • Das Ende und andere Dinge waren wie vermutet.

    Blickwinkel - Point of View

    YaBiaLina

    20. June 2016 um 16:52

    Blickwinkel - Point of View von K. Elly de WulfInhalt:Harte Kämpfe, wilde Leidenschaft, eiskalte Intrigen. Luke „Cut“ Cuttler ist ein erfahrener Mixed-Martial-Arts-Kämpfer. Nach einer längeren Verletzungspause will er mit seinem neuen Trainer an alte Erfolge anknüpfen. Neben dem harten Training versucht er, seine privaten Probleme zu bewältigen. Sein Leben wird jedoch auf den Kopf gestellt, als er Natalie über den Weg läuft. Die taffe Mutter mit ihrer bewegten Vergangenheit bringt ihn um den Verstand. Aber kann er mit ihrem größten Fehler leben, wenn nicht einmal ihr Vater ihr verzeiht?Meinung:Das Buch hat mir von Anfang an gefallen.Der Schreibstil war angenehm und spannend zu lesen,wobei sich das gesamte Buch,für meinen Geschmack,doch etwas gezogen hat.Der Inhalt hat es aber wieder wettgemacht.Luke war ich anfangs etwas skeptisch gegenüber.Seine verbalen Äußerungen gingen mir teilweise zu weit,bzw waren zu viel.Es wurde zwar weniger mit der Zeit,aber trotzdem hat er es noch beim Akt erwähnt.Mir persönlich wäre das nichts....Spannend zu sehen war für mich,wie er die Beziehung zu Scott aufgebaut hat.Ich denke das ist für beide keine leichte Situation gewesen,von heute auf morgen,miteinander klar zu kommen.Aber dafür haben die beiden es mit der Zeit gut gemeistert,auch wenn an manchen Stellen mein Mutterherz geblutet hat.Seine harte Schale,die teilweise nur Fassade war,fing dann doch langsam an zu bröckeln,ab da wurde er mit dann immer sympathischer.Natalie ist in meinen Augen ein starker Mensch.Sie hat so viel durchmachen müssen und hat trotzdem so viel erreicht.Hut ab ;) Sie war mir von Anfang sehr sympathisch und eine Super Mami.Ich hatte das Problem,das ich etwa ab der Hälfte des Buches,mir denken konnte,wie es ausgeht.Es war irgendwie absehbar.Klar gab es Momente und Situationen die ich so nicht erwartet habe,aber im Grunde sind die Hauptteile,die ich mir in Gedanken schon gedacht habe,aufgetreten.Ich hab dann irgendwann wirklich nur noch darauf gewartet,das sie kommen...hab das sonst nicht so,aber hier irgendwie schon.Was mir nicht so gefallen hat,war der Sport.Er gehörte dazu,passte auch zu Luke und dem gesamten Buch und ich habe mich natürlich auch gefreut bei der Sache mit Blake,aber für mich ist dieser Sport einfach zu brutal,kann ich mich nicht mit anfreunden :)Cover gefällt mir gut und passt definitiv zum Buch.

    Mehr
  • Harte Kerle brauchen auch eine Schulter zum Anlehnen

    Blickwinkel - Point of View

    Kueken13

    17. June 2016 um 07:14

    Diese Geschichte hat so viel: Gefühle, Gedanken, Familienprobleme, Missverständnisse, Liebe, Trauer und Wut - Ich könnte noch viel mehr auflisten.Dank des tollen Schreibstils konnte man sich in jedes einzelne Ereigniss hineinversetzen. Es wird aufgeführt, was alles passieren kann, wenn man Intrigen und falschen Aussagen glaubt. Wie dadurch eine Familie zerstört werden, aber auch, wie man mit kleinen Versuchen und etwas Glück die Liebe zurück erobern kann. Das Ende war mir am Schluss etwas zu lang hinaus gezögert/verlängert worden.. dadurch einen halben Stern Abzug. . Somit 4,5 Sterne .. Klare Leseempfehlung für alle, die spannende und herzerwärmende Geschichten mögen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Blickwinkel - Point of View" von K. Elly de Wulf

    Blickwinkel - Point of View

    bookshouse Verlag

    »Ich glaube, ich kann nicht bis morgen warten, was einen Teil der Komplettmassage anbelangt. Die Beine kannst du außen vorlassen, aber das gewisse Mehr hätte ich heute schon gern gehabt. Komm, Natalie, leg mal ordentlich Hand an.« Wir laden euch herzlich zur Leserunde "Blickwinkel - Point of View" von K. Elly de Wulf ein! Harte Kämpfe, wilde Leidenschaft, eiskalte Intrigen. Luke „Cut“ Cuttler ist ein erfahrener Mixed-Martial-Arts-Kämpfer. Nach einer längeren Verletzungspause will er mit seinem neuen Trainer an alte Erfolge anknüpfen. Neben dem harten Training versucht er, seine privaten Probleme zu bewältigen. Sein Leben wird jedoch auf den Kopf gestellt, als er Natalie über den Weg läuft. Die taffe Mutter mit ihrer bewegten Vergangenheit bringt ihn um den Verstand. Aber kann er mit ihrem größten Fehler leben, wenn nicht einmal ihr Vater ihr verzeiht? PDF-LeseprobeFlipping-Book-LeseprobeK. Elly de Wulf freut sich über jeden Besucher auf Facebook. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens sieben E-Books von "Blickwinkel - Point of View" im Wunschformat* (pdf, mobi, epub) zu gewinnen.K. Elly de Wulf verlost zusätzlich sechs Goodie-Packete an alle Teilnehmer die eine Rezension zeitnah eingestellt haben. Bitte beantwortet uns eine Frage der Autorin in eurer Bewerbung:Wo lebe ich?Kleiner Tipp: Schaut mal auf der Autorenseite vorbei.Bitte schreibt in eurer Bewerbung auch gleich euer Wunschformat (pdf, mobi, epub) mit rein.* Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 15 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 20 Anfragen 8 E-Books, bei 25 Interessierten 9 E-Books, … Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen.Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen.Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer  bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis.  Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 88
  • Kein typischer Frauenroman

    Blickwinkel - Point of View

    Sashimi

    13. June 2016 um 18:51

    Die Geschichte dreht sich um Luke, einen professionellen MMA-Kämpfer - der sich plötzlich um seinen Sohn kümmern muss, weil dessen Mutter ihn einfach vor seiner Tür abstellt und sich aus dem Staub macht. Luke ist ein harter Kerl, aber von Kindererziehung hat er keine Ahnung. Von Frauen, Beziehungen und Familien auch nicht - seine Welt ist das Dojo, das Kämpfen und das Training. Und hin und wieder ein Mädel, mit dem er eine Nacht verbringt, mehr aber nie. Doch das alles ändert sich, als er auf Natalie trifft, die Mutter des neuen besten Freundes seines Sohnes, die allerdings auch keine langweilige, alleinerziehende Mama ist.. Mir hat das Buch sehr gut gefallen - es ist kein typischer, immer-gleicher Frauenroman, in dem sich ein "Softie" in eine süße, unschuldige Frau verliebt, aber nicht mit ihr zusammen sein kann, weil irgendwelche Problemchen auftauchen etc.. Nein, die Geschichte passt zum Cover - Luke ist ein harter Kerl. Man erlebt seine Sicht der Dinge, und er lässt sich garantiert nicht leicht einwickeln. Dementsprechend derb ist auch der Ton, er nimmt kein Blatt vor seinen Mund - wieso auch? In seiner Welt gibt es nur das Kämpfen, und dort weht halt ein anderer Wind. Man bekommt einen guten Eindruck vom Alltag eines Kämpfers - Training, Ernährung, Kämpfe, das ganze drum und dran. Wer allerdings seitenweise Kampfbeschreibungen befürchtet, braucht ganz unbesorgt zu sein: es wird natürlich gekämpft, aber übertrieben wird damit nicht. Dann setzt die Wandlung ein - vom Kämpfer zum Vater, das Dojo verliert ein Stück seines Stellenwerts. Diesen Teil fand ich sehr gut beschrieben, es wird nichts übersprungen oder beschönigt, am nächsten Tag hat Luke sich schon an seinen Sohn gewöhnt und ist der weltbeste Vater.. Im Gegenteil: man sieht, dass es ihm schwer fällt. Aber auch, dass es ihm gut tut - und, dass er sich Mühe gibt, sich Mühe geben will. Gut fand ich auch den Schreibstil, man ist schnell mitten in der Geschichte drin, und alles ist sehr nachvollziehbar beschrieben. Es fehlt auch nicht an Spannung - wäre ja auch langweilig, wenn gleich beim ersten Versuch alles gut ginge, nicht? Von mir erhält dieses Buch eine absolute Leseempfehlung, geeignet für alle, die einfach einmal Lust auf etwas anderes haben - und kein Problem damit, sich dann auch auf etwas ganz anderes einzulassen.

    Mehr
  • Der Kampf seines Lebens um Liebe und Glück

    Blickwinkel - Point of View

    LadySamira091062

    13. June 2016 um 17:20

    Luke „Cut“ Cuttler ist ein typischer Mixed-Martial-Arts-Kämpfer,der nur kämpfen ,saufen und  rumvögeln will.Doch eines Tages stellt seine Ex-Freundin ihm den gemeinsamen Sohn vor die Tür und verschwindet .Damit nicht genug  .Luke muss unbedingt  nach einer langen Verletzungspause wieder in Form kommen,sein Physiotherapeut  wird krank und er muss mit seinem  Sohn Scott  beim Schuldirektor antanzen und  das am ersten Schultag.Dort begegnet er Natalie mit ihrem Sohn Joshua. Und die haut  den erfahrenen Kämpfer gleich voll aus den Schuhen,dabei ist so doch so gar nicht sein Typ: pummelig,alleinerziehend und nicht auf den Mund gefallen.Die Kids werden allerbeste Freunde und somit bleibt es nicht aus das Luke und Natalie sch immer öfter begegnen .Und langsam wird Luke klar ,das es noch anderes gibt im Leben als kämpfen und saufen.Doch Luke steht sich selbst oft im Weg und latscht von einem Fettnäpfchen ins nächste  ,doch er gibt nicht auf und kämpft um Scott und um seine  große Liebe Natalie.Doch gerade als die ihn dringendst bräuchte vermasselt Luke es  total. Schaffen es die beiden  ihre Missverständnisse zu klären und wird Luke Natalies Vertrauen und Liebe wieder bekommen ?Auch um das Vertrauen  seines Sohnes  muss Luke kämpfen.Das Buch ist einfach nur genial .Die beiden  Protagonisten Luke und Natalie sind so sympatisch .Manchmal hätte ich Luke,den großen Kämpfer am liebsten geschüttelt und  dann auch wieder gedrückt,denn eigentlich  hat er zwar eine große Klappe und starke Fäuste,doch  viel Liebe   und Geborgenheit hat er in seinem Leben  nie kennen lernen dürfen.Um so sympatischer ist er einem in seinem Bestreben es seinem Sohn wenigstens gut gehen zulassen ,auch wenn Luke keine Ahnung von Kindern hat.Doch wo ein Wille da ist ein Weg in Luke Cuttlers Leben.Natalie dagegen war die verwöhnte Tochter von Luke Boss,die durch tragische Umstände aus der Bahn geworfen wurde.Ihr Vater  hat alle Brücken abgebrochen und sie  musste  mit sich und ihren Problemen alleine klar kommen.Sie ist eine taffe junge Mutter ,die jedoch eine Menge Geheimnisse mit sich rum schleppt,was  zu jeder Menge Komplikationen führt.Der Stil des Buches passt zu dem Boxszenario ,manchmal etwas rauh ,doch immer punktgenau ins Ziel und hart aber herzlich .Die Ironie des Ganzen  : Große Kämpfer  haben  meist auch ein gutes Herz ,doch  versteckt man das  nur zu gern und anstatt Klartext zu reden werden lieber die Fäuste geschwungen bis es fast zu spät ist.

    Mehr
  • Eines meiner Lesehighlights in diesem Jahr...wow

    Blickwinkel - Point of View

    STEFANIE608

    09. June 2016 um 12:10

    Ich bin so glücklich das ich dieses Buch schon vorab lesen durfte, denn es hat sich für mich als eines meiner Lesehighlight's in diesem Jahr entpuppt.Das tolle an dieser Geschichte hier ist, dass es aus der Sichtweise von Luke geschrieben wurde und das hat die Autorin meiner Meinung nach sehr gut gemacht.Die Geschichte um Luke und Natalie hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Luke der erst vor weinigen Monaten seinen Sohn bei sich aufnehmen musste , kümmert sich so gut er kann, obwohl er keinerlei Erfahrung mit Kindererziehung hat. Er gibt sich große Mühe und meistert diese Aufgabe für einen harten Kerl sehr gut. Das macht Luke in meinen Augen sehr liebenswert ich mochte ihn von Anfang an.Natalie auch alleinerziehende Mutter eines Sohnes ist eine taffe , selbstbewusste Frau und liebevolle Mutter. Auch sie war mir von Anfang an sehr sympatisch.Luke und Natalie lernen sich durch ihre Jungs kennen, die zwar zuerst Zoff hatten aber danach zu besten Freunden wurden.Und da lässt es sich halt nicht vermeiden, dass Luke und Natalie sich näher kennenlernen.Was alles passiert mit den Beiden und wie sich ihre Geschichte entwickelt müsst ihr selbst lesen. Mehr wird nicht verraten.In diesem Buch ist alles enthalten was für mich in eine gute Geschichte ausmacht.Drama , Intrigen, Missverständnisse, prickelnde Erotik ,sympatische Protagonisten und natürlich Liebe.Von mir eine klare Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne.Ich freue michschon sehr auf weitere Werke der Autorin. Vielen Dank liebe K.Elly de Wulf für dieses Lesehighlight. <3

    Mehr
  • Harte Kämpfe, eiskalte Intrigen und heißer Sex!

    Blickwinkel - Point of View

    melanie1984

    08. June 2016 um 17:53

    Luke Cuttler, ein Mixed-Martial-Arts-Kämpfer, bereitet sich auf einen Wettkampf vor und muss sich nebenbei noch als alleinerziehender Vater durchschlagen. Sein Leben wird auf den Kopf gestellt, als er Natalie über den Weg läuft. Bald schon überschatten dunkle Wolken das junge Glück...Luke, auch Cut genannt, muss sich um seinen zehnjährigen Sohn Scott kümmern, der von seiner Mutter zurückgelassen worden ist. Luke hat keine Erfahrung mit Kindern, wächst aber ziemlich schnell in die Vaterrolle hinein. Er ist ein harter Kämpfer, der sich auch oft etwas derb ausdrückt.... darauf geschissen.... In Wirklichkeit versteckt sich hinter dem harten Kern ein wirklich liebevoller Vater, der für seine Familie alles tun würde. Erst als er der Physiotherapeutin Natalie über den Weg läuft, die eigentlich nicht seinem Beuteschema entspricht, kommt der "Softie" in ihm zum Vorschein. Leider ist er auch im richtigen Umgang mit Frauen ungeübt und so müssen die beiden einige Hindernisse und Schwierigkeiten überwinden. Natalie hat einen Sohn, der mit Scott in die Klasse geht. Scott und Josh werden schnell Bros. Natalie muss einige Dinge aus der Vergangenheit aufarbeiten, sie wurde sowohl von Joshs Erzeuger, als auch von ihrem eigenen Vater bitter enttäuscht.Der Schreibstil ist perfekt auf die Geschichte zugeschnitten, die Sprache wirkt manchmal etwas derb und vulgär, was aber wohl in das Kampf-Milieu passt. Ich konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen und auch die erotischen Passagen sind sehr ansprechend und sinnlich.Autorin:K. Elly de Wulff wurde 1977 in Thüringen geboren und lebt heute im Rhein-Main-Gebiet. Sie reist sehr gerne und bringt von dort immer wieder gute Ideen mit. Seit 2008 schreibt sie Geschichten und veröffentlichte diese bisher in Online-Foren.Ich spreche eine absolute Leseempfehlung aus und habe absolut nichts auszusetzen. Gerne möchte ich mehr von dieser tollen Autorin lesen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks