K. M. Shea

 4.4 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von K. M. Shea

Neue Rezensionen zu K. M. Shea

Neu

Rezension zu "Beauty and the Beast (Timeless Fairy Tales Book 1)" von K. M. Shea

Wunderschöne Märchenadaption
DoroM18vor 4 Monaten

Als Elle ein Missgeschick passiert und sie geradewegs durch das Dach des Schlosses stürzt, landet sie unfreiwillig vor den Füßen des verfluchten Prinzen Severin und strandet dort mit gebrochenem Bein. Severin ist wenig begeistert, Elle bis zu ihrer Genesung in seinem Schloss zu behalten, doch nimmt sie auf. Die Angestellten entwickeln schnell ein merkwürdig aufdringliches Interesse daran, Elle in Gesellschaft des Prinzen zu sehen. Notgedrungen verbringen die beiden immer mehr Zeit zusammen und es bahnt sich eine Freundschaft an. Doch Elle hat ein Geheimnis, dass ihre Beziehung zu Severin mit einem Mal vollkommen zerstören könnte …

Obwohl die Geschichte am Anfang ein bisschen braucht, um in Fahrt zu kommen, habe ich am Ende das Buch nicht mehr aus der Hand legen können. Elle ist in meinen Augen ein sehr sympathischer, humorvoller, optimistischer und starker Charakter. Von Beginn an erfährt der Leser, dass sie ein Geheimnis hat, welches sie keinem der Schlossangestellten anvertraut und welches auch dem Leser lange Zeit verborgen bleibt. Das hat die Geschichte extrem spannend gemacht, ebenso wie die süße Entwicklung der Freundschaft zwischen Severin und Elle. Es ist erfrischend mit welchen Mitteln Elle ihrer Zofe zu Liebe versucht, mit Severin Freundschaft zu schließen und wie er darauf reagiert. Auch die Umsetzung des Fluchs (auf Prinz sowie Angestellte) finde ich eine schöne Idee, obwohl es schade ist, dass im Buch nicht aufgeklärt wird, wieso überhaupt ein Fluch ausgesprochen wurde.

Wer Neuinterpretationen klassischer Märchen sowie eine zarte Liebesgeschichte mag, wird mit diesem Buch sehr zufrieden sein.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "A Goose Girl: A Retelling of The Goose Girl (Entwined Tales Book 1) (English Edition)" von K. M. Shea

Zum Dahinschmelzen, wenn auch etwas kurz
DoroM18vor einem Jahr

Rynn, die Zofe der Prinzessin, soll mit einem kleinen Trupp an Soldaten Prinzessin Davina ins Königreich Farthendale zu ihrem Verlobten eskortieren. Davina hat jedoch kein Interesse an einer Heirat und verfolgt eigene Pläne, die Rynn kurzerhand mächtig in Gefahr bringen. Denn plötzlich ist sie gezwungen, den Platz der Prinzessin einzunehmen, sich gegen ein bissiges Pferd zu behaupten, etliche Intrigen durchzustehen und verzweifelt zu versuchen, das Ganze aufzuklären. Vielleicht mit Hilfe des mysteriösen Conrad, dessen Blicke Rynn wachsam zu verfolgen scheinen …

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich liebe die Bücher von K.M. Shea und auch dieses war wieder ein Volltreffer. Wenn auch etwas kurz. Die Geschichte ist schön aufgebaut, lädt zum Träumen und Hoffen ein und bleibt durchgängig spannend. Dennoch wäre Platz gewesen, die Handlungen etwas auszubauen und damit der Geschichte noch mehr Tiefe zu geben. Die Charaktere waren sehr sympathisch und ich habe mich wirklich mit Rynn über Prinzessin Davina geärgert sowie dem großen Finale gespannt entgegen gefiebert. Natürlich kommt auch hier die Liebe nicht zu kurz, was an einigen Stellen wirklich zum Dahinschmelzen und Träumen einlud. Viele Elemente aus dem Originalmärchen „Die Gänsemarkt“ wurden übernommen und auf neue Art geschickt verarbeitet, sodass es Spaß gemacht hat, diese in der Geschichte wiederzufinden.
Das Cover ist schön gestaltet und passt zu der Geschichte.
Ein magisches Märchenbuch, das ich in einem Zug verschlungen habe. :D

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Beauty and the Beast (Timeless Fairy Tales Book 1)" von K. M. Shea

Schöne, fantasievolle Entwicklung
Hilga_Hoefkensvor 3 Jahren

Elle (da ist doch das B verloren gegangen ;-) ) ist keineswegs freiwillig im Chateau des verwunschenen Prinzen. Auch der Prinz ist von dem Eindringling wenig begeistert. Nur sehr langsam und mit vielen Hindernissen gespickt, entwickelt sich eine Freundschaft.
Die Hauptpersonen erscheinen anfangs stereotypisch, entwickeln aber im Laufe der Zeit Tiefe und Vielschichtigkeit. Besonders die Bemühungen der Bediensteten, den Prinzen für Elle zu interessieren, waren fantasievoll und oft habe ich herzlich gelacht. Die Geschichte entwickelt sich realistisch (soweit im Märchen nötig) und auch die Gefühle der Hauptpersonen müssen erst nach und nach wachsen. Man bekommt viele Hinweise auf Elles wahre Identität, wird dann aber doch noch überrascht. Wie immer in diesen Geschichten, ist das Biest nach der Verwandlung eine (zumindest äußerlich) andere Person, was mir grundsätzlich an der Geschichte nicht gefällt. In diesem Buch wird, dieses Problem aber noch weiter gesponnen und es ist eben nicht nach dem Liebesgeständnis und der Verwandlung alles wunderbar und alle sind glücklich. Eine klare Leseempfehlung für einen oder mehrere gemütliche Kaminabende.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks