Das Dreizehnte Zeichen: Die Entscheidung (Die Saga der 13 Zeichen 4)

von K. T. Meadows 
4,8 Sterne bei10 Bewertungen
Das Dreizehnte Zeichen: Die Entscheidung (Die Saga der 13 Zeichen 4)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Annabos avatar

Toller Abschluss voller Spannung und Action, Überraschungen und Enthüllungen! Ich habe bis zum Ende mitgefiebert und hatte viel Spaß!

PiaPrincesss avatar

An sich ein gelungener Abschluss der Reihe, wenn auch einige Kritikpunkte vorhanden sind.

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Dreizehnte Zeichen: Die Entscheidung (Die Saga der 13 Zeichen 4)"

Band 4 der Romantic Fantasy Reihe von K. T. Meadows

»Bist du bereit?«
Ein Kribbeln wand sich in meinem Bauch. »Bereit«, nickte ich.
Levent hob einen Mundwinkel und lächelte bittersüß. »Glaub mir, bist du nicht.«

Isaam und Levent haben sich füreinander und gegen die Regeln des Bündnisses entschieden. Nicht nur sie glauben, dass es an der Zeit ist, eine neue Ordnung zu erstreiten. Aber können sie wirklich zusammen sein?

Erneut ist es der Eiserne Turm, der ihnen zum Verhängnis werden könnte, auch der Tod eines Bürdenträgers wirft kein gutes Licht auf sie. Eines der Zeichen scheint ein eigenwilliges Ziel zu verfolgen, während andere bereit sind, die größten Opfer zu bringen. Dabei bliebe manches Geheimnis besser im Verborgenen.

Auf dem Weg zur neuen Ordnung strauchelt Isaam über ihre Vergangenheit und ihre Zukunft, und plötzlich ist eine einsame Entscheidung alles, woran ihr Glück hängen könnte.

Erlebe das Ende des fantastischen Abenteuers um Liebe, Freundschaft, Verrat und die Macht der Zeichen!

Band 1 : Das Dreizehnte Zeichen - Die Bestimmung
Band 2 : Das Dreizehnte Zeichen - Die Bürde
Band 3 : Das Dreizehnte Zeichen - Die Wandlung
Band 4 : Das Dreizehnte Zeichen - Die Entscheidung

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07DMRJ9Z3
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:13.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Seelenbrechers avatar
    Seelenbrechervor 2 Monaten
    Tolles Ende einer wunderbaren Reihe


    Wow, nun heißt es mit einem lachenden und einem weinenden Auge Abschied von Isaam, Levent und Co zu nehmen.

    Ich habe nun den vierten und damit letzten Teil der Reihe gelesen und bin so traurig, dass sie hiermit endet. Aber da mir das Ende gefällt, freue ich mich nun umso mehr auf neue Projekte von K. T. Meadows.

    Aber nun zum Buch:
    Sofort ist man wieder im Geschehen und weiß, wo die Protagonisten gerade sind, wie es ihnen ergeht. Der Einstieg fällt als überhaupt nicht schwer.
    Isaam und Levent entscheiden sich füreinander und damit gegen sämtliche Regeln des Bündnisses. Ihre Liebe ist stark und sie wollen für ein neues System, eine neue Ordnung kämpfen. Es gibt Bürdenträger, die die gleiche Einstellung haben, aber mindest genauso viele, die ihnen Steine in den Weg legen.
    Intrigen, Hass und Geheimnisse sind genauso präsent, wie eh und je. Auch der eiserne Turm mischt wieder ordentlich mit und das nicht gerade zum Vorteil unserer Freunde. Doch Isaams Entwicklung ist nicht zu unterschätzen und Liebe versetzt bekanntlich Berge. Doch ob das ausreicht?
    Der Showdown könnte also spannender kaum sein.

    Nicht nur, dass mir dieser Band wieder sehr gefallen hat, spricht für diese Reihe, sondern die durchgehende Qualität. Die Geschichte ist super durchdacht, aufgrund von unvorhersehbarer Wendungen mega spannend und die Charaktere sind einfach wahnsinnig authentisch. Es gibt Kapitel, da möchte man einen von ihnen in den Arm nehmen und Hoffnung schenken, im nächsten verdient der nächste eine Klatsche. Emotional wurde ich also auch gut unterhalten. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und habe ich schon erwähnt, dass ich alle Cover der Reihe wunderschön finde?

    Für mich ist die Reihe eine absolute Leseempfehlung wert und ich werde sie definitiv noch einmal rereaden.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Annabos avatar
    Annabovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Abschluss voller Spannung und Action, Überraschungen und Enthüllungen! Ich habe bis zum Ende mitgefiebert und hatte viel Spaß!
    Spannender und überraschender Abschluss!

    Inhalt:
    Isaam und Levent nehmen ihren Plan in Angriff, Levent in den Kreis der Bürdenträger aufzunehmen. Doch immer wieder bringen Intrigen, Verrat und unerwartete Wendungen diesen Plan ins Wanken und auch Isaam schafft es nicht all ihre Zweifel bezüglich Levent beizulegen. Zu viele Geheimnisse stehen zwischen ihnen und schaffen immer wieder Distanz. Doch gute Freunde helfen den beiden auf dem rechten Weg zu bleiben, während sie versuchen den Frieden zwischen allen dreizehn Zeichen herzustellen…

    Meinung:
    Das Dreizehnte Zeichen – Die Entscheidung“ ist der vierte und finale Band der „Saga der Dreizehn Zeichen“ von K. T. Meadows. Das Cover ist wieder großartig geworden und gliedert sich perfekt in den Rest der Reihe ein. Noch immer gefällt mir das Motiv mit den Zeichen sehr gut. Ich bin relativ schnell wieder in das Geschehen reingekommen, ein paar Details waren mir entfallen, aber durch den angenehmen Schreibstil der Autorin werden immer wieder vergangene Dinge aufgegriffen und so auch wieder präsent. Die Handlung konnte mich direkt wieder mitreißen, ich habe mit Isaam, Levent und den anderen Bürdenträgern mitgefiebert und gezittert und stets die Hoffnung auf ein Happyend für alle aufrechterhalten. Die Geschichte bringt einfach alles mit: Spannung und Abenteuer, Action und Überraschungen und viele Emotionen und Intrigen. Besonders gut gefielen mir hier die vielen Informationen und Enthüllungen, sowie die Einblicke in die verschiedenen Charaktere und ihre Vergangenheiten. Man konnte als Leser dadurch die verschiedenen Personen und ihre Aktionen besser nachvollziehen. Auch gut gefielen mir die Kampfszenen in diesem Band, ich empfand die Länge, sowie die Beschreibungen als optimal und sehr angenehm. Auch die Entwicklung der Protas zueinander fand ich spannend, auch wenn es einige Dinge gab, die mich ziemlich kirre gemacht haben, weil es sich einfach gezogen und wiederholt hat. Manchmal sind die Leute einfach schwer von Begriff. Es gab auch wieder so einige traurige Geschehnisse, die mich ziemlich getroffen haben, mit denen ich dann aber doch klar kam. Die Entwicklungen der Charaktere fand ich großartig und nachvollziehbar beschrieben. Auch die Geheimnisse rund um die Bürden, Male und schwarzen Reiter waren faszinierend und sehr interessant.
    Das Ende war einfach toll, ich bin sehr glücklich darüber und konnte so mir ruhigem Herzen mit der Geschichte abschließen!

    Insgesamt eine rundum gelungene Geschichte, die mich wieder vollauf begeistern konnte!

    Fazit:
    Ein wunderbarer Abschluss, der mit Spannung, Action und Abenteuer überzeugen und erneut begeistern kann! Ich habe es genossen wieder in die Welt der Bürdenträger einzutauchen und Isaam und Levent auf dem letzten Stück ihres Abenteuers zu begleiten! Genauso toll wie die Vorgänger und für jeden Fantasyfan zu empfehlen!

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor 2 Monaten
    Ein grandioses Ende

    Nun ist es endlich so weit, ich habe den vierten und damit letzten Teil der Reihe gelesen und ich muss sagen ich bin sowohl froh über die Umsetzung des Endes, als auch traurig, das die Reihe nun vorbei ist.


    Isaam hat sich über die Bände hinweg sehr gut entwickelt, man kann einen großen Unterschied zwischen dem ersten und vierten Band sehen, das hat mir sehr gut gefallen. Auch die anderen Protagonisten haben sich verändert, sind ihrem Charakter aber immer treu geblieben.


    Die Geschichte war wieder voll Intrigen und Lügen, doch es gab auch gute Dinge wie die Liebe oder Vertrauen. Die Autorin schreibt sehr spannend und man weiß nie welche Überraschungen noch kommen werden. Auch hier im letzten Band war einiges dabei, das ich so niemals erwartet hätte und teilweise sogar ein paar Tränchen verdrücken musste.

    Es kommt selten vor, das mich ein Buch emotional so packt, aber dieses hier hat es geschafft und ich muss sagen die Reihe hat sich für mich auch in eine Herzensreihe verwandelt.


    Ich bin dankbar das ich die Reise mit Isaam miterleben durfte und hoffe sehr, das die Autorin noch viele weitere Bücher schreiben wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    PiaPrincesss avatar
    PiaPrincessvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: An sich ein gelungener Abschluss der Reihe, wenn auch einige Kritikpunkte vorhanden sind.
    Das Ende der Reihe

    Inhaltsangabe
    »Bist du bereit?«
    Ein Kribbeln wand sich in meinem Bauch. »Bereit«, nickte ich.
    Levent hob einen Mundwinkel und lächelte bittersüß. »Glaub mir, bist du nicht.«

    Isaam und Levent haben sich füreinander und gegen die Regeln des Bündnisses entschieden. Nicht nur sie glauben, dass es an der Zeit ist, eine neue Ordnung zu erstreiten. Aber können sie wirklich zusammen sein?

    Erneut ist es der Eiserne Turm, der ihnen zum Verhängnis werden könnte, auch der Tod eines Bürdenträgers wirft kein gutes Licht auf sie. Eines der Zeichen scheint ein eigenwilliges Ziel zu verfolgen, während andere bereit sind, die größten Opfer zu bringen. Dabei bliebe manches Geheimnis besser im Verborgenen.

    Auf dem Weg zur neuen Ordnung strauchelt Isaam über ihre Vergangenheit und ihre Zukunft, und plötzlich ist eine einsame Entscheidung alles, woran ihr Glück hängen könnte.

    Zum Buch
    Seit ich Band 3 aus den Händen gelegt hatte, konnte ich es kaum erwarten nun den letzten und finalen Band der dreizehnten Zeichen Reihe zu lesen. Das Cover passt sich optisch wieder seinen Vorgängern an und erstrahlt dieses Mal in einen Braun.

    Auch in diesem Band begleiten wir Isaam und Levent auf ihrer Reise als Bürdenträger, doch dieses Mal sind sie keine Feinde mehr sondern Verbündete. Dennoch ist der Weg den sie beschreiten müssen steinig und schwierig zu bewältigen. Lügen und Intrigen werden gesponnen und vergiften die Gemüter und den Geist.
    Der Schreibstile von K.T. Meadows ist wie gewohnt leicht und flüssig zu lesen. Die Welt und ihre Charaktere sind sehr detailreich beschrieben, sodass man ein klares Bild vor Augen hat. Allerdings rückentwickelt sich Isaam in diesem Band. Sie verhält sich oft wieder wie das kleine, naive, dumme Mädchen aus der Waldhütte und nicht wie die junge, starke Bürdenträgerin zu der sie herangewachsen ist. Das hat mich wirklich sehr gestört, genauso wie der daraus resultierende Verlauf der Geschichte. Dadurch konnte mich dieser letzte Finale band auch nicht wirklich fesseln, so wie es z.B. Band 2 vermochte, was ich wirklich schade finde, da das Potenzial dieser Reihe sehr groß war.

    Meine Meinung
    Trotz meiner persönlichen Meinung und Kritikpunkten war dieses Buch ein gelungener Abschluss der Reihe.

    Fazit
    Auch wenn der Abschlussband mich nicht wirklich mitreißen konnte, so ist die gesamte Reihe dennoch absolut zu empfehlen!

    Anmerkung
    An dieser Stelle möchte ich mich bei der Autorin K.T. Meadows für das Rezensionsexemplar bedanken!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    C
    cat10367vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr gelungener Abschluss der Reihe
    Können sie zueinander kommen?

    Dieses Buch ist ein gelungener und sehr interessanter Abschluss der Reihe. Isaam und Levent erleben gemeinsam mit den anderen Bürdenträgern und dem Seher noch viele gemeinsame Abenteuer.

    Es hat mich sehr fasziniert, wie sich das Bündis der Bürdenträger entwickelt hat und wie die Verbindung zu den schwarzen Reitern ist.

    Ein sehr gutes Buch und es hat riesigen Spaß gemacht die Reihe zu lesen.

    Ich bin schon sehr gespannt auf neue Werke der Autorin.
    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    cityofbookss avatar
    cityofbooksvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich gelungener Abschluss voller Spannung & unerwarteten Wendungen!
    Ein wirklich gelungener Abschluss voller Spannung & unerwarteten Wendungen!

    Isaam und Levent haben sich füreinander und gegen die Regeln des Bündnisses entschieden. Nicht nur sie glauben, dass es an der Zeit ist, eine neue Ordnung zu erstreiten. Aber können sie wirklich zusammen sein? Auf dem Weg zur neuen Ordnung strauchelt Isaam über ihre Vergangenheit und ihre Zukunft, und plötzlich ist eine einsame Entscheidung alles, woran ihr Glück hängen könnte...

    Da mir die ersten drei Bände der "Das dreizehnte Zeichen"-Reihe so gut gefallen haben, war ich schon sehr gespannt auf den letzten Band und wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte zu Ende geht und was aus den Charakteren wird. Deswegen habe ich mich auch sehr gefreut diesen Band wieder in einer Leserunde lesen zu können.

    Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen. K. T. Meadows schreibt flüssig, spannend und schafft es immer den gewissen orientalischen Flair in die Geschichte zu bringen und somit eine tolle Atmosphäre zu schaffen. Erzählt wird die Geschichte, abgesehen vom Prolog welcher aus Levens Perspektive erzählt ist, nur aus Isaams Perspektive, was mir gut gefallen hat.

    Da einem die Charaktere schon bekannt sind, ist der Einstieg in die Geschichte ziemlich einfach. Levent und Isaam habe ich auch nach wie vor sehr gemocht, wobei ich sagen muss, dass Levent mein absoluter Favorit ist. Es ist auch wirklich schön gewesen zu sehen, wie sich die Charaktere weiterentwickeln. Auch die Nebencharaktere haben in diesem Ban deine große Rolle gespielt, was ich toll fand, denn dadurch hatte man eine bunte Mischung aus den unterschiedlichsten Charakteren und konnte auch deren Werdegang mit ansehen.

    Die Geschichte war auch wieder sehr spannend und voller Wendungen und Offenbarungen, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hätte. Auch war die Gefahr und Bedrohung, welche im Buch vorherrschen, immer zu spüren und man konnte auch deutlich spüren, dass die Geschichte auf das große Finale hinstrebt.

    Insgesamt kann ich nur sagen, dass dieser Band einen wirklich tollen Abschluss der Reihe bietet und ich das Buch wahnsinnig genossen habe. Die Reihe finde ich sowieso klasse und kann sie jedem nur empfehlen!

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    Avirems avatar
    Aviremvor 3 Monaten
    Das Ende des fantastischen Abenteuers um Liebe, Freundschaft, Verrat und die Macht der Zeichen...

    !!! ACHTUNG !!! Band 4 einer Reihe

    Kurzbeschreibung


    »Bist du bereit?«
    Ein Kribbeln wand sich in meinem Bauch. »Bereit«, nickte ich.
    Levent hob einen Mundwinkel und lächelte bittersüß. »Glaub mir, bist du nicht.«

    Isaam und Levent haben sich füreinander und gegen die Regeln des Bündnisses entschieden. Nicht nur sie glauben, dass es an der Zeit ist, eine neue Ordnung zu erstreiten. Aber können sie wirklich zusammen sein? Erneut ist es der Eiserne Turm, der ihnen zum Verhängnis werden könnte, auch der Tod eines Bürdenträgers wirft kein gutes Licht auf sie. Eines der Zeichen scheint ein eigenwilliges Ziel zu verfolgen, während andere bereit sind, die größten Opfer zu bringen. Dabei bliebe manches Geheimnis besser im Verborgenen. Auf dem Weg zur neuen Ordnung strauchelt Isaam über ihre Vergangenheit und ihre Zukunft, und plötzlich ist eine einsame Entscheidung alles, woran ihr Glück hängen könnte.

    Meinung


    "Das Dreizehnte Zeichen - Die Entscheidung" ist der vierte Band von K.T. Meadows Romantic - Fantasy - Reihe. Das vierte Buch der Debütreihe der Autorin ist am 13. Juni 2018 erschienen, umfasst 268 Seiten und ist als ebook oder als Taschenbuch erhältlich. Die Saga ist mehrteilig angelegt und umfasst nun fertig vier Teile. "Erlebe das Ende des fantastischen Abenteuers um Liebe, Freundschaft, Verrat und die Macht der Zeichen!" Die ersten drei Bände habe ich verschlungen und natürlich war ich gespannt auf dieses Finale.  Im Auftaktband lernte der Leser Isaam kennen. Das junge Mädchen war sehr behütet und abgelegen aufgewachsen. Sie erschien zwar mutig, willensstark, dickköpfig und neugierig, aber auch unwissend und naiv. Ihr erster Besuch in der nächstgelegenen Stadt brachte Steine ins Rollen und läutete eine ungeahnte Wendung in ihrem Leben ein. Seither ist einige Zeit vergangen und es ist wahnsinnig viel passiert. Das Leben mit der übernommenen Bürde stellte Isaam vor viele Prüfungen und Entscheidungen, Hoffnungen schwanden und machten Zerrissenheit platz, sie lernte mit ihrem Vertrauen sparsamer umzugehen. Isaam musste erkennen, dass sie früher ahnungslos und abgeschirmt war und das ein langer Weg vor ihr liegt. Ein Weg auf dem sie dazulernt, sich weiterentwickelt und erwachsen wird. Immer wieder rappelt sie sich auf und geht ihrem Schicksal entgegen, obwohl sie zwischendurch auch kurz davor ist aufzugeben, denn es wird ihr wahrlich nicht einfach gemacht. Jedem Hoch folgt ein Tief, jedem Erfolg eine Niederlage und jeder Hoffnung die Angst zu versagen und zu zerbrechen.


    Über die Bände hinweg lässt sich ihre Entwicklung gut verfolgen auch wenn es Rückschritte gibt. Zu Beginn ihres Abenteuers begegnet Isaam Levent. Er nimmt schnell eine wichtige Rolle in ihrem Leben ein. Obwohl sie kaum etwas von ihm weiß, verbindet sie bald eine bedeutende Freundschaft. Isaam spürt erstmals Schmetterlinge im Bauch. Doch Levent hat Geheimnisse. Gründe die Isaam und Levent in gegensätzliche Lager bannen ohne Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft. So kommt es das sie Traore näherkommt, aber Levent trotzdem nicht vergessen kann. Und Levent ist es auch dem letztlich ihr Herz gehört. Die Mauer die sie beide trennt soll eingerissen werden, dass bedeutet allerdings Veränderungen und Neuerungen im ganzen Bündnis. Feinde sollen zu Verbündeten werden und eine neue Einheit soll entstehen. In ihren eigenen Reihen stieß Isaam immer wieder auf Geheimnisse, Hindernisse, Mauern, Halbwahrheiten, Verschwiegenes und Intrigen. Es entspann sich ein unglaubliches Netz mit Strängen verschiedenster Bürdenträger und nur Isaam schien langsam das gesamte Bild zu erkennen. Ihre Bürde machte ihr zu schaffen und ließ Isaam in Einsamkeit, Pflicht und Verantwortung versinken. Nun hat sie wieder neue Hoffnung gefasst. Aufgaben müssen erledigt werden um das große Ziel zu erreichen. Die Ausarbeitung der Charaktere mochte ich von Anfang an sehr gerne. Interessant hat die Autorin diese mit verschiedensten Eigenheiten ausgestattet und mit Ecken und Kanten versehen.

     
    Der Einstieg in die Erzählung fiel mir nicht schwer. Immer wieder auf unaufdringliche Weise werden dem Bücherliebhaber die Geschehnisse der Vorgängerbände in Erinnerung gerufen. Freund und Feind. Verrat und Intrigen. Bündnis und Zerrissenheit. Vertrauen und Misstrauen. Herz und Verstand. Liebe und Hass. Über die Bände hinweg tauchen diese  Schlagwörter immer wieder auf, so auch hier im Abschlussband. Ging es in manchem Vorgängerband zwischendurch gemächlich dahin, so geht hier alles Schlag auf Schlag. Die Autorin legt ein rasches Tempo vor und schleudert dem Leser Informationen und Puzzleteile entgegen. Es bleibt kaum Zeit sich zu erholen, denn Wendungen erschüttern das Geschehen. Düstere Vorzeichen verdunkeln den Himmel wie Wolken und er Leser bangt, fiebert und leidet mit den Protagonisten. Alles scheint möglich, oder auch nicht. Das hat die Autorin wirklich gut gemacht. Der Bücherliebhaber fragt sich ständig "Wie wird das enden?" Es gibt so viele Möglichkeiten und das Resultat ist ungewiss. Gut durchdacht mit erkennbarem roten Faden quer durch die Reihe. So viele Details wurden eingearbeitet und so manches erkennt der Leser erst langsam wenn es zu Ende geht. Aufklärend. Einschneidend. Alarmierend. Spannend. So kann man nur zusehen wie K.T.  Meadows das letzte Buch ihrer Saga der 13 Zeichen zu Ende bringt.


    Erzählt wird von Isaam in der Ich Perspektive. Der Leser kann somit ihren Gedanken, Gefühlen und Taten sehr gut folgen. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich wie immer gut zurecht. Locker, anschaulich, gut beschreibend und flüssig führt sie durch die Geschichte. Die Sprache ist zur Erzählung passend. Das Erzähltempo war diesmal ziemlich flott.


    Fazit: "Das Dreizehnte Zeichen - Die Entscheidung" ist der vierte Band von K.T. Meadows Saga der 13 Zeichen. Ich muss sagen das ich nur ungern Abschied nehme von dieser richtig gut gelungenen Reihe. Durch die bestechende Idee, die effektvolle Umsetzung und die vielschichtigen Charaktere konnte sie sich in mein Herz schleichen. Von mir gibt es ***** Sterne.

    Zitat


    "Wir leben ohnehin mit einer Lüge in unseren Herzen. Ist es nicht so? Was macht da eine mehr?"
    (Seite 257)

    Reihe


    Band 1: Das Dreizehnte Zeichen - Die Bestimmung
    Band 2: Das Dreizehnte Zeichen - Die Bürde
    Band 3: Das Dreizehnte Zeichen - Die Wandlung 
    Band 4: Das Dreizehnte Zeichen - Die Entscheidung

    Kommentare: 6
    190
    Teilen
    E
    engel-07vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: grandioses Finale!
    grandioses Finale!

    "Das Dreizehnte Zeichen: Die Entscheidung" ist der Finale-Band von K. T. Meadows. Die Bände bauen aufeinander auf und können nicht unabhängig voneinader gelesen werden.

    Nachdem sich Isaam und Levent füreinander und gegen die Regeln des Bündnisses entschieden haben, scheint alles gut zu werden. Aber die Freude währt nur kurz. Immer noch gibt es Verrat und Intrigen in den Reihen des Bündnisses. Wird es Isaam und Levent gelingen die anderen Bürdeträger von der neuen Ordnung zu überzeugen?
    Auch der eiserne Turm macht den Beiden das Leben erneut schwer.


    Ich konnte es kaum erwarten bis der 4 Band endlich erscheint.
    K.T. Meadows hatte mich bereits wieder nach ein paar Sätzen vollkommen gefesselt. Ihre lockere, detailierte und emotionale Schreibweise machte es mir sehr leicht, dass ich Stunde um Stunde in Isaam´s und Levents Welt versunken bin. Nur die Notwendigkeit doch zu schlafen, war der Grund warum ich das Buch aus der Hand legen musste.
    Das stetige Auf und Ab zwischen Levent und Isaam, genau wie in den Vorbänden auch schon, hatte mich mit den Beiden wieder mitfiebern lassen und manchmal hätte ich sie am liebsten angeschrien, dass sie sich doch endlich voll vertrauen sollen. Auch wenn mir klar ist, dass solche Entwicklungen Zeit brauchen.
    Besonders Levent hat im Laufe der Bände eine große Entwicklung durchlaufen, er erscheint mir nun sehr viel erwachsener, und selbstsicherer zu sein. Natürlich hat sich auch Isaam verändert, ist reifen geworden. Und dennoch gab es immer wieder Situationen in denen sie mir eher wieder wie ein kleines Kind vorkam und ich sie manchmal am liebsten schütteln wollte. Auch in diesem Band gab es immer wieder neue Fragen die auftauchten und nach und nach beantwortet wurden. Ebenso gab es Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte. Am Schluß blieben keine Frage offen.

    Wie die Geschichte nun aber genau Endet? Ob das Bündnis die neue Ordnung akzeptiert hat? Und ob Levent und Isaam nun doch ein gemeinsames Glück vergönnt ist? Das müsst ihr selbst herausfinden!

    Ich kann die Reihe "das dreizehnte Zeichen" wirklich nur jedem empfehlen. Die Geschichte bietet alles was man sich nur wünschen kann. Spannung, Verrat und Intrigen, Liebe und Emotionen, tolle Charaktere, eine Handlung die fesselt und genüßliche Lesestunden garantiert. Aber Vorsicht! Plant genug Zeit ein, denn ihr werdet das Buch nicht aus der Hand legen können.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cleo15s avatar
    Cleo15vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Der beste Band der Reihe. Da war wirklich alles dabei!
    Wunderschön!

    Die Entscheidung ist der vierte und leider auch letzte Teil der Reihe um das dreizehnte Zeichen. Die vorherigen Teile haben mich alle schon überzeugt und mit den Protagonisten mitfiebern lassen, weshalb ich natürlich das Ende nicht verpassen durfte.

    Inhalt:
    Isaam und Levent lieben sich und endlich können sie diese Liebe auch ausleben. Sie kämpfen im Bündnis für eine Aufnahme des dreizehnten Zeichens, doch es werden den beiden unentwegt Steine in den Weg gelgt. Die beiden riskieren ihr Leben für ihr Ziel und erlangen Erkenntnisse, die ihr ganzes Leben durcheinander würfeln.

    Charaktere:
    Isaam kam mir schon immer etwas kindisch und naiv vor. So war es auch diesmal, obwohl sie schon merklich erwachsener geworden ist. Ihre Liebe zu Levent lässt sie über sich hinauswachsen und die schweren Schicksalsschläge lassen sie innerlich reifen und stärker werden.

    Levent konnte ich zwischendurch überhaupt nicht leiden. Doch nun bewundere ich ihn. Er ist klug, kämpferisch und handelt immer überlegt. Isaam könnte keinen besseren als Freund haben.

    Von den anderen Charakteren haben mich etliche erstaunt, geschockt und wütend gemacht. Auch wenn einige nur kurz in Erscheinung gertreten sind, waren sie alle sehr gefühlvoll beschrieben und haben verschiedene Empfindungen in mir geweckt, die das Lesen zu einem Erlebnis werden liesen.

    Schreibstil:
    Die Autorin hat mich mit dem Buch voll überzeugt. Die letzten einhundert Seiten habe ich verschlungen. Sie hat viele verblüffende Wendungen eingebaut und etliche Fragen beantwortet, die aus den anderen Büchern noch übrig geblieben sind.

    Fazit:
    Für den letzten Band der Reihe des dreizehnten Zeichens vergebe ich 5 Sterne.

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    SunshineSaars avatar
    SunshineSaarvor 3 Monaten
    Toller Abschluss der Reihe

    Da ich bereits die drei Vorgänger-Bücher gelesen habe, war es natürlich Pflicht auch das letzte Buch der Reihe zu lesen. Darauf war ich auf jeden Fall sehr gespannt – und ich wurde auf keinen Fall enttäuscht. Im Gegenteil: Für mich gehört das Buch zu einem der Besten der Reihe!

    Im letzten Band haben sich Isaam und Levent füreinander und gegen die Regeln des Bündnisses entschieden. Nicht nur sie glauben, dass es an der Zeit ist, eine neue Ordnung zu erstreiten. Aber können sie wirklich zusammen sein? Erneut ist es der Eiserne Turm, der ihnen zum Verhängnis werden könnte und auch der Tod eines Bürdenträgers wirft kein gutes Licht auf sie. Eines der Zeichen scheint ein eigenwilliges Ziel zu verfolgen, während andere bereit sind, die größten Opfer zu bringen. Dabei bliebe manches Geheimnis besser im Verborgenen. Auf dem Weg zur neuen Ordnung strauchelt Isaam über ihre Vergangenheit und ihre Zukunft, und plötzlich ist eine einsame Entscheidung alles, woran ihr Glück hängen könnte…

    Auch wenn es eine zeitlang her ist, dass ich den dritten Teil gelesen habe, habe ich sehr schnell wieder in die Geschichte hinein gefunden. Der Schreibstil ist einfach mein Ding – locker-leicht, schön bildhaft und es ist ein schöner Lesefluss gegeben, der die Seiten regelrecht dahinfliegen lässt.

    Levent und Isaam arbeiten nun zusammen, um das 13. Zeichen in den Kreis zu integrieren. Von Anfang bis Ende habe ich mit ihnen mitgefiebert, damit sie ihr wohlverdientes Happy-End bekommen werden! Dabei wurde ich die ganze Zeit über absolut gut unterhalten – die Spannung wurde von Anfang an sehr hochgehalten und die Ereignisse haben sich teilweise überschlagen. Viele offene Fragen wurden in diesem Band beantwortet und die Geschichte findet hier ihr schönes, versöhnliches Ende.

    Schade, dass die Reihe jetzt zu Ende ist, denn ich hätte sehr gerne weiter gelesen und noch mehr über die Zukunft der Freunde und Gefährten erfahren. Das Final-Buch total gelungen und gehört für mich zu einem der Besten der Reihe und bietet einen tollen Abschluss. Von mir gibt es dafür 5 von 5 Sternen!

    Kommentare: 1
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    ktmeadowss avatar
    Hallo ihr Lieben,

    ich lade euch ganz herzlich zur Leserunde von „Das Dreizehnte Zeichen – Die Entscheidung“ ein. 
    Es ist Band 4 des Romantic Fantasy Abenteuers um Isaam & Levent und schließt die Reihe ab.

    -> Infos und Leseproben zu meinen Büchern findet ihr hier: http://ktmeadows.de/buecher/

    Ich verlose 8 Ebooks (im Epub/Mobi-Format) und 5 Printexemplare. Es stehen also – passend zum Thema – 13 Bücher zur Verfügung.

    Klappentext:

    »Bist du bereit?«
    Ein Kribbeln wand sich in meinem Bauch. »Bereit«, nickte ich.
    Levent hob einen Mundwinkel und lächelte bittersüß. »Glaub mir, bist du nicht.«

    Isaam und Levent haben sich füreinander und gegen die Regeln des Bündnisses entschieden. Nicht nur sie glauben, dass es an der Zeit ist, eine neue Ordnung zu erstreiten. Aber können sie wirklich zusammen sein?

    Erneut ist es der Eiserne Turm, der ihnen zum Verhängnis werden könnte, auch der Tod eines Bürdenträgers wirft kein gutes Licht auf sie. Eines der Zeichen scheint ein eigenwilliges Ziel zu verfolgen, während andere bereit sind, die größten Opfer zu bringen. Dabei bliebe manches Geheimnis besser im Verborgenen.

    Auf dem Weg zur neuen Ordnung strauchelt Isaam über ihre Vergangenheit und ihre Zukunft, und plötzlich ist eine einsame Entscheidung alles, woran ihr Glück hängen könnte.

    Erlebe das Ende des fantastischen Abenteuers um Liebe, Freundschaft, Verrat und die Macht der Zeichen!


    Du hast die ersten drei Teile gelesen? Du willst wissen, ob Isaam & Levent es schaffen, das Schicksal zu bezwingen? Dann bewirb dich bis zum 6. Juli um ein Ebook oder Printexemplar.
    Bedingung für die Teilnahme ist wie immer eine möglichst zeitnahe Rezension auf Lovelybooks und/oder Amazon.

    Ich freue mich auf eine lebendige Leserunde mit Euch.

    Herzliche Grüße
    Eure Kati 
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks