Neuer Beitrag

Kerstin_Westerbeck

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Sommer-LESERUNDE! Ihr seid herzlich eingeladen!

Guerilleras“ ist der zweite Fall für Comisario Sergio Fabulos. Ich vergebe 10 Freiexemplare.

»Nieder mit dem Machísmo!«, brüllt Isabella, Kopf der frisch ins Leben gerufenen Frauenbewegung im (fiktven) Callín. Rebellierende Ehefrauen und kampfwillige Emanzen drängen auf Veränderung nach dem Ende des bewaffneten Konflikts in Kolumbien. Auslöser ihres Unmuts: Ein Schüler der Eliteschule San Antonio de Oviedo, ehemaliger Sitz der Drogenbarone, wurde bestialisch ermordet. Opfer ist ausgerechnet der Musterschüler Edwin Gallo, Sohn von Vorzeigeunternehmerin Maria Gallo, der sich erst kurz zuvor als Homosexueller outete.

Und Edwin bleibt nicht das einzige Opfer …

Während der (dörfliche) Teamgeist bei den Ermittlungen "hinkt" – Fabulos wird noch nicht warm mit Bürgermeister-Neuzugang Santorini – schlagen sich die alten Vertrauten gern auf seine Seite: Barbesitzerfreund Jaime und Journalist Arturo. Unverhofft stößt auch noch weibliche Unterstützung dazu: Jurastudentin Amanda.

Gelingt es der Frau im Team Brücken zu bauen und die angestrebten neuen sozialen Realitäten voranzutreiben? Beherzt, burschikos geht sie es an. Und die Chemie scheint zumindest zu stimmen …

Zur Amazon-Leseprobe geht es hier

Voraussetzungen zur Teilnahme an der Leserunde:

Es gelten die LovelyBooks-Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden unter https://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv/.

Ihr braucht weder politisches (Vor-)Wissen über Kolumbien noch müsst ihr den ersten Teil „Wegkreuz in den Anden“ (s. u.) gelesen haben, um bei "Guerilleras" einzusteigen. Ihr solltet lediglich leidenschaftliche Krimileser sein.
Mehr über mich als Autorin unter www.kerstin-westerbeck.de

Bewerbungsfrage:

Kolumbien - ein mögliches Urlaubsziel? Oder wo fühlt ihr euch im Urlaub am wohlsten?

Ich freue mich auf die LESERUNDE mit euch!

+++ Als BONUS(!): Zusätzlich verlose ich 5 RezensionsexemplareWegkreuzung in den Anden“ (Teil 1 des Kolumbien-Krimis mit Sergio Fabulos)

Bewerbt euch ebenfalls hier.

Der Link zur Amazon-Leseprobe hier

Beide Krimis sind gerade erschienen (Teil 2) bzw. frisch neu aufgelegt (Teil 1).

Ps. Für alle politisch und/oder Kolumbien-Interessierte gibt es ein Glossar am Ende jedes der beiden Romane.

 

Autor: K. Westerbeck
Buch: Guerilleras

kingofmusic

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Ich traue mich dann mal, den Bewerbungsreigen zu eröffnen :-)

Nun, der ganze südamerikanische Raum ist garantiert eine Reise wert - sowohl landschaftlich als auch aus kulturhistorischer Sicht. Von daher: wenn ich die Gelegenheit hätte, würde ich eine Reise dorthin unternehmen.

Aber zunächst versuche ich es bequem im Bus oder auf dem Sofa, mich mit dem Land, seinen Menschen etc. zu befassen.

Also: ab in den Lostopf :-)


utaechl

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Mittelamerika ist an sich schon ziemlich interessant, aber gerade bei Kolumbien hätte ich dann doch zu viele Sicherheitsbedenken. Das Land schaue ich mir dann doch lieber in Dokus oder in Buchform genauer an.

Beiträge danach
74 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

trancemitter

vor 3 Tagen

Leseabschnitt 4 / bis Ende
Beitrag einblenden

Der letzte Abschnitt hatte es noch mal in sich und war sehr spannend. Das Ende hat mir gefallen.

trancemitter

vor 3 Tagen

Info zu deiner Rezi

Danke, dass ich dabei sein durfte. Ich fand das Buch sehr spannend. Meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/K.-Westerbeck/Guerilleras-1944018876-w/rezension/2150281786/ - ich habe sie auf Lesejury https://www.lesejury.de/k-westerbeck/buecher/guerilleras/9783748120711?st=1&tab=reviews&s=2#reviews und wasliestdu geteilt. https://wasliestdu.de/rezension/spannend-776

utaechl

vor 2 Tagen

Leseabschnitt 2 bis S. 177 / Frauenangelegenheiten
Beitrag einblenden

Es wird weitergemordet, mit ziemlichen Overkill. Spannend der Bezug zu den Farc, deren keine Kämpferkinder Politik. Die Frauen treffen sich regelmäßig und Amanda will mitmischen. Ansonsten wird der Blutfleck geklärt und es ist alles schön verworren, dass man nicht zum Durchatmen kommt. Es passiert einfach zu viel. Also fesselnder kann es kaum sein.

utaechl

vor 1 Tag

Leseabschnitt 3 bis S. 235 / Angst
Beitrag einblenden

Als Polizist bei einer Prostituierten herumzuhängen geht ja eher nicht :) Andere Länder andere Sitten oder so. Amanda ist verschwunden, alle Fragen, die nicht die Morde betreffen sind eigentlich geklärt, jetzt fehlt noch der Täter und eine tolle Auflösung samt Rettung Amandas.
Die ähnlichen Namen bringen mich auch kräftig durcheinander. Es gibt doch so viele schön unterschiedliche Anfangsbuchstaben, da kann man sich als Autor*in doch was nettes einfallen lassen. Außer es ist natürlich böse Absicht uns durcheinander bringen zu wollen.

Kerstin_Westerbeck

vor 1 Tag

Leseabschnitt 3 bis S. 235 / Angst

@utaechl
Maria (und sämtliche Varianten davon) ist allerdings ein Name, der in spanischsprachigen Ländern insb. Lateinamerika sehr häufig vorkommt. Da gibt es die religiöse Komponente Marienkult, Verehrung der Jungfrau Maria (eine kleine Szene gibt es dazu in Band I) oder auch z. B. den Marianísmo als konservative gesellschaftliche Erscheinung (wird kurz bei "Guerilleras" erwähnt). Sorry, somit musste das sein ;) In abgelegenen Regionen wiederholen sich Namen oft gerne u.a. wegen familiärer Verknüpfungen. Da heißt dann der Sohn wie der Vater, Onkel ... usw. :)

utaechl

vor 11 Stunden

Leseabschnitt 3 bis S. 235 / Angst
Beitrag einblenden
@Kerstin_Westerbeck

Klar, das ist nachvollziehbar, aber da könnte die künstlerische Freiheit doch eingreifen und es dem Leser ein bisschen erleichtern, hier gibt ja auch nicht nur noch Kevin und Schantalle Bücher :)

utaechl

vor 10 Stunden

Leseabschnitt 4 / bis Ende
Beitrag einblenden

Zwei Täterinnen, wow, da wäre ich dann doch nie drauf gekommen. Andere Länder, andere Mordsitten. Alles schön stimmig und spannend, Motivation der Täterin nachvollziehbar und unser guter Sergio darf hoffentlich auch mit Amanda weiter ermitteln. Mir hat der Ausflug in eine doch andere Welt gefallen, es gibt viel zu lernen über die Menschen, die unter dem Einfluss der Farc leben mussten. Es ist schön anders und mir wurde wieder eine andere Ecke unserer Welt näher gebracht, in die ich glaube ich nie nicht auch nur einen Fuß setzen würde.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.