K.A. Robinson Breaking Alexandria

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Breaking Alexandria“ von K.A. Robinson

This book is a standalone. (No cliffhanger.) Alexandria’s drug-dealing boyfriend, Joel, isn’t exactly the white knight she’s always dreamed of, but she can’t deny the crazy connection they have. She would do anything for him, including helping him sell drugs in order to fit perfectly into his world. After catching Alexandria dealing for Joel, instead of turning her into the cops, Alexandria’s mother forces her to move to her grandparents’ farm in West Virginia. Spending the summer in the country, away from Joel, is the last thing Alexandria wants to do. But lucky for her, the sexy farmhand, Landon, who helps out around her grandparents’ place, is a very nice distraction. She tries her best to ignore her attraction to him, especially since she still loves Joel. When Joel does the unforgivable, Alexandria turns to her new friend, Landon, for comfort, and it ignites an undeniable spark of attraction between them. Soon, she finds herself caught between two very different men, and the struggles within her heart just might end up breaking Alexandria. Work count: Approximately 87,000 words. 18+
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Leider ruiniert die Hauptfigur für mich das Buch

    Breaking Alexandria

    Deengla

    18. July 2014 um 21:34

    Kurzmeinung Interessantes Konzept: Mädchen gerät durch ihren Freund in schlechte Kreise und verändert sich. Leider konnte ich mit Alexandria nicht warm werden. Inhalt Alexandria liebt ihren älteren Freund Joel über alles. Nur ist Joel Drogendealer und Alexandria hat sich ganz auf ihn fixiert, weshalb es immer wieder Stress mit ihren Eltern gibt. Andere Freunde hat sie nicht mehr, da sie diese mehr oder weniger verstoßen hat. Dann erwischt eines Tages Mutter Alexandria dabei, wie sie selbst Drogen verkauft und zieht die Notbremse. Alexandria muss auf Abstand von Joel gehalten werden und auf der Farm ihrer Großeltern helfen oder Joel und sie werden von ihrer Mutter angezeigt. Meine ausführlichere Meinung Der Schreibstil, die Grundidee, das alles hat mich überzeugt. Erzählt wird das Ganze aus Sicht von Alexandria und am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten mit ihr, was nicht zuletzt ihren Taten als auch ihrer absoluten Ergebenheit Joel gegenüber zu verdanken war. Auf der Farm jedoch lernte ich sie als eigenständige Person kennen, die nicht nur Joels Freundin ist, kennen und ich fand es sehr interessant, wie sie selbst in sich kehrt und teilweise Rückschlüsse über ihr Verhalten zieht. Ich habe mich schon gefreut, auch wenn ich persönlich kein Fan davon war, dass der nächste Typ, der natürlich der absolut perfekte Gutmensch ist, in den Startlöchern steht. Denn ehrlich gesagt konnte ich seine Anziehung zu Alexandria absolut nicht nachvollziehen. Auch, dass Alexandria Probleme mit ihrem Großvater hatte, fand ich vielversprechend und hoffte, dass man da vielleicht noch mehr erfährt. Ich meine, die Farm ist nur drei Stunden von ihr entfernt, und dennoch haben sie sich jahrelang nicht mehr gesehen? Schon komisch. Dann gibt es jedoch eine dramatische Wendung, die ich so nicht vorgesehen hatte, und ab da wurde es für mich einfach doch zu krass. Vor allen Dingen den Schluss, den viele sicher super romantisch finden, fand ich gelinde gesagt bedenklich. Denn wieder krempelt Alexandria ihr Leben komplett für einen Typen um. Und ihre Eltern sagen nix, sind sogar mehr oder weniger froh. Und was jetzt genau das Problem mit dem Großvater war, ist wohl auch nicht so wichtig, weil sie sich jetzt auf einmal doch verstehen. Okay. Fazit Diese Geschichte hätte mir persönlich viel besser gefallen, wenn Alexandria nicht von einem Extrem ins andere gefallen wäre. Sie sagt das eine, tut das andere. Das passt für mich nicht. Auch wie sich die Handlung entwickelt, die Liebesbeziehungen - das ist alles nicht so meins, weil ich es nur schwer schlucken kann. Aber der Schreibstil ist schön und ich kann mir denken, dass das Buch anderen, die nicht so kritisch sind, besser gefällt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks