K.C. Hayes

 3 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von K.C. Hayes

Neue Rezensionen zu K.C. Hayes

Neu
BeateTs avatar

Rezension zu "Dorian, Tränen eines Vampirs I" von K.C. Hayes

Rezension zu "Dorian, Tränen eines Vampirs I" von K.C. Hayes
BeateTvor 6 Jahren

Inhalt:
New York 2010 Gewalt, Drogen und Korruption prägen das Bild der Weltmetropole und keiner scheint im geringsten Interesse daran zu haben, die Lage ernsthaft ändern zu wollen. Einzig allein der attraktive Vampir Dorian St. Clair, der zusammen mit seinem besten Freund Kyle Logan bei der New Yorker Mordkommission arbeitet, weis die Zeichen zu deuten, denn das weise Orakel der altehrfürchtigen Strigol- Dynastie sah einst voraus, dass der mächtige Fürst der Dunkelheit eines Tages mit Heerscharen junger, neu gezüchteter Vampire an der Seite des Antichristen die Herrschaft über die Menschheit antreten würde. Erotisch, fesselnd… erbarmungslos. Die neue Entdeckung der Dark Romance Romane. K.C. Hayes entführt in die verborgene Welt der Vampire. Noch nie waren diese verletzlicher als heute, und wir ihnen näher, als wir ahnen.

Meine Meinung:
Ich konnte dem Buch von Anfang an nicht folgen.
Dorian St. Clair, ein Vampir und Polizist beim NYPD, der nur nachts arbeitet und Tess O´Connel, eine Frau, die eine schwierige Vergangenheit hinter sich hat. Während des Romans bekommt man das Gefühl, das sie ein Persönlichkeitsstörung hat, da sie sich von einem Moment auf den anderen in eine furchteinflössende Frau verwandelt, die Leute misshandelt und deren Blut möchte.
Dorian selbst ist auch der Suche nach einem Vampir namens Lascar, der ihm in seiner Vergangenheit viel Leid zugefügt hat.
Das Buch ist sehr unübersichtlich geschrieben. Von einem Moment auf den anderen ist man in der Vergangenheit von Dorian und im nächsten Moment erlebt man welches Leid Tess zugefügt wurde.
Erst gegen Ende versteht man einigermassen um was es in diesem Buch eigentlich genau geht.

Die Frage, die ich mir von Anfang an gestellt hatte war, wie funktioniert es das man als Polizist nur abends Dienst haben kann? Wieso merkt keiner, das mit Dorian etwas nicht stimmt?

Fazit:
Die Autorin hat sich was diese Fragen angeht, keine grossen Gedanken gemacht. Die Ausarbeitung des Romans fand ich sehr schlecht. Im Grunde müsste man den zweiten Band lesen, damit man den Sinn des ersten Bandes versteht.

Kommentieren0
5
Teilen
Letannas avatar

Rezension zu "Dorian, Tränen eines Vampirs II" von K.C. Hayes

Rezension zu "Dorian, Tränen eines Vampirs II" von K.C. Hayes
Letannavor 7 Jahren

Im Mittelpunkt des Geschehens steht die junge Tess O'Connel, die die Kneipe Highlands in Manhatten von ihrem Vater geerbt hat. Was sie bis dahin noch nicht weiss ist, dass sie Teil einer Prophezeiung ist bei der es um Herrschaft der Vampire geht.

Wie gewohnt hat der Verlag leider wieder aus einem Buch ein Zweiteiler gemacht, werde die Bücher aber als ein Buch rezensieren. Zuerst hatte ich mir eine Leseprobe auf meinen kindle geladen, die mich gar nicht so überzeugen konnte, es gab doch so einige Rechtschreibfehler und der Schreibstil war etwas holprig. Bin aber trotzdem sehr neugierig geworden und hat mir den 1. und 2. Teil dann doch gekauft. Der Schreibstil des 2. Teils ist auf jeden Fall schon etwas besser, Rechtschreibfehler gibt es aber leider in beiden Teilen. Für weitere Bücher empfehle ich der Autorin dringend ihre Werke lektorieren zu lassen.
Die Story selbst hat mir sehr gut gefallen, sie ist teilweise sehr düster und brutal, es gibt einige sehr heftige Vergewaltigungsszenen, die man meiner Meinung nach ruhig etwas entschärfen hätte können. Natürlich gibt es auch etwas Romantik, wobei dieser Anteil zwar eine sehr wichtige Stellung in der Story einnimmt, es aber eher weniger romantische Szenen gibt. Die Handlung ist spannend und weist einige interessante Ideen auf.

Die Autorin schreibt wohl an einer Fortsetzung. Ich werde die Serie im Auge behalten.

Kommentieren0
17
Teilen
Letannas avatar

Rezension zu "Dorian, Tränen eines Vampirs I" von K.C. Hayes

Rezension zu "Dorian, Tränen eines Vampirs I" von K.C. Hayes
Letannavor 7 Jahren

Im Mittelpunkt des Geschehens steht die junge Tess O'Connel, die die Kneipe Highlands in Manhatten von ihrem Vater geerbt hat. Was sie bis dahin noch nicht weiss ist, dass sie Teil einer Prophezeiung ist bei der es um Herrschaft der Vampire geht.
Wie gewohnt hat der Verlag leider wieder aus einem Buch ein Zweiteiler gemacht, werde die Bücher aber als ein Buch rezensieren. Zuerst hatte ich mir eine Leseprobe auf meinen kindle geladen, die mich gar nicht so überzeugen konnte, es gab doch so einige Rechtschreibfehler und der Schreibstil war etwas holprig. Bin aber trotzdem sehr neugierig geworden und hat mir den 1. und 2. Teil dann doch gekauft. Der Schreibstil des 2. Teils ist auf jeden Fall schon etwas besser, Rechtschreibfehler gibt es aber leider in beiden Teilen. Für weitere Bücher empfehle ich der Autorin dringend ihre Werke lektorieren zu lassen.
Die Story selbst hat mir sehr gut gefallen, sie ist teilweise sehr düster und brutal, es gibt einige sehr heftige Vergewaltigungsszenen, die man meiner Meinung nach ruhig etwas entschärfen hätte können. Natürlich gibt es auch etwas Romantik, wobei dieser Anteil zwar eine sehr wichtige Stellung in der Story einnimmt, es aber eher weniger romantische Szenen gibt. Die Handlung ist spannend und weist einige interessante Ideen auf.

Die Autorin schreibt wohl an einer Fortsetzung. Ich werde die Serie im Auge behalten.

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks