K.C. Storm Krieger der Schatten - Traumlos im Bann der Nacht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Krieger der Schatten - Traumlos im Bann der Nacht“ von K.C. Storm

Seit vielen Jahrhunderten tobt ein gnadenloser Krieg in den dunklen Schatten unserer Welt. Verborgen und unerkannt liefern sich Lamia und Nephilim unerbittliche Schlachten. Beide Spezies lebten für Generationen friedlich nebeneinander. Der Frieden wurde gebrochen, als die Oberhäupter der Nephilim entschieden, sich über die Lamia zu erheben und eine Bluttat befahlen, die grausamer nicht hätte sein können. Eine Gruppe von sieben überlebenden Kriegern schloss sich zusammen und wehrt sich gegen ihren Feind mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln. Die Krieger der Schatten-Serie erzählt die Geschichten dieser Krieger in einer Welt, wo nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Alles schlimm: Cover, Untertitel, Layout, Fehlerquote, Inhalt!

— Blondy666

Kindlicher Schreibstil. Das Cover und die Buchbeschreibungen entsprechen in keiner Weise dem Inhalt dieses Buches. Ich war sehr enttäuscht.

— sibylle_meyer

Idee ganz gut, Umsetzung und Schreibstil leider nicht ganz mein Fall :( hätte evtl. mehr draus werden können.

— Mietze
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Reinfall

    Krieger der Schatten - Traumlos im Bann der Nacht

    sibylle_meyer

    15. January 2014 um 19:06

    Lamia und Nephelim führen einen Jahrhunderte alten Krieg. Beide Spezies, Nephilim-gefallene Engel und Lamia, so etwas wie Vampire, leben in den Schatte der Erde. Zwei Liebesgeschichten zwischen jeweils einem Angehörigen beider Gruppen sollen wohl der Leitfaden dieser Geschichte sein. Oft hat man das Gefühl, dass die Geschichte sich an Twilight orientiert, aber nicht einmal in die Reichweite dieser Reihe kommt. Meine Meinung: Selten so ein schlecht geschriebenes Buch gelesen! Der Schreibstil besteht größten Teils aus jugendlichen Redewendungen, die dermaßen aneinandergereiht, kaum einen tieferen Sinn ergeben. Die Autorin erzählt die Geschichte aus Sicht aller Protagonisten , und wechselt so schnell von einer Sicht in die andere, dass einem schwindlig wird.Spannung bleibt dabei natürlich auf der Stecke und   die Geschichte wirkt  nur widersprüchlich. Außerdem wiederholt sich die Autorin so oft, ganze Seiten lang bestehen nur aus wiederholten Beschreibungen einzelner Szenen.  Den einen Stern habe ich für die Idee gegeben, denn die ist nicht schlecht.  Im Ganzen finde ich es sehr schade; ich hätte mir, nach der Buchbeschreibung und den vielen positiven Rezensionen zu urteilen, mehr darunter vorgestellt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks