K.T.N. Len'ssi Eine dramatische Liebesgeschichte - 18 Jahre später - basierend auf wahren Begebenheiten: Die Dämonen der Liebe: das Glück schien endlich aufzublühen...doch das Schicksal zerstörte alles

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine dramatische Liebesgeschichte - 18 Jahre später - basierend auf wahren Begebenheiten: Die Dämonen der Liebe: das Glück schien endlich aufzublühen...doch das Schicksal zerstörte alles“ von K.T.N. Len'ssi

Der Roman basiert teilweise auf wahren Hintergründen, fiktiv erzählt. Ein spannender Roman. Ein Mitmach-Roman. Ein Roman mit einem offenen Ende. Der Leser hat am Ende des Romans mehrere Möglichkeiten, den Roman zu beenden, wie er es haben will. Wie das Ende wirklich ging verrate ich später. Dürfen eine Mutter und ihre Tochter den gleichen Mann lieben? Normalerweise nein. Aber was, wenn es passiert? Tatsächlich liebte die Frau, die mich inspirierte das Buch zu schreiben, den gleichen Mann wie ihre Mutter. Diese Szenen in dem Roman basieren ihr. (Mehr im Vorwort) Darf eine Tochter ihren Vater lieben? Darf es Beziehungen unter Familienmitgliedern geben? Normalerweise nein. Aber was, wenn es passiert? Dieser Teil der Geschichte in dem Buch ist reine Fiktion. Als die Frau mir von ihrer Sehnsucht nach dem Vater, von der intensiven Liebe zu dieser unbekannten Person erzählte, kamen mir in den Sinn bekannte Geschichten aus Afrika, worin man an die Eltern appelliert, Kinder nicht einfach so zu machen und dann zu verschwinden. Denn es gab schon viele Fälle, wo Verwandte sich verliebt hatten, ohne zu wissen, dass sie verwandt sind. All das nur, weil sie sich nicht gekannt haben. In dem Buch handelt es sich um eine Liebe zwischen einem 35jährigen Mann mit Namen Wanted und Melanie, einer 18jährigen, jungen Frau. Der 35jährige Wanted aus Kamerun, der seit vielen Jahren in Deutschland lebt und Melanie, eine 18jährige junge Frau haben eine leidenschaftliche Affäre. In Wanted findet Melanie zum ersten Mal jemanden, der sie wegen ihrer dunkleren Haut schätzt. Sie wurde als Baby adoptiert und war – weder ganz „schwarz“ noch ganz „weiß“ – immer auf der Suche nach ihrer Identität, ohne Unterstützung ihrer Eltern, die in ihr nur ihre „normale“, „weiße“ Tochter sehen wollten. Mit Wanted blüht Melanie auf und beide verbindet eine tiefe, hingebungsvolle Liebe und eine unersättliche Lust aufeinander. Doch die Dämonen der Liebe lauern: seit Jahren hat Wanted eine Affäre mit Melanies Adoptivmutter, deren Mann aus Rache dafür, was Wanted seiner Familie angetan hat, in der Vergangenheit gräbt. Dort stößt er auf einen dramatischen Umstand: Wanted ist Melanies Vater! An diesem Abend veränderte sich alles. „Meine Geliebte, ich muss sterben, damit du mich hier auf dieser Welt als Papa behalten kannst…“ sagt Wanted Aber das ist nicht das Ende der Überraschungen. Sieben Jahre später kommt eine überraschende Wendung, als Melanie ihre leibliche Mutter aufsucht. Diese Wahrheit ist viel schlimmer für sie, aber sie ist auch ihre Chance, endlich das zu tun, was sie immer tun wollte und dafür bisher nicht Mut und Glauben fand. Nur noch der Tod kann diese Beziehung beenden, aber die Liebe nicht. Eine Besonderheit bei diesem Roman: beende den Roman, wie du es willst. Schreibe dein Ende hier auch als Rezension oder auf meiner Homepage. Mit diesem Roman möchte ich über das Tabuthema INZEST, etwas das es nicht geben und was man nicht akzeptieren sollte, was jeden Tag passiert und wovor wir die Augen verschließen, reden. Das hat nichts mit der Zeit zu tun. Mein Standpunkt ist klar und eindeutig. Ja, es ist weiter zeitgemäß, Inzest zu verbieten. Aber kann man ihn überhaupt stoppen? Und dein Standpunkt? Was denkst du? Schreib es auf www.lenssi.de, oder an leser@lenssi.de
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen