Ka Hancock Tanz auf Glas

(376)

Lovelybooks Bewertung

  • 410 Bibliotheken
  • 27 Follower
  • 18 Leser
  • 136 Rezensionen
(262)
(70)
(31)
(10)
(3)

Inhaltsangabe zu „Tanz auf Glas“ von Ka Hancock

Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Vor vielen Jahren haben sie sich das Versprechen gegeben, keine Kinder in ihre unsichere Welt zu setzen. Als Lucy plötzlich doch schwanger wird, steht nicht nur das Fundament ihrer Beziehung auf dem Prüfstand, sondern auch die Kraft ihrer Liebe.

Berührend, erschütternd und zum Nachdenken anregend!

— Anni_im_Leseland
Anni_im_Leseland

Super!!! Sehr emotional ohne schmalzig zu sein. Ich kenne bipolare Menschen und Frauen die an Brustkrebs erkrankt sind.👍👍👍

— shakira2002
shakira2002

Sehr beeindruckende und bedrückende Liebesgeschichte.

— Kodabaer
Kodabaer

Das Buch hat mein Herz gebrochen und langsam wieder zusammengeflickt

— CasusAngelus
CasusAngelus

Sehr berührende Geschichte, die kein Auge trocken lässt.

— BluevanMeer
BluevanMeer

Ein trauriges Buch, aber wunderschön

— Fee14
Fee14

Diese Geschichte hat mein Herz gebrochen

— Leila_James
Leila_James

Ich bin überwältigt und vergebe alle Lesesterne, die man vergeben kann!!!

— Buechertina
Buechertina

Eine außgewöhnliche Geschichte mit dem wichtigsten Inhalt worauf es im Leben ankommt

— crazy_julchen
crazy_julchen

Dir Geschichte war nicht ganz so meins. Zumindest nicht als Buch eher als Film. Da fehlte mir irgendwas. Aber der Schreibstil gefiel mir.

— Phini
Phini

Stöbern in Romane

Frühling in Paris

Frühlingszauber in Paris. Ein zarter, unterhaltsamer und schön geschriebener Roman. Es tanzt sich ganz leicht über die Seiten.

kalligraphin

Wünsche, die uns tragen

Berührend, traurig, zum Schmunzeln und wunderschön!

Viktoria_Anna

Die zwei Leben der Florence Grace

Wunderschön geschrieben und erfüllt meine Anforderungen nach dem Genuss von "Amy Snow" vollends.

susiuni

Was alles war

„Was alles war“ lässt den Leser ganz nah an Susa und ihre Probleme heran und schafft es doch Distanz zu dieser Protagonistin zu halten.

schlumeline

Aimées geheimer Wunsch

Schöne Atmosphäre, mit der sich die Geschichte entwickelt und bis zum Ende zuspitzt. Am Ende konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

FairyOfBooks

Ich, Eleanor Oliphant

Sehr berührend und mit einer Entwicklung, die ich so nicht erwartet habe

eulenmatz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eines der besten Bücher, die ich JE gelesen habe!

    Tanz auf Glas
    Nelly87

    Nelly87

    25. February 2017 um 09:53

    Manche Bücher treffen einen völlig unvorbereitet, so wie beispielsweise Tanz auf Glas. Man geht ohne große Erwartungen an die Geschichte ran und plötzlich ist man dermaßen gefangen, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Doch damit nicht genug. Selbst wenn man die letzte Seite schon lange gelesen hat, klingt die Story immer noch nach. Sie lässt einen einfach nicht mehr los… Der Inhalt Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Vor vielen Jahren haben sie sich das Versprechen gegeben, keine Kinder in ihre unsichere Welt zu setzen. Als Lucy plötzlich doch schwanger wird, steht nicht nur das Fundament ihrer Beziehung auf dem Prüfstand, sondern auch die Kraft ihrer Liebe. [ Quelle: Droemer Knaur ] Meine Meinung Eigentlich wäre jedes Wort zum Inhalt schon zuviel. Es gibt schon einen Grund, warum der Klappentext so wenig hergibt. Am liebsten würde ich über die Story an sich gar nichts sagen, aber ganz ohne geht es nicht. Wer sich also ganz unvoreingenommen auf das Buch einlassen möchte und auch den Inhalt selbst erforschen mag, der sollte hier nun aufhören mit lesen. Allerdings so ganz ohne kleine Bemerkungen zur Story geht’s einfach nicht. Eine Liebe mit Hindernissen Lucy und Mickey lieben sich, da besteht kein Zweifel. Und dabei muss das Paar nicht nur mit einem schweren Schicksal klar kommen, sondern gleich mit zweien. Mickey ist manisch-depressiv, weswegen er immer wieder schlimme Phasen durchlebt, die sich auch auf sein Umfeld auswirken. Eigentlich ist er medikamentös gut eingestellt, doch kurz vor einem Schub bekommt Mickey generell das Gefühl, er müsse seine Medikamente selbständig anpassen, was dann erst recht zu einer manisch-depressiven Phase führt. Eine Beziehung ist schon allein aufgrund eines solchen Krankheitsbildes sehr belastet. Doch auch Lucy hat mit ihrem eigenen schweren Schicksal zu kämpfen. In ihrer Familie sterben die Mitglieder viel häufiger an Krebs als dies im Normalfall passiert und die junge Frau hat selbst bereits einmal den Krebs besiegt. Da die Ehe zwischen den beiden permanent ein Kampf ist und viel Arbeit bedarf, sind sich Lucy und Mickey einig, dass sie mit deren beider Erbgut kein Kind in die Welt setzen wollen. Und dann wird Lucy aber doch schwanger… Anfängliche Schwierigkeiten Tanz auf Glas wurde mir von meiner Mama empfohlen, allerdings nicht auf die „das solltest du mal lesen“-Art, sondern eher in die „dieses Buch ist so toll und traumhaft und spannend und einnehmend, das MUSST du lesen“-Richtung. Also hab ich mir mal den Klappentext durchgelesen und muss ehrlich gestehen, dass mich da die Motivation noch nicht so recht gepackt hat. Denn so richtig was her gibt dieser Klappentext wirklich nicht. Also hab ich es erst einmal nicht gekauft. Doch meine Mama hat nicht locker gelassen und mir das Buch kurzerhand geschenkt. Wenn mir jemand so nachdrücklich zu einem Buch rät, muss wahrscheinlich schon was dran sein, also hab ich es direkt zur Hand genommen – und nach 10 Seiten wieder im Regal verschwinden lassen. Es war nicht der richtige Zeitpunkt oder die richtige Stimmung, wer weiß das schon immer so genau? Alles in allem hatten Tanz auf Glas und ich keinen allzu guten Start miteinander. Als ich es dann schließlich doch wieder zur Hand nahm, hab ich ehrlich gesagt nicht mit dem gerechnet, was dann kam. Denn als ich das Buch beendete, ließ es mich einfach nicht mehr los. Ka Hancock hat mit ihrem Debutroman irgendetwas tief in mir berührt, das diese Geschichte für mich unvergesslich machte. Dieses Buch nimmt einen voll ein, lässt einen vor Rührung seufzen und hinterlässt gleichzeitig blutige Wunden. Leichte Lektüre sieht definitv anders aus, denn mehr als einmal musste ich das Buch für den Tag aus der Hand legen, da man die komplette Packung einfach nicht auf einmal verkraftet. Eine Geschichte, die einem direkt ins Herz geht Ka Hancock spielt mit liebevollen Charakteren, Schicksalsschlägen, Trauer, Wut und paart dies alles mit einem unvergesslichen, wunderbar lesbaren Schreibstil. Dabei wechselt die Erzählperspektive immer wieder zwischen Lucy und Mickey hin und her, was natürlich die Folge hatte, dass man in beide Gefühlswelten einen umfassenden Einblick erhält. Zunächst steht vor allem Mickey und seine Erkrankung im Mittelpunkt der Geschichte und ich empfand es einerseits als faszinierend aber auch erschreckend auf der anderen Seite, wie Hancock die manisch-depressiven Schübe darstellt. Wo ich mir zuvor gar kein klares Bild von diesem Krankheitsbild machen konnte, verschaffte mir die Autorin nun einen Einblick ins Innere eines Betroffenen. Dann geht die Geschichte plötzlich in eine ganz andere Richtung und die Ereignisse, die zuvor ein recht durchschnittliches Tempo vorgelegt hatten, überschlugen sich etwas. Der Fokus verschiebt sich ein wenig in eine Richtung, mit der ich ehrlich nicht gerechnet hatte. Die Stimmung wird düsterer und immer bedrückender, das Buch nimmt einen immer mehr mit. Doch Ka Hancock spielt mit ihren Lesern, indem sie immer wieder Einschübe aus der Vergangenheit erzählt, in denen man kontinuierlich erzählt bekommt, wie Lucy und Mickey sich kennen- und lieben gelernt haben. Man taumelt immer wieder zwischen Romantik und positiven Gefühlen und Trauer, Unglauben und Bedrückung hin und her. Mein Fazit Mit Worten lässt sich kaum beschreiben, um was für ein grandioses Buch es sich hier handelt. Auch wenn es die meiste Zeit über einen wirklich traurigen, bedrückenden Hintergrund aufweist, waren dadurch gerade die schönen Seiten umso ergreifender. Freud und Leid lagen selten so nah beieinander wie bei der Liebesgeschichte von Lucy und Mickey. Die Geschichte lässt einen auch lange nach der letzten Seite einfach nicht mehr los und ich kann mit gutem Gewissen behaupten, dass Tanz auf Glas definitiv eines der besten Bücher ist, das ich jemals gelesen habe! Lasst euch darauf an und ihr werdet mit einer wunderschön traurigen Geschichte belohnt. © Nellys Leseecke - Lesen bedeutet durch fremde Hand träumen

    Mehr
  • Mini-Challenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    querleserin_102

    querleserin_102

    Hier könnt ihr euch für die Jahreschallenge anmelden. Die Anmeldebeiträge bitte folgendermaßen gestalten:           Ich nehme mit 12 Büchern Teil. 1/12 beendet: Buchtitel, Autor 2/12 beendet: Buchtitel, Autor 3/12 beendet: Buchtitel, Autor 4/12 beendet: Buchtitel, Autor … Danke und viel Spaß! Teilnehmer: ChattysBuecherblog (12/200)xxlxsa (4/50)Hortensia13 (6/100)YaBiaLina (7/75)FrauSchafski (4/50)Yolande (6/70)misery3103 (15/200)annlu (23/250)Tina2803 (0/90)Ayda (8/100)Buchgespenst (15/200)Kuhni77 (10/100)samea (2/50)YvetteH (8/100)Meine_Magische_Buchwelt (8/70) LadySamira091062 (19/180)QueenSize (8/80)Kodabaer (7/30)Iris_Fox (5/24)Amy_de_la_Soleil (3/35)tigerbea (10/150)Lucinda4 (4/25)Bellis-Perennis (34/360)Leseratte2007 (12/100)hannelore259 (8/65)pamN (11/104)leucoryx (9/11)KruemelGizmo (9/95) Seelensplitter (15/150) Shanlira (2/30) Argentumverde (20/200) dreamily1 (4/30) Mali133 (8/50) aufgehuebschtes (19/40) MrsCorina (0/17) MelE (17/200) dia78 (26/180) BeaSurbeck (16/100) MissTalchen (2/43) DieBerta (9/50) walli007 (18/168) paschsolo (12/80) Ascardia (1/30)  Dominic32 (0/20)  book_lover_6 (1/40) kathi_liebt_buecher (3/90) kleine_welle (5/70) Mausimau (4/40) fantafee (2/25) loralee (1/40) steinchen80 (9/60) Sxndy_03 (10/50) janaka (13/144) haTikva (5/12)  MaLaPe (5/55) kalestra (3/30 )                

    Mehr
    • 732
  • Tanz auf Glas ... eine besondere Liebesgeschichte

    Tanz auf Glas
    Kodabaer

    Kodabaer

    15. January 2017 um 15:28

    "Tanz auf Glas" von Ka Hancock Erschienen als Hardcover beim Knaur Verlag (2013) oder Knaur Taschenbuch (2015) Zum Inhalt: Lucy verliert früh ihren Vater und einige Jahre später auch ihre Mutter. Als sie auf ihrer Party zum 21. Geburtstag Mickey kennenlernt ist es Liebe auf den ersten Blick. Mickey ist aber doch etwas zurückhaltender und meldet sich zuerst einmal nicht bei Lucy. Als ihre Schwester Priscilla im Krankenhaus behandelt wird, trifft Lucy ihn jedoch in der Krankenhauscafeteria. So wird aus den beiden dann doch noch ein Liebespaar. Doch ihre unendliche Liebe füreinander wird überschattet von Krankheiten und Schicksalsschlägen. Mickey leidet unter einer bipolaren Störung und in Lucy's Familie geht der Krebs schon durch mehrere Generationen. Nachdem Lucy selbst den Krebs besiegt hat beschließen die beiden keine Kinder zu bekommen. Doch trotz gewisser Vorkehrungen wird Lucy schwanger ... Meine Meinung: Lobend erwähnen muss ich als erstes den Prolog, denn als ich den gelesen habe, war es schon um mich geschehen. Ich habe noch nie so einen bewegenden Prolog gelesen. Ein Auszug daraus: "Lulu, drei Dinge über den Tod kann ich dir versprechen. Ich verspreche dir, dass der Tod nicht das Ende ist. Es fühlt sich vielleicht so an - deswegen weinen die Menschen -, aber das stimmt nicht. Und er tut nicht weh. Das ist nämlich noch ein Teil des Todes, vor dem die Menschen Angst haben, wenn sie nicht Bescheid wissen. Der Tod tut nicht weh. Und drittens Lu- wenn du keine Angst vor dem Tod hast, kannst du nach ihm Ausschau halten und vorbereitet sein. Glaubst du mir?" Der Schreibstil der Autorin hat mich einfach umgehauen. Er war sehr detailreich und ich wurde emotional total von der Geschichte eingenommen. Ich habe mich mitgefreut, habe mitgelitten und geweint, die Protagonisten waren mir sehr nah. Zu Beginn eines Kapitels schreibt meist auch Mickey aus seiner Sichtweise. Das gibt einen guten Einblick in die Denkweise und Gefühlswelt einer Person mit bipolarer Störung. Da ich mich persönlich und auch beruflich für psychische Störungen interessiere, war das für mich auch ein Pluspunkt für das Buch. Überwiegend wird jedoch aus der Sicht von Lucy geschrieben. Einige Zeitsprünge lassen einen die Geschichte der beiden Protagonisten von Beginn an miterleben und mitfühlen. Die Beziehung und Ehe der beiden ist wie ein Tanz auf Glas. "Lucy, jede Ehe ist ein Tanz - manchmal kompliziert, mal wunderschön, meistens wenig aufregend. Aber mit Mickey werden Sie manchmal auf Glasscherben tanzen. Das wird weh tun. Und entweder fliehen Sie vor diesem Schmerz, oder Sie halten sich noch besser fest und tanzen weiter, bis Sie wieder Parkett unter den Füßen haben." Dieser Satz spiegelt sich in der ganzen Geschichte wieder. Lucy ist einfach eine wundervolle Protagonistin, denn sie ist ein Mensch, der weiter tanzt. Ich habe überlegt, ob ich bei der Bewertung irgendwelche Abzüge machen kann/muss. Aber mir ist einfach nichts eingefallen. Mein Herz hat die Geschichte getroffen. Über 500 Seiten. Zu Beginn dachte ich, puh ob sich das wohl zieht? Aber ich habe es beim Lesen nicht gemerkt, für mich hat alles gepasst. Fazit: Der Leser muss schon einiges an Schicksalsschlägen und Tragik aushalten können. Wen das nicht scheut, der bekommt eine wundervolle Liebesgeschichte mit einer Menge Herzlichkeit. Nicht nur die Protagonisten haben einem so viel davon zu geben, auch die Nebenrollen sind bezaubernd.

    Mehr
  • Für Fans tragischer Liebesgeschichten ein MUSS

    Tanz auf Glas
    CasusAngelus

    CasusAngelus

    08. January 2017 um 19:56

    Inhalt:Lucy, die jünste von drei Schwestern, hatte bisher kein leichtes Leben. Sie hat früh ihren Vater verloren und später auch ihre Mutter, wodurch sie recht schnell Erwachsen werden musste. Auch ihre Beziehung zu Mickey, der an einer bipolaren Störung leidet, ist nicht immer leicht, obwohl er die Liebe ihres Lebens ist. So haben sich die beiden eigentlich entschieden, niemals Kinder zu bekommen. Doch dann wird Lucy auf wundersame Weise schwanger und ihre Beziehung wird noch mal auf die Probe gestellt.Meine Meinung:"Tanz auf Glas" ist tragischer Liebesroman von Ka Hancock, der mich vor dem Lesen eigentlich nie gereizt hat und den ich nur auf Empfehlung zur Hand genommen habe. Doch jetzt hinterher bin ich richtig froh, dass ich es getan habe, denn das Buch hat mich echt umgehauen.Schon allein der Aufbau des Buches gefällt mir sehr gut. Am Anfang eines Kapitels ist immer ein Tagebucheintrag von Mickey, was zu seiner Therapie für die bipolare Störung gehört. Anschließend werden die Kapitel aus der Ich-Perspektive von Lucy erzählt. Anfangs wird dabei auch immer noch abgewechselt, zwischen Rückblicken auf das Kennenlernen der beiden und den Geschehnissen in der Gegenwart. So erlebt man hautnah die Gedanken und Gefühle beider Charaktere und erhält vor allem auch einen guten Einblick in Mickeys Erkrankung.Lucy ist die jüngste ihrer drei Schwestern, verhält sich aber, meiner Meinung nach, am reifsten. Mit ihrer mittleren Schwester Lily hat sie ein sehr gutes Verhältnis, das vor allem auch die schlimmen Ereignisse in ihrer Vergangenheit geprägt wurde. Mit ihrer ältesten Schwester Priscilla ist es etwas schwierig, denn sie ist immer ziemlich zickig und wirkt irgendwie kalt, doch trotzdem merkt man, dass die drei sich lieben und füreinander da sind, auch wenn Priss das nicht immer so zeigen kann.Lucy war mir sehr sympathisch. Sie ist, anders als in vielen anderen Liebesromanen, der starke Part in der Beziehung und dient ihrem Mann als Stütze. Sie versucht ihn auf jede erdenkliche Art zu schützen, was ich echt toll von ihr fand, aber manchmal hätte ich ihr auch gern mal gesagt, dass sie sich auch ruhig mal an ihn anlehnen und einen Augenblick der Schwäche gönnen darf. Auch Mickey mochte ich sehr gerne, er ist lustig, vergöttert Lucy und verleugnet vor allem seine Krankheit nicht. Allerdings hätte ich ihn im Laufe des Buches doch gern einmal gründlich geschüttelt und zur Ordnung gerufen.Eigentlich wären Mickey und Lucy gerne Eltern geworden, doch durch seine geistige Erkankung und die Krebsgefahr in Lucys Famile, an der ihre Mutter gestorben und sie auch schon gelitten hat, haben sich die beiden bewusst dagegen entschieden. Doch dann wird Lucy doch schwanger und alles könnte so schön sein. Aber dann gäbe es dieses Buch auch nicht.Das Buch ist ein Auf und Ab der Gefühle, was mir mehrfach Tränen in die Augen getrieben hat und ich habe mich immer wieder gefragt, wieviel ein Mensch denn noch ertragen können muss. Dabei sind die mehr als 500 Seiten wie im Flug vergangen, denn ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich musste einfach wissen, wie die Geschichte ausgeht.Fazit:Ich bin so froh, dass mir "Tanz auf Glas" von Ka Hancock empfohlen wurde, auch wenn mir dieses Buch das Herz gebrochen hat. Es erzählt eine unfassbar traurige Geschichte mit einem sehr interessanten Thema, das einen so schnell nicht los lässt. Ich kann es jedem, der auf tragische Liebesgeschichten steht, ans Herz legen und vergebe volle Punktzahl.

    Mehr
  • Ka Hancock - Tanz auf Glas

    Tanz auf Glas
    Chrissy87

    Chrissy87

    06. January 2017 um 13:08

    Ich muss sagen, dass ich bei diesem Buch echt hin- und hergerissen bin. Was mich ein wenig enttäuscht hat, dass man schon ziemlich zu Anfang weiß wie das Buch enden wird und das wirkte teilweise etwas zu gewollt, als würde die Autorin einen unbedingt zum heulen bringen. Ich gestehe, dass sie das bei mir auch geschafft hat. Denn trotz der Vorhersehbarkeit und dem Kitsch ist es ein sehr schönes und vor allem trauriges Buch, was ich jedem empfehlen kann, der sich an den oben genannten Punkten nicht stört.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalannihappytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611SteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeu V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 3954
  • eBook Kommentar zu Tanz auf Glas von Ka Hancock

    Tanz auf Glas
    annett schwarzer

    annett schwarzer

    via eBook 'Tanz auf Glas'

    ein wunderbares buch voll liebe und leben! ich habe geweint und mitgefuehlt! das leben ist schoen! dieses buch unbedingt lesen!!!

    • 6
  • Ich bin überwältigt und vergebe alle Lesesterne, die man vergeben kann!!!

    Tanz auf Glas
    Buechertina

    Buechertina

    02. November 2016 um 11:20

    Klappentext:Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Vor vielen Jahren haben sie sich das Versprechen gegeben, keine Kinder in ihre unsichere Welt zu setzen. Als Lucy plötzlich doch schwanger wird, steht nicht nur das Fundament ihrer Beziehung auf dem Prüfstand, sondern auch die Kraft ihrer Liebe.Zum Inhalt……will ich gar nicht viel schreiben, denn sonst nehme ich euch die Spannung..Meine Meinung in wenigen Worten:So traurig. 'Ein ganzes halbes Jahr' war bisher der einzige Roman, dessen Geschichte mir so nah ging und mich zum Weinen brachte. Nun gibt es einen zweiten Roman, dessen Protagonisten mir unheimlich sympathisch waren und deren Geschichte mich zum Weinen brachte. Fazit:Ich bin überwältigt und vergebe alle Lesesterne, die man vergeben kann!!!

    Mehr
  • Eigentlich dürfte ich dazu noch keine Rezi schreiben, aber...

    Tanz auf Glas
    Mrs-Jasmine

    Mrs-Jasmine

    22. October 2016 um 19:48

    ...ich weiß nicht woher die tollen Rezensionen kommen?? Hab mehrfach versucht das Buch zu lesen, und hab es jedesmal wieder nach ca. 200 Seiten weggelegt! Es tut mir leid, aber es ist mir zu langweilig, langatmig oder was auch immer! Ich komm da einfach nicht rein! Vielleicht wird es gegen Ende hin besser keine Ahnung, nur ganz ehrlich: ich quäl mich doch nicht 100te Seiten lang nur damit ich die Letzten 50 Seiten dann behaupten kann es war soooo toll und gefühlvoll?!

    Mehr
  • sehr emotional

    Tanz auf Glas
    romanasylvia

    romanasylvia

    29. August 2016 um 20:32

    ein wunderschönes, emotionales buch. ich habe beim lesen mehr als nur eine träne vergossen.

  • Traurig-schöne Liebesgeschichte, die vom Schicksal gezeichnet wurden ist

    Tanz auf Glas
    Tobi1608

    Tobi1608

    26. August 2016 um 20:22

    Das Buch:Lucy und Mickey sind ein  verheiratetest Paar, womit das Schicksal denen beide in Sachen Liebe viele Steine in den Weg gelegt hat. Bei Lucy wird eine schwere unheilbare Krankheit festgestellt und Mickey hat einen psychische Krankheit. Aber trotz der schweren Schicksalsschläge  lieben die beiden sich und heiraten. Sie gaben sich das Versprechen das sie keine Kinder zeugen wollen,  weil es zwischen den beiden nicht sicher wegen den Krankheiten. Aber das Schicksal stellt die Kraft der Liebe in Frage und  hatte andere Pläne und schenkte den beiden ein Baby,Kann das gut gehen? Was wird mit den beiden und deren Krankheiten? Ist das Baby in Lucy Bauch das Glück der beiden oder der Untergang? Neugierig? Dann lest das Buch, Ich bin auch begeistert gewesen. Zugegeben ich war anfangs skeptisch. Gerade weil ich das Schicksal ist ein mieser Verräter einige Zeit davor gelesen habe. Aber was soll ich euch sagen mich das das Buch umgehauen. Ich habe zuvor nie in einem Buch geweint, aber in den Buch hab ich rotz und Wasser geheult, weil es einen so bewegt, mitreißt. Vorallen es ist realistisch geschrieben, alles war nachvollziehbar, jede Handlung der Charakter. Charakter:Die Hauptcharakter werden liebevoll ausgearbeitet. Selbst die Personen die nur am Rande mit spielen werden sauber und sehr gut ausgearbeitet das man sich auch ein richtiges Bild vor Augen hat, man erfährt auch von deren Leben ein Stück mit, was mir sehr gefiel.Cover: Ist das nicht traumhaft schön? Es passt so gut zum Buch und deren Geschichte und einfach eines der schönsten Cover wo ein Pärchen drauf ist. Schreibstil:Bewegend, tiefgründig, aber trotzdem kommt man schnell gut und flüßig durch, man muss nur halt oft das Buch zur Seite legen damit man sich sammeln kann. Mich hat noch nie ein Buch und die mit bedacht ausgewählten Worten so sehr berührt.Zum Abschluss:Würde ich das Buch empfehlen? Was für ne Frage natürlich. Wer das Schicksal ist ein Mieser Verräter toll fand wird das lieben. Man kommt auf seine vollen Kosten was Emotionen und Gefühle angeht. Dieses Buch lässt fast keinen kalt.

    Mehr
  • Jede Ehe ist ein Tanz

    Tanz auf Glas
    SitataTirulala

    SitataTirulala

    13. July 2016 um 07:03

    "Lucy, jede Ehe ist ein Tanz - mal kompliziert, mal wunderschön, meistens wenig aufregend. Aber mit Mickey werden sie manchmal auf Glasscherben tanzen. Das wird weh tun. Und entweder fliehen Sie vor diesem Schmerz, oder sie halten sich noch besser fest und tanzen weiter, bis sie wieder Parkett unter den Füßen haben." Dieser Mann ist nicht der Richtige für dich. Er wird dein Leben ruinieren. Das haben alle Lucy immer wieder gesagt, nachdem sie von Mickey bipolarer Störung erfahren haben. Doch Lucy liebt Mickey und Mickey liebt Lucy. Gemeinsam haben sie bereits so viele Jahre, Mickeys Zusammenbrüche und Lucys Krebserkrankung überstanden. Dafür haben sie sich ganz eigene Regeln aufgestellt, die ihrer Liebe einen Rahmen geben. Eine davon ist: Keine Kinder in ihre unsichere Welt setzen. Während Mickey wieder einmal in Behandlung ist, erfährt Lucy aber, dass sie trotz einer Sterilisation vor einigen Jahren schwanger ist. Sie ist überrascht wie schnell sie sich in dieses Kind unter ihrem Herzen verliebt - aber es stellt Mickey und sie vor eine unbeschreibliche Zerreißprobe. Lucys und Mickeys Beziehung ist besonders, das hab ich direkt von der ersten Seite an gespürt. Sie sind einander so nah, wie man es sich nur sein kann, wenn man miteinander wirklich schwierige Zeiten durchgemacht hat, die Paare entweder auseinander bringen oder noch enger zusammenschweißen. In ihrem Fall ist letzteres passiert. Wir lernen die beiden auf zwei unterschiedlichen Handlungsebenen kennen, einmal in der Gegenwart, wo Lucy von ihrer Schwangerschaft erfährt, und einmal in der Vergangenheit, wo die Geschichte ihres Kennenlernens erzählt wird, wie sie sich verliebt haben, wie Mickey sich mit Händen und Füßen dagegen gewehrt hat Lucy in seine unbeständige, anstrengende Welt zu ziehen und wie Lucy sich einfach an ihm festgehalten hat, bis er diese Gegenwehr aufgegeben hat. Immer mal wieder bemerken ihre Schwestern, dass Lucy ein außergewöhnlicher Mensch ist was Geduld, Kraft und Stärke angeht und genau so habe ich sie auch erlebt. Natürlich zweifelt auch sie, natürlich würde auch sie sich manchmal einfach hinlegen und aufgeben, aber das hat sie in den ganzen vergangenen Jahren nicht und damit fängt sie auch jetzt nicht an. Und es waren durchaus harte Zeiten in diesen Jahren. Ka Hancock beschäftigt sich sehr eingehend mit dem Krankheitsbild der bipolaren Störung und mit den Extremen, in die es Betroffene treiben kann. Schwerste, lethargische Depression. Oder völlig aufgekratzte Manie bis hin zur Psychose. Ich war betroffen, als ich ihre Schilderungen von Mickeys Zusammenbrüchen gelesen habe. Ich wollte Mickey abwechselnd in den Arm nehmen und vor seinen eigenen Gedanken beschützen oder ihn schütteln, bis er wieder zur Vernunft kommt (obwohl mir natürlich klar ist, dass das wenig hilfreich wäre, weil es so nun mal nicht funktioniert). Die Figuren, einschließlich der Nebencharaktere wie Lucys Schwestern oder der Leute der Nachbarschaft, haben ihre liebevollen Eigenarten und auch ihre ganz persönlichen Probleme, Sorgen und Schwierigkeiten, die sich nach und nach eröffnen. Man könnte sagen es sind Geschichten wie das Leben sie schreibt - und das Leben ist leider nicht immer ein Fan von Happy Endings. Der Schreibstil hat mir ausgesprochen gut gefallen, denn er war flüssig zu lesen und, wie ihr vielleicht bemerkt habt, hab ich euch ja über die letzten Tage und Wochen immer mal wieder mit Zitaten aus dem Buch beworfen - es waren eine Menge schöne Stellen dabei. Mit "Tanz auf Glas" hat Ka Hancock ein bewegendes Buch geschaffen, das mir tatsächlich das ein oder andere Tränchen abgerungen hat hier und da. Dafür gibt es sehr sehr schöne vier Blümchen von mir. ----------http://licentiapoeticae.blogspot.de/2016/05/br-ka-hancock-tanz-auf-glas.html

    Mehr
    • 2
  • Gleichzeitig traurig und wunderschön - ergreifender Roman über eine fast chancenlose Liebe

    Tanz auf Glas
    schnaeppchenjaegerin

    schnaeppchenjaegerin

    22. June 2016 um 17:11

    Mit Anfang 20 verliebt sich Lucy in den acht Jahre älteren Mickey. Er ist Inhaber mehrerer Clubs und Bars in der Umgebung und steht abends als Comedian auch selbst auf der Bühne. Was die junge Lehramtsstudentin Lucy zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnt, ist dass sie nur eine Seite von Mickey kennengelernt hat. Das zufällige Wiedersehen der beiden findet in einem Krankenhaus statt. Lucy besucht ihre ältere Schwester Lily, die operiert worden ist. Die Frauen der Familie Houston sind in Bezug auf Krebserkrankungen erblich vorbelastet. Die Mutter ist dem Krebsleiden erlegen, als Lucy 17 Jahre alt war. Der Vater war zuvor bereits als Polizist bei einem Einsatz erschossen worden. In der Krankenhaus-Cafeteria erfährt Lucy von Mickey, dass er zur Behandlung seiner bipolaren Störung in der Psychiatrie untergebracht ist. Durch die Neueinstellung seiner Medikamente ist er stabil und auf dem Weg der Besserung. Er ist sich jedoch bewusst, dass auch dieser nicht sein letzter Klinikaufenthalt gewesen sein wird. Mickey ist mit einer manisch-depressiven Mutter aufgewachsen, die sich in einer ihrer depressiven Phasen das Leben genommen hat. Sowohl Lucy als auch Mickey haben schon viel in ihren jungen Leben erlitten und sind sich bewusst, dass eine Beziehung zueinander aufgrund der Erkrankung Mickeys nicht einfach sein wird. Dennoch beschließen sie, ihrer Liebe eine Chance zu geben und stellen, zusammen mit Mickeys Psychiater als Hilfe, schriftlich Regeln für ihre Beziehung auf. Auch wenn insbesondere Lucys älteste Schwester Priss sie vor einer Beziehung mit einem "Geisteskranken" warnt, heiraten die beiden wenige Jahre später. Lucy und Mickey lieben sich heiß und innig, aber trotz allem muss Mickey während ihrer Ehe einige Male stationär zur Behandlung in die Psychiatrie. Vor allem Lucys Krebserkrankung, fünf Jahre nach der Hochzeit, hatte Mickey den Boden unter den Füßen weggerissen. Als Lucy bei einer Vorsorgeuntersuchung bei ihrer Frauenärztin erfährt, dass sie ungewollt schwanger ist, befindet sich Mickey erneut in der Klinik. Das Paar hatte sich in seinen Beziehungsregeln eigentlich darauf geeinigt aufgrund der Krebsgefahr in Lucys Familie und der psychischen Erkrankung Mickeys keine Kinder zu bekommen. Auch wenn Mickey mit der Situation zunächst überfordert ist, schaffen sie es nicht, die Regel einzuhalten und sich für eine Abtreibung zu entscheiden. Damit nimmt das Schicksal seinen Lauf...Der Roman ist überwiegend aus der Sicht Lucys geschrieben, wobei am Anfang eines jeden Kapitels Mickey durch eine Art von Tagebucheinträge zu Wort kommt und man deshalb auch einen guten Einblick in sein komplexes Seelenleben erhält. "Tanz auf Glas" beschreibt die Beziehung von Lucy und Mickey als ein Tanz auf Glasscherben, wobei sie stets darum kämpfen, wieder festen Boden unter den Füßen zu erhalten. Lucy hat trotz des frühen Verlusts ihrer Eltern ein starkes Familienband, auf das sie sich verlassen kann. Ihre beiden ungleichen Schwestern Priss und Lily sind ihr ein starker Halt und auch Freunde ihrer Eltern sind weiterhin als Ersatzmütter und -väter für sie da. Das Buch ist traurig, aber gleichzeitig wunderschön und man ahnt es bereits sehr früh, dass es für Lucy und Mickey kein Happy End geben wird. Es beschreibt eine sehr emotionale Liebesgeschichte mit Tiefgang, bei der der Leser gar nicht anders kann, als mit den Protagonisten mitzuleiden. Ka Hancock ist Krankenschwester im Bereich der Psychiatrie und schafft es vermutlich deshalb, die Charaktere so authentisch und glaubhaft darzustellen. "Tanz auf Glas" ist eine mitreißende Geschichte über Liebe, Familie und Hoffnung, aber auch Angst, Wut und Schmerz, die zu Tränen rührt und keinen Leser kaltlässt.

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Ein Tanz mit den Gefühlen

    Tanz auf Glas
    Headburn

    Headburn

    16. May 2016 um 11:03

    Schon im Vorfeld bekam ich mehr als einmal gesagt, dass ich Taschentücher brauche werden, wenn ich dieses Buch lese und das war wahr. Das Buch hat mich eingefangen und mit sich gezogen, denn die Geschichte hatte Tiefe und ein Komplex an Gefühlen parat. Weder Titel noch das Cover hätten mich jemals von einem Kauf überzeugen können, denn ohne das Buch zu kennen, finde ich den Titel nicht aussagekräftig genug. Dank einer wunderbaren Freundin landete es aber trotzdem in meinem Bücherregal, denn der Klappentext sprach mein kleines, weinerliches Herz schon sehr an. Lucy ist eine unfassbar starke und liebevolle Hauptprotagonistin, die man nur ins Herzen schließen kann. Ebenso wie man die Liebe zwischen Lucy und Mickey mit jeder Faser aufnimmt und mit ihnen durch jedes Gefühl zieht. Auch die Bande zwischen Lucy und ihren Schwestern Priscilla und Lily sind so beschrieben, dass man das Gefühl hat, man könnte nach dieser Verbindung mit den Händen greifen. Die Geschichte vermittelte mir mehr den Eindruck eine eindrucksvolle Familie und das kleine Städtchen Brinley mit ihren Einwohnern kennengelernt, als ein Buch gelesen zu haben. Der Schreibstil von Mrs. Hancock ist wunderbar flüssig zu lesen, selbst dann, als sie einen mit medizinischen Begriffen und Fakten bombadierte. Das Buch ist mal aus der Sicht von Lucy geschrieben, mal aus Mickey's Sicht bzw seinen Einträgen aus vergangenen Tagen, später aus der Gegenwart, wodurch man noch mehr in die Geschichte der beiden eintauchen kann. Das Buch hat definitiv tiefe Spuren hinterlassen und was kann ich mehr erwarten? Wer also nach einer sagenhaften Liebesgeschichte mit Tiefe, aber vor allem auch den negativen Einflüssen des Lebens sucht, findet hier genau das Richtige. 5/5 magischer Momente

    Mehr
  • weitere