Kacey Young

 4,6 Sterne bei 36 Bewertungen
Autorin von Heart of Scars: Ace, Heart of Scars: Chazz und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kacey Young

Kacey Young wurde 2002 in Niedersachen geboren. Dort wohnt sie noch immer mit ihrer Familie und ihren Tieren. Zu ihren größten Hobbys gehört das Lesen. So kam 2016 erstmals der Gedanke auf, das Buch zu schreiben, das sie selbst schon immer lesen wollte. 

Momentan geht sie noch zur Schule und strebt das Abitur an, was sie jedoch nicht davon abhält, sich weitere Geschichten auszudenken. 


Neue Bücher

Cover des Buches Heart of Scars: Chazz (ISBN: B0949KS7GX)

Heart of Scars: Chazz

 (12)
Neu erschienen am 05.05.2021 als E-Book bei .

Alle Bücher von Kacey Young

Cover des Buches Heart of Scars: Ace (ISBN: B084TV2BQL)

Heart of Scars: Ace

 (24)
Erschienen am 14.02.2020
Cover des Buches Heart of Scars: Chazz (ISBN: B0949KS7GX)

Heart of Scars: Chazz

 (12)
Erschienen am 05.05.2021
Cover des Buches Heart of Scars (ISBN: 9783752868968)

Heart of Scars

 (0)
Erschienen am 25.02.2020

Neue Rezensionen zu Kacey Young

Cover des Buches Heart of Scars: Chazz (ISBN: B0949KS7GX)B

Rezension zu "Heart of Scars: Chazz" von Kacey Young

Nicht das typische Best Friends to Lovers
bookworm_bunnyvor einer Stunde

Heart of Scars: Chazz - Kacey Young


Darum geht es:

"An alle da draußen, die denken, dass depressive Menschen sich bloß zusammenreißen müssten, und an alle, die das nicht denken,

ich bin Depression und man nennt mich Amira Sanchez.
Seit mehr als sechs Jahren ist mein erstes Gefühl nach dem Aufwachen – Panik.
Es graut mir vor dem Tag. So sehr, dass ich sofort wieder die Augen schließe und mir wünsche, nie wieder aufzuwachen.
Das Schlimme daran? Ich dachte, es wäre normal.
Wie meine Geschichte weitergeht?
Ein verflucht ehrlicher Mann will mir zeigen, wie ich mich selbst retten und mein Leben wieder farbenfroh gestalten kann. Leider holt mich meine bedrohliche Vergangenheit ein und eine Stimme in mir flüstert unablässig: „Vielleicht wärest du doch besser nie wieder aufgewacht.“

Die Verschlossene und der, der niemals die Klappe hält.

Eine Liebesgeschichte zwischen ihr und ihm.

Zwischen ihr und sich selbst." 


Rezension:

Amira (Mira):

Ich kann einfach nur sagen, dass sich Amiras Charakter sehr real angefühlt hat. Ihre Gefühle und Emotionen und Gedanken kommen so echt rüber, dass sie einem echt ans Herz gehen. Klar, sie ist anfangs etwas schwierig zu händeln, aber mit jeder Seite versteht man sie mehr und erfährt wie es in ihrem Innern zugeht. Den Großteil ihrer Entscheidungen konnte ich sehr gut nachvollziehen und hätte es ihr gleichgetan, auch wenn sie für die Außenwelt unrational erscheinen.

Chazz: 

Nun komme ich zu Chazz. Da fällt mir nicht viel zu ein, außer dass er perfekt ist und ich bitte auch einmal einen Chaos zum Mitnehmen haben möchte! Ich liebe es, wie er als einziger nach all dem was passiert ist Mira noch genau so behandelt, wie er es früher getan hatte. Alle haben sich distanziert und reduzieren Mira auf ihre Krankheit. Aber Chaos will wissen wie es Mira wirklich geht. Wie es in ihrem Kopf aussieht. Wie er sie besser verstehen kann. Und natürlich seine Beziehung zu Miras Tochter Amy. Einfach herzzerreißend. Besonders rührend fand ich die letzte Szene, bei der mir kurz das Herz in die Hose gerutscht ist, aber lest selbst!

Story/Schreibstil:

Die Storyline hat mir sehr gut gefallen. Ich bin ein riesiger Fan von Best Friends to Lovers! Super interessant fand ich auch wie mit dem «Tabu-Thema» Depressionen umgegangen wurde. Verschiedenste Sichtweisen und Reaktionen wurden durch die einzelnen (Neben)Charaktere verkörpert.  Der Schreibstil war wunderbar und hat dazu geführt, dass ich das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen habe. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich das Buch noch öfter lesen werde!


Alles in Allem:

Eine Story, bei der man zwangsläufig mehr als die ein oder andere Träne verdrückt. Allen, die gerade in einem Tief hängen und selbst nicht dort herauskommen, wünsche ich von tiefstem Herzen einen eigenen Chazz, der sich niemals abschütteln lässt! 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Heart of Scars: Chazz (ISBN: B0949KS7GX)Angel12_07s avatar

Rezension zu "Heart of Scars: Chazz" von Kacey Young

Monster in mir
Angel12_07vor 2 Tagen

Dieses Buch habe ist definitiv keine "Leichte Kost"  und geht sehr tief, verdammt tief. Vor allem, wenn man selber weiß, wie es ist mit Depressionen, mit den eigenen Monstern in einem, zu leben.

Hier in dem Buch geht es um ein heikles Thema, da man Depressionen nicht 'über einen Kamm scheren' kann und sie bei jedem anders sind (leider auch immer noch von vielen einfach nur belächelt werden).

In diesem Buch erfährt man knallhart was in Amira vor geht (aber auch Chazz's Gedanken sind nicht zu verachten).

Oft habe ich den Atem angehalten, Tränen in den Augen gehabt, mich selbst wieder erkannt, gestoppt um nachzudenken....

Ich weiß nicht wie oft ich das Buch hinlegen und nicht mehr weiter lesen wollte, weil es mich sooooo mit nahm, ich es aber nicht konnte....ich MUSSTE einfach weiter lesen.

Hier wird gezeigt, wie wichtig es ist, jemanden nicht fallen zu lassen, nur weil er nicht so funktioniert wie man es möchte oder gewohnt ist.

Man sieht, was Worte (die vielleicht auch gar nicht so gemeint sind) bei anderen auslösen können und "sitzen" bleiben.

Wie wichtig es ist, wenn man Annahme, Liebe, Akzeptanz, Rückhalt... bekommt, wird auch sehr gut verdeutlicht. Genauso das es ein langer Weg ist, sich selbst dann doch nicht als Monstern zu sehen und sich selbst zu akzeptieren/lieben.

Man bekommt aber auch mit, wie gut jemand nach Außen hin "Zufrieden/Glücklich" scheint, aber innerlich schreit und mit sich kämpft.

Auf der anderen Seite wird aber auch gezeigt, wie schwer das Leben für die sein kann, die sich um einen sorgen (Chazz). Wie schwer es ist, mit den Gefühls Schwankungen klar zu kommen und wie schnell man die Reaktionen falsch deuten kann (egal welche Seite).

~Dieses Buch zeigt deutlich das Reden und sich öffnen das allerwichtigste ist...nicht runter schlucken und mit sich selbst aus machen, denn das kann man nicht immer und auf Dauer~

Danke, das ich das Buch lesen durfte, werde mir auch auf jeden Fall das 1. Buch holen....

~°Stay Strong and Spread Your Wings°~

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Heart of Scars: Chazz (ISBN: B0949KS7GX)H

Rezension zu "Heart of Scars: Chazz" von Kacey Young

Ein Herzensbuch mit viel Tiefgründigkeit, das zum Nachdenken anregt
Hannicakevor 9 Tagen

Auch in denken Momenten, in denen man ganz unten angekommen ist, gibt es Menschen, die einem wieder aufhelfen und einem Mut und Kraft geben, diese schwere Situation gemeinsam durchzustehen.

Es tut weh, es schmerzt beinahe zu lesen, welche traurigen, negativen Gefühle Amira hat und welche geringe Selbstliebe sie verspürt, aber zugleich ist es wie ein Sog - man möchte weiterlesen, weil man hofft, dass sie es irgendwann schaffen wird, wieder glücklich zu sein. Man braucht diese Hoffnung bzw. diese Gewissheit, bis man das Buch ruhigen Gewissens aus der Hand legen kann.

Im Fokus steht die Anfang Zwanzig-jährige Ich-Erzählerin Amira, die uns ungefilterten Einblick in ihre Gedanken und Ängste gibt und uns Leser an einigen Stellen direkt anspricht. Sie selbst würde sich immer zuerst mit der Tatsache vorstellen, dass sie unter Depressionen leidet und bereits versucht hat, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Dass sie verzweifelt und gebrochen ist und eigentlich nur noch für ihre fünfjährige Tochter Amy Tag für Tag versucht aufzustehen. Doch es gibt so viel mehr, was sie auszeichnet, was ihren Charakter ausmacht und was sie liebenswert macht. Doch nach all den Jahren der Zweifel und des Kampfes gegen ihre innersten Dämonen, muss sie diese Aspekte, die sie zu sie selbst machen und vor allem den Grund, sich selbst lieben zu können, erst wiederfinden. Wenn ihr sie bei ihrem nicht immer einfachen Weg dorthin begleiten möchtet und auch mit negativen Gedanken umgehen könnt - die Triggerwarnung ist hier dringend zu beachten - kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen. Es wird euch so viel mehr geben, als nur die Antwort auf die Frage, ob Amira ihr Leben wieder genießen und glücklich werden kann und sie wurde für mich schnell mehr als bloß irgendein Charakter aus einem Buch - in den guten Momenten möchte man mit ihr lachen und in den traurigen Momenten sie in den Arm nehmen und für sie da sein - aber finde das am besten selber heraus.

Auch Chazz ist ein sehr sympathischer Protagonist. Besonders auszeichnend finde ich, dass er versucht, immer ehrlich zu sein und immer für die Menschen, die ihm wichtig sind und denen er sein Herz schenkt, da zu sein, auch in schwierigen Zeiten. Auch er ist nur ein Mensch und Situationen und Menschen hinterlassen Spuren bei ihm, aber trotzdem versucht er immer wieder, alles zum Guten zu bewenden. Besonders schön finde ich, dass wir auch Passagen aus seiner Sicht erzählt bekommen. Dies gibt uns zum Einen noch eine ganz andere Sicht auf Amira, losgelöst von ihrem Selbstbild und zeigt uns zum Anderen noch einmal deutlich, wie er trotz seines selbstbewussten Auftretens Zweifel und Versagensängste hat. Und er hat noch so viel mehr zu bieten, als es ich es hier nur andeuten kann - es lohnt sich, ihn näher kennenzulernen.

Schön finde ich, dass wir hier Joyce, Ace und andere Charaktere aus Band 1 wie beispielsweise Devon wiedertreffen und sehen, wie auch sie sich entwickelt haben und eine wichtige Rolle für Amira und Chazz spielen.

Die Gedanken und Gefühle von Amira und Chazz werden ergänzt durch Briefe, die Amira vor fünf Jahren, kurz vor ihrem Suizidversuch an Chazz geschrieben, aber nicht abgeschickt hat. Durch diese hatte ich das Gefühl ihr noch näher zu sein, sie besser verstehen zu können, soweit es als Außenstehende möglich ist, und zu erkennen, wie und in welchem Ausmaß sich Depressionen auswirken können. Dieser beinahe ungefilterte Einblick in ihre Seele hat mein Verständnis erweitert und geholfen, Amira auch zu mögen, wenn ihr Verhalten gerade vielleicht nicht erstrebenswert oder freundlich war bzw. wenn sie nur um sich geschlagen hat, damit keiner eine zu nahe Bindung zu ihr aufbaut und verletzt wird.

Der Schreibstil ist sehr schön - er wirkt ungefiltert und ehrlich, ist sprachlich jedoch an passenden Stellen mit Stilmitteln versehen, der dem Gesagten oder Gedachten noch mehr Ausdruckskraft verleiht. Ich hatte das Gefühl, so tief eingetaucht zu sein bzw. mich so darin verloren zu haben, dass ich gar nicht mitbekommen habe, wie die Seiten verflogen sind.

Der Fokus liegt hier auf den Emotionen und dem Umgang mit Gefühlen. Die Handlung spielt eine eher untergeordnete Rolle, jedoch gibt es einige Spannungselemente, die sich gerade zum Ende hin noch einmal verdichten und uns Leser zusätzlich fesseln.

Diese Geschichte ist in sich abgeschlossen, allerdings ist es hilfreich, schon Band 1 gelesen zu haben, in dem Joyce und Ace im Fokus stehen, um die Beziehung der vorkommenden Charaktere und daraus entstehende mögliche Konflikte einschätzen zu können. Insbesondere hilfreich sind Vorkenntnisse, da die Geschichte von Amira in Teilen mit der Geschichte von Joyce verwoben ist. Und natürlich weil auch Band 1 großartig ist.

Wie schon im Vorwort bzw. in der Triggerwarnung geschrieben, wird es auf ein Happy End hinauslaufen, in welcher Art und Weise auch immer es ausgestaltet sein mag. Aber das heißt keineswegs, dass am Ende alles gut sein und es keine Probleme mehr geben wird. Im gesamten Buch wird das Thema Depressionen und auch der Umgang von Außenstehenden damit keineswegs romantisierend verklärt, sondern es wird ernst, authentisch und lebensnah behandelt, sofern man es als Außenstehende bzw. als Nichtbetroffene beurteilen kann.

Dieses Buch beinhaltet sehr viel Schmerz, Traurigkeit, Ungewissheit, aber auch immer einen Tropfen Hoffnung und Zuversicht. Es gibt einem so viel Verständnis und Sensibilität für dieses Thema und kann so zu einem wahren Herzensbuch werden.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

„Heart of Scars - Chazz“ ist ein spannender Liebesroman mit einer psychisch kranken Protagonisten. Depressionen, Suizid und selbstverletzendes Verhalten werden thematisiert. Aber es geht auch um Selbstliebe, neue Freundschaften und Familie.

Achtung: Es werden nur eBooks verlost!

Liebe LeserInnen,

ich möchte euch herzlich zu einer Leserunde meines Buches “Heart of Scars - Chazz“ einladen. Es ist der zweite Teil meiner Debütreihe „Heart of Scars“. Dennoch kann er ganz unabhängig vom ersten Teil gelesen werden.

Darum geht es

An alle da draußen, die denken, dass depressive Menschen sich bloß zusammenreißen müssten, und an alle, die das nicht denken,

ich bin Depression und man nennt mich Amira Sanchez.
Seit mehr als sechs Jahren ist mein erstes Gefühl nach dem Aufwachen – Panik.
Es graut mir vor dem Tag. So sehr, dass ich sofort wieder die Augen schließe und mir wünsche, nie wieder aufzuwachen.
Das Schlimme daran? Ich dachte, es wäre normal.

Wie meine Geschichte weitergeht?
Ein verflucht ehrlicher Mann will mir zeigen, wie ich mich selbst retten und mein Leben wieder farbenfroh gestalten kann. Leider holt mich meine bedrohliche Vergangenheit ein und eine Stimme in mir flüstert unablässig: „Vielleicht wärest du doch besser nie wieder aufgewacht.“


Die Verschlossene und der, der niemals die Klappe hält.
Eine Liebesgeschichte zwischen ihr und ihm.
Zwischen ihr und sich selbst.

Wichtig: Das Buch behandelt ein Tabuthema unserer Gesellschaft: Psychische Gesundheit. Mir ist es wichtig, dass endlich angefangen wird, über dieses Thema zu reden. Deswegen werden in dem Buch auch ungefiltert alle Gefühle, Gedanken und Erinnerungen der depressiven Protagonisten Amira dargestellt. Dennoch ist mir bewusst, dass nicht jeder mit dieser Dunkelheit, die in Amira herrscht, umgehen kann. Bitte werde dir vorher klar, ob das Buch etwas für dich ist. Gerne kannst du auch die Leseprobe bei Amazon lesen. 

Zum Ablauf: Die Leserunde startet am 31. Mai. Bis zum 20. Juni werde ich hier ebenfalls aktiv sein und eure Beiträge lesen und kommentieren. Ich hoffe auf einen regen Austausch!

Rezensionen: Da ich mein Buch hauptsächlich über Amazon vertreibe, bitte ich euch, besonders dort eure Rezensionen hochzuladen. Außerdem möchte ich noch kurz anmerken, dass Spoiler in einer Rezi immer gekennzeichnet werden muss!

Bewerbung: Ich vergebe nur eBooks im Mobi- und Epub-Format. Schreib bitte gleich in die Bewerbung, welches Format du benötigst und beantworte folgende Frage: Was verbindest du mit Depressionen?

Liebe Grüße

Kacey

133 BeiträgeVerlosung beendet

Liebe LeserInnen,

Ich möchte euch herzlich zu einer Leserunde meines Debütromans “Heart of Scars“ einladen. 

Heart of Scars ist ein Liebesroman mit sehr ernsten Vorgeschichten der Hauptprotagonisten. Dabei spielen Misshandlungen, Trauer und Depressionen eine Rolle. Aber es geht auch um Hoffnung, neue Freundschaften, Familie, Vertrauen und Liebe.

Hallo Du,

Mein Buch hat dich neugierig gemacht? Dann freue ich mich auf deine Bewerbung. 

Für mich bedeutet eine Leserunde ein reger Austausch, neue Leute kennenzulernen und einfach Spaß am gemeinsamen Lesen zu haben. Für dich auch? Dann bist du hier genau richtig.

Deswegen vergebe ich 20 eBooks (je nach Wunsch MOBI- oder EPUB-Format). Schreib doch bitte gleich in die Bewerbung rein, welches Format du benötigst. 

Für mich als Selfpublisherin ist es besonders wichtig, dass Rezensionen auf Amazon veröffentlicht werden. Aber auch du sollst dabei nicht leer ausgehen. Deswegen wird unter allen auf Amazon veröffentlichten Rezensionen ein Print-Exemplar meines Romans verlost. 

284 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Kacey Young wurde am 20. April 2002 geboren.

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Kacey Young?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks