Kaco Mitsuki Sora Log 03

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sora Log 03“ von Kaco Mitsuki

Die atemberaubenden Cover und die suchterzeugende Geschichte machen Sora Log zum hitverdächtigsten Romance-Titel! Mangaka Kaco Mitsuki erzählt eine romantisch-geheimnisvolle Liebesgeschichte fernab von allen Klischees. Was ist das düstere Geheimnis hinter der Beziehung zwischen Hikaru und ihrem Liebsten - und wieso scheint jeder mehr darüber zu wissen als sie selbst? In der vierbändigen Reihe entfaltet sich die aufregende Suche nach dem Liebesglück, der Vergangenheit und ... den Sternen. Eine zauberhafte Reihe für große Mädchen.

Stöbern in Comic

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Die Bilder sind fantastisch, die Idee unglaublich, aber leider konnte ich mich mit dem Hauptcharakter gar nicht anfreunden.

Rikasbookshelf

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

Paper Girls 1

Bisher zu wenig Charakterentwicklung. Coole Bilder, aber der Plot wirkt noch etwas aufgesetzt.

Sakuko

Love Hotel Princess 05

Wen eine bisschen seltsam anmutende Geschichte nicht stört, der wird bei dieser Reihe gut aufgehoben sein

BuechersuechtigesHerz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sora Log 03" von Kaco Mitsuki

    Sora Log 03

    Infinity_Books

    24. June 2012 um 20:34

    .:Empfehlung:. Wer eine wundervolle Fortsetzung des Manga erwartet hat, wird hier sicher nicht enttäuscht. Es bleibt unheimlich spannend, die Dialoge sind Gefühlvoll aber auch witzig und dann wieder ernst. Die schönen Zeichnungen und der herausragende Stiel von Kaco Mitsuki ist hier unübersehbar und hält einen genau so gefangen wie die Story selbst. Hikaru muss sich nun ernstlich gegen Shizuka behaupten die keine Gelegenheit oder Komplizen auslässt, um Aso-kun wieder zur Musik und weg von Hikaru zubringen, doch Hikaru gibt ihn nicht einfach auf. Entzückend weiter geführt so das man in dem Manga einfach zu versinken möchte. Ein Lob und große Empfehlung meinerseits. .:Fazit:. [Vorsicht Spoiler!] Es könnte alles so schön sein, aber natürlich ist es das nie, hat man die eine Hürde genommen so kommt die Nächste auf einen zu. Wie erwartet in netter und hübscher Form, Shizuka. Diese hat vor Aso-kun wieder näher an die Musik zu führen und fern von Hikaru, dies teilt sie ihr mit und will das sie das so hin nimmt. Doch Hikaru folgt ihrer loyalen Intuition und teilt ihr klar mit, dass sie an Aso-kun glaubt und sie nichts erschüttern kann. Aso-kun nimmt Hikaru mit in das Ferienhaus seines Onkels, dort erzählen beide von ihrer Kindheit was immer mit sehr witzigen Kommentaren des Onkel begleitet wird. Als der Onkel sich aus dem Staub macht sind die beiden alleine und Hikarus Herz fängt ganz schön an zu schlagen vor Aufregung. Sie möchte gerne wissen warum Aso-kun sie mit genommen hat und er fordert sie auf ihm zu folgen, er wollte ihr den Sternenhimmel zeigen. Dort reden die beiden weiter miteinander und kommen sich näher, aber auch Gedankenrückblicke von Aso-kun werden sichtbar und lassen einen immer neugieriger werden. Shizuka fädelt natürlich mal wieder ein Treffen mit einen bekannten Künstler der nut "der Gott" genannt wird ein, er nimmt wenige Schüler die er ausbildet an. Doch Aso-kun lässt sich davon nicht beeindrucken, nimmst sich Hikaru aus der Menge und zeigt überdeutlich was er empfindet und was ihn in Japan hält. Durch einen Gefühlsausbruch von Shizuka den Hikaru heimlich mit anhört, denn sie hatte argwöhnt ob Shizuka in Aso-Kun verliebt ist, wirft sie sich förmlich dazwischen und beginnt eine leidenschaftliche rede, wie es einfach ihre Art ist, offen, herzlich und liebevoll. Sie und Aso-kun schaffen es das Shizuka ihre Bemühungen fallen zu lassen scheint und wieder versuchen wird glücklich zu sein nach dem Tot ihres Mannes und Aso-kuns Bruders. Aso-kun bringt Hikaru nach Hause und wird von den Eltern, denen er sich höflich vorstellt, zum Essen eingeladen. Als Hikaru Aso-kun verabschieden will kommt ihr Bruder Yui nach Hause und begleitet Aso-kun noch ein Stück durch den Park. Dort stellt er ihn zu rede und beschuldigt ihn, Hikaru damals im stich gelassen zu haben. Gleichzeitig scheint etwas mit Hikaru zu passieren, doch mehr werden wir erst im nächsten Band erfahren. Ich bin schon furchtbar aufgeregt um was es denn nun genau geht, man fühlt nicht nur mit Hikaru sondern auch wie sie, denn man erinnert sich wie sie nicht an ihre Kindheit und möchte einfach wissen was geschehen ist. Wundervoll durchgearbeitet von Kaco Mitsuki. Ein großes Lob für den vorletzten Band.

    Mehr
  • Rezension zu "Sora Log 03" von Kaco Mitsuki

    Sora Log 03

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. July 2011 um 18:47

    Hikaru, Mitglied im Astronomieclub und völlig vernarrt in den Himmel, begegnet bei einer ihrer nächtlichen Sternenbeobachtungen dem herausragenden Klavierspieler Aso-kun. Obwohl dem abweisenden Jungen an ihrer Schule ein eher zwielichtiges Image anhaftet und sich auch ihr Bruder vehement gegen den Kontakt zu Aso-kun ausspricht, sucht Hikaru immer wieder seine Nähe. Als er sie schließlich gegen ein paar übergriffige Jungs verteidigen muss, bahnt sich eine zarte Liebesgeschichte zwischen den beiden an – argwöhnisch beäugt von Aso-kuns Schwägerin Shizuka. Diese kündigt an, Hikaru ihren Freund früher oder später wegzunehmen. Außerdem scheint es einen rätselhaften Zusammenhang zwischen Hikarus fehlender Erinnerung an ihr fünftes Lebensjahr und dem Gamelan-Ball zu geben, den Aso-kun im Gedächtnis an seinen toten Bruder am Handgelenk trägt... Was die Figuren angeht, bedient Sora Log mit der arglosen, oft naiven Hikaru und dem zurückhaltenden Aso-kun, der seine Gefühle anfangs nicht so richtig akzeptieren und aussprechen möchte, eine typische Rollenverteilung. Die eher ernste Geschichte ist rührend erzählt und lässt durch den blinden Fleck in Hikarus Vergangenheit leichte Spannung aufkommen. Mitsukis Zeichnungen sind größtenteils schlicht, einzelne Szenen aber, wie zum Beispiel die Darstellung des Nachthimmels, verzaubern mit liebevollen Details. Für Anhänger der leiseren Töne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks