Kai Asou Trau Dich 01

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trau Dich 01“ von Kai Asou

Ich bin doch nicht schwul! Osawas Reaktion auf das Angebot eines Bekannten ist eindeutig. Niemals würde er bei dem lässigen Yoshioka übernachten – der steigt doch jede Nacht mit einem anderen ins Bett! Das ist kein gutes Umfeld für ihn und seine Tochter! Als die jedoch krank wird und Osawa mit Beruf und Kind völlig überfordert ist, bleibt ihm keine andere Wahl. Müde und entkräftet liegt er bald selbst in Yoshiokas Armen …

Eine Wohlfühlgeschichte mit viel Herz und Gefühl - absolute Leseempfehlung :)

— Maya-chan
Maya-chan

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Wohlfühlgeschichte mit viel Herz und Gefühl

    Trau Dich 01
    Maya-chan

    Maya-chan

    12. November 2014 um 09:43

    Die Story: Achtung: Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten!Osawa hat es als alleinerziehender Vater nicht leicht. Täglich muss er den Spagat zwischen Kita, Job und Abendbetreuung schaffen. Das klappt auch einigermaßen gut, bis seine Tochter plötzlich krank wird und die Kita sie deswegen nicht aufnehmen kann. Da kommt ihm Yoshioka zu Hilfe, der Stammgast in seinem Restaurant ist und ihm anbietet, dass er mit seiner Tochter solange bei ihm in der Nähe des Restaurants wohnen kann, bis es ihr wieder besser geht. Zunächst ist Osawa davon nicht sehr begeistert, da er Yoshioka für einen Playboy hält, der jede Woche einen neuen Freund im Schlepptau hat und auch ihm schon öfter Avancen gemacht hat. Doch dann stellt sich heraus, dass Yoshioka eigentlich ganz anders ist, als er dachte und Osawa beginnt ein echtes Vertrauensverhältnis zu ihm aufzubauen. Der Zeichenstil: Der Zeichenstil gefällt mir gut, auch wenn sich einige Charaktere in den Grundzügen ähnlich sehen. Trotzdem kann man sie gut unterscheiden und die Charaktere wirken erwachsen und männlich. Und Osawas Tochter ist wirklich zuckersüß. Meine Meinung: In dieser Geschichte ist die Ausgangssituation mal ein bisschen anders, als in vielen anderen Boys Love Geschichten. Osawa ist geschieden und hat eine kleine Tochter. Er passt also nicht in das übliche BL Klischee vom homosexuellen Single auf der Suche nach der Liebe. Sein Leben ist dadurch eigentlich schon ausgefüllt, so wie es ist, auch wenn er sich dennoch manchmal einsam fühlt. Yoshioka hingegen scheint auf den ersten Blick nichts anbrennen zu lassen. Im Verlauf der Geschichte lernt man jedoch eine ganz andere Seite an ihm kennen. Denn eigentlich ist er sehr hilfsbereit und fürsorglich und setzt alle Hebel in Bewegung, um Osawa zu unterstützen. Es macht wirklich Spaß die Geschichte der Beiden zu lesen und mitzuerleben, wie sie sich langsam annähern und zusammenwachsen. Hier steckt wirklich viel Gefühl und Herz drin. Wer mal eine Boys Love Geschichte mit etwas erwachseneren Charakteren lesen möchte, ist hier also bestens beraten :)

    Mehr