Kai Blum

 4.2 Sterne bei 43 Bewertungen
Autor von Hoffnung ist ein weites Feld, Mit Müh und Not und weiteren Büchern.
Kai Blum

Lebenslauf von Kai Blum

Kai Blum wanderte 1994 in die USA aus und wohnte anfangs in Washington, D.C. und später in Virginia sowie South Dakota. Seit Ende der Neunziger Jahre lebt er in Michigan. Beruflich war er bisher u.a. im Buchhandel, in einer Bibliothek und vor allem im Internet-Bereich tätig. Anfang 2006 erhielt er die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Neue Bücher

Fettnäpfchenführer USA

 (5)
Erscheint am 03.01.2019 als Hardcover bei CONBOOK.

Alle Bücher von Kai Blum

Sortieren:
Buchformat:
Hoffnung ist ein weites Feld

Hoffnung ist ein weites Feld

 (15)
Erschienen am 03.12.2012
Mit Müh und Not

Mit Müh und Not

 (12)
Erschienen am 12.04.2017
Fettnäpfchenführer USA

Fettnäpfchenführer USA

 (5)
Erschienen am 03.01.2019
Man erntet, was man sät

Man erntet, was man sät

 (2)
Erschienen am 01.01.2014
Immobilien in den USA

Immobilien in den USA

 (0)
Erschienen am 01.12.2015

Neue Rezensionen zu Kai Blum

Neu
Yolandes avatar

Rezension zu "Hoffnung ist ein weites Feld" von Kai Blum

Konnte mich nicht packen
Yolandevor 9 Monaten

Autor (Klappentext): Kai Blum wurde 1969 in Rostock geboren und hat in Leipzig Germanistik, Geschichte und Amerikanistik studiert. Nebenher schrieb er dort für eine Lokalzeitung. 

1994 wanderte er in die USA aus und wohnte anfangs in Washington D.C. und später in Virginia sowie South Dakota. 
Seit Ende der 90er Jahre lebt er in Michigan. Beruflich war er bisher u.a. im Buchhandel, in einer Bibliothek und vor allem im Internet-Bereich tätig. Gegenwärtig leitet er bei einer PR-Agentur in Detroit den Bereich Suchmaschinen-Marketing. 
Kai Blum erhielt Anfang 2006 die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Inhalt (Klappentext): Die mecklenburgischen Landarbeiter Marie und Hans Sievers wandern im Sommer 1881 mit ihren Kindern in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach Amerika aus. Sie gehören zu den vielen deutschen Auswanderern, die von der US-Regierung kostenloses Ackerland in den Weiten Nord-Dakotas erhalten.
Doch der Anfang in der neuen Umgebung ist schwerer als gedacht: Das Wetter ist unberechenbar und die Felder der Neuankömmlinge werden von Feuer und Heuschrecken heimgesucht. Einige der anderen Siedler schrecken zudem vor nichts zurück, um ihre Ziele zu erreichen oder alte Rechnungen zu begleichen. 

Das Buch ist gut zu lesen und bei nur 175 Seiten ist man auch schnell durch. Kai Blum hat sehr gut recherchiert und schildert eindrucksvoll die harten Lebensbedingungen der Siedler in der damaligen Zeit.
Die Geschichte beginnt mit einer dramatischen und spannenden Szene und wechselt dann in eine Rückschau, wie es zu diesem Ereignis gekommen ist. Das war zunächst einmal vielversprechend. Aber leider konnte mich das Buch nicht packen. Der als Hauptcharakter gedachte Hans Sievers blieb in meinen Augen ziemlich blass. Es war mir alles ein bisschen zu beliebig, viele Stereotypen, alles schon oft erzählt und gelesen. 
Aber am meisten gestört hat mich, dass die Geschichte offensichtlich als Fortsetzungsroman gedacht ist. Ich bin davon ausgegangen, dass jeder Teil in sich abgeschlossen ist, mit vielleicht kleinen Übergängen, aber hier ist das Ende völlig offen und es gibt einen fiesen Cliffhanger. Auch wenn die anderen Teile schon veröffentlicht sind und ich somit direkt weiterlesen könnte, finde ich eine solche Vorgehensweise etwas befremdlich und da mich die Story nicht restlos überzeugt hat, werde ich diese Reihe nicht weiterverfolgen. 

Kommentieren0
5
Teilen
M

Rezension zu "Mit Müh und Not" von Kai Blum

Krimi über das Bomben Tatentat in Chicago 1886
Mattdervor einem Jahr


Habe das Buch hier gewonnen danke dafür. 


Jack und Bob Hunhoff werden auf Grund der Ereignisse in Chicago 1886 eines Bombenattentats zum Reicheren von einer Zeitung dort hin geschickt. Es entwickelt sich ein winzige gut geschriebener Roman der hier als Krimi verkauft wird, aber egal. Ihre Rechest bringt sie mit Anarchisten und den Polizeichefs zum. Toll geschrieben Buch lesen.

Kommentieren0
3
Teilen
sansols avatar

Rezension zu "Mit Müh und Not" von Kai Blum

Dritter Teil der Auswanderer-Reihe - Chicago im unruhigen Jahr 1886
sansolvor einem Jahr

„Mit Müh und Not“ ist der dritte Teil der Auswanderer-Reihe um Jack und Bob Hunhoff und spielt 1866 in Chicago. Die Brüder kehren an nach Jahren als Reporter bzw. Farmer im Dakota Gebiet an ihre alte Wirkungsstätte zurück um einem Freund zu helfen.

Andreas Brenner, ein Bekannter, arbeitet in diesen unruhigen Zeiten als Setzer bei der Arbeiter-Zeitung. Während einer Rede kommt es zu einer Explosion und Andreas wird zusammen mit vielen anderen verhaftet.

Seine Recherchen und Kontakte zur Chicagoer Polizei zeigen Jack bald dass hier mehr ein Exempel statuiert werden soll um die aufrührerischen Arbeitermassen niederzuschlagen.

Die Geschichte ist meiner Meinung nach weniger ein Krimi, da der Spannungsbogen in den nur 176 Seiten nicht so groß ist. Allerdings wird hier eine mir bis dahin ziemlich unbekannte Zeit der amerikanischen Geschichte anschaulich näher gebracht. Jeder Band ist in sich abgeschlossenen, ich kannte die beiden Vorgängerromane (noch) nicht.

Der Autor hat hervorragend recherchiert und die überwiegend realen Ablaufe in einem fesselnden Roman zusammengetragen. Alles wird sehr gut beschrieben und dank des flüssigen Schreibstils sowie der Einteilung in Tage ist man direkt mitten in der Geschichte.

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen und wurden dabei mit vielen tollen historischen Bildern versorgt.

http://tausendkleinedinge.blogspot.de/2017/05/deutsche-einwanderer-in-chicago.html
https://www.lovelybooks.de/autor/Kai-Blum/Mit-M%C3%BCh-und-Not-1417141545-w/leserunde/1482184791/
https://www.facebook.com/Auswandererkrimis/

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde
K

Wer möchte eintauchen in das Chicago des Jahres 1886, als ein Drittel der eine Million Einwohner aus deutschen Auswanderern besteht? Der Kampf für den Achtstundentag hat seinen Höhepunkt erreicht und deutsche Arbeiter stehen an seiner Spitze. 
Auf einer Kundgebung explodiert eine Bombe und tötet mehrere Polizisten. Die Staatsgewalt hat jetzt einen Grund, die Arbeiterbewegung mit aller Macht zu zerschlagen. Die Brüder Jack und Bob Hunhoff, zwei ehemalige Polizisten aus Chicago, die jetzt im Dakota-Gebiet leben, kehren an ihre alte Wirkungsstätte zurück, um durch eigene Ermittlungen die Freilassung ihres Freundes Andreas Brenner zu erreichen, der nach dem Anschlag verhaftet wurde.
Obwohl es sich hier um den dritten Band einer Serie handelt, ist es für das Verständnis dieses Buches nicht notwendig, die ersten beiden Bände gelesen zu haben.

Bitte bewerbt euch bis Sonntag (27.8.2017), wenn ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet. Für 20 LeserInnen gibt es je nach Wunsch ein Taschenbuch oder ein E-Book.
Die Leserunde wird dann am 4. September beginnen. Ich freue mich darauf!



K
Letzter Beitrag von  KaiBlumvor einem Jahr
Ich danke dir fürs Mitmachen und für die Rezension!
Zur Leserunde
K
Liebe Leser,


ich möchte euch zur Lektüre meines E-Books "Hoffnung ist ein weites Feld" einladen. 

Die Handlung dieses Krimis spielt in Nord-Dakota im Sommer 1881. Tausende deutschsprachige Einwanderer erhalten von der US-Regierung kostenloses Ackerland in der scheinbar endlosen Prärie. Geschäftsleute mit großen Träumen gründen mitten in den frisch besiedelten Landstrichen kleine Städte, die sich schon bald zu ländlichen Zentren des Wohlstands entwickeln sollen. Himmelsfeld ist einer dieser Orte. Doch der friedliche Name täuscht. Alte und neue Rechnungen, die es zu begleichen gilt, führen zu Mord und Totschlag.

Da ich in den USA lebe und nur etwa einmal im Jahr nach Deutschland komme, um Lesungen durchzuführen, würde es mir viel Freude machen, hier bei LovelyBooks mit euch über dieses Buch zu sprechen.

Ich vergebe 30 kostenlose Exemplare dieses E-Books fürs Amazon Kindle Lesegerät. Bitte teilt euer Interesse mit. Ich werde euch dann am Wochenende kontaktieren.

Ich freue mich sehr auf diese Leserunde!

Euer Kai
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Kai Blum im Netz:

Community-Statistik

in 70 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks