Kai Blum

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 27 Rezensionen
(17)
(20)
(2)
(1)
(0)

Lebenslauf von Kai Blum

Kai Blum wanderte 1994 in die USA aus und wohnte anfangs in Washington, D.C. und später in Virginia sowie South Dakota. Seit Ende der Neunziger Jahre lebt er in Michigan. Beruflich war er bisher u.a. im Buchhandel, in einer Bibliothek und vor allem im Internet-Bereich tätig. Anfang 2006 erhielt er die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Buchverlosung
  • weitere
Beiträge von Kai Blum
  • Krimi über das Bomben Tatentat in Chicago 1886

    Mit Müh und Not

    Mattder

    11. October 2017 um 16:32 Rezension zu "Mit Müh und Not" von Kai Blum

    Habe das Buch hier gewonnen danke dafür. Jack und Bob Hunhoff werden auf Grund der Ereignisse in Chicago 1886 eines Bombenattentats zum Reicheren von einer Zeitung dort hin geschickt. Es entwickelt sich ein winzige gut geschriebener Roman der hier als Krimi verkauft wird, aber egal. Ihre Rechest bringt sie mit Anarchisten und den Polizeichefs zum. Toll geschrieben Buch lesen.

  • Dritter Teil der Auswanderer-Reihe - Chicago im unruhigen Jahr 1886

    Mit Müh und Not

    sansol

    26. September 2017 um 23:03 Rezension zu "Mit Müh und Not" von Kai Blum

    „Mit Müh und Not“ ist der dritte Teil der Auswanderer-Reihe um Jack und Bob Hunhoff und spielt 1866 in Chicago. Die Brüder kehren an nach Jahren als Reporter bzw. Farmer im Dakota Gebiet an ihre alte Wirkungsstätte zurück um einem Freund zu helfen.Andreas Brenner, ein Bekannter, arbeitet in diesen unruhigen Zeiten als Setzer bei der Arbeiter-Zeitung. Während einer Rede kommt es zu einer Explosion und Andreas wird zusammen mit vielen anderen verhaftet.Seine Recherchen und Kontakte zur Chicagoer Polizei zeigen Jack bald dass hier ...

    Mehr
  • Aufstand für ein besseres Leben

    Mit Müh und Not

    buecherwurm1310

    17. September 2017 um 10:30 Rezension zu "Mit Müh und Not" von Kai Blum

    Andreas Brenner wurde nach einem Bombenanschlag in Chicago verhaftet. Die Brüder Bob und Jack Hunhoff glauben nicht, dass Andreas etwas damit zu tun hat und wollen ihm helfen. So kommen sie nach einigen Jahren, die sie nun in Dakota verbracht haben, wieder nach Chicago. Dieses Buch ist nach "Hoffnung ist ein weites Feld" und "Man erntet, was man sät" der dritte Teil der Serie „Auswanderer-Krimis“ von Kai Blum. Ich bedauere es außerordentlich, dass ich die Vorgängerbände nicht zuerst gelesen habe. Dieser historische Krimi ist ...

    Mehr
  • Geschichte perfekt recherchiert und spannend aufbereitet

    Mit Müh und Not

    Streiflicht

    16. September 2017 um 13:00 Rezension zu "Mit Müh und Not" von Kai Blum

    Wer sich für Geschichte interessiert und diese aber nicht in ihrer trockenen Form von Jahreszahlen und aufgelisteten Orten mag und gleichzeitig etwas Spannendes lesen möchte, ist hier genau richtig. Man merkt dem Autor Kai Blum seine Begeisterung für die Geschichte der frühen deutschen Siedler in Amerika an. Er hat ein umfangreiches Wissen über die damaligen Geschehnisse und hat es für den Leser spannend und immer kurzweilig aufbereitet. Man fliegt regelrecht durch die Geschichte, die sich um den ersten Bombenanschlag in der ...

    Mehr
  • Homegrown Terrorism anno 1886

    Mit Müh und Not

    Olaf_L

    16. September 2017 um 07:16 Rezension zu "Mit Müh und Not" von Kai Blum

    Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, weil es in Chicago spielt, wo ich vor einigen Jahren mal zu Besuch war, und außerdem (hauptsächlich) unter deutschstämmigen Einwanderern. Bis zu einem gewissen Grade war mir bekannt, wie stark deutsche Einwanderer die USA speziell im 19. Jahrhundert prägten; heute aber dürfte das weitgehend vergessen sein, nicht zuletzt im Gefolge zweier Weltkriege. Nur wenn ab und an in den USA ein ‚Öktöberfest’ organisiert wird, wird man wieder daran erinnert ...   Auch einen anderen fast vergessenen ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Mit Müh und Not: Dritter Teil des Auswanderer-Krimis" von Kai Blum

    Mit Müh und Not

    KaiBlum

    zu Buchtitel "Mit Müh und Not" von Kai Blum

    Wer möchte eintauchen in das Chicago des Jahres 1886, als ein Drittel der eine Million Einwohner aus deutschen Auswanderern besteht? Der Kampf für den Achtstundentag hat seinen Höhepunkt erreicht und deutsche Arbeiter stehen an seiner Spitze. Auf einer Kundgebung explodiert eine Bombe und tötet mehrere Polizisten. Die Staatsgewalt hat jetzt einen Grund, die Arbeiterbewegung mit aller Macht zu zerschlagen. Die Brüder Jack und Bob Hunhoff, zwei ehemalige Polizisten aus Chicago, die jetzt im Dakota-Gebiet leben, kehren an ihre alte ...

    Mehr
    • 336
  • Das Jahr 1886 in Chicago: Arbeiterbewegung, Bombenanschlag, Justizdrama!

    Mit Müh und Not

    Mary2

    12. September 2017 um 15:42 Rezension zu "Mit Müh und Not" von Kai Blum

    Der Autor Kai  Blum nimmt den Leser mit in das Chicago von 1886. Vierzehn Tage im Mai dieses Jahres werden aus der Sicht der Arbeiterbewegung geschildert. Historisch verbürgt ist der erste Bombenanschlag in den USA im Mai 1886, in dessen Folge zahlreiche Arbeiter, die an einer Kundgebung teilgenommen hatten, verhaftet wurden. In diesem Szenario versuchen die fiktiven Brüder Jack und Bob Hunhoff ihrem Freund Andreas Brenner, der inhaftiert wurde, zu helfen. Dieses sonst wenig beleuchtete Kapitel der amerikanischen Geschichte wird ...

    Mehr
    • 2
  • Roman rund um den Haymarket Bombenanschlag

    Mit Müh und Not

    irismaria

    12. September 2017 um 14:30 Rezension zu "Mit Müh und Not" von Kai Blum

    Kai Blum historischer Auswanderer-Krimi "Mit Müh und Not" ist der Abschlussband einer Trilogie. Das Buch ist aber auch ohne Kenntnis der Vorgängerbände "Hoffnung ist ein weites Feld" und "Man erntet, was man sät" verständlich.Wieder geht es um die Brüder Bob und Jack Hunhoff, die diesmal mit ihrer Vergangenheit in Chicago konfrontiert werden. Dort gibt es 1886 Aufstände von anarchistischen Arbeitern, die im blutigen Haymarket Bombenanschlag gipfeln. In der Folge des Anschlags wird der Freund der Hunhoffs, Andreas Brenner, ...

    Mehr
  • Eine äußerst gelungene Fortsetzung

    Mit Müh und Not

    zauberblume

    11. September 2017 um 18:07 Rezension zu "Mit Müh und Not" von Kai Blum

    "Mit Müh und Not" aus der Feder des Autors ist der von mir sehnsüchtig erwartete dritte Teil eines Auswanderer-Krimis. Und ich muss sagen, das Warten hat sich gelohnt.Die Geschichte: Wir befinden uns im Jahr 1886 mitten in der Millionenmetropole Chicago. Die Bevölkerung besteht zu einem Drittel aus deutschen Einwanderern. Chicago wird Schauplatz des ersten Bombenanschlags in der Geschichte der USA. Die Brüder Jack und Bob Hunhoff, zwei ehemalige Polizisten aus Chicago, die jetzt im Dakota-Gebiet leben, kehren an ihre alte ...

    Mehr
  • "Nur ein wehrhaftes Volk ist frei"

    Mit Müh und Not

    JessicaLiest

    10. September 2017 um 21:05 Rezension zu "Mit Müh und Not" von Kai Blum

    Klappentext:1886 wird die Millionenmetropole Chicago, deren Bevölkerung zu einem Drittel aus deutschen Einwanderern besteht, zum Schauplatz des ersten Bombenanschlags in der Geschichte der USA. Die Brüder Jack und Bob Hunhoff, zwei ehemalige Polizisten aus Chicago, die jetzt im Dakota-Gebiet leben, kehren an ihre alte Wirkungsstätte zurück, um durch eigene Ermittlungen die Freilassung ihres Freundes Andreas Brenner zu erreichen, der nach dem Anschlag verhaftet wurde."Mit Müh und Not" ist der dritte Band in Kai Blums ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks