Kai Gerling Das verflixte erste Hundejahr

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das verflixte erste Hundejahr“ von Kai Gerling

Ein unterhaltsames und zugleich informatives Buch für alle, die zum ersten Mal einen Welpen haben. Anhand des ersten Lebensjahres von Crosby, einem Bearded Collie, beschreiben Kerstin und Kai Gerling anschaulich und humorvoll, wie sich mit einem Welpen das ganze Leben verändert, mit welchen Problemen man zu kämpfen hat und wie man dann doch noch einen gemeinsamen Weg zum (fast) perfekt erzogenen Hund findet.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vorsicht - kein richtiger Ratgeber

    Das verflixte erste Hundejahr
    WildRose

    WildRose

    16. May 2015 um 10:19

    "Das verflixte erste Hundejahr" war das erste Hundebuch, das ich mir zulegte, nachdem unser Junghund bei uns eingezogen war. Das Buch befand sich in der Ratgeber-Abteilung einer Tierhandlung zwischen vielen anderen Sachbüchern und hatte noch dazu den vielversprechenden Untertitel "Das Mutmachbuch für alle, die ihren ersten Welpen haben". Also rechnete ich auch mit einem Buch, das viele wertvolle Tipps zur Haltung eines Welpen bzw. Junghundes bietet. Leider konnte das Buch meinen Erwartungen aber nicht gerecht werden. Kai Gerling beschreibt alles am Beispiel seines eigenen Bearded Collies. Zwar tut er dies auf sympathische Weise und berichtet ehrlich von seinen Fehlern und Wissenslücken, aber für einen Ratgeber ist dieses Buch viel zu persönlich gehalten! Im Grunde genommen ist es ein Erfahrungsbericht mit ein paar Tipps und Ratschlägen am Rande. Zudem ist das Buch sehr Beardie-spezifisch; für mich als Halterin eines Chihuahuas war es wohl gleich ein doppelter Fehlgriff! Zwar ist es ganz nett geschrieben und beschreibt Situationen, in denen sich wohl viele Hundehalter wiedererkennen, aber es ist eben kein Sachbuch zur Hundehaltung. Außerdem entsteht der Eindruck, Kai Gerling wisse selbst nicht viel besser Bescheid als jemand, der gerade seinen allerersten Hund bekommen hat. Darum überraschte mich sehr, gegen Ende des Buches zu lesen, dass er eine eigene Hundeschule eröffnet hat - nach allem, was ich gelesen hatte, kam er mir ehrlich gesagt nicht mehr wie ein "Hundeprofi" vor. Rasseliebhabern wird dieses Buch vielleicht eher zusagen, mir hat es leider kaum geholfen.

    Mehr