Kai Lüdders

 4 Sterne bei 56 Bewertungen

Neue Bücher

Hamburg Schulterblatt

 (18)
Neu erschienen am 01.11.2018 als Taschenbuch bei Velum Verlag.

Alle Bücher von Kai Lüdders

Mutwille

Mutwille

 (38)
Erschienen am 15.11.2017
Hamburg Schulterblatt

Hamburg Schulterblatt

 (18)
Erschienen am 01.11.2018

Neue Rezensionen zu Kai Lüdders

Neu

Rezension zu "Hamburg Schulterblatt" von Kai Lüdders

Richtig gute Unterhaltung
loewevor einem Monat

Das Buch hat mich wirklich überrascht.

Ich habe bereits ein Buch von Kai Lüdders gelesen (Mutwille) und ich muss sagen ich mochte seinen Schreibstil. Daher habe ich mich schon auf das neue Werk gefreut. Ich habe mir aber im Vorfeld den Klappentext gar nicht so genau durchgelesen sondern wollte mich einfach überraschen lassen von der neuen Geschichte.

Was soll ich sagen  Die Überraschung ist Kai Lüdders mehr als gelungen.

Der Schreibstil ist locker und die Sprache ist passend, so das der Leser gleich mit den ersten Seiten in das Buch versinkt. So ging es mir jedenfalls.

Wir erleben 4 Freunde die  67 Stunden gemeinsam in Hamburg verbringen. Der Leser weiss nicht sofort warum John seine besten drei Freunde um sich schart. Nils, Max und Tarek sind bereits lange Zeit „beste Freunde“.  Auch wenn  die Wege aufgrund von privaten Dingen in verschiedene Richtungen gingen, so haben sie doch nie den Kontakt zu einander verloren.

Dieses Wochenende ist sehr wichtig für John und er wünscht seine Freunde an seiner Seite. Irgendwie klappt es dass alle Zeit finden und so beginnen aufregende 67 Stunden. John offenbart sein Geheimnis und irgendwie kommen in diesen 67 Stunden so viele Dinge zum Vorschein. Kein Leben ist so wie es die anderen vermuten.

Die Geschichte nimmt einen rasanten Verlauf und ich hatte für mich das Gefühl mitten drin zu sein. Ich möchte allerdings gar nicht so viel zu dem eigentlichen Geschehen verraten. Egal was ich hier erzählen würde, ich denke es nimmt einen Teil der Spannung…

Aber eines kann ich auf alle Fälle sagen  Das Buch ist in meinen Augen sehr lesenswert. Die Charaktere sind für mich sehr tiefgründig ausgearbeitet. Kai Lüdders geht bei jedem einzelnen sehr ins Detail und man bekommt ein Gespür für Freundschaft. Alles scheint sehr realitätsnah und authentisch. Die eine oder andere beschriebene Situation kommt bestimmt in vielen Freundschaften vor…

Kein Krimi, aber ein Roman dem es an Spannung nicht fehlt.


Kommentieren0
21
Teilen

Rezension zu "Hamburg Schulterblatt" von Kai Lüdders

Einmal noch durch Hamburg
Booky-72vor einem Monat

Die wichtigste Nachricht. Auch als auswärtiger oder auch als Hamburg-Noch-Gar-Nicht-Kenner kommt man ganz gut klar und fühlt sich wohl in der Geschichte der Großstadt.

Die Charaktere sind authentisch dargestellt. Sie sind Freunde, halten fest zusammen, jeder von ihnen hat aber auch ein Geheimnis, eine Geschichte mit sich zu tragen. Ein spannendes Männerwochenende in Hamburg mit vielen Emotionen, Freundschaft und Zusammenhalt. Realität gut in Schriftform gesetzt. Hab ich gern gelesen und empfehle es weiter.


Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Hamburg Schulterblatt" von Kai Lüdders

Hamburg Schulterblatt - einfach toll!
Bali82vor einem Monat

Ich habe die bisherigen Rezensionen hier gelesen und bin wieder mal erstaunt, wie unterschiedlich die Meinungen über Bücher sein können. Eine kurze Sache zu den bisherigen Rezensionen und Kurzmeinungen, vor allem den kritischen: Mir kommt es so vor, als wenn es vielfach "Blogger" sind, die einfach es sich zur Aufgabe machen, so viele Bücher, so schnell wie möglich zu lesen. Ich glaube aber, dass manche Bücher dafür nicht geeignet sind. Und so eins ist Hamburg Schulterblatt. 

Auch wenn ich nicht aus Hamburg komme, habe ich die Beschreibungen der Orte geliebt. Ich habe die Großstadt gespürt und auch die Gefahren und Herausforderungen. Die Charaktere fand ich alle sehr authentisch geschrieben und auch da kann ich einfach manchmal nicht nachvollziehen, wenn der ein oder andere schreibt "fand ich unsympathisch". Für mich müssen Figuren authentisch sein, mit allen Fehlern und Vorteilen. Die Story war manchmal sehr schnell, vielleicht zu schnell. Und wenn man dann das Buch zu schnell liest, kann ich mir dann auch vorstellen, dass der ein oder andere es als "flach" bezeichnet. Daher lese ich lieber langsamer und denke mehr über die Zeilen nach. Fazit: Ich habe mich sehr ergriffen gefühlt, habe sehr viel nachdenken müssen und fand es trotzdem einfach spannend. Toll!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
K
Der Hamburger Schauspieler Kostja Ullmann sagt zum Buch: "Geht unter die Haut!" Marek Erhardt, Schauspieler, Moderator und Autor schreibt zum Buch: "Ein Karussell der Emotionen. So aufwühlend und unterhaltsam wie Absolute Giganten und Hangover. Hamburg-Kenner und Großstadt-Liebhaber werden diesen tiefgründigen Stadtroman verschlingen!"

Ich freue mich sehr, euch meinen neuen Roman "Hamburg Schulterblatt" vorzustellen und hier eine Leserunde zu starten. 12 Bücher hat mein Verlag für die Runde zur Verfügung gestellt und ich würde mich freuen, euch bei der Leserunde begrüßen zu dürfen. Habt Ihr Lust, auf eine rasante dreitägige Reise in die Großstadt Hamburg aufzubrechen und in die Untiefen von Freundschaft, Tabu und innerer Zerrissenheit einzutauchen? Und das noch vor der offiziellen Veröffentlichung? Dann bewerbt euch doch bis zum 28.10.2018!

Klappentext:
Vier Gefährten. Vier Leben. Eine Freundschaft. Eine Stadt. Und die einzige Sicherheit, dass nichts so bleibt wie es ist. 67 gemeinsame letzte Stunden, drei gemeinsame letzte Tage. Die vier Hamburger John, Nils, Max und Tarek verbindet eine lange und tiefe Freundschaft. Doch jetzt muss John gehen, für immer. Denn er hat ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das sein wahres Leben offenbart. Ein Leben, in dem er nichts mehr zu verlieren hat. Es beginnt ein mehrtägiger Streifzug durch das Hamburg der frühen 2000er und die Niederungen der Seele. Die Freunde beginnen zu verstehen, dass vor dem Hintergrund der lauten Großstadt vieles nur Illusion war. Stück für Stück scheinen die Fassaden zu bröckeln. Ist John nicht der Einzige, der ein Geheimnis hat? Kai Lüdders verfasst in seinem neuen Roman eine liebevolle, aber auch kritische Hommage an seine Heimatstadt. Vor authentischer Kulisse beschreibt er in einem rasanten und tiefgründigen Roadmovie menschlichen Ängste, Gefühle und Emotionen, spricht gesellschaftliche Tabus an und setzt dem Leser in seiner bekannten Art den Spiegel vor.

Viel Spaß!
Anbei noch mein Wortwechsel-Trailer über das Buch.

###YOUTUBE-ID=av5M2N3z8lQ###

Letzter Beitrag von  clairebvor einem Monat
Zur Leserunde
K
Was, wenn die Ordnung, die du kennst, von heute auf morgen zusammenbricht? Was, wenn du Teil eines zerstörerischen Spiels bist, das du selbst entfacht hast?
Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Lage würde ich mich sehr freuen, mit interessierten Leserinnen und Lesern meinen Debütroman zu besprechen. Mein Verlag hat mir freundlicherweise für die Leserunde 15 Bücher zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Ich bin 40 Jahre alt, verheiratet und habe zweit Kinder und freue mich sehr, dass mein erster Roman vor Kurzem veröffentlicht wurde. Gesellschaftliche, politische und philosophische Zusammenhänge haben mich schon immer interessiert und es macht mir wahnsinnig viel Spaß, darüber spannende Geschichten zu schreiben.
In meinem Roman Mutwille geht es um den erfolgreichen Lobbyisten Paul Schneider, der für das Gesundheitsunternehmen UMC in Berlin arbeitet. Angeekelt von der saturierten Wohlstandsgesellschaft, die ihn umgibt, schmiedet er einen Plan: Ihm schwebt eine Gesellschaft vor, in der die soziale Herkunft keine Rolle mehr spielt und in welcher der gesunde Mensch das Maß aller Dinge sein wird. Die Vision einer neuen Gesundheitspolitik wird von Norman Bruckmeier unterstützt. Er ist der Chef des mächtigen Gesundheitsunternehmens, das seine giftigen Fäden in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ausgelegt hat. Mithilfe der neuen Partei für Gesundheit und Ordnung (PGO) wollen Schneider und Bruckmeier ihr teuflisches Ziel erreichen, das aktuelle politische System aus den Angeln zu heben. Doch Schneider und Bruckmeier setzen eine abgründige Spirale in Gang, die sie augenscheinlich nicht mehr kontrollieren können. Die Folge: Hass, Hetze, Chaos. Land und Gesellschaft zerreißen. 
Habt Ihr Lust, mich auf dieser rasanten Reise unvoreingenommen von aktuellen tatsächlichen Ereignissen und offen für Widersprüche aller Art zu begleiten? Da dies - wie gesagt - mein erster Roman und meine erste Leserunde ist, bin ich sehr gespannt auf Eure Rückmeldungen.
Wer sich bis zum 09.12. anmeldet, kann an der Verlosung teilnehmen und in der Vorweihnachtszeit in die Welt der Intrigen, der Macht und des Lobbyismus eintauchen.
Mehr Infos zu mir: www.kai-luedders.de
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Kai Lüdders wurde am 24. Oktober 1977 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Kai Lüdders im Netz:

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks