Kai Lüftner , Monika Parciak Der Zauberer Barbeutzebutz

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Zauberer Barbeutzebutz“ von Kai Lüftner

Der Zauberer Barbeutzebutz zaubert sein Schloss sauber, denn das hat es dringend nötig.

„Hartgewordenes Ohrenschmalz, Knorpel vom Giraffenhals,
alter Nageldreck.
Halbvergorene Löwenrotze, aufgewärmte Moppelkotze,
grüner Schweinespeck.
Von der Kuh zwei Kilo Fladen, eine Handvoll toter Maden,
die ein Elch erbrach.
20 Meter Spatzgedärm, abgepackter Kinderlärm,
werd sauber, Schlafgemach!“

Doch was ist das? Die flink aufgesagten Zaubersprüche machen alles nur noch schlimmer! Als auch noch ein Wirbelsturm aufzieht, verlässt der Zauberer fluchtartig das Schloss. Aber er wäre nicht der Zauberer Barbeutzebutz, wenn er diesen Schlamassel nicht wieder in Ordnung bringen könnte. Oder?

Sehr lustig zum Vorlesen - meine Tochter und ich hatten sehr viel Spaß und dieses Buch haben wir sehr oft gelesen

— Alexandra0612

Jahresputztauglich.

— sueglanzner

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

zahlreiche gute Ansätze, die leider oft untergegangen sind

his_and_her_books

Polly Schlottermotz - Potzblitzverrückte Weihnachten!

Nicht so stark wie die großen Bücher aber nette und lustige Weihnachtsgeschichte für alle Pollyfans!

alice169

Besuch Aus Tralien

Tolle Illustrationen und originelle Umsetzung, allerdings nicht für die Altersklasse ab 6 Jahren geeignet 3,5 Sterne

Melli910

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Ein tolles Vorlesebuch!

lauchmotte

Paule Pinguin allein am Pol

Ein schönes Bilderbuch für groß und klein, das den Blick auf die Welt verändern kann!

BuechersuechtigesHerz

Der Elefant im Wohnzimmer

Ein Kinderbuch mit einer abenteuerlichen und fantasievollen Geschichte, ungewöhnlichen Haustieren, Freundschaften und tollen Zeichnungen

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach lustig

    Der Zauberer Barbeutzebutz

    Alexandra0612

    14. March 2017 um 09:33

    Der Zauberer Barbeutzebutz putzt sein Schloss mit Zauberei und vielen verschienen Zaubersprüchen. Das gelingt ihm nicht so gut...
    Für uns zum Lesen war es sehr lustig! Wir haben das Buch mittlerweile schon sehr oft gelesen und meine Tochter liest es auch sehr gerne selber vor.

  • Ein großartiger Reimspaß in Bilderbuchform

    Der Zauberer Barbeutzebutz

    sueglanzner

    18. November 2014 um 04:12

    Der Zauberer Barbeutzebutz, der plante einen Frühjahrsputz in seinem Zauberschloss. Wohin er blickte Schmutz, Gerüche, in Arbeitszimmer, Bad und Küche, bis hoch zum Dachgeschoss… Der Zauberer Barbeutzebutz räumt auf. Das ist auch längst überfällig, denn im Zauberschloss müffelt es schon. Doch natürlich denkt Barbeutzebutz, er kann es sich als Zauberer so leicht wie möglich machen und einfach mit Hilfe seiner Zaubersprüche dem Dreck Herr werden. Wenn er sich da mal nicht getäuscht hat. Denn die Zauberformeln machen alles nur noch schlimmer und irgendwann muss auch er einsehen, dass es Dinge gibt, die man doch selbst tun muss.

    Mehr
  • Ein wunderbar poetisches, trauriges und doch ermutigendes Bilderbuch über den Tod

    Für immer

    WinfriedStanzick

    Der kleine Egon hat seinen Vater verloren: „Er hatte etwas Böses in der Brust, was ihm schon ein paar Jahre lang weh getan hat. Und das hat ihn tot gemacht. Vor zwei Wochen. Es ist schlimmer als damals, letztes Jahr, als mein Ferdinand für immer weggegangen ist. Viel schlimmer.“   Egon empfindet sich als ein Zurückgebliebener, wie alle, die jemand verloren haben. Für immer. Und er beobachtet seine Umwelt und die  Menschen, die ihm begegnen, sehr genau. Da gibt es die Flüsterer, die sagen „Das arme Kind!“ Und es gibt die Grinser, die wollen ihn mit ihren Späßen ablenken. Egon mag sie beide nicht.   Noch mehr Menschen aber sind sprachlos. „Es ist eben schwer, darüber zu sprechen. Dabei ist es so einfach: Papa kommt nie mehr wieder. Er ist weg. Für immer.“   Doch seine Mutter, die sicher auch voller Trauer und Verzweiflung ist, tröstet ihn und baut ihn auf: „Es wird nie wieder so sein, wie es mal war“, sagt sie zu ihm. „Aber es wird weitergehen. Auch wenn es schwer wird.“    Und der kleine Egon kann dadurch in sich etwas aufbauen, was ihm und seiner Trauer eine Sprache gibt und einen Trost: „Papa ist immer bei mir. Nicht nur auf meinem Lieblingsfoto. Nicht nur in meinem Herzen. Ich bin selber Papa. Zumindest ein kleines Stück. Für immer.“   „Für immer“ ist ein wunderbar poetisches, trauriges und doch ermutigendes Bilderbuch über den Tod, die Sprachlosigkeit, die er hervorruft und wie Liebe sie überwinden kann.

    Mehr
    • 2
  • Ein optischer und sprachlicher Vorlesespaß

    Der Zauberer Barbeutzebutz

    WinfriedStanzick

    14. February 2014 um 12:13

        Man weiß nicht bei diesem wunderbaren Bilderbuch, von was man mehr begeistert sein soll: den sprachverliebten und lustigen Reimen von Kai Lüftner über den sympathischen Zauberer Barbeutzebutz oder die beeindruckenden Bilder, mit denen Monika Parciak diese in Szene gesetzt hat.   Zusammen ergeben sie einen optischen und sprachlichen Vorlesespaß, der binnen kurzem, das sage ich voraus, dieses Buch ins das Regal der Lieblingsvorlesebücher ihres Kindes katapultieren wird. Es fordert aber auch vom Vorleser ein gewisses Gefühl für Rhythmik und Versmaß, soll das Vorlesen zu dem Erlebnis werden, als das es Kai Lüftner sicher gedacht hat.    

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks