Kai Lüftner , Nina Dulleck Volle Kraft voraus! - Total krasse Ferien

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(0)
(6)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Volle Kraft voraus! - Total krasse Ferien“ von Kai Lüftner

Mitten in der Ostsee liegen die Inseln Ping und Pong. Hier leben die Milchpiraten, so ungefähr die coolste Bande, die man sich vorstellen kann. Zum Ferienbeginn schmeißen die Oberpiraten Matz und Bruno eine wilde Party. Alle sind gekommen: der starke Tetje, der coole Lewin, Schlaubi und Alleswisser, Hansi der Träumer, die Zwillinge Jona und Jano, und Birk mit der dicken Brille. Sogar Lewins Schwester Swanni, obwohl die ein Mädchen ist und ganz bestimmt kein Milchpirat. Dann fängt der Sommer endlich richtig an: mit dem größten Schlamassel aller Zeiten ... Aaargh mit drei A!

Witzige Unterhaltungslektüre besonders für Jungen im Stil a la Ella

— lauchmotte

Wie gut, dass man beste Freund hat.

— AnneMayaJannika

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Ein witziges, emotionales, herzliches Weihnachtsabenteuer

Geschichtenentdecker

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mehr davon versprochen

    Volle Kraft voraus! - Total krasse Ferien

    Silliv

    09. September 2017 um 07:29

    Es ist zwar viel passiert und wird lustig kommentiert in einem Milchpiratentagebuch, aber ich habe leider nicht gelacht, vielleicht weil ich erwachsen bin. Zielgruppe auf jeden Fall so um die 9jährigen, habe aber Angst, dass die Schreibfehler im Tagebuch evtl. falsch hängenbleiben, wie z. B. nich , warn....

  • Weintrauben sind nur rasierte Stachelbeeren

    Volle Kraft voraus! - Total krasse Ferien

    Mrs. Dalloway

    30. April 2017 um 11:03

    Die Milchpiraten ist eine Bande, die aus ziemlich vielen Jungs besteht. Für meinen Geschmack sind das ein paar Figuren zu viel, es wirkt schnell überladen. Genauso verhält es sich auch mit dem Plot. Auf dem Buchrücken steht "krassester Schlamassel aller Zeiten" und das passt ziemlich gut. Für mich ist da einfach ein Haufen Jungs, der planlos durch die Gegend wuselt. Mir fehlte leider der rote Faden und ich habe nicht ganz verstanden, worauf das Buch hinaus wollte. Klar ist, dass jede Menge Action passiert. Und wie im Vorwort so schön beschrieben, für "Schreihälse, Essen-Manscher und Stuhl-Kippler" ist das Buch sicher perfekt. Weiterhin muss ich bemängeln, dass in den Tagebucheinträgen keine korrekte Rechtschreibung beachtet wird. Das mag die Authentizität der Charaktere untermalen, aber es ist für junge Leser nicht gut, wenn sie etwas falsch vorgesetzt bekommen. Beim Vorlesen kann ich das noch mal durchgehen lassen.Gut finde ich wiederum, dass hin und wieder comicartige Bilder im Buch verstreut sind und dass auch mal Jungs angesprochen werden, die genauso wild sind wie der wuselige Haufen hier im Buch. Bleibt nur zu hoffen, dass die Zielgruppe auch stillsitzen kann um sich das Buch durchzulesen.

    Mehr
    • 3
  • Milchpiraten - ahoi!

    Volle Kraft voraus! - Total krasse Ferien

    AnneMayaJannika

    15. September 2016 um 11:06

    Cover: Mir gefällt das Cover mit den gezeichneten, rennenden Kinden ziemlich gut. Wo auch immer sie hin wollen (in die Ferien, ins nächste Abenteuer, zum Meer?), sie sind ernst bei der Sache und das liebe ich an Kindern. Zum Buch:Mitten in der Ostsee liegen die Inseln Ping und Pong. Hier leben die Milchpiraten, so ungefähr die coolste Bande, die man sich vorstellen kann. Zum Ferienbeginn schmeißen die Oberpiraten Matz und Bruno eine wilde Party. Alle sind gekommen: der starke Tetje, der coole Lewin, Schlaubi und Alleswisser, Hansi der Träumer, die Zwillinge Jona und Jano, und Birk mit der dicken Brille. Sogar Lewins Schwester Swanni, obwohl die ein Mädchen ist und ganz bestimmt kein Milchpirat. Dann fängt der Sommer endlich richtig an: mit dem größten Schlamassel aller Zeiten ... Aaargh mit drei A! (amamzon.de)Meine Meinung: Schon die Einleitung ist wundervoll. Die Geschichte von der Schweineohr-Insel Ping-Pong, dem Unwetter, welches alles verändert hat und von den (Kinder-)Banden, die sich nun gebildet haben.Nach dem Titel denkt man, es kommt eine Ansammlung von Ferienereignissen auf Pong.Krasse Fehlleitung! Brunos Eltern sind verreist und er und sein Piratenkumpel Matz wollen zum Start der Ferien eine Grillparty schmeißen. Alle sind eingeladen. Bubi bringt die Würstchen mit, weil sein Vater der Schlachter ist und alle haben Spaß, bis Bubi schlecht wird und er aufs Klo muss!Matz erzählt in seinem Log-/ Tage-/ Priratenbuch, was am ersten Ferientag passiert ist. Und ja, zwischen durch fällt der Satz "und hätten wir gewußt, was passiert, hätten wir Bubi nicht eingeladen".  Aber die Katastrophen weiß man nie vorher! Und so gibt es, wie es so schön heißt, eine Verkettung unglücklicher Umstände, die von einer witzigen Panne zur nächsten führen und Matz und Bruno gar nicht mehr wissen, wie sie das alles wieder retten sollen und ohne großen Ärger aus dem Chaos herauskommen.Fazit:Ein Buch das Spaß macht und die Tatsache, das auch Mädchen Piraten sein können, ist schön.

    Mehr
  • Turbulente Geschichte mit Witz und Eigenart

    Volle Kraft voraus! - Total krasse Ferien

    Damaris

    24. August 2016 um 17:54

    Wie gut, dass wir "Total krasse Ferien" zu Beginn der Sommerferien entdeckt haben. Dafür ist es perfekt (nicht nur des Themas wegen, auch gegen eventuell aufkommende Langeweile). Außerdem ist unser fast 9-jähriger Sohn die perfekte Zielgruppe, und für einen Vorlesespaß immer zu haben.Die Milchpiraten, eine coole Jungs-Bande, leben auf der Insel Pong. Wie gut, dass gerade die Ferien angefangen haben, denn jetzt haben sie Zeit für alle möglichen Unternehmungen. Das wollen sie mit einer Grillparty bei Bruno feiern - die dann völlig aus dem Ruder läuft ...Ganz zu Anfang musste ich mich kurz informieren, ob wir bei diesem Buch aus Versehen zu einem Folgeband gegriffen hatten. Dem war nicht so. Die Milchpiraten haben viele Mitglieder, und gleich im ersten Kapitel lernt man auch alle kennen. Gar nicht so einfach (für mich!) die Übersicht zu behalten. Das pfiffige Kind an meiner Seite hatte hier keine Probleme. Zur Not gibt es vorne im Buch eine anschaulich illustrierte Übersicht. Nur, warum schauen denn die beiden Oberpiraten Matz und Bruno zu grummelig? Nach einer kurzen Orientierungsphase nimmt die Geschichte schnell Fahrt auf, und ist dabei überaus turbulent und pfiffig.Die einzelnen Kapitel wechseln sich mit Tagebucheinträgen des Anführers der Bande, Mats, ab. Mats schreibt umgangssprachlich, sehr humorvoll, aber auch anspruchsvoll, da Kinder seine Einträge in Bezug zur Hauptgeschichte bringen müssen, bzw. damit abgleichen müssen. Die Geschichte ist so lustig erzählt, dass wir während des Vorlesens andauend gegrinst haben. Jedes Bandenmitglied kann man anhand besonderer Merkmale charakterisieren, wir hatten unheimlichen Spaß mit den Jungs (und einem Mädchen ... und Oma Herta ... und Kater Erwin). Die Grillparty gerät immer mehr zum völligen Schlamassel. Man fragt sich ständig, wie und ob die Milchpiraten da wieder glimpflich herauskommen. Natürlich sind die Jungs clever. Ganz ohne Federlassen geht es zwar nicht vonstatten, alles andere wäre aber auch unpassend. Die Geschichte ist abgeschlossen. Am Ende bekommt man einen kleinen Hinweis, dass es eine Folgegeschichte geben wird. Wir freuen uns!Fazit ...Mein 9-jähriger Sohn, hatte bei dieser Geschichte sofort den Durchblick, während ich mir erst mal einen Überblick verschaffen musste, und fand die Geschichte einfach nur cool. "Volle Kraft voraus!: Total krasse Ferien" hat sehr viele Witz und Eigenart und entwickelt sich zu einer herrlich turbulenten Story, die großen Spaß macht. Nach dem abgeschlossenen Ende können wir eine weitere Geschichte mit den Milchpiraten kaum noch erwarten. Ahoi! 

    Mehr
  • Witzige Unterhaltungslektüre besonders für Jungen

    Volle Kraft voraus! - Total krasse Ferien

    lauchmotte

    25. July 2016 um 11:06

    Hier sind sie wieder, die Milchpiraten der Ostseeinsel Pong! „Volle Kraft voraus! Total krasse Ferien” ist eine Neuauflage des im Jahre 2012 erstmals erschienenen Titels „Achtung, Milchpiraten”. Geändert hat sich das Gewand - dank der Illustratorin Nina Dulleck kommt es nun deutlich flotter daher und kann besonders Jungen im Alter von 8 bis 10 Jahren überzeugen. Abwechselnd erfahren wir durch die Tagebucheinträge des Obermilchpiraten Matz Peters und einen Erzähler den ersten Ferientag der Bande. Turbulent, witzig und sehr unterhaltsam erinnert das Buch an den Humor der Kinderbuchreihe Ella des finnischen Schriftstellers Timo Parvela sowie an Gregs Tagebuch. Der erste Ferientag ist endlich da, Bruno hat sturmfrei und somit steht einer wilden Milchpiraten-Party nichts im Wege. Pünktlich trudeln die Gäste ein und mit ihnen das Chaos. Mitten beim schönsten Grillen ertönt der Hilferuf des kleinen Bubis aus dem Bad. Er hat sich eingeschlossen und versehentlich Haus- und Badschlüssel in der Toilette heruntergespült. Nun ist guter Rat teuer aber die Jungen ergänzen sich prima - einer denkt, der andere hat Kraft, weitere stehen kommentierend oder zankend daneben. Bei der Rettungsaktion, die bereits einige Bagatellschäden verursacht hat und noch längst nicht abgeschlossen ist, kündigt sich Oma Hertha an. Während die Befreiung des kleinen Bubi heimlich weiter läuft, lassen sich die Milchpiraten allerhand einfallen, damit Oma Hertha keinen Verdacht schöpft. Zum Glück gibt es Verkaufssendungen im Fernsehen und starken Johanniskrauttee im Haus! In Kombination mit kurzen Kapitel und comicartigen Illustrationen, die stets lustige Momente festhalten, ist dieses Buch eine tolle Unterhaltungslektüre, mit der sich der Autor (mal wieder) an die Zielgruppe wendet, der nachgesagt wird, sie würde zu wenig lesen. Aber Jungen lesen eben einfach anders - Kai Lüftner zum Beispiel.

    Mehr
  • Total krasse Ferien

    Volle Kraft voraus! - Total krasse Ferien

    jackdeck

    25. July 2016 um 11:03

    Das Buch "Volle Kraft voraus! - Total krasse Ferien" von Kai Lüftner wurde bereits 2012 unter dem Titel "Achtung, Milchpiraten" herausgebracht und jetzt vollständig überarbeitet. Innerhalb des nächsten Jahres erfolgt die Überarbeitung des 2. Bandes (mit neuem Design) und der bisher unveröffentlichte 3. Band erscheint.Bürger Lars Dietrich (Erzähler) Und Leon Siebel (Milchpirat Matz) ermöglichen ein besonderes Hörerlebnis für Kinder im Volksschulalter. Die kleinen, frechen Milchpiraten Matz und Bruno haben Sturmfrei und wollen eine Grillparty machen. Klar dass es da drunter und drüber und einiges daneben geht....Da ist Chaos vorprogrammiert...Und es kommt garantiert keine Langeweile auf!!!!

    Mehr
  • war nichts für meine Tochter, aber...

    Volle Kraft voraus! - Total krasse Ferien

    katze-kitty

    09. July 2016 um 08:54

    Zu Beginn der Sommerferien schmeissen die Milchpiraten in Brunos Garten eine Grillparty. Leider gerät das Fest irgendwie ausser Kontrolle und wird ein einziges Schlamassel."Volle Kraft voraus-Total krasse Ferien"ist ein Kinderbuch von Kai Lüftner für Kinder ab 8 Jahren.Das Cover ist cool gestaltet und spricht Kinder in diesem Alter auch sehr an- sowohl Jungs, als auch Mädchen. Es gibt wohl noch Folgegeschichten rund um die Milchpiraten.Mit 96 Seiten hat es ein Länge, die für 8 und 9jährige gut alleine zu bewältigen ist.Ein paar schwarz/weiße Illustrationen lockern den Text zusätzlich auf.Leider gibt es keine richtig abgeschlossenen Kapitel, Durch eingeschobene Tagebucheinträge der Oberpiraten wird die durchgehende Geschichte unterbrochen. Nun zum Schreibstil und dem Grund , warum meine Tochter das Buch nicht weiterlesen wollte. Sie hat die ersten 26 Seiten gelesen und irgendwie hat sie das Geschehen nicht in vollem Maß begriffen. Als ich das Buch gelesen habe, konnte ich mir denken warum. Es gibt teilweise sehr lange, in sich verschachtelte Sätze, die für junge Leser ein Hindernis darstellen könnten. Z.B. ( Zitat: Wovon niemand etwas ahnte (und was sicher auch nur etwa zwei Prozent der Weltbevölkerung würden nachvollziehen können) waren die extrem komplizierten Gleichungen und Berechnungen, die Schlaubis Gehirn anstellte, während er mal wieder einen Asthmaanfall unterdrückte." )Ich könnte mir vorstellen, das das bei der Hörbuchvariante nicht so auffällt, als wenn man das selber liest. Die Geschichte an sich hat mir aber gut gefallen. Sie war lustig, spannend und auch gefährlich. Für meine Tochter war das Buch leider nichts, aber ich könnte mir vorstellen, das es viele Kinder gibt, die diese Abenteuer sehr gerne lesen werden !!!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks