Kai Lange

 4.2 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Kai Lange

Wer hat zuerst Hurensohn gesagt?

Wer hat zuerst Hurensohn gesagt?

 (3)
Erschienen am 01.08.2013

Neue Rezensionen zu Kai Lange

Neu
melli.die.zahnfees avatar

Rezension zu "Schab nix gemacht!: Geschichten aus der Hauptschule" von Kai Lange

lustig und erschreckend zugleich
melli.die.zahnfeevor 4 Jahren

Obwohl die Schüler sein Nervenkostüm oft sehr strapazieren, gibt es für Kai Lange keinen schöneren Beruf, als Lehrer zu sein. Zwar gilt es, nicht zu verzweifeln, wenn man jede Pause erneut herausfinden soll, wer denn nun zuerst »Hurensohn« gesagt hat. Oder wenn Schüler Akin nach vier Jahren Englischunterricht immer noch glaubt, "I would" heiße auf Deutsch "Ich bin wötend". Aber Kai Lange nimmt seinen Job mit Humor. Seit Jahren notiert er sich die ebenso aberwitzigen wie lustigen Geschichten, die er tagtäglich erlebt. So schafft er es nicht nur, im Chaos des Alltags einen kühlen Kopf zu bewahren, sondern auch, seinen Schülern tatsächlich etwas beizubringen.

Dieses Buch habe ich gerne gelesen.Es sind sehr kurze Kapitel manchmal nur lustige Sätze aus dem Alltag einer Hauptschule. Für mich ist der Beruf des Lehrers etwas was ich nie machen könnte, daher Hut ab, vor allen , die diesen Beruf ausüben , dazu noch unter diesen Umständen.
Das Buch ist sehr empatisch geschrieben und man merkt dem Autor die Freude am Beruf an.
Erschreckend fand ich viele Inhalte. Steht es wirklich so schlimm um das deutsche Bildungssystem ?

Kommentieren0
3
Teilen
Gospelsingers avatar

Rezension zu "Wer hat zuerst Hurensohn gesagt?" von Kai Lange

Humor als Blitzableiter
Gospelsingervor 5 Jahren

Geschichten aus der Hauptschule – das hätte bedeuten können, sich hemmungslos über die Schülerinnen und Schüler lustig zu machen.

Viele dieser Geschichten aus dem Alltag eines Hauptschullehrers sind denn auch sehr witzig. Und manchmal kann man ob der Unwissenheit der Jugendlichen nur entsetzt und fassungslos den Kopf schütteln.

Aber der Autor haut nicht auf die Schülerinnen und Schüler ein, er macht sie nicht lächerlich. Stattdessen berichtet er auch von positiven Erlebnissen, von Schülerinnen und Schülern, die es trotz der widrigen Umstände geschafft haben, etwas zu lernen und einen Abschluss zu erreichen.

Auch über seine eigenen Unzulänglichkeiten macht sich der Autor lustig. Die Geschichte „Entgeistert“, in der es um seine vergeblichen Versuche, die Klasse auf einer Nachtwanderung zu erschrecken, geht, ist schreiend komisch.

Vor allem aber macht sich der Autor auch Gedanken über die Gründe für das Schulversagen der Jugendlichen, das zu weiten Teilen auch ein Versagen der Schulpolitik und ein Versagen der Gesellschaft ist.

Frustriert ist der Autor trotzdem nicht. Er nimmt den Humor als Blitzableiter und macht unbeirrt weiter. Manchmal gibt es eben doch Erfolgserlebnisse, dafür lohnt sich die Mühe.

Kommentieren0
8
Teilen
GlamourGirl80s avatar

Rezension zu "Schab nix gemacht!: Geschichten aus der Hauptschule" von Kai Lange

Ein Buch das positive überrascht und köstlich amüsiert
GlamourGirl80vor 5 Jahren

Inhalt 
Kai Lange ist Hauptschullehrer. Wird er nach seinem Beruf gefragt, erntet er oft betretenes Schweigen, aber für ihn ist sein Job alles andere als undankbar.
Er hat über Jahre die skurrilen Geschichten die er tagtäglich erlebt gesammelt und sie zu Papier gebracht.


Meine Meinung
"Schab nix gemacht!" war ein Zufallsfund, den ich mir sofort gekauft habe. Es sind ja mittlerweile etliche Bücher diverser Lehrer auf dem Markt zu finden, aber dieses hier hat mich irgendwie besonders angesprochen.

Kai Lange berichtet von seinem Alltag als Hauptschullehrer und kann dabei mit Details aufwarten, die einerseits natürlich, wenn man sie genau betrachtet, ganz schön traurig sind, andererseits aber auch zum Brüllen komisch.

Es handelt sich hier nicht um einen Roman sondern um kurze Sequenzen, die insgesamt schon teilweise zusammenhängen, aber auch jede für sich gelesen werden können.
Lange sagt ganz klar, dass er sich nicht über seine Schpler lustig machen möchte, sondern einen gewissen Humor braucht um in der Hauptschul-Situation nicht zu ernst und verbissen zu sein.
Ich muss zugeben, dass ich ganz bestimmt nicht mit dem Autor tauschen möchte, diese Einblicke aber einfach sehr spannend und interessant fand.

Mich hat der Umgangston der Schüler miteinander schon etwas geschockt und umso bewundernswerter finde ich die positive Einstellung der Lehrer zu ihrer Tätigkeit und ihren Schülern. Für mich hat dieses Buch ein ganz neues Bewusstsein geschaffen für die Notwendigkeit und Daseinsberechtigung der Hauptschulen. Ein Bewusstsein das ich vorher gar nicht hatte, vielleicht auch deswegen weil ich damit nie etwas zu tun hatte. Umso wichtiger finde ich dieses Buch, das natürlich nicht nur ernste Gedanken schürt sondern durchaus die Lachmuskeln beansprucht.

Stellenweise habe ich meinem Mann laut vorgelesen und wir haben beide herzlich gelacht, was ich an dieser Stelle äusserst positiv erwähnen möchte, denn ich lese eher selten Passagen vor, weil sie mich so sehr amüsieren.

Insgesamt hat mich dieses Buch positiv überrascht, köstlich amüsiert und unterhalten.
Hinter "Schab nix gemacht" steckt viel mehr als erwartet und auch weit mehr als humorvolle Lehrergeschichten. Hinter diesem Buch steht eine Lebenseinstellung und diese ist bewundernswert!
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Kai Lange?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks