Kai Meyer

 4,2 Sterne bei 19.559 Bewertungen
Autor von Arkadien erwacht, Die Seiten der Welt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kai Meyer (©Stefan Freund)

Lebenslauf

Einer der gegenwärtig erfolgreichsten Autoren aus Deutschland: Kai Meyer, 1969 in Lübeck geboren, ist als Schriftsteller, Journalist und Drehbuchautor tätig. 

Er gilt als Vertreter des magischen Realismus – in seinen Büchern verbinden sich historische Ereignisse und Personen mit Elementen aus dem Bereich der Sagen und Mythen. Seine Welten prägen seit vielen Jahren die deutsche Phantastik.

Nach seinem Abitur studierte er einige Semester Film, Theater und Philosophie, bevor er ein Volontariat bei einer Tageszeitung begann. Nach einigen Jahren als Journalist und Filmkritiker beschloss Meyer 1995, zukünftig als freier Autor tätig zu sein. Bereits 1993 hatte er mit „Der Kreuzworträtsel-Mörder“ seinen ersten Kriminalroman veröffentlicht, der auf einem Fall aus der ehemaligen DDR basierte. 

Mit „Geisterseher“, welches 1995 erschien, gelang ihm der Durchbruch als Schriftsteller. In den folgenden Jahren schrieb Meyer zahlreiche Romane, viele davon bilden ganze Serien. Beispiele hierfür sind etwa die „Doktor Faustus“-Triologie, „Die Nibelungen“ sowie die Trilogien „Merle und die fließende Königin", „Die Wellenläufer“, "Arkadien", "Die Krone der Sterne" und die Bücher aus dem bibliomantischen Kosmos. 

Zudem schrieb Kai Meyer Drehbücher und war als Co-Autor an der Kreation eines Fantasy-Rollenspiels beteiligt. Seine Bücher wurden millionenfach verlegt und in über 30 Sprachen übersetzt.

Botschaft an meine Leser

Du kannst uns dein Einverständnis für YouTube geben. 👀

Gerade ist ist mit "Der Pakt der Bücher" der vorerst letzte Band meiner Bibliomantik-Reihe erschienen. Ich freu mich sehr darauf im nächsten Jahr auf der Leipziger Buchmesse am LovelyBooks-Stand zu sein und euch dort mein neuestes Buch vorzustellen! 

Alle Bücher von Kai Meyer

Cover des Buches Arkadien erwacht (ISBN: 9783492267885)

Arkadien erwacht

 (2.014)
Erschienen am 12.02.2013
Cover des Buches Die Seiten der Welt (ISBN: 9783596198528)

Die Seiten der Welt

 (1.521)
Erschienen am 24.08.2017
Cover des Buches Arkadien brennt (ISBN: 9783492267892)

Arkadien brennt

 (1.264)
Erschienen am 13.08.2013
Cover des Buches Arkadien fällt (ISBN: 9783492267908)

Arkadien fällt

 (963)
Erschienen am 20.01.2014
Cover des Buches Merle. Die Fließende Königin (ISBN: 9783737356756)

Merle. Die Fließende Königin

 (733)
Erschienen am 26.02.2020
Cover des Buches Die Wellenläufer (ISBN: 9783785577875)

Die Wellenläufer

 (724)
Erschienen am 16.09.2013
Cover des Buches Die Seiten der Welt – Nachtland (ISBN: 9783596198535)

Die Seiten der Welt – Nachtland

 (676)
Erschienen am 21.03.2018
Cover des Buches Merle. Das Steinerne Licht (ISBN: 9783737356763)

Merle. Das Steinerne Licht

 (605)
Erschienen am 26.02.2020

Videos

Neue Rezensionen zu Kai Meyer

Cover des Buches Die Bücher, der Junge und die Nacht (ISBN: 9783426227848)
S

Rezension zu "Die Bücher, der Junge und die Nacht" von Kai Meyer

Leider nichts für mich
Simone_081vor 16 Stunden

Leider hat mir das Buch gar nicht gefallen, obwohl ich ursprünglich dachte (und hoffte), dass es genau meine Kragenweite sein würde. Trotzdem wurde ich enttäuscht, da es einfach nicht meinem Geschmack entsprochen hat.

Die Geschichte spielt auf mehreren (historischen) Ebenen, wobei für mich die Charaktere leider so austauschbar und nichtssagend blieben, dass ich mit keinem viel anfangen konnte. Mir fehlte einfach ein absoluter Sympathieträger. Die Figuren bewegen sich eigentlich nur von Ort zu Ort, sprechen mal mit diesem, mal mit jenem, verlieben sich ein bisschen, versuchen ein paar Mysterien und Geheimnisse aufzuklären, bleiben bei allem aber zu blass. Sowohl die männlichen als auch die weiblichen Protagonisten waren mir in ihrem Wesen zu ähnlich.
Dazu beigetragen hat auch nicht gerade Kai Meyers Schreibstil, den ich als sehr nichtssagend und einfach empfunden habe. Viele Dialoge kamen mir für ihre Zeit zu modern vor. Häufig wurde das Wort "okay" verwendet, das aber im deutschen Sprachraum erst recht spät in Erscheinung tritt.

Ein Thema, das hier eine Rolle spielt und viel Raum einnimmt, ist Okkultismus. Es geht um Verschwörungstheorien und esoterische Überzeugungen, die zu Hitlers Zeit sehr beliebt waren. Damit kann ich nur leider gar nichts anfangen, weil es für mich zu abstrus ist und gerade heutzutage einen faden Beigeschmack auslöst.

Spannung kam bei mir, auch angesichts dieser Thematik, nicht auf. Vieles wurde zu sehr in die Länge gezogen. Oft wusste man nicht, in welche Richtung sich eigentlich die Geschichte entwickelt.

Häufig habe ich den Eindruck, dass gerade deutsche Bücher auf Buchbewertungsplattformen sehr gut wegkommen (vielleicht zu gut?) und über den grünen Klee gelobt werden, obwohl sie oftmals wirklich nichts Besonderes sind. Vielleicht liegt das daran, dass gerade die deutschen Schriftstellerinnen und Schriftsteller eine große Lobby haben, die sie pusht. Wer weiß...
Für mich ist dieses Buch jedenfalls nichts gewesen. Schade.

Cover des Buches Die Bücher, der Junge und die Nacht (ISBN: 9783426227848)
B

Rezension zu "Die Bücher, der Junge und die Nacht" von Kai Meyer

Lesevergnügen pur
Bianca_Cimiottivor 10 Tagen

Leipzig, 1933: ergreift das Böse die Macht. In der Zeit entspinnt sich die tragische Liebe des Buchbinders Jakob Steinfeld zu einer rätselhaften Frau. Juli hat ein Buch geschrieben, das sie einbinden lassen will bei Jakob. Doch bald darauf verschwindet sie spurlos.
Fast vierzig Jahre später ist Jakobs Sohn Robert den Büchern verfallen. Als Bibliothekarin Marie ihn bittet, ihr bei einem Auftrag zu helfen, stoßen sie auf das Mysterium eines Buches, dessen Geschichte eng mit Roberts eigener Verbunden ist. Es wird wieder in verschiedenen Zeitsträngen erzählt. Es gibt ein Widersehen mit Grigori aus der Bibliothek im Nebel.
Zwischen drin ist es leider etwas langatmig. Aber es gehört zur Geschichte dazu. Sonst kommt man des Rätselslösung nicht auf den Grund. 

Es wider sehr gut  und spannend geschrieben. Zu keiner Zeit ist es langweilig. Es ist an manchen Stellen lustig, aber es gibt auch traurige Momente. Die Mischung stimmt. Eine weitere Geschichte im Graphischen Viertel von Leipzig.

Cover des Buches Die Sturmkönige - Dschinnland (ISBN: 9783404208456)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Die Sturmkönige - Dschinnland" von Kai Meyer

Durchschnitt
Tilman_Schneidervor einem Monat

Es fängt spannend an wie immer bei Kai Meyer. Die Geschcihte geht flott voran und alles ist wie immer. Das ermüdet dann irgendwann und ich habe mich gefragt warum der Verlag das Buch für Erwachsene anpreist. Ich kam dann irgendwann drauf, nämlich als es die erste Sexszene auf dem fliegenden Teppich gibt. Überflüssig und sie bringt das Buch, die GEschichte in keinster weiße weiter. Hätte man sich sparen können. Leider erlebt die Geschichte immer wieder Brüche und es bleibt nicht so spannend wie am Anfang und man verliert irgendwie die Lust. Immer wieder gibt es Szenen und Einfälle die toll sind und begeistern, aber im großen und ganzen ist es nur Durchschnitt. Herr Meyer, bitte das nächste mal wieder gründlicher schreiben und lassen sie doch die Sexszenen weg, denn die Bücher werden nunmal meist von den 10jährigen gekauft.

Gespräche aus der Community

Der junge Bibliothekar Artur flieht aus seinem Heimatland, im Gepäck ein Manuskript, das ihn retten soll. Doch dies ist nur der Auftakt eines jahrelangen Abenteuers, das dich zu einer Villa ans Meer führt und einer geheimnisvollen Bibliothek, die verborgen im Nebel liegt. Kai Meyer präsentiert einen mitreißenden Roman, der eine facettenreiche Mischung aus Familiensaga, Kriminal- und Liebesgeschichte bietet. 

891 BeiträgeVerlosung beendet
stefan182s avatar
Letzter Beitrag von  stefan182vor 3 Monaten

Vielen Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte! Kai Meyers Bücher sind für mich immer Highlights und auch "Die Bibliothek im Nebel" hat für mich wieder genau ins Schwarze getroffen.

Anbei meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Kai-Meyer/Die-Bibliothek-im-Nebel-10251419261-w/rezension/12076166448/

Entschuldigt bitte, dass es länger gedauert hat. Meine Lesezeit ist leider durch eine berufliche Umstellung begrenzter geworden.

Ich werde die Rezension im Laufe des Tages noch bei Amazon, Thalia und Co. teilen.

Lest ihr auch gern Bücher, in denen es um antike Bücher und Bibliotheken geht?  Vor vielen Jahren hat mich die Tintenherztrilogie in ihren Bann gezogen, aber beim erneuten lesen konnte es mich nicht mehr fesseln.

Dagegen fand ich Der Name der Rose gut. Der Schatten des Windes war mir zu langatmig, ich habe das Buch damals abgebrochen.

Die Bücherdiebin war auch nicht unbedingt meins.

Jetzt würde ich gern wieder ein Buch über Bücher lesen. Ich bin bei meiner Suche auf die folgenden Büchtitel gestoßen. Welche könnt ihr empfehlen? Besonders interessiert mich dabei die Staubchronik und Strange the Dreamer. Wären die Titel etwas für mich?

Bei Das sternenlose Meer bin ich unschlüssig, weil mir Der Nachtizirkus nicht gefallen hat. Ich fand dort keinen Bezug zu den Personen und die Story hat mich nicht mitgenommen.

Bei Die Seiten der Welt und Das Labyrinth der Träumenden Bücher habe ich die Befürchtung, dass sie zu jugendlich geschrieben sind, also eher für eine jüngere Zielgruppe.

Von Bücherstadt, Die unsichtbare Bibliothek und Das Buch kann ich mir gar kein Bild machen, da ich keinen der Autoren kenne.


Zum Thema
23 Beiträge
Bella12s avatar
Letzter Beitrag von  Bella12vor 6 Monaten

BookElements - Figuren aus Büchern werden herausgelesen, wenn die Leser für die schwärmen. Bin gespannt wie die Umsetzung ist, denn "Der Verbotene Wunsch" von Stefanie Hasse hat mir gefallen.

Du bist verliebt oder hast gerade Liebeskummer? Wir sammeln für Dich und mit Dir die schönsten Zitate und Sprüche über die Liebe aus unseren Lieblingsbüchern!

In den letzten Wochen haben wir auf Facebook jede Menge Buchzitate gesammelt und diese stießen auf großen Anklang bei den Lesern. Deswegen würden wir das nun gerne auch auf LovelyBooks machen und sammeln hier mit Euch gemeinsam die besten, schönsten, kreativsten und romantischsten Sprüche und Zitate zum Thema Liebe und Liebeskummer aus Euren Lieblingsbüchern.

So können wir uns gegenseitig besonders schöne Bücher aus dem Bereich Liebe empfehlen und man hat auch immer ein Zitat, wenn man es mal für Karten etc. benötigt. Ich entdecke über solche Sprüche und Zitate auch sehr oft Bücher für mich, die ich erst wegen dem Cover gar nicht gelesen hätte. Wenn aber jemand einen Spruch daraus twittert oder in einer Rezension etwas zitiert, dann macht mich das neugierig auf den Roman. 


Hier drei wunderbare Beispiele:
.........................................................................................................

"Du bist so vertieft darin, du zu sein, dass du keine Ahnung hast, wie absolut nie da gewesen du bist." John Green "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

“Manchmal gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles, was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen.“ Kai Meyer "Arkadien fällt"

Du bist wunderschön. Ich gehe langsam auf Dich zu und bemerke, dass auch andere Dich beobachtet haben. "Kennen Sie diese Frau?" fragen sie mich neidisch, und während Du mir zulächelst, sage ich einfach nur die Wahrheit: "Besser als mein eigenes Herz." Nicholas Sparks "Weit wie das Meer"

..........................................................................................................

Wie es geht? Einfach beim Lesen den Spruch zum Thema Liebe merken & danach hier eintragen sowie das Buch anhängen! Bitte nicht mehr als fünf Sätze bzw. keine ganzen Textpassagen posten. Inspiration gefällig - ab in unsere Stöberecke Liebesromane und weiteren Nachschub fürs Herz entdecken!
Zum Thema
188 Beiträge
OurBooksMeetingPoints avatar
Letzter Beitrag von  OurBooksMeetingPointvor 6 Jahren
>>"Du bringst mich dazu, erst zu denken und dann zu handeln, Du bringst mich dazu, eine bessere Person - ein besser Lux, was auch immer - sein zu wollen." Ich sah jetzt direkt zu ihm auf, blickte ihm in die Augen. "Du bist eine gute Person."<< -Opal (Jennifer L. Armentrout)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks