Kai Meyer

 4,2 Sterne bei 18.423 Bewertungen
Autor von Arkadien erwacht, Die Seiten der Welt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kai Meyer (©Stefan Freund)

Lebenslauf von Kai Meyer

Einer der gegenwärtig erfolgreichsten Autoren aus Deutschland: Kai Meyer, 1969 in Lübeck geboren, ist als Schriftsteller, Journalist und Drehbuchautor tätig. 

Er gilt als Vertreter des magischen Realismus – in seinen Büchern verbinden sich historische Ereignisse und Personen mit Elementen aus dem Bereich der Sagen und Mythen. Seine Welten prägen seit vielen Jahren die deutsche Phantastik.

Nach seinem Abitur studierte er einige Semester Film, Theater und Philosophie, bevor er ein Volontariat bei einer Tageszeitung begann. Nach einigen Jahren als Journalist und Filmkritiker beschloss Meyer 1995, zukünftig als freier Autor tätig zu sein. Bereits 1993 hatte er mit „Der Kreuzworträtsel-Mörder“ seinen ersten Kriminalroman veröffentlicht, der auf einem Fall aus der ehemaligen DDR basierte. 

Mit „Geisterseher“, welches 1995 erschien, gelang ihm der Durchbruch als Schriftsteller. In den folgenden Jahren schrieb Meyer zahlreiche Romane, viele davon bilden ganze Serien. Beispiele hierfür sind etwa die „Doktor Faustus“-Triologie, „Die Nibelungen“ sowie die Trilogien „Merle und die fließende Königin", „Die Wellenläufer“, "Arkadien", "Die Krone der Sterne" und die Bücher aus dem bibliomantischen Kosmos. 

Zudem schrieb Kai Meyer Drehbücher und war als Co-Autor an der Kreation eines Fantasy-Rollenspiels beteiligt. Seine Bücher wurden millionenfach verlegt und in über 30 Sprachen übersetzt.

Botschaft an meine Leser

Gerade ist ist mit "Der Pakt der Bücher" der vorerst letzte Band meiner Bibliomantik-Reihe erschienen. Ich freu mich sehr darauf im nächsten Jahr auf der Leipziger Buchmesse am LovelyBooks-Stand zu sein und euch dort mein neuestes Buch vorzustellen! 

Neue Bücher

Cover des Buches Imperator (ISBN: 9783426527177)

Imperator

 (44)
Neu erschienen am 03.05.2021 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch.

Alle Bücher von Kai Meyer

Cover des Buches Arkadien erwacht (ISBN: 9783492267885)

Arkadien erwacht

 (1.992)
Erschienen am 12.02.2013
Cover des Buches Die Seiten der Welt (ISBN: 9783596198528)

Die Seiten der Welt

 (1.459)
Erschienen am 24.08.2017
Cover des Buches Arkadien brennt (ISBN: 9783492267892)

Arkadien brennt

 (1.245)
Erschienen am 13.08.2013
Cover des Buches Arkadien fällt (ISBN: 9783492267908)

Arkadien fällt

 (944)
Erschienen am 20.01.2014
Cover des Buches Merle. Die Fließende Königin (ISBN: 9783737356756)

Merle. Die Fließende Königin

 (713)
Erschienen am 26.02.2020
Cover des Buches Die Wellenläufer (ISBN: 9783453533202)

Die Wellenläufer

 (708)
Erschienen am 01.09.2009
Cover des Buches Die Seiten der Welt – Nachtland (ISBN: 9783596198535)

Die Seiten der Welt – Nachtland

 (644)
Erschienen am 21.03.2018
Cover des Buches Merle. Das Steinerne Licht (ISBN: 9783737356763)

Merle. Das Steinerne Licht

 (593)
Erschienen am 26.02.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kai Meyer

Cover des Buches Imperator (ISBN: 9783426527177)Goch9s avatar

Rezension zu "Imperator" von Kai Meyer

Nicht überzeugend
Goch9vor 4 Stunden

Die Studentin Anna Savarese fährt in den 60er Jahren nach Rom, in die Stadt ihrer Eltern, um den Mord an ihrer Mutter aufzuklären. Verhaftet und verurteilt wegen des Mordes wurde ihr Vater, der sich an nichts in dieser Nacht erinnern kann. Anna wohnt bei ihrem Onkel in Rom und schließt sich den Paparazzi an, in der Hoffnung etwas über den Aufenthalt ihrer Mutter in Rom und die Umstände ihrer Ermordung zu erfahren.

Gleichzeitig versucht der Privatdetektiv Gennaro Palladino den Mord an einem Maler in der römischen High Society zu untersuchen.

 

Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde dieses Buch nach einer Hörspiel-Vorlage geschrieben. Das Hörspiel aus einer Fortsetzungsreihe kenne ich nicht, habe also das Buch unvoreingenommen als Roman oder auch Krimi aus dem Rom der Swinging Sixties gelesen.

Da ich noch kein Buch von Kai Meyer gelesen habe, war ich über das Mystische und Übernatürliche, das ganz unaufgeregt in die Geschichte eingearbeitet wurde, überrascht.

 

Ich empfand es gewöhnungsbedürftig, da sich das Übersinnliche erst spät in die Geschichte einschmuggelte und ich anfänglich glaubte, dass Palladino phantasiert und der Zauberhut nicht real wäre. Für mich waren auch viele Behauptungen und Anklagen der Zauberwesen unverständlich. Eigentlich hat sich mir die ganze Geschichte nicht richtig erschlossen.

 

Die vollmundige Aussage: „Der Auftakt zur großen Imperator – Serie“ hat mich dann doch etwas verschreckt, da dieser Imperator-Roman mich leider nicht gepackt hat.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Wellenläufer (ISBN: 9783453533202)Weisewahrheits avatar

Rezension zu "Die Wellenläufer" von Kai Meyer

Stereotypes Abenteuer trifft Piratenklischees
Weisewahrheitvor 7 Tagen

PRO:

+ es passiert dauernd etwas

+ Zunächst gute Charaktergestaltung, die…

 


CONTRA:

- …leider nach etwa 100 Seiten völlig abnimmt und eindimensional oder wenig glaubhaft

- lächerliche, comichafte Nebencharaktere ohne Hintergrund (Hundemenschen, sprechende Risesenwürmer)

- Fehlerhafte oder schlecht erzählte Passagen

- uninspirierte Zusammenführung von schablonenhaften Piraten- und Fantasyelementen

- Action, aber keine wirkliche Spannung

- unreflektierter Rassismus von bösen Völkern

 


Worldbuilding: 1,5

Handlung: 2

Charaktere: 1,5

Schreibstil: 2

Abwechslung: 3

Gesamt: 2 Sterne

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Imperator (ISBN: 9783426527177)Mine_Bs avatar

Rezension zu "Imperator" von Kai Meyer

Imperator
Mine_Bvor 8 Tagen

Der bekannte Autor Kai Meyer hat mit „Imperator“ den Auftakt zu seiner neuen Reihe veröffentlicht, wobei bisher drei Bände angesetzt sind. Eigentlich war dieser Titel als Hörspiel- Reihe gedacht. Dies wurde auch über eine bekannte Hörbuch-Plattform umgesetzt. Jedoch wurde aus diesem Konzept nun in Zusammenarbeit mit Lisanne Surborg das Buchformat auf den Markt gebracht. „Imperator“ lässt sich sehr gut ohne Vorkenntnisse lesen.

 

Klappentext:

Rom in den Swinging Sixties – eine Stadt der Filmstars und Verbrecher, der Starlets und Geisterbeschwörer, des alten Adels und der korrupten Politik. Die Studentin Anna schließt sich einer Gruppe Paparazzi an, um inkognito den Mörder ihrer Mutter zu jagen. Zugleich soll der Privatdetektiv Gennaro Palladino den Tod eines wahnsinnigen Malers aufklären. Die Suche nach der Wahrheit führt Anna zusammen mit dem jungen Fotografen Spartaco durch Paläste und verlassene Villen, durch Filmstudios und verruchte Jazzclubs – und immer wieder auf die legendäre Via Veneto, den Brennpunkt des Dolce Vita. Während die High Society im Champagner badet und Regierungsgegner die Revolution planen, ziehen finstere Mächte die Fäden. Sie wollen die Auferstehung des antiken Rom – koste es, was es wolle.

 

Die Bücher aus der Feder von Kai Meyer habe ich bisher alle sehr gerne gelesen, teilweise auch richtig inhaliert und ein paar haben mich davon schon in meiner frühen Jugend begleitet. Als dann seine Hörspielreihe auch als Buch erscheinen sollte, war meine Vorfreude groß – vom Klappentext klang es nur allzu vielversprechend. Daher habe ich mich voller Erwartungen und Hoffnungen an dieses Buch gemacht und wurde nicht enttäuscht. Auch sollte man dabei beachten, dass die Idee zwar von Kai Meyer stammt. Das Buch wohl aber von Lisanne Surborg in Zusammenarbeit mit Kai Meyer geschrieben wurde, dessen war ich mir zu Beginn gar nicht bewusst.

Der Schreibstil ist angenehm. Dieser ist ohne überflüssiges Beiwerk und kommt ohne unnötige Details aus. Auch ist der Erzählstil sehr bildhaft und gekonnt wird eine gelungene Atmosphäre aufgebaut und ausgebaut. Diese verdichtet sich immer mehr und man hat ein gelungenes Bild von der Stadt Rom mitsamt seinen Bewohnern innerhalb dieser beschwingten Zeiten vor Augen. Temporeich wird die Story erzählt, Spannung wird auf vielseitige Weise erzeugt, sodass diese keinen Abbruch findet. All dies hat dazu geführt, dass sich das Buch „Imperator“ flüssig lesen ließ. 

Die Grundidee konnte mich ebenfalls überzeugen. Diese ist interessant und hat einige faszinierende Aspekte. Die Handlung besticht durch seine Vielseitigkeit – die Welt der Filmstars, welche versuchen, in Rom wieder Fuß zu fassen. Dabei ein Kriminalfall, welcher aufgeklärt werden muss, zusätzlich der Mystery- Aspekt. Und als ob dies noch nicht genug wäre, sind auch noch politische Machenschaften von großer Bedeutung. Der Leser muss ganz schon aufpassen, damit er den Anschluss nicht verliert. Aber mir hat dieses Wechselspiel zwischen den einzelnen Schichten der Handlung viel Spaß gemacht. Ich wollte wissen, wie all dies zusammenhängt und wie diese ganz unterschiedlichen Aspekte zusammengeführt werden. Viele Fragen werden in den Raum geworfen, ein paar werden beantwortet. Aber vor allem werden noch mehr Fragen aufgewirbelt, sodass man am liebsten gleich die Fortsetzung lesen möchte.

Dieses Buch wird in zwei Handlungssträngen erzählt, welche erst später zusammengefügt werden. Der eine Strang erzählt die Sicht von Anna Savarese. Diese wohnt in London und hat erst vor Kurzem ihre Mutter verloren. Der Vater steht im Tatverdacht, seine Frau ermordet zu haben. Um dieses Rätsel zu lösen, reist Anna nach Rom zu ihrem Onkel, welcher Paparazzi ist. Auch Anna fotografiert sehr gerne und daher ist es naheliegend, dass sie mit diesem Beruf Geld verdienen möchte, auch hilft ihr diese Tätigkeit bei der Aufklärung in Bezug auf die genauen Umstände zur Ermordung ihrer Mutter. Recht schnell lernt sie Spartacus kennen. Dieser ist ebenfalls Paparazzi und häufig zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Hinter ihm steckt mehr, als Anna zunächst vermutet. Die beiden geben ein tolles Team ab und mit Vergnügen habe ich die Interaktionen zwischen den beiden mitverfolgt. Der andere Erzählstrang thematisiert Gennaro Palladino. Dieser ist ein ehemaliger Polizist und arbeitet mittlerweile als Privatdetektiv. Er soll einen Mord aufklären und gelangt dabei in ähnliche Kreise wie auch Anna. Mir persönlich war dieser Strang ein bisschen zu distanziert, mir hat hier die Bindung zum Protagonisten gefehlt. Dennoch ist dieser spannend und bringt nochmal ganz andere Aspekte in das Buch mit ein. 

 

Insgesamt hat mir das Gemeinschaftsprojekt von Kai Meyer und Lisanne Surborg „Imperator“ gut gefallen. Es ist ein gelungener Genremix, ein Wechselspiel zwischen Krimi/ Thriller und Mystery. Dieses Buch hat mich gut unterhalten und gebannt habe ich die Handlung verfolgt, wollte wissen, wie all dies ausgeht. Daher warte ich voller Vorfreude auf die Fortsetzung. Ich vergebe 4,5 Sterne und eine Leseempfehlung. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Die Swinging Sixties im mysteriösen Rom: Zwischen Filmstars und Verbrechern, Starlets und Geisterbeschwörern, altem Adel und korrupten Politikern. Hier spielt der neue Thriller von SPIEGEL-Bestseller-Autor Kai Meyer und Co-Autorin Lisanne Surborg. Während Studentin Anna inkognito den Mörder ihrer Mutter aufspüren will, Privatdetektiv Gennaro Palladino den Tod eines wahnsinnigen Malers aufzuklären versucht, die High Society im Champagner badet und Regierungsgegner die Revolution planen, ziehen finstere Mächte die Fäden ...

Herzlich Willkommen zur Leserunde vom ersten Band von "Imperator"!

Wollt ihr mit uns auf Mörderjagd durch die Welt der verlassenen Villen, pompösen Paläste und verruchten Jazzclubs ziehen? Die Uhr tickt, denn die dunklen Mächte haben sich der Auferstehung des antiken Roms verschrieben. Koste es, was es wolle ...
Nach dem Erfolgshörspiel von Audible könnt ihr nun auf spannende Spurensuche im atmosphärischen Rom mit dem Taschenbuch gehen!

Gemeinsam mit Droemer Knaur verlosen wir 25 Exemplare des mitreißendenden Thrillers "Imperator" von Kai Meyer und Lisanne Surborg.

Um euch zu bewerben, beantwortet einfach bis zum 18.04.21 folgende Fragen:
Wart ihr schon einmal in Rom? Was fasziniert euch an der Stadt am meisten?

Wir wünschen viel Glück!

695 BeiträgeVerlosung beendet

Im Rahmen unserer "Autor*innen hautnah"-Aktion laden wir euch zu Live-Gesprächen und Live-Lesungen auf unserem Instagram Kanal @LovelyBooks ein. Ihr könnt den Autor*innen vorab Fragen stellen, die sie live beantworten. Welche Autor*innen wann dabei sind und was ihr gewinnen könnt, erfahrt ihr im Begrüßungstext...

Herzlich Willkommen zu unserer Autor*innen-Live Aktion auf Instagram!

Da Lesungen, Signierstunden und Co. aktuell aufgrund der Corona-Epidemie leider nicht stattfinden können, haben wir eure Lieblingsautor*innen zu Fragerunden auf LovelyBooks eingeladen.

Darüber hinaus wird es in der nächsten Zeit immer wieder Live-Interviews und Live-Lesungen auf unserem Instagram-Kanal geben. Mit dabei sind unter anderem Kai Meyer, Rose Snow, Ursula Poznanski, Adriana Popescu, Bianca Iosivoni, Katrine Engberg, Benjamin Lebert, Alana Falk und Kathinka Engel.

In den jeweiligen Unterthemen könnt ihr den Autor*innen schon vorab eure Fragen stellen, von denen sie dann einige live beantworten. Die Aufzeichnungen sind im Anschluss bis zu 24 Stunden auf unserem Instagram Kanal @LovelyBooks abrufbar.

Stellt eure Fragen im entsprechenden Unterthema, unter allen Fragesteller*innen werden je drei tolle Buchgewinne verlost...

Hier findet ihr die Termine für alle Instagram-Live-Aktionen in der Übersicht:

15.04.2020, 19 Uhr: Mareike Fallwickl

16.04.2020, 19 Uhr: Sophie Bichon

17.04.2020, 19 Uhr: Nicole Staudinger

20.04.2020, 19 Uhr: Katrine Engberg

21.04.2020, 19 Uhr: Kathinka Engel

22.04.2020, 19 Uhr: Kai Meyer

23.04.2020, 19 Uhr: Alana Falk

24.04.2020, 19 Uhr: Adriana Popescu

27.04.2020, 19 Uhr: Kira Licht

28.04.2020, 19 Uhr: Benjamin Lebert

29.04.2020, 19 Uhr: Ursula Poznanski

30.04.2020, 19 Uhr: Veit Etzold

01.05.2020, 19 Uhr: Rose Snow

04.05.2020, 19 Uhr: Katharina Mittmann

05.05.2020, 19 Uhr: Bianca Iosivoni

Der Terminplan wird regelmäßig aktualisiert!

Wir wünschen allen Teilnehmer*innen viel Spaß und bedanken uns schon jetzt bei allen Autor*innen für ihre Zeit und Verlagen für ihre Unterstützung.

484 Beiträge

Kai Meyer entführt euch in ein Venedig, in dem die Zauberei nie gestorben ist und Spiegel magische Tore in andere Welten sind. Die Geschichte über das Waisenmädchen Merle, den Meisterdieb Serafin und Junipa, das Mädchen mit den Spiegelaugen, erzählt von Mut und dem Kampf für das Gute. 

Feiert mit uns das Erscheinen des vierten Buches des Merle-Zyklus und sichert         euch die Chance auf eines von 25 Exemplaren.

Bildgewaltig, magisch, meisterhaft - das ist Kai Meyer, der uns mit dem vierten Buch des Merle-Zyklus erneut nach Venedig entführt und uns in eine magische Welt voll Gefahren und Abenteuer eintauchen lässt.

Könnt ihr bereits die salzige Luft der Lagune auf eurer Haut spüren? Dann schließt eure Augen, steigt in eine Gondel und lasst euch ins magische Venedig rudern. Gemeinsam mit FISCHER Sauerländer verlosen wir 25 Exemplare  des am 26. Februar erscheinenden 4. Buches "Serafin. Das Kalte Feuer".

Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet einfach unsere Bewerbungsfrage und träumt euch schon einmal nach Venedig. Wir wünschen euch viel Glück!


886 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks