Arkadien fällt

von Kai Meyer 
4,3 Sterne bei904 Bewertungen
Arkadien fällt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (760):
Barbarellabuecherfees avatar

Zum Ende hin wird es noch einmal sehr verwirrend, als Alessandro und Rosa immer tiefer in Arkadiens Geheimnisse eintauchen.

Kritisch (24):
Lynn_Hunters avatar

Hatte hohe Erwartungen, allerdings hat mich dieser Band nicht mehr so ganz überzeugt. Es zog sich relativ lange hin.

Alle 904 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Arkadien fällt"

Rosa und Alessandros Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt - und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor. Der krönende Abschluss der Arkadien-Reihe bietet mehr als nur eine Liebesgeschichte: hochdramatische Action, ungeahnte Wendungen und die Auflösung aller noch offenen Fragen!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492267908
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:20.01.2014
Teil 3 der Reihe "Arkadien"
Das aktuelle Hörbuch ist am 29.09.2011 bei Silberfisch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne448
  • 4 Sterne312
  • 3 Sterne120
  • 2 Sterne19
  • 1 Stern5
  • Sortieren:
    Leseeule96s avatar
    Leseeule96vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein grandioses und spannendes Finale, mit viel Spannung, Action und Geheimnissen.
    Der beste Teil der Reihe

    Dieser Teil setzt nahtlos an den vorherigen an. Rosa und Alessandro haben Fragen und sie wollen Antworten. Doch dann geschieht ein Mord, der ihnen angehängt werden soll und kurzerhand befinden sich die Beiden auf der Flucht. Dabei kommen sie mehr als nur einmal in Gefahr und wissen nicht, mit wem sie es eigentlich zu tun haben und warum. Aber anstatt dass sie Antworten erhalten, kommen immer mehr Fragen auf. Wer hat es auf sie abgesehen und was hat das alles mit Rosas Vergangenheit und den Arkadiern zu tun?
    Dies war für mich definitiv der stärkste Teil dieser Reihe. Es war unglaublich spannend. Die vielen Geheimnisse, Verschwörungen und die Action haben sich hervorragend miteinander verwoben. Natürlich gibt es auch eine ordentliche Portion Humor und Liebe und all das zusammen hat ein wirklich tolles und fesselndes Fantasy-Jugendbuch ergeben, welches ich kaum aus der Hand legen konnte und wollte. 
    Es war durchgehend spannend und immer wenn eine Frage geklärt oder ein Rätsel gelöst wurde, sind wieder neue aufgekommen, sodass es nicht langweilig wurde. Dies ist also definitiv ein Buch, was ich nochmal lesen werde. Die ganze Reihe hat mir richtig gut gefallen, aber Teil 3 ist für mich ein richtiges Highlight. Ein Buch, was einen so schnell nicht mehr los lässt und auch, wenn es ein Happy End gibt, bleiben einige Dinge offen und lassen einen nachträglich weiterhin über die Geschichte nachdenken. 
    Auch der Schreibstil war wieder sehr flüssig und angenehm, aber auch anspruchsvoll und komplex. Was ich auch noch anmerken möchte ist, dass ich die Cover von den Carlsen-Ausgaben viiiiiel schöner finde, als die von den Piper-Ausgaben. Diese hätten mich nämlich ehrlich gesagt gar nicht angesprochen. Ich finde die Carlsen-Cover auch wirklich passend zum Inhalt. Sie geben genau die Atmosphäre und das Feeling der Geschichte wieder. Also an dieser Stelle auch ein ganz großes Lob an den Verlag und den Covergestalter!!!



    Fazit: Alle Fantasy-Fans sollten einen Blick auf diese Reihe werfen und wer noch nicht neugierig auf Sizilien und seine Geheimnisse ist, wird es spätestens nach dieser Trilogie sein. Also eine ganz klare Leseempfehlung meinerseits!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Seitenglanzs avatar
    Seitenglanzvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Der dritte Band ist nach den ersten beiden Teilen ein absolutes MUSS.
    Der dritte Band ist nach den ersten beiden Teilen ein absolutes MUSS.

    „Arkadien fällt“ von Kai Meyer ist das Finale der Arkadien-Trilogie.

    Ein sehr schöner Abschluss! Ja, es hat sich mir doch endlich alles erklärt. Und das finde ich am Ende einer Trilogie wichtig. Dass keine Fragen mehr offenbleiben, das die Geschichte in sich schlüssig und nachvollziehbar ist. Ich kann mich „Der Spiegel“ nur anschließen. Kai Meyer weiß wie er seine Leser begeistert.

    Die Sprache und Wortwahl in „Arkadien fällt“ ist ein und dieselbe, wie im ersten und zweiten Teil der Trilogie. Mich hat die Sprache in diesem Buch wieder sehr angesprochen und gefesselt. Kai Meyer weiß, wie man Spannung aufbaut und bis zum Ende der Geschichte aufrechterhält. Auch wenn am Anfang viele Begriffe vorgekommen sind, die mir durch die unbekannte Welt noch nichts sagten, so habe ich doch durch die gute Formulierung einen recht schnellen Einstieg ins Thema geschafft. Im zweiten und dritten Teil fielen diese Begriffe weg, da sie sich mir im ersten Teil bereits erklärt haben. Wie oben bereits erwähnt, haben sich alle Fragen in meinem Kopf am Ende erschlossen. Es hatte alles Hand und Fuß und war sehr gut nachvollziehbar. Außerdem sind auch in diesem Teil die Gefühle der Protagonisten, wie auch die Landschaft, in welcher die Geschichte spielt, sehr gut beschrieben. Weiterhin ist zu erwähnen, dass die Wortwahl von Kai Meyer nicht immer die Gleiche ist, sondern sehr abwechslungsreich, was das Lesen des Buches für den Leser sehr angenehm und leicht macht.

    Das Thema dieser Geschichte ist sehr facettenreich. Unterschiedliche verfeindete Familien leben in sogenannten Clans zusammen. Diese Clans gehören zudem auch noch der Mafia an. Es ist also schwer herauszufinden, wem man trauen kann und wem nicht. Intrigen, Mord und skrupellose Geschäfte sind an der Tagesordnung! In diese Welt flieht Rosa Alcantara, um ihre in New York erlebte Tragödie zu vergessen. Ein Neuanfang, der es in sicht hat, denn Rosa merkt schnell, dass sie absolut keinem trauen kann. Nicht einmal ihrer eigenen Verwandtschaft, ihrem Clan. Sie gerät nach und nach in den Strudel des Bösen. Ihr Leben steht auf dem Spiel und das soll noch lange nicht alles sein. Denn ihr eigener Körper birgt ein weiteres Geheimnis. So wird ihre Haut in extremen Situationen schuppig, die Augen ziehen sich zu Schlitzen zusammen und ihre Gliedmaßen gehorchen ihr nicht mehr. Zum Glück gibt es Alessandro Carnevare. Ein Junge aus einem anderen Clan. Ein Todfeind! Doch er erklärt ihr wenigstens was mit ihr passiert und wie alles in dieser merkwürdigen Welt zusammenhängt. Ihrem neuen Zuhause – Sizilien. Diese Geschichte birgt düstere Mythen und Legenden in der Umgebung Italiens. Im zweiten Teil der Trilogie deckt der Leser zusammen mit Rosa einige Geheimnisse und Intrigen auf. Sie stellt sich ihrem neusten Feind und beweist viel Mut im Umgang mit alten Freunden. Nicht jeder hätte so manchen am Leben gelassen. Ich hoffe, es wird Ihr nicht im dritten Teil zum Verhängnis. Außerdem freundet Rosa sich mit einem wichtigen Tier an, welches in ihr Selbst schlummert. Somit machen ihr die Verwandlungen nicht mehr so sehr zu schaffen. Im letzten Teil schließt sich der Kreis. Rosa erfährt endlich, was früher passiert ist. Lebt Ihr Vater, ja oder nein? Hat er ihre Vergewaltigung in Auftrag gegeben, oder nicht? Wo liegt Arkadien und das Grab des bösen Herrschers Lykaon? Was ist mit ihrem Bekannten Fundling geworden, ist er wirklich alleine verstorben, oder hat jemand nachgeholfen? Oh ja … viele Fragen! Und das sind noch lange nicht alle. Und versprochen, es löst sich alles auf. Vielleicht fand ich deshalb den dritten Teil auch am spannendsten.

    Der Schreibstil von Kai Meyer hat großen Wiedererkennungswert. Seine Ideen seine Leser in den Bann zu ziehen sind super. Ich habe selten eine so ausgereifte Geschichte gelesen.

    Die Protagonisten habe ich in Haupt- und Nebenpersonen aufgeteilt, da für mich viele eine wichtige Rolle gespielt haben, selbst wenn sie in der Geschichte auch nur kurz vorkamen.

    Hauptpersonen:
    Rosa Alcantara flieht im alter von 17 Jahren nach einer Tragödie aus New York. Sie sucht die Einsamkeit in Sizilien, bei ihrer Tante Florinda Alcantara und ihrer vorausgereisten Schwester Zoe Alcantara. Ihr Vater ist früh gestorben, was ihre Mutter damals veranlasst hatte mit beiden Töchtern nach New York zu ziehen. Denn Rosas Mutter hält von dem Alcantara Clan nichts! Rosa wirkt, auf den Leser, am Anfang naiv, unfreundlich und vor allem sehr dreist. Doch merkt man schnell, dass diese Eigenschaften ihre Art des Selbstschutzes sind. Rosa ist nämlich eigentlich ein ganz anderes Mädchen.
    Alessandro Carnevare reist nach Sizilien, um seinem Vater die letzte Ehre zu erweisen und seinen Platz als Nachfolger des Carnevare Clans einzunehmen. Auf dem Flug nach Italien trifft er auf Rosa. Und er ahnt schnell, dass Sie zu einem der anderen Clans gehört. Nicht nur seine Gefühle für Rosa machen es ihm schwer seine Nachfolge anzutreten, nein, auch sein Onkel Cesare Carnevare und sein Cousin Tano Carnevare sind auf seine Position im Clan scharf. Alessandro hat Herz, ist sehr freundlich und aufgeschlossen anderen gegenüber. Er wäre der perfekte Anführer …

    Nebenpersonen:
    Iole Dallamanos ist die letzte ihres Clans. Denn die Dallamanos wurden vor einiger Zeit von einem anderen feindlichen Clan völlig ausgerottet. Und nun steht es auch um Ioles Leben sehr schlecht. Können Rosa und Alessandro dem tapferen kleinen Mädchen helfen? Was Iole in den letzten Jahren ausgehalten hat, ist für mich absolut unbegreiflich. Sie hat trotz allem noch Lebensmut und Hoffnung. Ich bewundere sie sehr. Neben Iole möchte ich hier noch Fundling und Sarcasmo erläutern. Fundling ist von Alessandros Vater, dem Baron, aus den Flammen eines Hotels gerettet worden und durfte fortan bei den Carnevares leben. Aus diesem Grund ist Fundling der Familie sehr dankbar. Doch auch wenn man ihn als merkwürdig und leicht verrückt einstuft, ich denke, dass er mehr weiß als man ihm als Leser zutraut. Fundlings treuer Begleiter ist sein Hund Sarcasmo.

    Fazit:
    Der dritte Band ist nach den ersten beiden Teilen ein absolutes MUSS. Es wird in diesem Buch so viel aufgeklärt, dass es für die ganze Geschichte wirklich wichtig ist, diesen Teil zu lesen. Ich habe mich wieder einmal in einem Buch verlieren können. Der Leser wird völlig in die Geschichte integriert! Klasse!

    Mehr Buchrezensionen von mir, findet Ihr auf http://www.seitenglanz.com.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jisbons avatar
    Jisbonvor einem Jahr
    Erneut packend und interessant

    In "Arkadien fällt" bekommt der Leser endlich Antworten auf all die Fragen, die der Autor in den ersten beiden Bänden aufgeworfen hat. Rosa und Alessandro kommen hinter einige Geheimnisse, müssen verstehen, dass nicht alles so ist, wie sie gedacht haben und dass es Dinge gibt, die unmöglich zu sein scheinen.

    Einen Großteil der Geschichte verbringen die beiden auf der Flucht, vor den eigenen Clans und auch der Polizei, da ihnen ein Verbrechen vorgeworfen wird. Zunächst war ich davon nicht unbedingt begeistert, da Verfolgungsjagden sehr eintönig werden können. Meyer ist es aber gelungen, die Spannung konstant aufrecht zu erhalten und auch andere Hindernisse für die Protagonisten einzubauen, sodass es nicht 'nur' ein Versteckspiel war. Außerdem ergab diese große Verschwörung durchaus Sinn, nicht nur, weil die Clans mit den jungen Anführern nicht einverstanden sind, sondern auch wegen der Rückkehr des Hungrigen Mannes, der einen ganz speziellen Plan verfolgt, in dem Rosa und Alessandro eine wichtige Rolle spielen.

    Auch in diesem Band gibt es wieder einige Wendungen und man musste oft in Frage stellen, was nun die Wahrheit war und was nicht. Gut gefallen hat mir, dass die Protagonisten durch all die Probleme aneinander festhalten konnten und sie wirklich ein Team gebildet haben, das gemeinsam Prüfungen besteht. Ihre Beziehung wirkte so gefestigt und real. Die beiden mussten Entscheidungen treffen, mit denen viele überfordert wären und sie haben getan, was getan werden musste, ohne dabei gefühllos zu wirken.

    Das Ende war passend (auch wenn es mir im ersten Moment ehrlich gesagt etwas zu abgedreht vorkam) und ich mochte, dass nicht jeder Punkt restlos aufgeklärt wurde, aber kein großer Handlungsstrang offen geblieben ist. Die Figuren blicken in die Zukunft, ihre Geschichte ist nicht beendet, aber für den Leser zufriedenstellend abgeschlossen. Es ist ein guter Abschluss für die Trilogie.

    Kommentieren0
    48
    Teilen
    Wollys avatar
    Wollyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein runder Abschluss der Reihe.
    Ein runder Abschluss

    Rosa und Alessandro stellen sich ihrem letzten großen Kampf. Zwischen den verschiedenen Seiten gefangen, müssen sie aufpassen nicht unter die Räder zu kommen und dabei den Glauben aneinander nicht zu verlieren.
    Mit dem letzten Band der Triologie wird es nocheinmal spannend und der Leser erfährt endlich was wirklich in der Vergangenheit geschah.

    Meinung:
    Auch mit dem letzten Teil bleibt Kai Meyer seiner Linie treu, einer seltenen Mischung aus Mafiakrimi und Gestaltwandlerfantasy. Eine Mixtur die man mögen muss. Wer allerdings bis hierher noch dabei ist, wird auch diesen Teil mögen. Denn er bildet einen würdigen Abschluss der Triologie. Es bleibt spannend, kämpferisch, gefühlsbetont und rätselhaft. Stellenweise ein wenig zäh, meistens fiebert man aber mit dem Liebespaar mit. Besonders die Auflösung der bisherigen Rätsel hat mir gut gefallen, auch wenn der Autor manchmal etwas übertreibt. Die Grundstory aber, bleibt durchaus logisch und nachvollziehbar. Der Weg zum Ende gefällt mir und auch die Figuren die bisher nur erwähnt, nun aber tatsächlich greifbar sind sagen mir zu. Manche genauso wie man sie sich vorgestellt hat, andere überraschend. Sowieso hat der Autor die ein oder andere Wendung eingebaut und sorgt so für zusätzliche Spannung. Das ist ihm in diesem Buch gut gelungen.

    Fazit:
    Arkadien ist auch nach dem Abschlussband nicht meine neue Lieblingsserie geworden. Manchmal zäh, nicht immer sympathisch und stellenweise unglaubwürdig. Trotzdem hat mir das Lesen Spaß gemacht und wer sich für Fantasy und Krimi/Thriller erwärmen kann, sollte sein Glück versuchen. 

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    MsChilis avatar
    MsChilivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Reihe, die mich nicht so begeistert hat.
    Abschluss der Arkadien-Reihe

    „Arkadien fällt“ von Kai Meyer ist der Abschluss der Reihe rund um die Mafia, Gestaltwandler und Rosa und Alessandro. Zum letzten Mal eintauchen in die Welt Siziliens mit spannendenden Jagden und überraschenden Wendungen.

     

    Dieser Abschlussband hat mir gut gefallen, wenn auch die ganze Reihe meiner Ansicht nach zu sehr überschattet ist von Morden, Jagden und dem Hass untereinander. Doch so passt es doch zur restlichen Reihe rund um die Arkadier. Hier werden nun auch endlich die Geheimnisse gelüftet, die noch offen sind und man erfährt die Zusammenhänge, wie und warum das alles so passiert. Doch mir persönlich war es zu viel Krieg Zerstörung und Verfolgungsjagden, auch wenn ich die Charaktere Rosa und Alessandro doch lieb gewonnen habe. Die Ereignisse überstürzen sich und mir passiert zu viel, zu plötzlich. Ich habe irgendwann den Überblick verloren.

     

    Ein Abschluss, der zur restlichen Reihe passt, die mich aber nicht umhauen konnte. Es wiederholt sich leider immer wieder die Grundstory.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Elfeliyas avatar
    Elfeliyavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannender letzter Teil der Arkadien-Reihe! Absolut lesenswert!
    Das packende Finale der Fantasy-Triologie

    Rosa und Alessandro führen ihre Beziehung weiter und kämpfen gegen den Rest der Cosa Nostra. Der Hungrige Mann will seine Macht zurück und fast alle Mafiaanhänger stehen auf seiner Seite. Um seine Auferstehung zu besiegeln, will er Rosa und Alessandro opfern. Diese befinden sich auf der Flucht, aber wem können sie noch trauen? Das packende Finale der Triologie bildet einen gelungenen Abschluss der Reihe. Wie die Vorgänger ist er spannend geschrieben und die meiste Zeit über kurzweilig. Einzig die Stellen, an welchen Rosa Alessandro anschmachtet sind mir zu lange. Meine Pubertät ist dann doch schon etwas her. Für Fantasy-Fans absolut lesenswert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SonnenBlumes avatar
    SonnenBlumevor 2 Jahren
    Arkadien fällt - Kai Meyer

    Rosa und Alessandro haben es satt, ihre Beziehung vor allen verheimlichen zu müssen und wie erwartet bringt der Schritt in die Öffentlichkeit die Carnevares und die Alcantaras gleichermaßen gegen ihre beiden Capi auf.
    Von einen Tag auf den anderen sind sie nicht nur auf der Flucht vor ihren eigenen Leuten, sondern auch der Polizei, da ihnen der Mord an einer Richterin zu Lasten gelegt wird. Die beiden können sich nirgends mehr sicher fühlen, und bald sind auch Iole, die Anwältin Christina di Santis und Ioles Lehrerin Raffaela Falchi in großer Gefahr.
    Doch hinter all dem steckt ein viel größerer Feind - der Hungrige Mann ist zurück aus dem Gefängnis und auf Sizilien angekommen. Um seinen Plan umzusetzen, braucht er Rosa und Alessandro, diese wollen sich aber natürlich nicht widerstandslos geschlagen geben ...

    Puh, was soll ich nun zu diesem Ende sagen? Auf der einen Seite bin ich wirklich froh, dass es endlich vorbei ist, auf der andere würde ich gerne noch eine Weil mit Alessandro und Rosa verbringen. 
    Der Abschluss von allem war sehr schnell da, für mich sogar ein bisschen zu schnell. Auf einmal ging alles Schlag auf Schlag und ich tat mich teilweise sogar recht schwer, noch mitzukommen. So für nebenbei ist das Buch dann nichts mehr, weil volle Konzentration nötig ist.
    Leider war ich von der Reihe etwas enttäuscht, der Auftakt und das Ende haben auf keinen Fall meinen Erwartungen entsprochen, Band zwei war auf jeden Fall der Höhepunkt.
    Eine absolute Leseempfehlung kann ich hier leider nicht aussprechen, obwohl ich sonst ein großer Fan des Autors bin. Wer gerne Mafiaromane liest und nichts gegen Gestaltwandler hat, kann sich gerne daran wagen, ob es allerdings zufriedenstellend ist, kann ich nicht sagen ... 

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Eternitys avatar
    Eternityvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Das große Finale um Rosa und Alessandro - werden alle Geheimnisse aufgedeckt und hält ihre Liebe?
    Das große Finale um Rosa und Alessandro - werden alle Geheimnisse aufgedeckt und hält ihre Liebe?

    Hach, man ist immer ein wenig wehmütig, wenn man den dritten Band einer Trilogie aufschlägt. Da ist man schon glücklich darüber, dass die Geschichte nicht nach dem ersten Band endet, dass man noch zwei weitere Bücher mit den sympathischen, vertrauten Charaktere verbringen darf. Und trotzdem liegt das Ende so schnell vor einem.

    Die Geschichte war wirklich wie ein Sommerurlaub im schönen Italien. Aufregend, spannend, verzaubernd, heiß und hitzig, abkühlend und ein bisschen flirtend. Die perfekte Urlaubslektüre!

    Rosa und Alessandro sind einzeln schon sympathische und durchaus realistische Charaktere, doch zusammen sind sie einfach zuckersüß. Würde man sie "live" erlebend, würde man wahrscheinlich mit einem Grinsen neben ihnen stehen und sich ihr liebevolles Gezänke anhören. Teenager-Liebe :)

    Mir hat die Trilogie großen Spaß gemacht! Ich fand die Geschichte spannend, die grundlegende Idee klasse und die Charaktere wirklich herzig!
    Auf nach Italien!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    LisaMes avatar
    LisaMevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Das Buch war etwas enttäuschend. Ich fand den zweiten Band einfach am besten. Das Ende hat mich nicht überzeugt.
    Eher mittelmäßiger Abschluss


    Das Ende der Reihe hat mich nicht überzeugt. Ich fand den Anfang des Buches wirklich gut und es hatte auch viel Spannung. Es gab viele gute Kapitel, trotzdem hat mich das Buch sehr enttäuscht. Ich hab das Ende nicht so richtig verstanden und es blieben noch ein paar Fragen offen. Außerdem bezieht sich die Auflösung der Geschichte nur auf den letzten Band und wurde erst kurz vor Ende das erste Mal näher erläutert. Das fand ich sehr schade, weil da mehr potential gewesen wäre.

    Fazit zur gesamten Reihe: Das erste und das letzte Buch haben mir nicht besonders gut gefallen. Das zweite war wirklich toll und die Geschichte an sich hat mir gut gefallen. Ich würde die Bücher nicht noch einmal lesen, aber wer eine Mafia-Fantasy Story interessant findet, sollte die Bücher lesen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    R
    Ruby13vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: das Buch zog sich wie Kaugummi...Es wäre so eine tolle Idee gewesen aber die Umsetzung...2.5 Sterne von mir.
    Rezension

    leider hat es sich wie Kaugummi gezogen...Interessante Handlungen begrenzt, die tolle Idee etwas mangelhaft umgesetzt und ziemlich kompliziert zu verstehen...

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DieBuchkolumnistins avatar

    Du bist verliebt oder hast gerade Liebeskummer? Wir sammeln für Dich und mit Dir die schönsten Zitate und Sprüche über die Liebe aus unseren Lieblingsbüchern!

    In den letzten Wochen haben wir auf Facebook jede Menge Buchzitate gesammelt und diese stießen auf großen Anklang bei den Lesern. Deswegen würden wir das nun gerne auch auf LovelyBooks machen und sammeln hier mit Euch gemeinsam die besten, schönsten, kreativsten und romantischsten Sprüche und Zitate zum Thema Liebe und Liebeskummer aus Euren Lieblingsbüchern.

    So können wir uns gegenseitig besonders schöne Bücher aus dem Bereich Liebe empfehlen und man hat auch immer ein Zitat, wenn man es mal für Karten etc. benötigt. Ich entdecke über solche Sprüche und Zitate auch sehr oft Bücher für mich, die ich erst wegen dem Cover gar nicht gelesen hätte. Wenn aber jemand einen Spruch daraus twittert oder in einer Rezension etwas zitiert, dann macht mich das neugierig auf den Roman. 


    Hier drei wunderbare Beispiele:
    .........................................................................................................

    "Du bist so vertieft darin, du zu sein, dass du keine Ahnung hast, wie absolut nie da gewesen du bist." John Green "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

    “Manchmal gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles, was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen.“ Kai Meyer "Arkadien fällt"

    Du bist wunderschön. Ich gehe langsam auf Dich zu und bemerke, dass auch andere Dich beobachtet haben. "Kennen Sie diese Frau?" fragen sie mich neidisch, und während Du mir zulächelst, sage ich einfach nur die Wahrheit: "Besser als mein eigenes Herz." Nicholas Sparks "Weit wie das Meer"

    ..........................................................................................................

    Wie es geht? Einfach beim Lesen den Spruch zum Thema Liebe merken & danach hier eintragen sowie das Buch anhängen! Bitte nicht mehr als fünf Sätze bzw. keine ganzen Textpassagen posten. Inspiration gefällig - ab in unsere Stöberecke Liebesromane und weiteren Nachschub fürs Herz entdecken!
    Zum Thema
    Romanticbookfans avatar
    Ihr Lieben, mein Blog Romantic Bookfan feiert Geburtstag. Ich möchte mal ein gaaanz lautes DANKE loswerden an Leser, Bloggerfreunde, liebe Autoren und Verlage! Daher gibt`s auch ein großes Gewinnspiel! 

    Ihr könnt u.a. die drei Bände der Arkadien Reihe mit einer signierten Autogrammkarte von Kai Meyer gewinnen!!!


    Über meinen Blog könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen:
    http://romanticbookfan.blogspot.de/2014/07/es-gibt-was-zu-feiern-gewinnspiel-zum-2-bloggeburtstag.html
    Zur Buchverlosung
    Kai Meyers avatar
    Meine Romanfigur Aura Institoris kennen einige von euch vielleicht von ihrem Gastauftritt in ARKADIEN BRENNT und durch ihre Erwähnung in ARKADIEN FÄLLT. Eigentlich aber ist sie die Heldin meiner Romane DIE ALCHIMISTIN, DIE UNSTERBLICHE und - ganz frisch erschienen - DIE GEBANNTE. Mehr Informationen über die Romane und Hörspiele um DIE ALCHIMISTIN findet ihr auf der offiziellen Website: www.diealchimistin.de Um die Premiere von DIE GEBANNTE gebührend zu feiern, könnt ihr jetzt allerlei Preise gewinnen. (Und lest bis zum Ende: Ganz unten könnt ihr - separat vom Rest der Aktion - drei Exemplare des Romans gewinnen, indem ihr einfach nur diesen Eintrag kommentiert!) Das Wichtigste zuerst: Die drei Hauptgewinner erhalten jeweils ein großes Fanpaket. Jedes Paket besteht aus folgenden Teilen (alle signiert und personalisiert): - DIE GEBANNTE (wahlweise STURMKÖNIGE – DSCHINNLAND) - Die vergriffene Hörspiel-Box DIE ALCHIMISTIN (4 CDs) - DVD der Romanverfilmung DAS GELÜBDE - Comic-Hardcover LANZE UND LICHT - Anthologie „Die Teufelsanbeter“ mit meiner Novelle DAS HAUS DES KUCKUCKS, einem frühen Vorläufer von DIE ALCHIMISTIN (bislang erhältlich in der lange vergriffenen Sammlerausgabe GIEBELSCHATTEN) - Diverse Autogrammkarten und Lesezeichen Fünf weitere Gewinner erhalten je ein signiertes und personalisiertes Buch meiner Wahl. Wie könnt ihr teilnehmen? Schreibt eine Rezension zu DIE GEBANNTE und postet sie im Internet. Für jede nachweisliche Veröffentlichung erhaltet ihr Punkte: - 1 Punkt für eine Veröffentlichung bei Literaturportalen und -foren wie hier bei lovelybooks.de, goodreads.com, buechereule.de, fantasy-forum.net und anderen eurer Wahl. - 2 Punkte für eine Veröffentlichung bei Amazon.de, Weltbild.de, Buecher.de und anderen gängigen Online-Buchhändlern - 3 Punkte für eine Veröffentlichung in eurem eigenen Blog (als Eintrag, nicht als Kommentar) oder auf eurer eigenen Facebook- oder Google+-Seite Die Anzahl eurer Punkte bestimmt, wie oft euer Name in der Lostrommel landet, aus der die drei Gewinner gezogen werden. Beispiel: Du veröffentlichst deine Rezension zu DIE GEBANNTE bei Amazon (2 Punkte), auf deiner Facebook-Seite (3 Punkt) und bei Lovelybooks (1 Punkt). Macht sechs Punkte. Dein Name kommt also sechsmal in die Lostrommel. Ergo: Je häufiger du die Rezension postest, desto größer wird deine Chance, eines der drei Fanpakete zu gewinnen. Sendet nach Erscheinen eurer Rezensionen eine E-Mail unter dem Betreff "Fan-Aktion" mit direkten Links zu den jeweiligen Internetseiten an: info@kaimeyer.com Einsendeschluss ist der 30. April 2012. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. ACHTUNG: Da ich mir vorstellen kann, dass einige von euch mitmachen wollen, DIE GEBANNTE aber nicht haben, verlose ich drei Exemplare. Um mitzumachen, setzt einfach bis zum 08. April einen Kommentar unter diesen Eintrag. Der Roman kann auch ohne Kenntnis der ersten beiden Bücher gelesen werden!
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks