Kai Meyer Asche und Phönix

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(3)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Asche und Phönix“ von Kai Meyer

Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar. Sie ist die "Unsichtbare", nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Hotelsuite, wo sie ihn gerade beklaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen und flieht kurzentschlossen mit ihr vor den Paparazzi. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von seinem Ruhm. Ihre Flucht führt die beiden auf die Spuren eines teuflischen Paktes.

coole idee aber auf dauer sehr anstrengend zuzuhören

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Teilweise sehr langatmige Stellen, aber coole Idee!

— Federzauber
Federzauber

Rotermunds Stimme hat einen angenehm warmen Klang, gleichzeitig befeuert er die Dialoge zwischen Ash und Parker - sehr spannend!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Fand es total toll.Hat mich sehr gefesselt und ich freue mich auf Teil 2.

calla23

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein grandioser Abschluss. Das Ende stellt mich vollkommen zufrieden. Ich liebe diese Reihe!

buecher_heldin

Everflame - Verräterliebe

Ein gelungener Abschluss der Trilogie, den die Autorin an manchen Stellen noch etwas ausbauen hätte können.

suri_liest

Feuer und Feder

WOW! Ich bin begeistert. Fesselnd, spannend und fantastisch. Auf jeden Fall lesenswert!

buecher_heldin

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Ein unbeschreiblich schönes Buch! Und ein Schmuckstück für jedes Bücherregal.

Elizzy

Talon - Drachennacht

Ich liebe dieses Buch! Kann ich nur weiterempfehlen!

Kristja

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Asche & Phönix

    Asche und Phönix
    Ani_Buecherlounge

    Ani_Buecherlounge

    11. March 2017 um 20:11

    Auf den Inhalt möchte ich ungern näher eingehen. Der Grund ist, dass das was im Klappentext steht genau das verrät, was man wissen sollte. Denn alles andere muss man selbst entdecken. Sonst bleibt der WOW Effekt fern.Asche & Phönix ist ein Einzelband. Aus diesem Grund ist das Tempo der Geschichte etwas rasanter, als man es vielleicht mittlerweile bei der Reihen Flut gewohnt ist. Aber ich fand es auch mal wieder entspannt einen Einteiler zu lesen. Und dann auch gleich was von Kai Meyer. Kai Meyers Schreibstil ist einfach göttlich. Ich liebe es wie er den Leser in das Geschehen wirft und immer wieder mit einem BANG um die Ecke kommt. Nichts ist bei ihm, wie man es vermutete oder was man ahnt. Ich habe beim lesen öfters gedacht, dass es vielleicht in die eine Richtung gehen wird. Aber nein, Kai Meyer ist immer für eine Überraschung zu haben. Und genau das liebe ich an seinen Büchern. Denn hier werden die Geschichten nie langweilig. Die Charaktere in dem Buch, Parker und Ash, haben eine starke Entwicklung durchgemacht. Dennoch sind sie ihrer Grundhaltung treu geblieben. Dies ist mir schnell aufgefallen. Denn wie oben schon erwähnt, ist das Tempo ziemlich rasant. Aber das braucht die Geschichte auch. Da jedes Geschehen und jede Aktion im Grunde wichtig für die Geschichte ist. Es gab zwar ab und an Stellen, die ein wenig ruhiger waren, dennoch ist es keine ruhige Story.Das Buch lässt sich ziemlich schnell lesen, da der Schreibstil "typisch" Jugendbuch-Genre ist. Einfach gehaltenen Sätze im Kai Meyer Stil eben. Wer noch nichts von dem Autor gelesen hat, könnte sich evtl. mit diesem Buch heran tasten. Obwohl auch die Seiten der Welt eine wunderbare Trilogie ist, die ich ebenfalls jedem empfehlen kann. Aber auch schon Kai Meyer Kennern, kann ich Asche & Phönix empfehlen. Denn es ist ein rasantes Buch, vollgepackt mit mysteriösem Geschehen und ein kleiner Hauch von Romantik. Und gerade hier muss ich mal sagen, dass Herr Meyer ein Fingerspitzen Gefühl für so etwas hat.Auch gut fand ich, dass die Geschichte in unserer Welt spielt und die Fantasy-Elemente nicht typisch sind. Diese sonderbare Mischung fand ich super spannend. Ich war zwar manchmal etwas irritiert, aber das passiert mir bei einem Kai Meyer Buch meistens. Es war einfach mal etwas anderes. Und somit erfrischend!Ebenfalls schön fand ich den Schauplatz der Geschichte. Der Großteil der Story spielt in Frankreich. Und ich fühlte mich ab und an, als wäre ich selbst dort. Sehr passend, wenn man ein klein wenig Fernweh hat. Der Autor versteht sein Werk, Schauplätze fotografisch aufzuschreiben und mich Leser mit zu nehmen auf eine abenteuerliche Reise. Ich fühlte mich teilweise wie in Frankreich! Also wer Lust auf eine rasante, spannende Fantasy Geschichte hat, sollte sich diese Geschichte mal näher anschauen. Ich fand es gut und freue mich nun auf weitere Werke des Autors.

    Mehr
  • Mein erster Meyer, der mich enttäuscht hat

    Asche und Phönix
    Wayland

    Wayland

    08. May 2016 um 10:58

    Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar. Sie ist die "Unsichtbare", nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Hotelsuite, wo sie ihn gerade beklaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen und flieht kurzentschlossen mit ihr vor den Paparazzi. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von seinem Ruhm. Ihre Flucht führt die beiden auf die Spuren eines teuflischen Paktes.Die Idee hat mir ganz gut gefallen. Parker ist ein Filmstar, der von seinem Vater gepusht wurde. Er scheint eine Abhängigkeit nach Ruhm entwickelt zu haben, genau wie sein Vater. Sie brauchen das Scheinwerferlicht und die Aufmerksamkeit. Aber Parker will eigentlich ein ganz normales Leben führen. Fern ab des ganzen Ruhms. Auf einer Pressekonferenz entsagt er sich seinem Vater und sucht das Weite. Dabei erwischt er Ash dabei, wie sie sein Hotelzimmer ausräumt und ihn beklaut. Er stellt sie nicht wirklich zur Rede und erlaubt ihr sogar das Geld zu behalten, wenn sie ihm dabei hilft Unterschlupf zu suchen. Widerwillig stimmt sie zu und die beiden machen sich auf den Weg. Das sie sich dabei auf eine Schnitzeljagd begeben ist ihnen noch nicht klar. Aber sie müssen zusammen Geheimnisse aufdecken und seinen Vater aufsuchen, denn Parker schwebt ihn großer Gefahr. Dass Parker und sein Vater süchtig nach Ruhm sind, hat einen Grund, der Parker mehr als schockiert. Es gibt eine böse Kreatur, die mit seinem Vater einen Pakt eingegangen ist. Parkers Vater sollte seine Talente nutzen, um Ruhm zu erlangen, während die Kreatur sich von dem Ruhm ernähren kann und Parkers Vater weiter zu Ruhm verhilft. Doch Parkers Vater hat sich von Geld blenden lassen und sein Talent verkümmern lassen. Damit hat er den Pakt gebrochen und muss nun auf Kosten seines Sohnes eine Lösung finden. Die Idee an sich hat mir recht gut gefallen, jedoch fiel es mir sehr schwer der Geschichte zu folgen und es zu Ende zu hören. Das Buch war zwar spannend, aber auch sehr langatmig. Viele Passagen hatten viel zu wenig Inhalt und die Kapitel zogen sich in die Länge. Die Sprache war mir persönlich zu derb und zu einfach. Kai Meyer hat mich mit diesem Buch wirklich enttäuscht, was bisher noch nie passiert ist. Ich mag seine Schreibweise und seine kreativen Geschichten eigentlich sehr gerne.

    Mehr
  • Asche & Phönix von Kai Meyer (Einzelband)

    Asche und Phönix
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    28. January 2016 um 16:28

    Asche & Phönix von Kai Meyer (Einzelband) Meinung vorab ich bin nur mittelmäßig begeistert.. Es war durchweg spannend und dadurch auf dauer echt anstregend beim zuhören. Prinzipiel war alles gut betont und sauber vorgelesen. Und die Idee der Storry vom Talent anderer zu leben war auch gar nicht so übel.. Sogar die zarte Liebesstorry zwischen Ash und Parker war toll (Ich hab auch beide Charas echt lieb gewonnen!!) - dennoch sind mir definitiv zu viele tolle Charas gestorben!! Ich würd es sogar fast schon als Kleiner Thriller einstufen. Ich weiß gar nich was genau mich so gestört hat.. man hätte glaub einfach ein paar Sachen gut weglassen können und dafür ein paar ruhigere schöne szenen mit ein bauen. Es war einfach durch alle 9 CDs - durch alle 3 Akte Anfang und Schluss - so ein gehetzte.. ich werds als nächstes mal meinem Bruder zum durchhören weiter geben ich bin gespannt wie er es finden wird xD

    Mehr
  • Spannend

    Asche und Phönix
    Gruenente

    Gruenente

    20. February 2014 um 09:33

    Spannende Aschenputtel-Geschichte. Aber ziemlich brutal und mit einigem Sex bestückt. Würde ich wirklich erst ab 14 empfehlen. Ash achlägt sich mit Jobs und Diebstählen durch. Dann wird sie von einem berühmten Schauspieler (den sie selbst doof findet) beim Stehlen überrascht. Da er ausbrechen will, hilft sie ihm bei der Flucht. Sie werden mit einigem Übersinnlichem konfrontiert, müssen immer wieder fliehen. Spannend, gut gelesen. Natürlich nicht besonders logisch, aber gut durchkonstruiert.

    Mehr
  • "Der teuflische Preis des Ruhms" und seine tödlichen Konsequenzen...

    Asche und Phönix
    Leselady

    Leselady

    09. February 2014 um 12:53

    Während Parker bei einer spektakulären Pressekonferenz vor Fans und Medien sowohl mit seinem Vater, als auch mit den abgedrehten "Glamour"-Filmen abrechnet, nutzt Ash die Gunst der Stunde, schleicht in Parkers Hotelsuite und beklaut ihn. Dass Parker aber Hals über Kopf von der Pressekonferenz flieht und viel früher in seinem Hotel erscheint, als geplant, hat sie natürlich nicht bedacht. Im Strudel der Ereignisse fliehen schließlich beide zusammen vor den Paparazzi, jedoch aus unterschiedlicher Motivation. Während Parker sein Leben im Fokus der Medien kaum mehr ertragen kann, lebt Ash als „Unsichtbare“ – „nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein.“ Auf ihrer unfreiwillig gemeinsamen Flucht, lernen sie nicht nur zwangsläufig die Welt des anderen näher kennen, sondern machen auch Bekanntschaft mit mörderischen Wesen, tödlichen Situationen und Fähigkeiten, fernab von jeglicher, realer Vorstellungskraft... Informationen zu Hörbuch, Verlag und Autor: • Audio CD • Verlag: Silberfisch (27. November 2012) • Sprache: Deutsch • ISBN-10: 3867421412 • ISBN-13: 978-3867421416 • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren • Größe und/oder Gewicht: 13,2 x 13 x 2,2 cm Kai Meyer geboren 1969, studierte Film- und Theaterwissenschaften und arbeitete als Journalist, bevor er sich ganz auf das Schreiben von Büchern verlegte. Er hat inzwischen über fünfzig Titel veröffentlicht, darunter zahlreiche Bestseller, und gilt als einer der wichtigsten Phantastik-Autoren Deutschlands. Seine Werke erscheinen auch als Film-, Comic- und Hörspieladaptionen und wurden in dreißig Sprachen übersetzt. Quelle: http://www.amazon.de/o/ASIN/3867421412/lovebook-21 Kai Meyer im Netz: www.kaimeyer.com www.facebook.com/KaiMeyerFanpage www.twitter.com/KaiMeyer Eindrücke / eigene Meinung: Ein klein wenig liegen die Hörstunden nun schon bei mir zurück, aber noch immer ziehen die Ereignisse dieses Hörbuchs mir gruselnd den Rücken hoch und runter. Dabei sah es anfangs gar nicht unbedingt danach aus. Obwohl mir Kai Meyer durchaus ein Begriff war, hatte ich zuvor noch kein Buch/Hörbuch von ihm gelesen, bzw. gehört. Folglich ging ich an Schreibstil und Thematik recht unbedarft, wenn auch sehr neugierig heran. Anfangs war ich durch das oberflächliche Geplänkel kurzzeitig etwas irritiert und dachte schon, mich leider vergriffen zu haben. Ich sage nur.... „Hollywoods größter Jungstar“, kreischende Mädchen, Paparazzi, weichgespülte „Glamour“-Filme... Aber dann... holla... Kai Meyer versteht es grandios die Spannungsleine zu spannen, was bei diesen 9 Literatur-CD`s und 665 Hörminuten(!) wirklich ganz großes Kino bedeutet! Chimena, Parkers Schatten, seit Kindesbeinen an, Libertique, ein Wesen, dass sich einzig vom Ruhm von Menschen ernährt, Parkers Vater, der eiskalte und berechnende Geschäftsmann Royden Cale und diverse andere, brillant eingeführte und in Szene gesetzte Gestalten, machen dieses Hörbuch zu einem mörderisch-schaurigen und sehr intensiven Gesamtkunstwerk. Meinen anfänglichen (augenscheinlich oberflächlichen) Eindruck muss(te) ich umgehend revidieren, denn Kai Meyer hat seine aussagestarke Geschichte mit allen seinen kleinen Puzzleteilen kraftvoll und intensiv ineinander verwoben. Ruhm! Alles in Asche und Phönix dreht sich um die verdammte, krankmachende Gier nach Ruhm! Es ist durchaus so wie Daniel Radcliffe einmal recht passend äußerte: Ruhm ist wie eine Droge. Man fragt sich: Wie viel ist noch da? Wie viel kann ich bekommen? Es ist nie genug! Meyers Umgang mit diesem Thema ist tiefgründig und brillant insziniert und Sascha Rotermund als Sprecher rundet das Ganze absolut genial ab! Rotermund spricht sehr souverän, ohne Hast und Eile, aber stets auf den Punkt genau! Besonders seine Interpretation von Libertique und seinen grausamen Helfershelfern gelingt ihm brutal gut! Ausgezeichnet gewählt ist auch der Titel „Asche und Phönix“! Einem sehr aufmerksamen Hörer wird nicht entgehen, dass diese Worte immer wieder auf mehreren Ebenen in die Geschichte einfließen und so mehrfache und sehr interssante Deutungen zulassen. Für mich ist "Asche und Phönix" ein empfehlenswertes und äußert spannendes Hörbuch, das nicht nur hervorragend unterhält, sondern viel Raum zum Nachdenken bietet! Das empfohlene Alter von 14 Jahren sollte aber auf jeden Fall beachtet und NICHT unterschritten werden, denn harmlos ist dieses Hörbuch gewiss nicht....!!!

    Mehr
  • absolut genial

    Asche und Phönix
    Letanna

    Letanna

    18. January 2014 um 16:00

    Ash verdient sich ihr Geld als Diebin. Sie hat sich auf reiche Hotelgäste spezialisiert, weil es denen ja nicht wirklich schadet, wenn sie etwas von ihnen stiehlt. Und ausgerechnet der erfolgreiche Jungstar Parker erwischt sie dabei wie sie ihm etwas stiehlt. Da dieser gerade mal eine Auszeit braucht, erpresst er Ash ihn mitzunehmen. Natürlich bleibt Ash nichts anderes übrig und beide fliehen vor den Paparazzi. Aber nicht vor denen, denn Parkers Vater hat für seinen Ruhm einen Pakt mit jemanden geschlossen, der jetzt seinen Tribut einfordert. Jetzt sind Parker nicht nur vor den Paparazzi auf der Flucht und müssen um ihr Leben bangen. Ich muss sagen, ich bin doch positiv überrascht was dieses Hörbuch betrifft. Sehr positiv fand ich erst einmal, dass das Hörbuch ungekürzt ist. Leider erlebt man das nicht sehr oft. Zuerst war ich skeptisch, ob der Sprecher für dieses Hörbuch passt. Sascha Rotermund kenne ich von den Dunklen Juwelen, die hat er wirklich super vorgelesen. Auch hier konnte er mich dann doch überzeugen. Ich war mir aufgrund der Inhaltsangabe zuerst gar nicht so sicher, ob es sich um einen Roman mit Para-Elementen handelt. Aber in der Tat, es ist ein Para. Die Story war teilweise sehr brutal und blutig, also nicht für schwache Nerven. Die Handlung ist an manchen Stellen sehr rasant und aktiongeladen. Der Plot rund um diesen Pakt hat mir sehr gut gefallen. Die Auflösung war sehr gelungen. Beide Charaktere konnten mich überzeugen. Ash die Diebin und Parker der Hollywood-Star, die beiden sind so völlig unterschiedlich und geben ein wirklich interessantes Paar ab, was die Liebesgeschichte sehr abenteuerlich macht. Positiv zu erwähnen wäre auf jeden Fall noch, dass es sich hier nicht um eine neue Trilogie handelt, sondern die Handlung am Ende auch wirklich abgeschlossen ist.

    Mehr
  • Kai Meyer überzeugt wieder auf ganzer Linie

    Asche und Phönix
    AnnikaDick

    AnnikaDick

    04. January 2014 um 14:45

    Ash jobbt in den nobelsten Hotels Londons – und lässt gerne mal etwas von der gut betuchten Gesellschaft mitgehen. Da trifft es sich für sie hervorragend, dass der umjubelte Jungschauspieler Parker Cale gerade für die Premiere des letzten Teils der Glamour-Reihe in „ihrem“ Hotel untergekommen ist. Doch anstatt sich auf der Premierenfeier im Blitzlicht der Fotografen und dem Johlen der Fans zu suhlen, bricht Parker öffentlich mit seinem Vater und kehrt direkt ins Hotel zurück – wo er Ash in seinem Zimmer vorfindet. Er bietet ihr Geld an, wenn sie ihm hilft, ungesehen aus dem Hotel herauszukommen. Zunächst klingt das ganze hier noch wie eine typische „armes Mädchen trifft reichen Jungen“-Geschichte, doch schon auf dem Weg durch das nächtliche London wird klar, dass Parker kein gewöhnlicher reicher Junge ist. Er wird von etwas verfolgt, das ganz und gar nicht natürlich ist und obwohl sie ihm nur einen Platz für eine Nacht anbieten wollte, ist Ash, bevor sie sich versieht, ungewollt mitten in einer Flucht aus England und nach Frankreich, wo Ash seinen Vater zur Rede stellen will und was dieser ihm offenbart ist alles andere als ein Märchen aus der Traumfabrik Hollywood … Ich mag Kai Meyers Jugendbücher. Schon bei der Arkadien-Reihe hatte ich Rosa innerhalb einer Seite gemocht und genau so ging es mir bei Ash auch. Diese „kantigen“ Mädchen, die nicht so aalglatt sind und auch reden, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist und auch mal unkonventionelle Lösungswege nehmen, hat Kai Meyer einfach wahnsinnig gut drauf und ich liebe sie. Von Parker habe ich aufgrund des Klappentextes zunächst erwartet, dass er wirklich als verwöhntes reiches Söhnchen anfängt und sich erst im Lauf der Geschichte bessert. Positiv überrascht musste ich feststellen, dass dem gar nicht so war. Das Böse habe ich mir ganz anders vorgestellt, musste dann aber – ohne hier zu viel zu verraten – zugeben: die Umsetzung passt. Was soll ich hier eigentlich noch lange reden: Ich habe ein tolles, fantastisches Jugendbuch erwartet und genau das bekommen.

    Mehr
  • Sucht nach Ruhm

    Asche und Phönix
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. January 2014 um 09:18

    Sascha Rotermund liest Kai Meyers ASCHE UND PHÖNIX fesselnd und aufregend. In 658 Minuten ungekürzter Fassung erzählt er eine fantastische Geschichte, welche in unserer Zeit spielt. Die Protagonisten sind Ash und Parker, welche unterschiedlicher nicht sein können. Während Parker der größte Jungstar Hollywoods ist, möchte Ash unsichtbar bleiben. Sie ist nirgendwo zu Hause, schleicht sich in Häuser, dessen Besitzer verreist sind, und verlässt sie in dem gleichen Zustand wie sie sie vorgefunden hat, um unentdeckt zu bleiben. Als sie in Parkers Hotelsuite landet, wird sie jedoch von ihm erwischt. Doch dieser lässt sich zunächst nichts anmerken, sieht er in ihr doch die Verbündete, welche ihn unauffällig an den Paparazzi vorbeiführen kann. Sie fliehen und geraten in Gefahr, als Chimena, ein magisches Wesen, welches sich als Parkers Gehilfin getarnt hatte, sie einholt. ASCHE UND PHÖNIX ist eine Geschichte über einen Teufelspakt. Antagonist ist Libertique, ein Wesen, welches sich von Ruhm ernährt. Und gerade deshalb ist Parker besonders interessant für ihn. Verfolgt von ihm und seinen Dienern, treibt es Ash und Parker bis an die Côte d'Azur, wo sie nach und nach die Geheimnisse um den Teufelspakt aufdecken. Kai Meyer und Sascha Rotemund sind sicherlich keine Unbekannten in Deutschland. Der eine ist einer der bekanntesten fantastischen Autoren hierzulande, der andere die Stimme hinter zahlreichen Hörbuchproduktionen. Rotemunds Stimme hat einen angenehm warmen Klang, gleichzeitig befeuert er die Dialoge zwischen Ash und Parker, sodass ihre Gegensätzlichkeit auch im Hörbuch deutlich wird. Da ist es unmöglich, die Stopp-Taste zu drücken. Alexa

    Mehr
  • Rezension zu "Asche und Phönix, 9 Audio-CDs" von Kai Meyer

    Asche und Phönix
    Letanna

    Letanna

    22. December 2012 um 18:38

    Ash verdient sich ihr Geld als Diebin. Sie hat sich auf reiche Hotelgäste spezialisiert, weil es denen ja nicht wirklich schadet, wenn sie etwas von ihnen stiehlt. Und ausgerechnet der erfolgreiche Jungstar Parker erwischt sie dabei wie sie ihm etwas stiehlt. Da dieser gerade mal eine Auszeit braucht, erpresst er Ash ihn mitzunehmen. Natürlich bleibt Ash nichts anderes übrig und beide fliehen vor den Paparazzi. Aber nicht vor denen, denn Parkers Vater hat für seinen Ruhm einen Pakt mit jemanden geschlossen, der jetzt seinen Tribut einfordert. Jetzt sind Parker nicht nur vor den Paparazzi auf der Flucht und müssen um ihr Leben bangen. Ich muss sagen, ich bin doch positiv überrascht was dieses Hörbuch betrifft. Sehr positiv fand ich erst einmal, dass das Hörbuch ungekürzt ist. Leider erlebt man das nicht sehr oft. Zuerst war ich skeptisch, ob der Sprecher für dieses Hörbuch passt. Sascha Rotermund kenne ich von den Dunklen Juwelen, die hat er wirklich super vorgelesen. Auch hier konnte er mich dann doch überzeugen. Ich war mir aufgrund der Inhaltsangabe zuerst gar nicht so sicher, ob es sich um einen Roman mit Para-Elementen handelt. Aber in der Tat, es ist ein Para. Die Story war teilweise sehr brutal und blutig, also nicht für schwache Nerven. Die Handlung ist an manchen Stellen sehr rasant und aktiongeladen. Der Plot rund um diesen Pakt hat mir sehr gut gefallen. Die Auflösung war sehr gelungen. Beide Charaktere konnten mich überzeugen. Ash die Diebin und Parker der Hollywood-Star, die beiden sind so völlig unterschiedlich und geben ein wirklich interessantes Paar ab, was die Liebesgeschichte sehr abenteuerlich macht. Positiv zu erwähnen wäre auf jeden Fall noch, dass es sich hier nicht um eine neue Trilogie handelt, sondern die Handlung am Ende auch wirklich abgeschlossen ist.

    Mehr