Kai Meyer Das Buch von Eden

(148)

Lovelybooks Bewertung

  • 221 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 16 Rezensionen
(47)
(61)
(27)
(11)
(2)

Inhaltsangabe zu „Das Buch von Eden“ von Kai Meyer

Winter 1257. Zwei Reisende kämpfen sich durch Eis und Schnee bis zu einem einsamen Kloster in der Eifel. Der Novize Aelvin erkennt in einem der Fremden den berühmten Albertus Magnus, begleitet von dem todkranken Mädchen Favola. Sie trägt ein begehrtes Gut bei sich: die sagenumwobene Lumina, die letzte Pflanze aus dem Garten Eden. Während Favola das geheimnisvolle Gewächs zurück an seinen rätselhaften Ursprungsort bringen will, hat ein machtgieriger Erzbischof andere Pläne. Seine Krieger sind den Fliehenden dicht auf den Fersen. Aelvin schließt sich den beiden an ═ und ahnt nicht, dass damit eine Odyssee bis ans Ende der bekannten Welt beginnt.

An einigen Stellen vorhersehbar, wegen fantasy und thrillertypischer Story, auf der anderen Seite aber ein spannendes und interessantes Buch

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Historische Romane

Marlenes Geheimnis

Spannende Geschichte vor dem Hintergrund von Flucht und Vertreibung

Smberge

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

Das Haus in der Nebelgasse

Spannend geschrieben mit sympathischen ( und auch weniger sympathischen) Charakteren - hat mich gefesselt!!

Readrat

Die Stunde unserer Mütter

Ein durchaus bewegender und interessanter Roman über zwei Frauen zur Zeit des zweiten Weltkriegs.

Buecherseele79

Die schöne Insel

Sehr schöne ,abenteuerliches und historische Buch

Schrumpfi

Krone und Feuer

Linnea Hartsuyker erschuf wunderbar schillernde Charaktere und Sittuationen, die mich fesselten und begeisterten.

quatspreche

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Die Suche nach dem Paradies

    Das Buch von Eden
    MissJaneMarple

    MissJaneMarple

    06. March 2014 um 20:43

    Inhalt: Aelvin ist Novize bei den Zisterziensern und lebt in einem Kloster nahe Köln. Libuse lebt mit ihrem Vater in einem Turm mitten im Wald nahe des Klosters.  Als eines Wintertages zwei Reisende in das Kloster kommen verändert sich das Leben aller! Die Reisenden sind Albertus Magnus, der Gelehrte und eine Novizin namens Favola. Sie haben die Lumina bei sich, angeblich die letzte Pflanze aus dem Garten Eden! Albertus möchte mit Favola und der Lumina ins Heilige Land reisen, um sie dort wieder einzupflanzen und den Garten Eden neu wachsen zu lassen. Dazu braucht er Libuses Vater, den Ritter Corax von Wildenburg als Führer, da dieser lange Zeit im Heiligen Land als Kreuzritter gelebt hat. Aber der Bluthund des Erzbischofs von Köln ist Albertus schon auf den Fersen, denn der Bischof will die Lumina für sich! Gabriel von Goldau war ehemals Weggefährte von Corax! Als Albertus und Favola in Aelvins Kloster Schutz suchen, wird diese von Gabriel und seinen Mannen überfallen! Auf der Flucht vor dem Wolfsrudel Gabriels schließen sich Albertus, Favola, Aelvin, Corax und Libuse zusammen und reisen mit der Lumina Richtung Orient! Im Elburzgebirge, zur selben Zeit, auf Der Burg Alamut versucht der Kur Shar durch seine Heirat mit der Mogolenprinzessin Sinaida, sein Volk vor der totalen Vernichtung zu retten. Durch einen Verräter aus den eigenen Reihen gelingt ihm das aber nicht! Shadan sein Berater hat ihn an den Mongolenfürsten verraten und ihn somit zum Tode verurteilt! Sinaida schwört Rache und hofft auf Hilfe des Kalifen in Bagdad! In Bagdad treffen die Reisegefährten und Sinaida im Palast des Kalifen aufeinander! Bagdad wird da aber schon von den Mogolen belagert und es kommt zum Krieg! Ob die Reisegesellschaft den Garten Eden findet, Sinaida ihre Rache bekommt und sich alles zum Guten wendet!?! Hinter diese und andere Geheimnisse müsst ihr schon selber kommen!!!! Meinung: Kai Meyer unterteilt Das Buch von Eden in vier Teile/Bücher, sie spiegeln die einzelnen Reiseabschnitte wieder.  Außerdem gibt es zu anfangs zwei Handlungsstränge: den der Gefährten und den der Prinzessin Sinaida!  Meyer zeichnet ganz wunderbare Charaktere, mit ihren guten, aber auch mit ihren schlechten Seiten! Jede Figur ist bis ins Kleinste beschrieben und zeichnet sich dadurch ganz klar vor dem inneren Auge ab! Auch die Sprache ist passend zur Geschichte etwas anspruchsvoller und wirkt oft (den Charakteren entsprechend) gehoben! Die einzelnen Reiseabschnitte und Landschaftbilder sind so detailreich beschrieben, dass man das Gefühl hat ein Teil der Reisegruppe zu sein! Allerdings ist bei dieser Geschichte auch eher mehr der Weg das Ziel! Dann der eigentlich "Showdown" beschränkt sich etwa auf 80 Seiten! Was der Geschichte aber keinen Abbruch tut! Fazit: Eine rasante Reise zu Okzident und Orient auf der Suche nach dem Paradies! Bei diesem Roman ist wirklich alles dabei: Spannung, Rache, Liebe, Hass, Zweifel, Krieg, Freundschaft, Intriegen, Verrat und und und Ein wirklich gelungener Roman!!! Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch von Eden" von Kai Meyer

    Das Buch von Eden
    FantasyBookshelf

    FantasyBookshelf

    Diese Rezension und eine Leseprobe findet ihr auch auf meinem Blog: http://fantasybookshelf-buecher.blogspot.de/2012/07/das-buch-von-eden-kai-meyer.html Titel: Das Buch von Eden Originaltitel: Das Buch von Eden Autor: Kai Meyer Seitenzahl: 826 Verlag: Bastei Lübbe Erschienen: 13. September 2004 ISBN-13: 978-3785721742 Preis Gebunden: 24,90€ (Sonderangebot Thalia 7,99€!!) Taschenbuch: 9,95€ Hörbuch: 20,99€ Klappentext: Winter 1257. Zwei Reisende kämpfen sich durch Eis und Schnee bis zu einem einsamen Kloster in der Eifel. Der Novize Aelvin erkennt in einem der Fremden den berühmten Albertus Magnus, begleitet von dem todkranken Mädchen Favola. Sie trägt ein begehrtes Gut bei sich: die sagenumwobene Lumina, die letzte Pflanze aus dem Garten Eden. Während Favola das geheimnisvolle Gewächs zurück an seinen rätselhaften Ursprungsort bringen will, hat ein machtgieriger Erzbischof andere Pläne. Seine Krieger sind den Fliehenden dicht auf den Fersen. Aelvin schließt sich den beiden an - und ahnt nicht, dass damit eine Odyssee bis ans Ende der bekannten Welt beginnt. Rezension: Ich habe ja nun schon ein paar Bücher von Kai Meyer gelesen und obwohl dieses hier ein historischer Roman kommen auch Fantasy-Elemente vor. Zum Beispiel die Fähigkeiten von Libuse, das Baumlicht heraufzubeschwören. Aber der Reihe nach. In dem Buch geht es hauptsächlich um die Reise von 5 vollkommen unterschiedlichen Menschen, die sich zu einer Gemeinschaft zusammenschließen, um die Lumina, die letzte Pflanze aus dem Garten Eden wieder an ihren angestammten Platz zurückzubringen. Die Person, die wir als erstes kennenlernen ist der Novize Aelvin. Er ist nicht ganz so fromm, wie man es von einem Diener Gottes vielleicht erwarten würden und hat ziemlich viel Unsinn im Kopf. Außerdem schwärmt er für Libuse und beobachtet öfters aus dem Gebüsch heraus, wie sie das Baumlicht beschwört. Als Favola im Kloster ankommt, entwickelt er eine Art Beschützerinstinkt. Man denkt zuerst, er würde sich einfach in Favola verlieben und Libuse links liegen lassen, was mich ein wenig enttäuscht hätte, aber lest selbst xD. Es ist kein wirkliches Liebesdreieck, auch wenn ein wenig Eifersucht im Spiel ist. Außerdem kennt Aelvin Albertus bereits, weil dieser der Grund ist warum er von seinem ursprünglichen Kloster des Dominikanerordens zu den Zisterziensern wechseln musste. Deswegen kann er Albertus nicht wirklich gut leiden, hat zugleich auch ein wenig Angst vor ihm. Favola ist die Hüterin der Lumina, das heißt, dass die eine nicht ohne die andere überleben kann. Außerdem hat sie eine fürchterliche Gabe und ist aufgrund dieser von großen Schuldgefühlen geplagt. Sie ist auch der Grund warum sie ins Kloster geschickt wurde. Hinzu kommt, dass sie eine schwere Krankheit heit, weswegen sie auch ziemlich zerbrechlich wirkt und man die Stärke, die sie aufbringt, um die Lumina wieder an ihren Platz zu bringen nur bewundern kann. Sie ist sehr sanftmütig. Albertus von Lauingen ist der sehr strenge und forsche Magister der Dominikanermönche, weswegen er öfters durch die Gegend reisen muss. Seit langem widmet er sich verschiedenen Studien, unter anderem auch über den Garten Eden und die Lumina. Er will sie um jeden Preis an ihren, angestammten Ort zurückbringen und zeigt dabei oft keine Rücksicht auf Verluste. Deswegen sorgt er sich auch um Favola und behandelt sie mit besonderer Aufmerksamkeit, weil sie die Lumina am Leben hält. Er hat Favola aus ihrem Kloster geholt, konnte gerade noch mit ihr fliehen, als die Schergen des Kölner Erzbischofs Konrad von Hochstaden es brandschatzten, um an die Lumina zu kommen. Mit dem Erzbischof steht er schon lange im Konflikt. Libuse ist ein etwas hitzigerer Charakter. Sie wohnt mit ihrem Vater in einem Turm im Wald. Er hat ihr jagen und ein wenig kämpfen beigebracht und weiß sich zu wehren. Von ihrer Vergangenheit und über ihre Mutter, weiß sie nichts. Sie weiß außerdem auch das Aelvin sie beim Beschwören des Baumlichtes beobachtet, lässt ihn das aber nicht wissen. Die Beschwörung des Baumlichts schwächt sie zwar, schenkt ihr aber gleichzeitig Wärme und Geborgenheit. Sie ist ein sehr starkes und selbstbewusstes Mädchen, bis zu einem furchtbaren Zwischenfall, der ihr ein bisschen von ihrem Selbstbewusstsein nimmt und ihre Stärke auf die Probe stellt. Der fünfte und letzte Gefährte ist schließlich Corax, er ist der Vater von Libuse und gehörte einstmals zu den Schergen des Erzbischofs. Außerdem lastet ein schweres Schicksal auf ihm, das auch Libuse betrifft und von dem wir nur nach und nach erfahren. Natürlich gibt es auch Bösewicht in dieser Geschichte. Diese sind der Erzbischof von Köln, den Präsenz wir aber nur durch seine Schergen erfahren. Dessen Anführer ist Gabriel, aus dessen Perspektive auch ein paar Abschnitte geschrieben sind, sodass man seine Motive auch nachvollziehen kann, auch wenn man selbst vielleicht nicht so handeln würde. Er hat sein "Wolfsrudel" seine Söldner ständig um sich und bildet mit ihnen eine grauenerregende Gruppe. Durch seine Anführerqualitäten sind sie im treu ergeben. Ein weiterer Bösewicht ist Oberon, von dem man sogar vermuten könnte, dass er der Teufel selbst ist... Es gibt noch eine weitere Geschichte, die im Morgenland spielt paralell zur anderen läuft und irgendwann mit der anderen zu einem Strang zusammenfindet. In ihr lernen wir Sindaida kennen, eine Mongolenprinzessin, die eine Ehe mit dem Nizari-Herrscher Khur Shah (die Nizaris sind heute eher als Assassinen bekannt) eingeht, um das Leben von tausenden Menschen zu retten. Sie kennt sich schon ein bisschen mit der Kultur der Nizaris aus und beherrscht auch schon wenig von ihren Fähigkeiten. Eine weitere wichtige Person ist Shadhan, der Berater des Königs, vor dem man sich lieber in Acht nehmen sollte. In diesem Buch setzt sich Kai Meyer auch mit Religion auseinander. Dabei schafft er es, auch ein wenig Kritik anzubringen, ohne dabei irgendwie herablassend zu sein oder total provokant zu werde und es darauf anzulegen andere vor den Kopf zu stoßen, was ich ziemlich bewundernswert finde. Der Schreibstil ist so flüssig und angenehm zu lesen wie immer. Man kann sich alles gut vorstellen und die Handlungen der Charaktere nachvollziehen. Die Charaktere haben, wie man oben wahrscheinlich oben schon herauslesen kann, alle etwas eigenes, Stärken sowie Schwächen und obwohl man natürlich weiß, wer hier den Bösen darstellt, ist es keine solche Schwarz-Weiß-Malerei wie man auf den ersten Blick vielleicht denken könnte. Der Erzbischof hat durchaus seine Gründe, warum er die Lumina im Land behalten will, man muss dadurch sogar die Motive der 5 Reisegefährten infrage stellen, Gabriel kommt einem manchmal schon fast wie ein Opfer vor und Shadhan handelt zwar äußerst selbstbezogen und rücksichtslos, verfolgt aber genau wie eigentlich Albertus nur ein bestimmtes Ziel, in das er sich verbissen hat. Zu Oberon möchte ich nichts sagen, weil man da wirklich zu viel verraten würde. Dafür, dass das Buch so lang ist hat es erstaunlich wenige Längen, die aber nicht sehr stören und es ist eigentlich fast durchgehend spannend und es wird immer spannender, je näher sie dem Ziel kommen. Kai Meyer ist auch immer wieder für einige Überraschungen gut. Das Ende ist ein wenig offen, sodass man nicht genau erfährt, was passiert ist und man sich das Ende selbst zurechtlegen kann. Man erlebt es sozusagen nicht selbst mit, sondern hört nur was Aelvin erzählt. Durch Andeutungen, weiß man aber, dass nicht unbedingt alles so geschehen ist, wie Aelvin es berichtet. Fazit: Kai Meyer schreibt in seinem gewohnt tollen Stil. Die Charaktere haben alle etwas für sich, es ist fast die ganze Zeit spannend und es treten nur selten Längen auf, die man bei über 800 Seiten aber vergeben kann. Die Handlung ist gut durchdacht und kann einen durchaus auch mal überraschen. Allen, die Kai Meyer mögen, wird dieses Buch sicherlich gefallen. Ein kleines Pünktchen fehlt aber noch. (9/10)

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Die Alchimistin" von Kai Meyer

    Die Alchimistin
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Vor über 10 Jahren (1998) erschien zum ersten Mal der Roman "Die Alchimistin" des damals noch nicht ganz so bekannten Autors Kai Meyer. Dieses Buch verhalf ihm allerdings zum Durchbruch und da im kommenden Frühjahr nun endlich der dritte Band der Reihe erscheint, war dies Anlass genug um die ersten beiden Bände noch einmal komplett zu überarbeiten (weitere Informationen dazu findet ihr im Thema "Informationen & Diskussion zur Neuauflage"). ---------------------------------------------------------------------------------------------------------- Zum Inhalt: "Im düsteren Schloss ihrer Ahnen wächst Aura Institoris inmitten eines Labyrinths endloser Gänge und Säle heran. Als ihr verhasster Vater, ein Alchimist, getötet wird, verliebt sie sich ausgerechnet in seinen Mörder - den mysteriösen Gillian. Gemeinsam geraten die beiden in einen Krieg zwischen Unsterblichen, deren Hass die Jahrhunderte über dauert hat..." Leseprobe: http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=372825&isbn=9783453471115 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Wir suchen nun also für alle Fans von "Arkadien erwacht", für alle Fantasyleser und diejenigen, die auch gerne einmal reinschnuppern möchten, 25 Testleser für die Neuauflage von "Die Alchimistin". Im November wird dann noch eine zweite Leserunde für "Die Unsterbliche" starten - den zweiten überarbeiteten Band. Diese Leserunden werden von Kai Meyer begleitet, d.h. er wird im entsprechenden Abschnitt gerne Eure Fragen zu den Büchern beantworten. Und wer noch nicht genug vom Autor hat, am 02. November könnt Ihr ihn bei uns in München treffen oder ihn am Bildschirm bei seiner Livestreamlesung begleiten: http://www.lovelybooks.de/lesung/kai-meyer Bewerbt Euch für die Testleserunde zu "Die Alchimistin" bitte mit einem Kommentar, warum ihr das Buch gerne lesen möchtet, bis einschliesslich 30. Oktober 2011. Weitere Informationen zum Autor und den Büchern findet Ihr hier: http://www.kaimeyer.com/ http://www.facebook.com/kaimeyeroffiziell Verlagsseite zu "Die Alchimistin" (Teil 1): http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=372825 Verlagsseite zu "Die Unsterbliche" (Teil 2): http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=372822

    Mehr
    • 570
  • Rezension zu "Das Buch von Eden" von Kai Meyer

    Das Buch von Eden
    scarlett-oh

    scarlett-oh

    09. September 2011 um 22:56

    Solider historischer Roman, gut charakteriesierte Figuren.Interessante Story mit einem ungewöhnlichem Thema.

  • Ich wollte euch alle, - ganz besonders die Leser ^^ fragen was eur...

    michael_trojan

    michael_trojan

    Ich wollte euch alle, - ganz besonders die Leser ^^ fragen was eurer Meinung nach wichtig bei einem Buchcover ist. Schaut ihr euch das Cover genau an, und spielt auch die Buch Farbe eine Rolle? Es geht hier nicht um den Inhalt des Buches sondern nur um das "Optische" eines Buches.

    • 16
  • Rezension zu "Das Buch von Eden" von Kai Meyer

    Das Buch von Eden
    Maggi

    Maggi

    26. June 2011 um 17:41

    Auch dieser historische Roman von Kai Meyer hat mich wieder für sich einnehmen können! Eine gut strukturierte Story, glaubhafte Protagonisten mit Stärken und Schwächen. Die Geschehnisse und Beziehungen zwischen den einzelnen Personen nehmen oft unvorhersehbare Wedungen, so dass nie Langeweile beim Lesen aufkommt. Der Ausgang der Geschichte, ob die Mission glückt und wer überlebt, bleibt bis zum Schluss offen, so muss ein dicker Roman sein! Nichts ist ätzender als ein dicker Schmöcker, bei dem schon auf der Hälfte alles klar ist. Da dies hier nicht der Fall ist kann ich dieses Buch uneingeschränkt empfehlen. Die Protagonisten sind mir während des Lesens fast wie Freunde ans Herz gewachsen und ich bin gerne mit ihnen gereist, daher vergebe ich 5 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch von Eden" von Kai Meyer

    Das Buch von Eden
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. June 2011 um 20:06

    Meiner Meinung nach ist das einecht spannendes Buch! Wer das nicht gelesen hat, ist selber schuld! Man taucht richtig ein die Geschichte. Echt schade, das es schon vorbei ist. Hätt gerne noch mehr über die Charas erfahren.

  • Rezension zu "Das Buch von Eden" von Kai Meyer

    Das Buch von Eden
    Sarii

    Sarii

    02. April 2011 um 13:11

    Eine Geschichte über die dunkle Seite des Menschen und die Geheimnisse der göttlichen Schöpfung.. * Der Historische Roman „Das Buch von Eden“ von Kai Meyer beschreibt die Reise zweier Personengruppe, die ihren Frieden finden wollten. Auf der einen Seite befindet sich die Mongolenkönigin Sinaida, die den Tod ihres geliebten Mannes rächen möchte und sich auf den Weg nach Bagdad macht, um den Kalifen vor dem Angriff ihres Schwagers zu warnen. Auf der anderen Seite gibt es eine Personengruppe, die sich auf die Suche nach dem Garten Eden macht. Hierbei handelt es sich um eine „komische“ Zusammensetzung, da die Personen anfänglich nicht zusammenpassen. Es gibt den Novizen Aelvin, der sich nicht ordenskonform verhält und sehr neugierig ist, sowie den einflussreichen Dominikaner Magister Albertus von Launingen zusammen mit einem schwerkranken Mädchen namens Favola. Ihre Aufgabe ist es die letzte Pflanze des Garten Edens, die Lumina, zu beschützen und dort wieder zu pflanzen, damit ein neuer Garten Gottes entstehen kann. Der Ritter Corax, welcher von seinem Erzfeind Gabriel geblendet wurde, und dessen Tochter Libuse, die hofft während der Reise die Geschichte über ihre Familie bzw. über ihre verstorbene Mutter zu erfahren. Jene machen sich somit mit samt all ihrer Erwartungen und Wünsche auf den Garten Eden zu finden und müssen auf ihrer Reise viele Gefahren überstehen. Sogar Gabriel ist auf der Spur der Gruppe, da dieser den Auftrag vom Erzbischof erhalten hat die Lumina zu ihm zu bringen. * Meiner Ansicht nach handelt es sich hierbei um eine sehr spannende und gut konstruierte Geschichte, da das Ende bis zur letzten Minute ungewiss ist und der Leser mit dem Schicksal der Lumina mitfiebert. Auch die Charaktere sind sehr spannend und anwechslungsreich, da diese sehr verschieden sind und es interessant ist deren Entwicklung und Geheimnisse zu erfahren. Gut gefallen hat mir auch der Zusammenhang zwischen der Suche nach dem Garten Eden und die Erzählung um Sinaida und Bagdad, da mir dies nie so wirklich bewusst war und auf wahren Tatsachen beruht. Am Anfang hatte ich zwar einige Bedenken, weil ich zuvor schlechte Erfahrungen mit historischen Romanen gesammelt habe, jedoch ist dieser ein echtes Schmückstück! Es hat einfach Spaß gemacht die Reise zu verfolgen und es war nicht so leicht das Buch wieder aus der Hand zu legen! * Fazit: Der erste Historische Roman der mich begeistert hat!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch von Eden" von Kai Meyer

    Das Buch von Eden
    SitataTirulala

    SitataTirulala

    07. November 2010 um 03:05

    Inhalt: Bis die beiden Reisenden in dem Zisterzienser-Kloster in der Eifel eintreffen, führt Aelvin dort ein ruhiges Leben als Novize. Das einzige, was er zu fürchten hat, sind die Schelten des Abtes, wenn er sich wieder einmal von Schalk und Übermut hat leiten lassen. Doch als der Dominikaner Albertus und das totkranke Mädchen Favola in sein Leben treten, verändert sich auf einen Schlag alles. Favola trägt die geheimnisumwobene Lumina bei sich, die angeblich letzte überlebende Pflanze des Garten Edens, des Paradieses, aus dem Gott die Menschen damals verbannt hat. Albertus und Favola wollen die Lumina dorthin zurückbringen, wo sie vor Jahrhunderten gefunden wurde, um somit ein neues Paradies auf Erden zu erschaffen. Doch auch der Erzbischof von Köln hat es auf die Lumina abgesehen und seine ganz eigenen Pläne damit - seine Häscher sind Albertus und Favola dicht auf den Fersen. Hals über Kopf stolpert Aelvin in eine Unternehmung, die ihn und seine Gefährten nicht nur weit weg von allem Bekannten führen wird, sondern auch zahlreiche Gefahren birgt... ---------- Meine Meinung: "Nimm das, Kai Meyer schreibt total schön." Das waren die Worte einer Freundin, die mich zum Kauf dieses Buches bewogen haben. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Kai Meyer gelingt es, die Geschichte um Aelvin, Favola, Libuse, Corax, Albertus, Gabriel und natürlich die Lumina auf eine unglaublich fesselnde Art und Weise zu erzählen. Obwohl es sich mit 826 Seiten um einen richtigen Wälzer handelt, hatte das Buch für mich keine Längen. Ich habe mich selbst bei bloßen Beschreibungen der Umgebung nicht gelangweilt, sondern sie regelrecht genossen. Wie nur wenige Autoren hat Meyer mit jedem seiner Worte klare Bilder vor meinen Augen heraufbeschworen. Die Figuren, die da Kai Meyers Fantasie entsprungen sind, sind, jede auf ihre Art, unvergleichlich und einzigartig. Aus den unterschiedlichsten Motivationen schließen sie sich zu einer Zweckgemeinschaft zusammen, die nach und nach doch enger zusammen wächst. Neben einem mit Aelvin wirklich sehr sympathischen Protagonisten, lag mein besonderes Augenmerk auf Gabriel von Goldau, der von Anfang an zu meinem Liebling avancierte. Obwohl es sich mit ihm um den - plakativ gesprochen - Bösen handelt, ist es dem Autor gelungen, ihn nicht eindimensional wirken zu lassen. Auch Gabriel hat seine Motive, seine Gründe und diese und seine ganze Person haben mich das ganze Buch über beschäftigt. Es handelt sich um einen historischen Roman, doch Kai Meyer lässt manchmal ganz geschickt die Grenzen zwischen Realität und Übernatürlichkeit verschwimmen. Auch hier sei als Beispiel wieder Gabriel herangezogen: Mehr als einmal habe ich darüber nachgegrübelt, ob die Dinge, die ihm an manchen Stellen widerfahren seinem Wahn entspringen oder ob sie tatsächlich etwas Übernatürliches an sich haben. Das Ende, von dem natürlich nicht zu viel verraten sei, hat mich einen Augenblick lang stutzen lassen und liegt mir ehrlich gesagt immer noch ein bisschen quer im Magen. Letztlich ist es aber auch Meyers Schöpfung, die er, nachdem er mir so viele wundervolle Seiten und Erlebnisse mit Aelvin, Favola, Gabriel & Co. geschenkt hat, zu Ende bringen kann, wie er will. Es schmälert nicht die Wirkung des Buches. ---------- Fazit: 5 Sterne für einen großartigen historischen Roman, in dem es Kai Meyer gelingt, mich vom Anfang bis zum Ende trotz all seiner Missetaten mit dem "Bösewicht" sympathisieren zu lassen - das ist eine Leistung! Empfehlenswert für jeden, der sich für die Thematik um den Garten Eden interessiert, aber auch für jeden Fan historischer Romane, die mit der ein oder anderen Prise Magie gewürzt sind.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch von Eden" von Kai Meyer

    Das Buch von Eden
    Trinkt-aus-Piraten

    Trinkt-aus-Piraten

    16. February 2010 um 13:26

    "Das Buch von Eden" ist ein wirklich schönes Buch. Es ist selten langweilig und stellenweise richtig spannend. Leider ist es sehr dick, aber man hat nicht das Gefühl, dass der Autor einfach nur die Seitenanzahl vergrößern wollte, sondern jede dieser Seiten ist notwendig. Besonders der Anfang hat mir gefallen, aber auch der Rest des Buches lässt nichts zu wünschen übrig. Er ist in typischer Meyer-Manier geschrieben: es sterben wichtige, geliebte Personen und ein wirkliches Happy-End gibt es nicht. Trotzdem bleibt der Eindruck erhalten, dass das Buch gut ausgegangen ist und man kann in Ruhe damit abschließen. Es ist vielleicht nicht Meyers bester Roman, aber mit Sicherheit nicht sein schlechtester.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch von Eden" von Kai Meyer

    Das Buch von Eden
    hannahs

    hannahs

    03. February 2010 um 06:53

    Kai Meyer schafft in diesem Buch eine fantasievolle Welt in der man sich auf anhieb Wohlfühlt. Auch das Thema auf der Suche nach dem 'garten Eden' ist sicherlich wunderschön. Dennoch bleibt Meyer einiges schuldig. Das Buch hakte immer wieder und hatte sehr große Spannungspausen die beim Lesen wahrhaft störten. Dadurch wirkt es zwischendurch viel langweiliger als es in Wirklichkeit ist. auch oder Vor allem der Schluss kostent Meyer dann seinen 4.Stern, denn das Ende hätte ich mir etwas anders vorgestellt. Dennoch ein gutes Buch für einsame Stunden.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch von Eden" von Kai Meyer

    Das Buch von Eden
    kerewin

    kerewin

    02. September 2009 um 17:01

    Dies war der erste "erwachsenen" Roman, den ich von Kai Meyer gelesen hab und war mindestens genauso begeistert, wie von den Jugendromanen.
    Wobei ich - zumindest was die Figuren betraf - mich anfangs ein wenig an "Der Name der Rose" erinnert fühlte. Hat mich aber nicht wirklich gestört.

  • Rezension zu "Das Buch von Eden" von Kai Meyer

    Das Buch von Eden
    Pumpkin

    Pumpkin

    15. February 2009 um 16:25

    ein wirklich spannendes und phantastisches Buch.

  • Rezension zu "Das Buch von Eden" von Kai Meyer

    Das Buch von Eden
    lunafaye

    lunafaye

    22. October 2008 um 16:25

    teilweise ziemlich langwierig.. und das Ende meiner meinung nach ein bisschne arg abgehoben... nicht so mein Fall

  • weitere