Das Steinerne Licht

von Kai Meyer 
4,2 Sterne bei560 Bewertungen
Das Steinerne Licht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

S

Ich erinnere mich an ein super Buch! ;-)

Nikkeniks avatar

Sehr gutes spannendes Buch

Alle 560 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Steinerne Licht"

Merle und die Fließende Königin suchen den mächtigen Lord Licht auf, von dem sie sich Hilfe bei der Befreiung Venedigs erhoffen. In seinem Reich begegnen sie Merles verloren geglaubter Freundin Junipa. Doch Merle bemerkt, dass der Lord Junipa manipuliert hat und gegen sie aufhetzen will. In der Zwischenzeit hat sich die Lage in Venedig weiter zugespitzt und es regt sich immer stärkerer Protest gegen die Belagerer. Aber kann man der Anführerin des Widerstands, der uralten Sphinx Lalapeja, wirklich trauen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551359117
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:01.12.2011
Das aktuelle Hörbuch ist am 15.03.2007 bei HÖRCOMPANY erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne233
  • 4 Sterne246
  • 3 Sterne68
  • 2 Sterne10
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Ponybuchfees avatar
    Ponybuchfeevor 5 Monaten
    Ganz ok...

    Das zweite Band ist eine nette Fortsetzung, allerdings finde ich das die Story abbaut und bin gespannt wie das alles Endet.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Aleshanees avatar
    Aleshaneevor einem Jahr
    Kurzmeinung: 4.5 Sterne für einen wunderbar spannenden zweiten Band mit wieder sehr außergewöhnlichen, phantastischen Ideen!
    Eine tolle Fortsetzung mit vielen originellen Ideen!

    4.5 Sterne für eine tolle Fortsetzung - ich liebe die Ideenvielfalt und die spannenden Abenteuer :)

    Nur noch das Zarenreich widersteht den Heeren des Pharaos, der mit Mumienkriegern und Skarabäusschwärmen die Welt überschwemmt und allerorts nur noch Ödnis hinterlässt. Und Venedig, die letzte Hochburg, widerstand mit der Hilfe der Fließenden Königin den Ägyptischen Hohepriestern, doch auch sie droht nun dem Pharao in die Hände zu fallen.

    Merle ist allerdings auf dem steinernen Löwen Vermithrax auf dem direkten Weg in die Hölle, wo sie sich von keinem geringerem als Lord Licht Hilfe erhofft, während Serafin dem Geheimnis des Spiegelmachers auf den Grund gekommen ist - und in den Gassen der Lagunenstadt regt sich der Widerstand.

    Viel ist geschehen und auch im zweiten Band geht es abenteuerlich weiter. Merle und Serafin erzählen im Wechsel und tauchen dabei immer mehr ab in den Mythen und alten Aberglauben noch älterer Geschichten. Unglaublich wie Kai Meyer immer wieder bekannte Details aus Märchen und Legenden einstreut, wie Sphinxe, Nixen oder sogar gefallene Engel, und daraus etwas ganz neues kreiert. Er verwandelt unsere Welt in eine Landschaft aus Traum, Magie und Wirklichkeit und ich war wieder begeistert, wie wunderbar er das alles in eine perfekt aufgebaute Geschichte verwandeln kann.

    Es gibt immer wieder große Spannungsmomente, dazwischen kleine Verschnaufpausen und vor allem das große Staunen, mit welchen Ideen und Widrigkeiten die Protagonisten zu kämpfen haben. Obwohl es recht einfach geschrieben und flüssig zu lesen ist, kann man sehr schön abtauchen und mitfiebern und erlebt alles bildlich vor sich. Das kann er wirklich super und genau deshalb liebe ich seine Bücher auch sehr!

    Nichts ist so wie es scheint und weder Merle, noch Serafin oder Junipa hätten geahnt, welche Fallen auf sie warten, wer welche Interessen vertritt und wer sie am Ende doch noch verrät.
    Ein abwechslungsreiches Abenteuer mit vielen phantastischen Elementen und großartigen Charakteren, die über sich hinauswachsen! Freu mich sehr auf den dritten Band und bin froh, diese Reihe endlich nochmal zu lesen :)

    © Aleshanee
    Weltenwanderer

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    SonnenBlumes avatar
    SonnenBlumevor einem Jahr
    Das steinerne Licht - Kai Meyer

    Es gibt nur noch einen Weg, auf dem Venedig gerettet werden kann: Ein Pakt mit der Hölle. Merle begibt sich gemeinsam mit der fließenden Königin und dem fliegenden Löwen Vermithrax auf die Suche nach der Hölle.
    Während das Mädchen mit ihrem neuen Freund eine schwere Reise auf sich nimmt, schließt sich Serafin den Rebellen an. Er wird auserwählt, ein Attentat auf den Pharao durchzuführen, der sich bereits im Dogenpalast eingenistet hat.
    Der Übergriff der Ägypter auf Venedig ist schon längst geschehen, es gilt einzig und allein noch das zu retten, was zu retten ist.

    Kai Meyer versteht sich sehr gut darauf, immer wieder neue Welten zu schaffen. Er lehnt sich zwar an die allgemeinen Vorstellungen an, die wir alle beispielsweise von der Hölle haben, macht darauf aber eine komplett individuelle Welt, die man sich so kaum hätte vorstellen können. Er ist wohl ein Meister der Fantasie.
    Mittlerweile stört es mich ein bisschen, dass man nun auch nach Band 2 noch keine übergreifende Theorie haben kann, wie alles weiter verläuft. Ich möchte gar nicht schon wissen, wie alles ausgeht, mir würde schon ein Ahnung davon reichen.

    Besonders ins Herz geschlossen haben ich den Obsidianlöwen Vermithrax. Er ist loyal und nimmt selbst die beschwerlichsten Etappen auf sich, um Merle und die fließende Königin an ihr Ziel zu bringen. Er setzt sogar sein Leben auf's Spiel, und das nicht nur einmal.

    Ich bin trotzdem gespannt, wie es weitergeht, was aus Serafin und den Rebellen wird, aber auch, ob sich Merle, die fließende Königin und Vermithrax aus ihrer verzwickten Lage am Ende des Buches befreien können, oder in der Eiswüste verloren sind.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    kassandra1010s avatar
    kassandra1010vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend geht es nach dem dramatischen ersten Teil weiter....
    Spannend geht es nach dem dramatischen ersten Teil weiter....

    Teil 2 der Merle-Trilogie!

    Die Fließende Königin ist mit ab Bord, als Merle den mächtigen Lord Licht aufsucht. Venedig ist immer noch belagert und einzig Lord Licht scheint die Rettung zu sein. Doch Merle zweifelt an der Ehrlichkeit Lord Lichts, als sie auf ihre liebe Freundin Junipa trifft. Junipa benimmt sich seltsam und Merle zweifelt auch an ihrer Freundschaft. Ein neuer Plan muss her und Junipa gerettet werden....

    Spannend geht es nach dem dramatischen ersten Teil weiter....

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    luthien-ancalimevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Lange Zeit eines meiner absoluten Lieblingsbücher, spannend und bewegend zugleich :)
    Mitreißend

    Lange Zeit eines meiner absoluten Lieblingsbücher, spannend und bewegend zugleich :)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    -nicole-s avatar
    -nicole-vor 3 Jahren
    Es geht spannend weiter...

    Band 2 der Merle-Trilogie.

    Das Ägyptische Imperium hat es geschafft, die Fließende Königin aus den Wassern der Lagune zu vertreiben und steht nun kurz davor, die Stadt einzunehmen. Um Venedig zu retten, macht sich Merle zusammen mit der Fließenden Königin und dem geflügelten Obsidianlöwen Armithrax auf den Weg zu Lord Licht. Von dem Fürsten der Hölle erhoffen sie sich Hilfe gegen den ägyptischen Pharao. Doch die Reise in das Reich unter der Erde ist nicht nur abenteuerlich, sondern auch sehr gefährlich. Noch ahnen Merle und ihre Begleiter nicht, was sie dort wirklich erwartet...

    Auch in Venedig nimmt Merles Freund Serafin zusammen mit Verbündeten den Kampf gegen das Imperium auf. Anführerin der Rebellengruppe ist die geheimnisvolle Sphinx Lalapeja. Serafin ist unsicher: Kann man ihr trauen?

    Eine tolle Fortsetzung, in der der Leser wieder in einer Welt voller Phantasie eintaucht. Kai Meyer hat in dieser Trilogie wieder tolle Figuren erschaffen, die den Lesern an Herz wachsen, wie z.B. den jahrhundertealten Steinlöwen Armithrax, der Merle auf ihrer abenteuerlichen Reise begleitet.

    Fazit: Es bleibt spannend! Im zweiten Drittel kommt richtig Bewegung in die Geschichte. Sehr beeindruckend ist die magische Welt, die man sich durch die detaillierten Beschreibungen des Autors wirklich bildlich vorstellen kann. Nach dem Cliffhanger am Ende bin wirklich gespannt auf das Finale. Klasse, 4,5 Sternchen von mir!

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    kattiis avatar
    kattiivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: tolle Fortsetzung der Reihe. Spannung und Fantasy wunderschön geschrieben
    Toller 2ter Teil

    Auch in dem zweiten Merle Band hat mich Kai Meyer nicht enttäuscht. Die Geschichte im Merle, die fließende Königin und Vermithrax geht spannend weiter - sogar an einem sehr exotischen Ort: der Hölle. Zeitgleich kämpfen Serafin und Merles Freunde weiterhin in Venedig. 
    Ich habe das Buch nur so verschlungen. Kai Meyers Schreibstil lässt sich wunderbar lesen, ohne langweilig oder unoriginell zu sein. Gut gefallen hat mir auch, dass er es schafft durch kleine Erwähnungen die Geschichte des ersten Bandes wieder in Erinnerung zu rufen. So hatte ich sehr schnell wieder auf schirm, was vorher passiert ist und es war kein Problem, dass zwischen Teil 1 und Teil 2 ein paar Monate lagen. 
    Gut gefallen hat mir auch die doch sehr unerwarteten Handlungen von den Charakteren. So weiß ich immer noch nicht genau, wer nun eigentlich wirklich "gut" und wer "Böse" ist und auch bei den Figuren, wo man sich doch recht sicher war, sie in diese Kategorien zuordnen zu können, gibt es ein paar unerwartete Handlungen, die zusätzlich den Spannungsbogen erhöhen. 
    Mir hat dieser Teil wirklich sehr gut gefallen und ich hibbele schon dem nächsten entgegen. 

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    janakas avatar
    janakavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Gute Fortsetzung der Geschichte, zum Schluss hin sehr spannend, freue mich nun auf den 3. Teil. :-)
    Das Steinerne Licht

    Der steinerne Löwe Vermithrax, Merle und die fließende Königin schaffen die Flucht aus Venedig und machen sich auf den waghalsigen Weg zu Lord Licht. Sie wollen ihn um Hilfe bitten, für sich und den Bewohnern von Venedig. In der Hölle treffen sie auf ungewöhnliche Kreaturen, sie erleben spannende Abenteuer und erkennen, dass nichts ist, wie es scheint.

    Zur gleichen Zeit versuchen Serafin, sein Erzfeind Dario und dessen Freunde eine Rebellengruppe in Venedig aufzubauen. Anführer dieser Gruppe ist die Sphinx Lalapeja, sie plant ein Attentat auf den Pharao und benötigt Serafins Hilfe.

    Kai Meyer schafft es mich mit dem zweiten Band der Merle Trilogie " Das Steinerne Licht" wieder zu faszinieren. Der Leser wird in eine phantastische Welt entführt und erlebt die spannendsten Abenteuer. Am Anfang hatte ich ein paar Probleme in die Geschichte hineinzukommen, aber spätestens als Vermithrax und Merle in der Hölle angekommen sind, nimmt die Geschichte mich gefangen.

    Der Schreibstil ist fesselnd und spannend, phantasiereich und sehr anschaulich. Die Figuren, die ich in Band 1 kennengelernt habe, sind hier weiterentwickelt worden. Neue Charaktere sind hinzugekommen und mit Lalapeja sogar eine sehr interessante. Kai Meyer beschreibt die Welt um das steinerne Licht sehr bildlich und faszinierend. Mein Kopfkino ist losgegangen und ich bin in eine fantasiereiche Welt eingetaucht. Das Buch hört mit einem Cliffhanger auf und ich bin gespannt, ob Serafin und Merle wieder zusammenfinden.

    Kommentare: 1
    32
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Kai Meyer - Das steinerne Licht

    Inhalt:

    Nachdem Merle, die fließende Königin in sich tragend, mit Hilfe des steinernen Löwen Vermithrax aus Venedig fliehen konnte, macht sie sich auf den Weg in die Hölle, um den Herren der Unterwelt, Lord Licht, um Hilfe gegen die Ägypter zu bitten. Währenddessen schließt sich Serafin der Rebellion in Venedig, angeführt durch die Sphinx Lalapeja, an.

    Meine Meinung:

    "Das steinerne Licht" ist ohne Frage eine gute Fortsetzung des ersten Bandes der Merle-Trilogie. Die Geschichte geht interessant weiter und ist durchaus spannend, konnte mich aber dennoch nicht richtig packen. Zwar gibt es einen roten Faden, aber die sich immer wieder abwechselnde Erzählsicht, verbunden mit den langen Kapiteln, die meist abrupt mit einer spannenden Szene enden, beeinträchtigt den Lesefluss doch sehr. Dadurch wird die Spannung weniger aufrecht erhalten, als jäh unterbrochen und es ist schwer, sich jedes neue Kapitel wieder an eine andere Erzählsicht zu gewöhnen.

    Allerdings ist Kai Meyers Schreibstil wieder ganz toll, seine Beschreibungen lassen die jeweiligen Charaktere und Orte lebendig werden. Die Charaktere sind sehr einnehmend, die Dialoge, vorallem zwischen Merle und der fließenden Königin wirklich unterhaltsam und teilweise amüsant. Die Protagonistin mochte ich persönlich sehr, da sie sehr mutig ist, sich aber dennoch ihrem Alter gerecht verhält, Dinge hinterfragt und frech ist.

    Alles in Allem hat mir dieses Buch ganz gut gefallen, wenn auch nicht ganz so gut, wie der erste Teil der Reihe. Dennoch würde ich eine absolute Leseempfehlung hierfür aussprechen, vorallem, wenn man sich gern in andere Welten entführen lassen will und sich nicht von etwas jüngeren Protagonisten abschrecken lässt.

    3,5/5 Sterne 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Lesemaus85s avatar
    Lesemaus85vor 6 Jahren
    Rezension zu "Merle-Trilogie, Band 2: Das Steinerne Licht" von Kai Meyer

    Lord Licht, der Herrscher der Hölle, lächelte. "Glaub mir, Merle. Der Mensch ist ein besserer Teufel als der Teufel".
    *****************************************************
    Merle, die fließende Königin und der fliegende Löwe machen sich auf den Weg in die Hölle um Lord Licht um Hilfe für Venedig zu bitten.
    Während Serafin und seine Freunde in der Stadt um ihr Leben kämpfen und versuchen den Ägyptern zu entkommen, muss Merle in der Hölle erkennen, dass nicht so ist, wie es scheint. Auch nicht die Freundschaft...
    *****************************************************
    Der zweite Teil der Merle-Trilogie hat mir weitaus besser gefallen, als der Vorgänger. Vor Allem die Hölle, deren Bewohner und die Darstellung von Lord LIcht waren spannend und fantasievoll.
    Die spektakuläre Flucht der Gefährten ist einfach atemberaubend.
    Mit Lalapeja schafft Kai Meyer wieder eine schillernde geheimnisvolle Figur. Dies mal schafft Merle es mich in ihre Welt zu entführen und festzuhalten.
    Ich freue mich schon auf das Finale.

    Kommentieren0
    12
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Leserunde zu "Das steinerne Licht von Kai Meyer

    Nachdem wir nun gemeinsam "Die fließende Könign" gelesen haben, folgt nun "Das steinerne Licht".

    Merle Welt ist voller Magie. Doch seit der Zauber der Fließenden Königin den Mächten des Bösen weichen musste, herrschen in Venedig Furcht und Trauer. Meerjungfrauen und Meisterdiebe, Spinxe und Zauberpriester, sie alle ahnen, dass einzig Merle das Schicksal der Lagunenstadt wenden kann. Und während die Freunde in den Palästen Vendigs um ihre Freiheit kämpfen, fliegt Merle auf dem Rücken eines Löwen aus Stein durch kilometertiefe Abgründe bis zur Achse der Welt. Hier, im Reich des Steinernen Lichts, muss sie eine Entscheidung treffen - zwischen alten Freundschaften und dem Frieden für die ganze Welt.
    Tatzes avatar
    Letzter Beitrag von  Tatzevor 6 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks