Kai Meyer , Wahed Khakdan Der Dornenmann

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(12)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Dornenmann“ von Kai Meyer

Die Mondfinsternis dauert nur wenige Minuten. Dann liegt Giebelstein wieder ruhig und verschlafen im kalten Licht des Vollmonds. Doch der Frieden trügt: Die Finsternis hat eine schaurige Kreatur geboren. Peitschende Zweige mit messerscharfen Dornen wuchern aus dem Körper dieses Wesens, das Kyra und ihre Freunde in die Enge treibt – direkt in die Arme einer gefährlichen Mondhexe, die einen dämonischen Plan verfolgt … Band 4 der Erfolgsserie.

"Der Mann im Mond" in Giebelstein - ein neues, schaurig-schönes Abenteuer für Kyra und ihre Freunde.

— -nicole-
-nicole-

Stöbern in Fantasy

Pakt der Dunkelheit

Nicht so viel Action wie man es gewohnt ist aber dennoch super gut zu lesen und einfach träumerisch schön .....

charleen_pohle

Erwischt

Etwas schwächer als die Vorgänger ...

daniel_bauerfeld

Fireman

Originelle Endzeit Idee, aber nach tollem Anfang mehr Gruppendynamik in sektenähnlicher Gemeinschaft anstatt Weltuntergang u sehr langatmig

kugelblitz85

Pearl - Liebe macht sterblich

Ein ruhiger Roman, der durch die Figuren erst zum Leben erweckt wird. Gewöhnt man sich an den Schreibstil, ist das hier ein Geheimtipp!

Benni_Cullen

Frostflamme

High Fantasy wie sie sein soll. Interessante Charaktere, eine eigene Welt. Gut erzählt und macht Lust auf mehr.

Shade-san

Karma Girl

Zu Beginn war ich sehr skeptisch... doch im Endeffekt hat mich Frau Estep wieder einmal überzeugt!

Vannii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mondfinsternis in Giebelstein - es wird schaurig!

    Der Dornenmann
    -nicole-

    -nicole-

    20. April 2016 um 11:01

    Band 4 der Sieben Siegel - Reihe. Während vor den Toren Giebelsteins das jährliche Rockkonzert stattfindet, an dem ihre Freunde teilnehmen, muss Kyra Babysitten. Missmutig beschließt sie, sich zumindest aber die Mondfinsternis anzuschauen, die in dieser Nacht stattfindet. Das Spektakel dauert nur wenige Minuten. Doch was dann passiert, ist einfach unglaublich: Eine finstere Kreatur, der anscheinend Dornen aus dem Rücken wachsen, macht Jagd auf Kyra und ihre Freunde. Lange müssen sie nicht warten: Die Sieben Siegel leuchten auf. Nach und nach erfahren die Freunde schließlich, wer den schrecklichen Dornenmann ausgesandt hat und geraten in große Gefahr... "Die Nacht war sternenklar. Auf jenem Stück des Mondes, das noch zu sehen war, konnte Kyra ganz deutlich den sagenumwobenen Mann im Mond erkennen. Eine schattenhafte Gestalt, die auf ihrem Rücken ein Bündel Dornenzweige trug." - aus dem Kapitel "MONDFINSTERNIS" Nach den Abenteuern in der Toskana geht es im viertem Band wieder zurück nach Giebelstein. Dieses Mal wird es besonders schaurig, da Kyra und ihre Freunde von einem unheimlichen Dornenmann verfolgt werden. Hier gibt es auch einen sehr interessanten Schauplatz: Ein altes Hügelgrab, das außerhalb Giebelsteins liegt. Dort kommt es schließlich zum Showdown... Mein Fazit: "Der Dornenmann" ist noch ein wenig düsterer als seine Vorgänger und hat mir sehr gut gefallen. Besonders die Idee mit dem "Mann im Mond" ist klasse und richtig gut umgesetzt. Ob Mondhexen, Geheimbünde oder fliegende Hexenfische - es wird sehr abenteuerlich. Tolle Fantasy, schön und spannend geschrieben. Der kleine Cliffhanger am Ende verspricht noch einige spannende Geschichten um die Träger der Sieben Siegel!

    Mehr