Kai Meyer Der schwarze Storch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der schwarze Storch“ von Kai Meyer

Folge 2: Der schwarze Storch: Es ist Mitternacht. Ein Albtraum wird Wirklichkeit. Ein riesiger schwarzer Storch treibt mit seiner Teufelsbrut im alten Hotel Erkerhof sein Unwesen. Kyra, Lisa, Nils und Chris müssen ihn aufhalten. Aber wie sollen sie den Dämonenvogel bekämpfen, der sie durch das Labyrinth der Hotelflure jagt? Die alte Chronik über den teuflischen Baron Moorstein, dem der Erkerhof einst gehörte, bringt die Freunde auf eine Idee: Liegt die Lösung etwa in der Vergangenheit des uralten Gemäuers?

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der schwarze Storch" von Kai Meyer

    Der schwarze Storch
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 11:37

    Die Eltern von Lias und Nils sind übers Wochenende wegen einer Testamentseröffnung fort, so dass die 4 Freunde das elterliche Hotel Erkerhof, das sie selber meist Kerkerhof nennen ganz für sich allein haben. Als Kyra nachts nicht schlafen kann beobachtet sie im Ballsaal des Hotels ein gespenstisches Schauspiel: Geister feiern einen Ball und mitten drinnen ein schwarzer Dämonenstorch. Was hat es mit diesem Dämon auf sich, der sein Nest auf dem Dach des Hotels gebaut hat? Wer rief ihn und warum? Die Antwort liegt in der fernen Vergangenheit über die alte Chronik von Nils und Lisas Großvater Aufschluss gab. Möglicherweise hatte der teuflische Baron Moorstein seine Finger im Spiel der Erkerhof einst erbauen ließ, dessen Keller seit jenem Tage versiegelt sind. Dieses Hörspiel ist eine Vertonung des gleichnamigen Kinderbuchs von Kai Meyer. Kinderbücher können so spannend und intelligent geschrieben sein, dass sie auch Erwachsene ansprechen. Das ist bei den meisten von Kai Meyers Büchern auch definitiv der Fall, aber diese Sieben Siegel Reihe ist für meinen Geschmack eher dümmlich. Ein Monsterstorch, wie gruselig. Und nachdem das Vieh das Hotel verwüstet hat erklären die Geschwister ihren Eltern sie hätten Rollerblade in den Fluren geübt, dümmlicher geht es nicht. Keine intelligente Kindergeschichte, selbst Kinder müssen sich wohl bei diesem Plott ein wenig veralbert fühlen. Die meisten der jugendlichen Sprecher sind gut nur der Sprecher von Chris wirkt steif und die Rolle abgelesen.

    Mehr