Neuer Beitrag

fin_fish

vor 6 Tagen

(0)


Dramatische Space-Fantasy
voller Action und Magie


Das galaktische Reich Tiamande wird von der allmächtigen
Gottkaiserin und ihrem Hexenorden beherrscht. Regelmäßig
werden ihr Mädchen von fernen Planeten als Bräute zugeführt.
Niemand weiß was mit ihnen geschieht.

Als die Wahl auf die junge Adelige Iniza fällt, soll sie an Bord
einer Raumkathedrale nach Iamande gebracht werden.
Ihr heimlicher gelibter Glains, der desillusionierte Kopfgeldjäger
Kranit und die Alleshändlerin Shara Bitterstern müssen
zusammenarbeiten, um den Plan der Hexen zu vereiteln.

Im Laserfeuer gewaltiger Schiffe kämpfen sie um ihre Zukunft -
und gegen eine kosmische Bedrohung, die selbst die 
Sternenmagie der Gottkaiserin in den Schatten stellt.




Kai Meyer und ich haben keinen guten Start gehabt.
Die Seiten der Welt waren einfach nicht meins, ich habe mich
durch die ersten beiden Bände geschliffen und war der Meinung
wir beide das wird nix mehr.

Bei LovleyBooks bin ich auf den Fischer Leseclub gestoßen, jeden
Monat wird gemeinsam ein Buch aus dem aktuellen Programm von
Fischer gelesen. Und was soll ich sagen, die Leseprobe hat mich direkt
umgehauen, leider hatte es nicht mit einem Leserundenbuch geklappt,
aber ich hatte Geburtstag und da durfte das Buch mit.

Wenn ich sage das ich gemischte Gefühle hatte, dass Buch zu lesen,
dann ist das die Untertreibung des Jahrhunderts.
Weltraum, Spaceschlachten das ist ja nicht das was ich sonst so lese.
Aber Kai Meyer hat mich überzeugt.

Das Buch war in ein paar Tagen weggesuchtet, mit dem Ergebniss das
ich dringenst Band 2 bräuchte ;)

Am Anfang ist es schon reichlich chaotisch und es brauch ein bisschen
Zeit bis man sich wirklich zurecht findet. Aber sobald dieser Punkt
erreicht war, gab es kein halten mehr. Die ganze Thematik mit der
Gottkaiserin und den Hexen, Kathedralen etc. war so genial das die
Seiten einfach unter den Fingern schmolzen.

Die Charaktere waren durch die Bank weg einfach klasse, Iniza ist zum
Glück mal nicht 16 und hat etwas mehr im Kopf als die meisten weiblichen
Charaktere. Sie will sich nicht einfach ihrem Schicksal ergeben und
akzeptieren was andere für sie wollen. Dafür ist sie bereit zu kämpfen.
Neben ihr wirkt Glains etwas Farblos aber ich hoffe das er im nächsten
Band mehr Spielraum bekommt.
Der Kopfgeldjäger Kranit hat schon eine ganze Menge erlebt und
hüllt sich in eine düstere Wolke ;) nein Spaß er ist ganz toll. Die bissigen
Kommentare und seine ganze Art, ich liebe ja solch verschrobene Kerle.
Shara Bitterstern hat auch einen ganzen Sack an Problemen zu schultern,
all diese Charaktere werden durch verschiedenste Umstände zusammen-
gewürfelt, am Ende muss jeder sich entscheiden was richtig ist.

Nach einigen wilden Verfolgungsjagten und einem Besuch in der
Raumkathedrale geht es Schlag auf Schlag weiter auf der Suche
nach dem mysteriösen Planeten Noah.

Lasst euch auf dieses Abenteuer ein !
Kai Meyer sagte das dieses Buch ihm besonders leicht von der Hand ging,
und viel Spaß gemacht hat. Ich finde das merkt man auf jeder einzelnen
Seite.

Ich hoffe ich konnt euch einen kleinen Vorgeschmack auf ein echtes
Abenteuer geben.

Autor: Kai Meyer
Buch: Die Krone der Sterne
Neuer Beitrag