Kai Meyer Die Seiten der Welt

(472)

Lovelybooks Bewertung

  • 501 Bibliotheken
  • 40 Follower
  • 28 Leser
  • 134 Rezensionen
(221)
(169)
(69)
(12)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer

Das phantastische Abenteuer geht weiter: Das zweite Buch des Spiegel-Bestsellers DIE SEITEN DER WELT von Erfolgsautor Kai Meyer

Die Reise ins Herz der Bücherwelt

'Schon seit Wochen roch Furia nach Büchern: Sie war auf dem besten Weg, eine erstklassige Bibliomantin zu werden.'

Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor. Das Reich uralter Bibliotheken und phantastischer Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert. Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.

'Sprudelt über von Ideen,

abenteuerlichen Gestalten und

phantastischen Wesen.'

FAZ

Stöbern in Romane

Das Haus ohne Männer

5 Frauen zwischen Liebesentzug und -sehnsucht

figino

Das Papiermädchen

Das erste Buch von Guillaume Musso, war mir nicht gefallen hat, es hat sich aber flüssig lesen lassen

lenisvea

Lied der Weite

Tolle einzelne Geschichten, die sich verbinden

VanessasBibliothek

Liv

schwierig und für mich wenig greifbar, der Autor hat mich nach anfänglicher positiver Sicht leider schnell verloren.

Gwenliest

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Ein weiteres Wohlfühlbuch von Rachel Joyce. Tolle Figuren, eine tolle Geschichte, viel Musik, viel Gefühl und ein super Schreibstil. Klasse!

LadyIceTea

Der Tag, an dem Hope verschwand

Toller Schreibstil, ausgefeilte Geschichte!

brokkolino

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sehr schön

    Die Seiten der Welt

    AngelaDuncan

    29. November 2017 um 19:46

    Hallo Habe den heutigen Tag genutzt um neben dem besuch bei der Familie genutzt mein Buch zu beenden. Titel: die Seiten der Welt - Nachtland Autor: Kay Meyer ... Seiten: 590 Kategorie: Fantasy Verlag: FJB Im 2 Teil der Serie geht es weiter mit furia und ihren mitstreitern sie dringen tief in die Welt der bibliomatik ein und begeben sich im Kampf gegen die Akademie ins Zentrum der bibliomatik und kommen einem gut gehüteten Geheimnis auf die Spur. Eine fantastische und spannende Geschichte bis zum Schluss bin schon gespannt auf teil 3 und wie der Kampf zu ende geht

    Mehr
  • Die Magie von Büchern

    Die Seiten der Welt

    katha_dbno

    04. November 2017 um 14:40

    Rezension auf Buntes TintenfässchenUm ehrlich zu sein, hat es mich etwas Überwindung gekostet, Kai Meyers Fantasy-Reihe fortzusetzen. Man möchte meinen, dass eine Reihe, in der das Medium Buch und Narrationen eine so tragende Rolle spielen, mich als Leserin automatisch gefangen nehmen - aber so war es leider nicht. Ich kann nicht genau benennen, woran es genau gelegen hat, dass Band eins in mir keine Begeisterungsstürme hervorgerufen hat, aber dieser Mangel an Euphorie war der Grund für mein Zögern. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe mich endlich aufgerafft, der Story um Furia Faerfax und Co. eine weitere Chance zu geben. Zu meiner großen Verblüffung hat die Fortsetzungen sämtliche meiner Erwartungen übertroffen. Auch wenn mir die bisherigen Ereignisse nicht sonderlich frisch im Gedächtnis gewesen sind, bin ich doch bemerkenswert gut wieder in das Geschehen reingekommen und konnte auch mit den Begriffen "Bibliomantik", "Exlibri" und "Seelenbücher" noch etwas anfangen. Scheinbar hat Die Seiten der Welt (meine Rezension gibt es HIER) doch einen bleibenderen Eindruck bei mir hinterlassen, als angenommen. Für mein Dafürhalten ist Band zwei viel interessanter als der Auftakt, vielleicht, weil ich die Ideen von Kai Meyer nun wesentlich mehr zu schätzen weiß als noch vor ein paar Jahren. Er hat sich wirklich unglaublich viele Gedanken zu seiner Welt gemacht und man merkt, wie viel ihm selbst das Lesen und Erzählen von Geschichten am Herzen liegt. Jeder Leser (auch ich) würde wahrscheinlich nur allzu gern in dieser Welt leben.Ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern, ob es bei Teil eins auch so war, jedenfalls erschien mir "Nachtland" relativ gewaltlastig zu sein. Die Handlung ist actionreich und bei den körperlichen Auseinandersetzungen geht es recht blutig zu. Man sollte hier definitiv nicht zimperlich sein, denn (so viel kann ich schon mal sagen) man darf bzw. muss sich von einigen Charakteren verabschieden - nicht nur auf der Seite der Bösen. Es treten jedoch auch neue Personen/Wesen auf den Plan, um diese Lücken entsprechend zu füllen. Meyer hat scheinbar ein besonderes Faible bzw. ein gewisses Talent für das Erschaffen von Bösewichtern. Ich hatte zunehmend den Eindruck, dass Furia, Cat und Finnian nur die Wahl zwischen Pest und Cholera hatten. Es war meistens kaum erkennbar, welcher Schurke denn nun das größere Übel ist. Speziell die Boshaftigkeit einer Person hat mich fast sprachlos gemacht. Aber genau das brauchen gute Abenteuergeschichten, also würde ich sagen, dass Meyer hier alles richtig gemacht hat.Darüber hinaus hat der ständige Wechsel zwischen den Handlungsorten die Spannung und meine Aufmerksamkeit aufrecht gehalten. Trotzdem kam insgesamt aber auch der Humor nicht zu kurz. Es blieb immer Zeit für den ein oder anderen sarkastischen Kommentar, der zur Erheiterung meinerseits beigetragen hat.Fazit"Nachtland" hat das vollbracht, was der erste Band der Reihe nicht vermochte: mich zu begeistern und in den Bann zu ziehen! Die Zauber der Welt hat sich dank des Ideenreichtums, der Action, den Wendungen und nicht zuletzt den abwechslungsreichen, zunehmend sympathischer werdenden Charakteren jetzt auch auf mich übertragen. Ich bin jetzt überaus motiviert, das Geschehen weiterzuverfolgen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer

    Die Seiten der Welt

    LaDragonia

    26. August 2017 um 17:39

    Klappentext: Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken und Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert. Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über die Geschichte der Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Such durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen auf das größte Geheimnis der Bibliomantik. Meine Meinung: Ein gelungener zweiter Teil, der mich persönlich allerdings nicht ganz so sehr fesseln konnte wie der erste Band der Trilogie. Obwohl die Charaktere rund um Furia wieder wunderbar beschrieben sind, und auch Furia mir selber immer besser gefällt, da sie auch an ihren Aufgaben und ihrem Schicksal wächst, hatte das Buch zu Anfang einige Längen. Zur Mitte hin, nimmt es dann aber von der Spannung her, doch ganz gut Fahrt auf, so dass man am Ende in vom Autor gewohnter Manier wieder regelrecht durch die Seiten fliegt. Insofern hoffe ich natürlich sehr auf den finalen Teil „Blutbuch“ der Trilogie.

    Mehr
  • Das nächste Kapitel wird aufgeschlagen

    Die Seiten der Welt

    Tintenklecks98

    22. July 2017 um 15:48

    Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor. Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken und Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert. Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über die Geschichte aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht - und stoßen auf das größte Geheimnis der Bibliomantik... Verdiente *4,75 Sterne* vergebe ich an diese so gelungene Fortsetzung aus dem Reich der Bücher, wortwörtlich. Die gleichen Punkte, die mir auch schon im 1. Teil gefallen haben, erreichen mich auch hier wieder und flachen keineswegs ab. Im Gegenteil: Die Magie dieser Reihe erlangt ein neues Level und kann ohne Probleme an den Vorgänger anknüpfen. Obwohl das Vorwissen aus dem 1. Band nicht unwichtig ist, bemüht sich der Autor immer wieder in Zwischenpassagen mit Erläuterungen um besseres Verständnis. Dadurch wäre es prinzipiell auch möglich, den Band losgelöst zu lesen, soll vor allem aber wohl die Quintessenz des 1. Teils wieder in Erinnerung rufen, was vor allem bei langen Pausen zwischen den Büchern nützlich ist. Ganz besonderen Gefallen finde ich an der Tatsache, dass der Autor verstärkt Probleme und Zustände aus unserer "normalen" Welt umwandelt und in passender Weise auf die Bücherwelt überträgt, zumindest kam es mir so vor. Dabei reicht die Spannweite von Ausgrenzung der Randgruppen über Machtmissbrauch bis zum gewaltsamen Widerstand. Minimale Abzüge, die aber kaum ins Gewicht fallen, gibt es dafür, dass man beim Lesen aus vielen verschiedenen Perspektiven ab und an den Faden verliert und wieder zurückblättern bzw. erneut lesen muss, aber damit kommt jeder verschieden gut zurecht und solange man keine allzu große Lesepause einlegt, gewöhnt man sich schnell daran. Außerdem wiederholen sich insbesondere die Kampfszenen und -attacken vermehrt, wobei diese aber auf ihre Weise immer wieder neu gestaltet werden und es folglich nicht langweilig wurde. Der letzte Band liegt schon parat und wartet auf mich...

    Mehr
  • Und manchmal ist es anders als es scheint...

    Die Seiten der Welt

    Lesemaus85

    25. May 2017 um 18:33

    "Warum können wir nicht mal in eines der hübschen Refugien springen?", fragte sie, während sie sich dem Ende des Korridors näherte (...) "Warum muss es immer so was sein?""Du bist doch so versessen darauf, die Welt zu heilen - wo sonst, wenn nicht da, wo sie krank ist?"***********************************************************Furia und ihre Freunde dringen immer tiefer in die Welt der Bücher vor.  Sie leisten weiter Widerstand gegen die Drei Häuser, die die bibliomantische Welt beherrschen. Sie begeben sich auf die Suche nach dem Sanktuarium, jenem Raum, der das Zentrum der Macht ist. Doch die Gefahr ist viel größer und viel näher als sie denken...*************************************************************Der zweite Band führt den Leser noch tiefer zwischen die Seiten die Welt. Man lernt die Figuren besser kennen.K. Meyer entführt einen wieder fantasievoll, düster und abenteuerlich in eine andere fremde Welt.Der zweite Teil ist düsterer und trauriger als der erste, die Figuren sind erwachsener und einige Unklarheiten sind geklärt worden.Dennoch nicht sein bestes Werk.Aber das ist natürlich auch Geschmackssache.Freue mich auf den dritten Band.

    Mehr
  • Leseflautenalarm - zu viele Details

    Die Seiten der Welt

    Miia

    07. May 2017 um 13:00

    Achtung! 2. Teil einer Reihe! Inhalt: Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor.Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken undGeschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert.Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie überdie Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihreGefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückernzu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch dieverborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßenauf das größte Geheimnis der Bibliomantik. Meine Meinung:  Band 1 der Reihe hat mich noch ziemlich überzeugt. Das liegt insbesondere daran, dass Kai Meyer eine absolut interessante neue Welt erschafft. Einerseits gibt es Bibliomanten, die ihre Kräfte aus Büchern ziehen, andererseits gibt es Exlibra - Figuren, die aus Geschichten fallen. Die Akademie herrscht über all diese Leute, aber nutzt die Bibliomantik zu ihren Zwecken und vergisst dabei das Wohl der Menschen. Außerdem wollen sie die Exlibra ausrotten. Furia und ihre Freunde kämpfen daher gegen die Akademie. Die Geschichte geht wirklich actionreich weiter. Furia hat die Exlibra bei sich aufgenommen und sie und ihre Freunde kämpfen weiterhin gegen die Akademie. Doch mir fehlte in dieser Geschichte absolut der rote Faden. Im ersten Buch ging es im Endeffekt noch um Siebenstern und seine Schöpfungen, seine Ziele und die nahende Zerstörung der Bibliomantik. Im zweiten Teil wollen die Freunde nun das Sanktuarium zerstören, um die Akademie in ihren Machenschaften zu stopprn. Dabei gehen aber alle irgendwie ihre eigenen Wege - eine wirkliche Zusammenarbeit zwischen den Freunden gibt es nicht. Das führt dazu, dass es ganz viele verschiedene Handlungsstränge gibt, die sich immer mehr verzweigen und am Ende wieder zusammen geführt werden. Aber zwischenzeitlich war ich echt verwirrt, wer denn nun eigentlich welches Ziel verfolgt und ob die Freunde überhaupt die gleichen Ziele und Ideale verfolgen. Mir war das daher zwischendurch einfach zu viel des Guten. Dazu kommt eben noch, dass Kai Meyer nicht an Details spart. Er beschreibt diese Welt sehr detailreich und mit sehr viel Leidenschaft und Liebe. Er lässt seiner Fantasie keine Grenzen und bringt irgendwie alles ein, worauf er Lust hat. Mich hat das als Leser häufig überfordert. So sehr, dass mich das Buch in eine Leseflaute gebracht hat. Obwohl in der Geschichte immer wieder was Neues passiert und viel Action enthalten ist, fesselt sie einen irgendwie nicht. Das liegt einerseits daran, dass Kai Meyer meiner Meinung nach einfach zu viel will und damit den Leser überfordert und andererseits dabei den roten Faden verliert. Mir ist zum Beispiel immer noch nicht klar, wie viel Furias Vater damals eigentlich wusste und inwiefern er wusste, wo Furia da rein gerät. MIr ist das irgendwie alles zu wenig erklärt. Man hat das Gefühl, dass der Autor eine Idee zu einer Welt hatte, aber gar nicht genau wusste, wie er seine Figuren in diese Welt bekommt. Es ist einfach sehr schwer zu erklären, was mich an der Geschichte nicht so richtig begeistern kann.  Ich habe den dritten Band der Reihe noch hier liegen, aber ich muss ehrlich zugeben, dass ich jetzt erstmal was anderes lesen muss.  Fazit:  Die Geschichte geht zwar spannend und actionreich weiter, aber der Autor schafft es nicht, mich zu fesseln. Einerseits überfrachtet er den Leser mit Details, andererseits verliert er völlig den roten Faden. Mir gab es hier einfach zu viele Irrungen und Wirrungen und ich habe oft den Faden verloren. Ich kann leider nur 2 Sterne vergeben und werde erstmal was anderes lesen, bevor ich mich an Band 3 traue. 

    Mehr
  • Auch der zweite Teil ist sehr gelungen

    Die Seiten der Welt

    Wolly

    27. April 2017 um 14:38

    Die 16-Jährige Furia ist das letzte bibliomantisch begabte Mitglied ihrer Familie. Einst gehörte diese Familie zu einem der fünf Häuser, die die Welt der Bibliomantik beherrschen. Mittlerweile gibt es offiziel nur nur drei von ihnen die grausam und unnachgiebig ihrer Willkür freien Lauf lassen. Furia und ihre Freunde rebellieren gegen die Herrscher und begeben sich auf eine gefahrvolle Reise auf der Suche nach dem Allerheiligsten der Anführer, dem Sanktuarium. Immer tiefer geraten sie dabei in eine Welt voller Feinde, Schattengestalten und Magie. Bald ist nicht mehr klar, wer Freund und wer Feind ist und ob nicht eine viel größere Gefahr droht, die sie alle verschlingen könnte.Meinung:Auch mit dem zweiten Teil der Seiten der Welt landet Kai Meyer bei mir einen Volltreffer. Düsterer, kämpferischer und einfach auch erwachsener zeigt sich dieser Band im Verhältnis zu seinem Vorgänger. Spannung, Intriegen, Freundschaft und Feindschaft gibt es reichlich und die herausragende Fantasie des Autors kommt natürlich auch nicht zu kurz. Es gibt also all das was ich mir von einem guten Jugendbuch/Phantasybuch wünsche. Die Liebe ist zwar auch Thema, spielt aber ganz klar eine Nebenrolle. Wer viel davon sucht, sollte besser zu anderen Büchern greifen. Nun aber zurück zu den Seiten der Welt. Der Leser taucht immer tiefer in das Reich der Bücher ein, lernt neue Charaktere kennen und trifft auf alte Bekannte. Obwohl ich schon im ersten Band mitgefiebert habe, empfand ich diese Geschichte als persönlicher und kann nun wo man die Bösen in diesem Spiel näher betrachtet, die Motive der Rebellen noch besser nachvollziehen. Die Exlibri in ihrer Einzigartigkeit faszinieren mich nach wie vor und machen die Triologie zu etwas Besonderem. Neben den Charakteren beeindruckt mich vor allem die Kulisse. Welcher Leser taucht nicht gerne in eine Welt ab, bei der Bücher die Hauptrolle spielen? Wunderbar bildlich beschrieben breiten sich Libropolis und das Ghetto vor dem Leser aus. Auch die alten Landsitze laden geradezu dazu ein, die verborgenen Ecken und Winkel zu erkunden. Hier trifft der Autor definitiv ins Schwarze, auch wenn er in Nachtland ein bisschen weniger märchenhaft unterwegs ist. Fazit:Ein toller zweiter Band, der Teil 1 in nichts nachsteht. Er ist weniger "romantisch/märchenhaft" als sein Vorgänger, dafür kommt er aber mit umso mehr Action daher. Ich bin auf jeden Fall Fan der Triologie und freue mich schon sehr aufs große Finale.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1337
  • Zurück zwischen den Seiten.

    Die Seiten der Welt

    Cylan

    10. April 2017 um 16:02

    Was habe ich mich nach dem ersten Band gefreut, gleich mit Band 2 weitermachen zu können! Das letzte Mal so angefixt von einer Buchreihe war ich... eigentlich noch nie.Der Krieg zwischen der Akademie und den Rebellen der Bardenbrüder geht in die nächste Runde. Um der Akademie den Rest zu geben, entschließt sich die Gruppe um Furia in deren Heiligtum einzudingen, doch das erweist sich als schwerer als gedacht, denn die Akademie macht gemeinsame Sache mit einem der größten Unterweltbosse von Libropolis...Anders als der erste Band, lässt Meyer im Nachtland keine Zeit verstreichen, um richtig Feuer zu geben. Bereits auf seite 10 hat das Buch eine actionreiche Geschwindigkeit aufgebaut, die es fast die komplette Geschichte über durchzieht.Dadurch liest sich das Buch unglaublich schnell, auf der anderen Seite fehlen mir persönlich ein paar ruhige Momente, um die Geschehnisse zu rekapitulieren. Gerade Isis' Handlungsstrang bietet quasi keinerlei Möglichkeit, einfach Mal Pause zu machen, Furia hat auch kein sonderlich ruhigeres Leben. Einzig die kleinen Handlungsfetzen um Pip und den Exlibro Patience nehmen der Geschichte ein wenig Geschwindigkeit - was sie manchmal bitter nötig hat, um den Leser nicht zu überfordern.Ich habe mich tierisch über ein Wiedersehen mit Furia, Isis, Cat, Finnian und Pip gefreut. Auch andere Randfiguren wiederzusehen, die dieses Mal mehr in den Fokus gerückt wurden, war eine wirklich nette Sache.Leider waren es eben diese Charaktere, die für mich das Buch getragen hat, da ich mit vielen der neuen Charaktere - vor allem auf Seiten der Bösen - kaum anfreunden konnte. Anders als im Vorgänger war die Aufteilung zwischen Gut und Böse viel eindeutiger. Furias Gruppe stand mit ihren Motiven bei den Guten, die Anführer der Akademie auf der Bösen Seite. Graustufen waren nur unter den Gruppenmitgliedern selbst zu erkennen, nicht aber unter den befeindeten Parteien.Ironischerweise waren es die Exlibra, welche von vielen Biblomanten als charakterlose Missbildnisse bezeichnet wurden, die ich während des Lesens immer mehr ins Herz geschlossen habe. Patience, James und Samsa (was habe ich gelacht, als ich erkannt habe, um wen es sich dabei handelt) fand ich viel interessanter als Rachelle, Veit oder Atticus.Einen weiteren Kritikpunkt muss ich an die Erzählweise bzw. die Entwicklung der Erzählweise legen.Band 1 war für mich ein Märchen. Die mysteriöse Reise in die Welt der Bibliomantie. Man hat mit Furia zusammen die Möglichkeiten entdeckt, die die Magie bietet, war vollkommen im Zauber dieser Fähigkeiten.Band 2 las sich für mich wie ein Fantasykriegsroman. Das klingt jetzt abwertender, als es soll, schließlich steh ich auf Herr der Ringe, Lied von Eis und Feuer oder die Hexer-Reihe, in denen diese knallharten Actionszenen Gang und Gebe sind - aber irgendwie fehlten mir in den Kämpfen die gewisse Märchenhaftigkeit, in die ich mich im ersten Buch verliebt habe.Furia wurde für meinen Geschmack zu schnell zu erwachsen - und damit auch die ganze Geschichte.Trotzdem hat mir das Lesen unglaublichen Spaß gemacht. Ich freue mich sehr, dass ich Furia und ihre Freunde noch einen weiteren Band begleiten darf.Und wer weiß - jetzt, da ich darauf eingestellt bin, dass ich kein Märchen mehr lese, vielleicht überzeugt mich der letzte Band ja vollends :)

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung

    Die Seiten der Welt

    Arya1309

    24. February 2017 um 22:24

    An manchen Stellen hat sich das Buch sehr gezogen und es ging irgendwie nicht richtig vorwärts. Aber die Geschichte war trotzdem großartig und fesselnd und der zweite Band steht dem ersten in nichts nach.

  • Eine dunkle, außerordentliche Fortsetzung

    Die Seiten der Welt

    buecherwuermchenxlara

    22. January 2017 um 18:20

    ,,Schon seit Wochen roch Furia nach Büchern: Sie war auf dem besten Weg, eine erstklassige Bibliomantin zu werden.'' Die Story: Ich muss zugeben, dass ich gerade in den ersten Kapiteln einen etwas holprigen Einstieg hatte, was mich ziemlich verwundert hat. Ich kam einfach nicht so wirklich in die Geschichte rein, was allerdings wahrscheinlich daran lag, dass es schon eine ganze Weile her war, seit ich den ersten Teil gelesen hatte und zwischen diesem und dem zweiten Teil ein Zeitsprung liegt. Etwa nach den ersten dreißig Seiten war ich dann aber vollkommen gefangen von Kai Meyers wunderbaren Schreibstil und der phantastischen Geschichte.  Im Allgemeinen wirkt dieser Teil etwas dunkler als sein Vorgänger. Geprägt vom Verrat, Leid, Tod, Misstrauen und Angst dringen wir in düstere Teile von Libropolis und dem Sanktuarium ein. Dieses Dunkle vermischt sich allerdings nach wie vor mit humorvollen Wesen – das kecke Schnabelbuch steht hierbei wieder an der Spitze; es ist einfach zum Knuddeln –, Freundschaft und zarten Liebesgeschichten.  Und mehr denn je bin ich davon überzeugt, dass Furia und Severin noch eine Chance bekommen sollten. Nicht Siebenstern, der so geprägt von seiner Macht und seinen Taten ist, sondern seine jugendliche Version, Severin, welcher in Furia vor mehreren Jahrhunderten eine wahre Freundin gefunden hat. Irgendwie kann man ihn bestimmt auch wieder jung zaubern, damit die Distanz von circa 200 Jahren überbrückt wird. ,,Und du warst diejenige [...] die ihn inspiriert hat. Du bist Teil seiner Schöpfung und zugleich auch der Grund dafür.“  Die beiden verbindet einfach etwas ganz Großes und Einzigartiges und ich hoffe, dass ihnen das demnächst auch mal bewusst wird.  Auch was die Spannung betrifft, ist nichts auszusetzen. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich gefesselt und habe jeden Wendepunkt und jede neue Intrige mit großen Enthusiasmus verfolgen können. Die Charaktere: Wären die Charakter Exlibri, und bei manchen wünsche ich mir das sogar manchmal, wären sie garantiert nicht blass, sondern bunt und facettenreich. Es überrascht mich jedes Mal aufs neue, dass neue Charaktere dazukommen können und man als Leser trotzdem schon von Beginn an, das Gefühl hat, sie bereits Ewigkeiten zu kennen. Solche ausgearbeiteten Schöpfungen verdienen einfach nur die Höchstform von Bewunderung. Jeder einzelne Charakter ist so lebendig und einzigartig, so liebenswert und vertraut. Mir sind sogar die eigentlichen Bösewichte in gewissem Maße sympathisch.  Ich könnte Seiten darüber füllen, wie sehr ich Furias Mut bewundere, wie schön ich es finde, dass Kat ihren bunten Strumpfhosen noch immer treu bleibt und wie süß ich Duncan finde, aber ich möchte weder zu viel vorweg nehmen, noch das es ausartet.Der Schreibstil:Kai Meyers Schreibstil zu beschreiben ist für mich einfach und schwierig zugleich. Er ist phänomenal, zieht den Leser voll in den Bann und lässt jedes kleinste Detail lebendig wirken, aber das Gefühl dabei, ist schwer in Worte zu fassen. Er schafft es, den Leser in eine andere Welt zu entführen und erinnert mich immer wieder aufs neue daran, warum ich Fantasyromane so sehr liebe.  Das Buch erzählt übrigens aus der unpersönlichen Sicht und wechselt dabei auch ständig den Erzähler. Unterschiedliche Charaktere an verschiedenen Orten und zu anderen Zeiten erzählen Handlungsstränge, bis diese irgendwann zusammenlaufen und ein Gesamtbild ergeben. Als Leser wird man so mit vielen Informationen und Eindrücken versorgt, die die Spannung allesamt erfolgreich noch mal steigern, sodass man wirklich nur so an den Seiten klebt.Fazit:Mit „Die Seiten der Welt – Nachtland“ hat Kai Meyer eine außerordentliche Fortsetzung geschaffen. Auch wenn die Geschichte jetzt ein bisschen dunkler ist, nimmt sie gefangen und entführt den Leser erneut vollends in die Welt der Bibliomantik. Mit traumhaften Charakteren und einem phantastischen Schreibstil ist ihm mal wieder ein Meisterwerk gelungen. Schau doch auch mal auf meinem Blog vorbei! :) http://buecherxwuermchen.blogspot.de/

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung ...

    Die Seiten der Welt

    buecher_ueber_buecher

    20. January 2017 um 11:13

    Dies ist der zweite Teil der Reihe "Die Seiten der Welt". Noch mehr phantastische Wesen und Orte ... Ich war wirklich verzaubert von diesem Buch. Auf den ersten Seiten landet der Leser gleich mitten im Geschehen. Ich persönlich mag das gerne und komme so gut in die Geschichte rein. Auffällig ist die wirklich mehrfache Wiederholung von Fakten. Das muss nicht jedem gefallen aber ich finde das gar nicht so schlecht. Ich bin total vergesslich und wenn dann auf einmal ein Name auftaucht, den ich vergessen hatte, ist eine Erläuterung fantastisch. Besonders wenn das Buch so lang ist. Auch deswegen bestaune ich die Fantasie Kai Meyers. Er füllt wirklich die gesamten 591 Seiten mit Ideenreichen und spannenden Ereignissen. Langeweile sollte bei diesem Buch nicht aufkommen. Besonders gefällt mir, dass die Kapitel aus so verschiedenen Sichten geschrieben sind. Insgesamt bin ich sehr begeistert. Die Charaktere faszinieren mich und ich bin total gespannt auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Leserunde zu "Wunderschöne Winterzeit" von Max Bolliger

    Wunderschöne Winterzeit

    Vucha

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~ ~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zwischen den Jahren (27.12-30.12.2016)Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Manch einer von uns wird bestimmt zu Weihnachten das ein oder andere Buch unter dem Weihnachtsbaum finden. Hier bekommt ihr die Gelegenheit und Zeit, eure neuen Schätze zu zeigen und sie zu lesen, oder aber auch noch ein bisschen SuB-Abbau zu betreiben.Größtenteils wird es sich thematisch um die Feiertage in den letzten Dezembertagen drehen... lasst euch überraschen! Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal. Wir wollen das Jahr zusammen ausklingen lassen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Was wollt ihr an diesen vier Tagen schaffen?  ♦EURE BELOHNUNG:♦ 2017 steht vor der Tür! Ihr bekommt deshalb für je 50 gelesene Seiten von uns einen Glücksbringer. 🍀🐞🐷 Zudem wird es einige Aufgaben geben, bei denen ihr zusätzliche Glücksbringer sammeln könnt. ♦DIE THEMEN:♦ Wir werden jeden Tag des Lesemarathons ein anderes Thema vorstellen und die Fragen diesem Thema anpassen. Geplant sind: Familien, Geschenke, Essen und Traditionen rund um Weihnachten und den Jahreswechsel.  ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu den genannten Themen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser "Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und "Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.  WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Dienstag, den 27.12.2016 um 10 Uhr und endet am 30.12.2016 um Mitternacht.  Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: Knorke MissSnorkfraeulein SchCh121  oder Vucha ******************************************************* Teilnehmer: Vucha stebec SchCh121 samea MissSnorkfraeulein Mitchel06 melanie1984 pinucchia BUCHimPULSe Tatsu Mysticcat Knorke sternchennagel mabuerele histeriker AnnikaLeu, AberRush, Katha_strophe

    Mehr
    • 706
  • eBook Kommentar zu Die Seiten der Welt - Nachtland von Kai Meyer

    Die Seiten der Welt

    Helen

    14. December 2016 um 23:37 via eBook 'Die Seiten der Welt - Nachtland'

    Ich fand das erete Buch schon toll und das zweite war auch super .Ich mag das,wenn die perspektiven gewechselt werden. MAL gucken wie der dritte Teilbist

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks