Kai Meyer Die Seiten der Welt - Blutbuch

(242)

Lovelybooks Bewertung

  • 282 Bibliotheken
  • 23 Follower
  • 14 Leser
  • 65 Rezensionen
(128)
(79)
(26)
(6)
(3)

Inhaltsangabe zu „Die Seiten der Welt - Blutbuch“ von Kai Meyer

Das große Finale: Das dritte Buch des Spiegel-Bestsellers DIE SEITEN DER WELT von Erfolgsautor Kai Meyer um die junge Bibliomantin Furia. Das Ende der bibliomantischen Welt? „Schreibe etwas in den Büchern der Schöpfung um, und du veränderst die Vergangenheit. Und mit ihr die Gegenwart und Zukunft. Furia, du hast die Macht, diese Welt zu einer besseren zu machen. Wer schlägt so eine Chance aus?“ Das Sanktuarium ist untergegangen, aber schon wird die bibliomantische Welt von einer neuen, übermächtigen Gefahr bedroht. Die Ideen steigen aus dem goldenen Abgrund zwischen den Seiten der Welt auf und verschlingen ein Refugium nach dem anderen. Bald ahnt Furia, dass sie die einzige ist, die die Vernichtung der Welt stoppen kann und dass sie dafür womöglich einen sehr hohen Preis zahlen muss. Und sie braucht Hilfe … Sie waren in dieser Nacht nach London gekommen, um mehr über die rätselhafte Gefahr in der Tiefe herauszufinden. Beim Untergang des Sanktuariums hatten die Ideen Furia verschlungen – Furia Salamandra Faerfax, letzte Bibliomantin des Hauses Rosenkreutz, gerade mal sechzehn Jahre alt und seit Tagen verschollen. Möglicherweise tot. Nur dass Isis das nicht wahrhaben wollte. Sie würde alles tun, um Furia wiederzufinden oder Gewissheit über ihr Schicksal zu erlangen. Und ihr blieb nicht viel Zeit.

Abgebrochen - Kai Meyer hat hier einfach übertrieben, zu viele Ideen, absolut kein roter Faden in der gesamten Trilogie. Eine Qual für mich!

— Miia
Miia

Ein gelungener Abschluss!

— Miserable
Miserable

Für mich der Beste Teil der Reihe

— Ev1901
Ev1901

Zu viele Ideen zu kurz ausgearbeitet - für mich leider nicht rund genug, um mich darin wohl zu fühlen, schade!

— Tatsu
Tatsu

Wurde ja von Teil zu Teil immer schlechter, aber der war wirklich mies.

— Klexxi
Klexxi

Krönender Abschluss einer fantastischen Buchreihe. Wäre gern noch mehr Bände zwischen den Seiten der Welt untergetaucht.

— Cylan
Cylan

Sehr schön,viel Phantasie,ein sehr gelungenes Buch.

— Waterdrop
Waterdrop

Wow, einwürdiger Abschluss und ein Ende, das eine Fortsetzung der Trilogie möglich macht :-)

— MarkusN
MarkusN

Ein wunderbarer Abschluss einer Triologie. Klasse

— Lilith-die-Buecherhexe
Lilith-die-Buecherhexe

Fanstastisch

— Lieblingsleseplatz
Lieblingsleseplatz

Stöbern in Jugendbücher

Stormheart - Die Rebellin

"You're gonna hear me ROAR" ... weil es so frustrierend war.

Lavendelknowsbest

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Obwohl ich die Legend Trilogie super fand - dieses Buch von der Autorin hat mich leider enttäuscht.

Emmy29

Der Prinz der Elfen

Ein märchenhaftes und schönes Fantasy-Buch, das mir bis auf zwei Kritikpunkte, total gut gefallen hat.

CallieWonderwood

Chosen - Die Bestimmte

Ein interessanter Auftakt und eine klassische Jugendfantasy Geschichte.

LillianMcCarthy

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Fantastische Fortsetzung voller Spannung und Überraschungen.

SelectionBooks

Ein bisschen wie Unendlichkeit

Ich finde den Klappentext ganz interessant und möchte noch mehr erfahren außer das die Wandergruppe stirbt und noch mehr merkwürdige Dinge g

Katze21

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Man kann eine Geschichte auch mit zu vielen Ideen überladen

    Die Seiten der Welt - Blutbuch
    Miia

    Miia

    21. May 2017 um 15:57

    Achtung! 3. Teil einer Reihe! Inhalt:  Das Sanktuarium ist untergegangen, aber schon wird die bibliomantische Welt von einer neuen, übermächtigen Gefahr bedroht. Die Ideen steigen aus dem goldenen Abgrund zwischen den Seiten der Welt auf und verschlingen ein Refugium nach dem anderen. Bald ahnt Furia, dass sie die einzige ist, die die Vernichtung der Welt aufhalten kann und dass sie dafür einen sehr hohen Preis zahlen muss. Doch ist sie dazu bereit? Meine Meinung:  Ich will zu diesem Buch gar nicht so viele Worte verlieren, weil ich Band 1 und 2 schon sehr ausgiebig rezensiert habe. In Band 2 habe ich meine Kritikpunkte genau beschrieben und genau mit diesen geht es hier auch einfach weiter. Denn Kai Meyer hat diese Geschichte meiner Meinung nach mit Ideen überfrachtet. Das führt dazu, dass der rote Faden komplett verloren geht. Er baut immer mehr Hintertürchen ein, immer mehr Fantasywissen, immer mehr Geheimnisse, immer mehr und immer mehr. Das ist einfach zu viel. Er überlädt die Geschichte, nimmt den Leser nicht mehr mit und der Leser kann auch nicht mehr richtig folgen. Ich habe das Buch nach der Hälfte abgebrochen. Ganz einfach, weil ich gar nicht mehr wissen will, wie es endet. Ich habe mich durch die Geschichte gequält, immer mal wieder 10 Seiten gelesen, aber es fesselt mich einfach nicht mehr. Die Figuren sind mir nicht nahe, mir ist das alles zu überladen und zu viel. Ich gebe der Geschichte dennoch 2 Sterne, denn was man Kai Meyer absolut nicht streitig machen kann, ist seine Fantasie und sein Ideenreichtum. Es ist unglaublich, dass man sich so eine facettenreiche Geschichte einfallen lassen und mit so vielen neuartigen Ideen daher kommen kann. Da muss man den Hut ziehen! Trotzdem würde ich mir wünschen, dass er beim nächsten Mal dem Leitsatz "Weniger ist manchmal mehr" folgt und vorallem nicht vergisst, einen roten Faden beizubehalten. Ich konnte hier einfach nicht am Ball bleiben. Das ist insbesondere dann besonders schwer, wenn man sein Herz eben nicht an die Figuren verliert - schade! Fazit:  Kai Meyer konnte mich mit seinen Figuren und seinen zahlreichen Ideen in dieser Trilogie leider nicht packen. Band 3 musste ich nach einem starken Band 1 und einem viel schwächeren Band 2 leider abbrechen, weil mir absolut der rote Faden fehlt. Herr Meyer hat zwar eine unfassbare Fantasie, aber meiner Meinung nach hat er die Geschichte absolut überladen und verliert dabei den Leser, weil der gar keine Zeit hat, sich in dieser Welt zurecht zu finden und sein Herz an die Figuren zu hängen. 2 Sterne für eine fantasievolle Geschichte, die mich aber leider nicht überzeugen konnte!

    Mehr
  • Adieu, goldene Welt zwischen der Welt~

    Die Seiten der Welt - Blutbuch
    Cylan

    Cylan

    07. May 2017 um 14:21

    Wann habe ich das letzte Mal einem Buch so entgegengefiebert? Als ich den zweiten Band beendet hatte, wollte ich wirklich sofort das Finale lesen, musste aber noch auf den nächsten Lohn warten.  Das Warten hat sich wirklich gelohnt!Vom Finale der Reihe bin ich hellauf begeistert. Ich habe es in drei Lesesessions durchgehabt - vermutlich wären es zwei geworden, wenn ich durch die Arbeit nicht zu erschöpft gewesen wäre.Wie zuvor hat mich Meyers Art zu Schreiben sofort mit den ersten Zeilen in den Band gezogen. Vor allem hat es mich gefreut, dass die erste Hälfte des Buches sehr auf meinen Lieblingscharakter Isis zentriert ist. Nachdem sie im letzten Band so in die Sucht des Absolonsbuchs geraten ist, bin ich um ihr Schicksal am meisten besorgt gewesen.Aber auch Cat und Finnian bekommen ihren eigenen Storyteil und natürlich Furia, um die es sich in der zweiten Hälfte des Buches primär dreht.Anders als im letzten Band, den ich zu hektisch gefunden habe, schlägt das Blutbuch wieder ruhigere Töne an. Kampf- und Actionszenen sind sparsam gesät aber (bis auf eine Ausnahme) gut inszeniert, das Buch legt diesmal mehr Fokus darauf, auf die Gedanken und Gefühle der einzelnen Charaktere als Individuen einzugehen, da sie sich erst sehr spät in der Geschichte wieder begegnen und als Gruppe agieren müssen. Dadurch erhalten die drei Handlungsträger Furia, Isis und Cat, sowie ihre 'Sidekicks' (Duncan, Finnian und gewissermaßen Jim) neue Facetten, die sich gut in ihren Charakterwandel einbinden.Interessant habe ich auch die Inszenierung der 'Antagonisten' - insbesondere sei hier Rachelle Himmel zu erwähnen - gefunden, die viele Facetten und wieder spürbare Grauzonen aufweisen, anders als im letzten Buch, wo ich das Gefühl hatte, dass es nur Gut und Böse gegeben hat.Insgesamt gibt es für mich nur wenige Kritikpunkte an dem Buch. Das erste wäre die wirre Kapitelanordnung. Anfänglich wechselt das Buch von Kapitel zu Kapitel zwischen Isis/Duncan, Cat/Finnian und Furias Geschichten hin- und her. Dann wiederrum bleibt man aber drei Kapitel in Furias Sicht, wechselt völlig wahllos zu Isis, dann mal kurz zu Cat, wieder zwei Kapitel Isis, ein Kapitel Furia, usw. Einen regelmäßigeren Wechsel hätte ich deutlich schöner gefunden.Ein wenig Schade habe ich es auch gefunden, dass liebgewonnene Nebencharaktere wie Patience, Nassandra und Pip vergleichsweise blass geblieben sind. Sie sind dabei gewesen, aber haben zur Geschichte nur wenig beigetragen.Das nächste wäre ein Kapitel mitten im Buch, das irgendwie vollkommen fehl am Platz wirkt, als hätte Kai Meyer sich selbst einen Cameo geben wollen. Ohne zu viel verraten zu wollen, sei hier erwähnt, dass Rachelle Himmel eine Begegnung mit einer Gestalt hat, die die gesamte Geschichte infrage stellt - und nach dieser Begegnung nie wieder Erwähnung findet. Das war ... merkwürdig.Auch das namensgebende 'Blutbuch' wird in der Geschichte zwar erwähnt, jedoch bleibt die Bedeutung des Buches sehr kryptisch und für die Geschichte nicht sonderlich erwähnenswert.Was mich wirklich gestört hat, ist der fehlende Showdown zwischen Isis, Duncan und dem 'Antagonisten' Mentana. Der Kampf zwischen ihnen geschieht leider off screen, was ich sehr schade gefunden habe :( Der ein oder andere Kampf mehr hätte der Geschichte nicht geschadet.Ich finde es viel zu schade, dass ich diese Geschichte nun wirklich abgeschlossen habe. Gerne hätte ich mehr von Furia und ihren Freunden gelesen, aber wer weiß - es gibt durchaus Potenzial, neue Geschichten dazu zu schreiben. Vielleicht hat Herr Meyer ja irgendwann Lust die Faerfaxes wieder in ein Abenteuer zu schicken. Ich würde es genießen!P.S.: Meyer hat den Running Gag um Finnian nun doch vollends durchgezogen ... *hust* Ich habe nichts anderes erwartet.

    Mehr
  • Leserunde zu "New York" von Edward Rutherfurd

    New York
    BlueSunset

    BlueSunset

    HIER GIBT ES KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!DIES IST KEINE VERLOSUNG!Dies ist das Lesewochenende der Challenge-Gruppe "Zukunft vs. Vergangenheit". 📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚Hallo liebe Challenge-Teilnehmer! (Und auch liebe Werwolf-Spieler ^^)Am Wochenende vom 6. Mai - 7. Mai findet das Lesewochendende zum Thema "Wälzer" statt. Los geht es bereits am 6. Mai um 0:00 Uhr und es endet am 7. Mai um 24:00 Uhr. Die Auswertung erfolgt dann im Laufe des Montags.Dieses Lesewochenende ist Teil der Jahreschallenge und die Punkte, die ihr hier erlest, können anschließend in der Jahreschallenge angerechnet werden!Primär richtet sich das Lesewochenende an die Teilnehmer der Challenge, aber auch alle Spieler unserer Werwolfrunden sind sehr herzlich willkommen! Solltet ihr teilnehmen wollen, dann werde ich euch einem Team zuweisen, damit die Teams ausgeglichen sind, was die Teilnehmeranzahl angeht zumindest.Doch was genau passiert an dem Wochenende?Im Prinzip verläuft es wie jeder klassische Lesemarathon: Es wird gelesen und ab und zu gibt es eine Frage, die ihr beantworten könnt und für die ihr ebenfalls Punkte sammeln könnt. Natürlich ist der Austausch zwischen euch absolut gewünscht und empfohlen! Habt Spaß!Da unser Thema aber "Wälzer" ist, wird der Fokus schon eher auf das Lesen gelegt, als auf zusätzliche Aktivitäten, weshalb es auch pro Tag nur etwa 4 Fragen geben wird. (Solltet ihr noch Ideen für mögliche Fragen zum Thema Wälzer haben, könnt ihr mir sie gerne per PN schicken ;) )RegelnWälzer sind Bücher mit 500 oder mehr Seiten.Pro 50 gelesene Seiten in einem Wälzer bekommt ihr 20 Punkte.Habt ihr beim Lesewochenende einen neuen Wälzer begonnen, so gibt es 50 Punkte drauf.Habt ihr einen Wälzer beendet gibt es ebenfalls 50 Punkte. Allerdings gilt hier: Solltet ihr den Wälzer schon vor dem Wochenende begonnen haben, müssen mind. 200 Seiten während des Lesewochenendes gelesen werden, damit ihr die 50 Punkte erhaltet.Ist der Wälzer zudem Zukunft oder Vergangenheit nach unserer Definition, dann bekommt ihr dafür noch einmal 50 Punkte.Aber auch normale Bücher zählen natürlich, da sie aber nicht Thema sind, bekommt ihr dafür weniger Punkte.Pro 50 Seiten = 10 PunkteNeues Buch angefangen = 5 PunkteBuch beendet = 5 PunkteHier bekommt ihr keine Z oder V Punkte.Achtung! Es zählen nur Bücher mit mehr als 100 Seiten für dieses Lesewochenende!Nun aber die große Frage: Wer ist dabei?Bitte meldet euch im Beitrag "Ich bin dabei" noch einmal!BITTE NUTZT NICHT DAS BEWERBUNGSFORMULAR!Und wer nicht in der Challenge teilnimmt, aber gerne das Lesewochenende mitmachen möchte, meldet sich hier auch und spätestens am Freitagabend wisst ihr, zu welchem Team ihr für das Wochenende gehört.👯Teilnehmer⏰Zukunft*BlueSunset*Vucha*Tatsu*MissSnorkfraeulein *Henny *Mitchel(*bookquibbler) (*Knorke) (*katha_strophe)  ⚔️Vergangenheit*mystic*stebec*Pippo*melanie *Buchimpulse *histeriker

    Mehr
    • 279
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 893
  • Gigantisch

    Die Seiten der Welt - Blutbuch
    Arya1309

    Arya1309

    24. February 2017 um 22:28

    Wow, das hatte ich nicht erwartet.
    Ich habe den ersten und den zweiten Band geliebt, aber mit dem dritten Band hat Kai Meyer nochmal eins drauf gesetzt.
    Die Geschichte ist voller unerwarteter Wendungen und ich kann gar nicht anders als diesem Buch 5 Sterne zu geben. Das war ein Finale wie ich es schon lange nicht mehr gesehen habe.

  • Plauderecke zum FISCHER Leseclub 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Willkommen im FISCHER Leseclub! Nach dem fulminanten Start 2016 geht der FISCHER Leseclub 2017 in die zweite Runde! Wir freuen uns sehr, dass ihr uns auch in diesem Jahr wieder durch ein spannendes Jahr mit vielen tollen Aktionen aus den S. FISCHER Verlagen begleiten möchtet! Der FISCHER Leseclub bietet euch einen gemütlichen Platz, um gemeinsam Bücher zu lesen, darüber zu diskutieren und neue Bücher zu entdecken!Alle Infos zum FISCHER Leseclub findet ihr hier.Mitglied werden ist ganz einfach und bringt euch viele großartige Vorteile!Da gibt es zum einen das Buch des Monats. Jeden Monat stellen wir eine ganz besondere Neuerscheinung aus den S. FISCHER Verlagen vor, die ihr mit anderen begeisterten Lesern entdecken könnt. Außerdem gibt es das ganze Jahr über viele verschiedene Community-Aktionen und Leserunden im FISCHER Leseclub, bei denen ihr neue Abzeichen für eure Abzeichenwand sammeln könnt.Und diese Abzeichen sehen nicht nur besonders großartig aus, mit etwas Glück verhelfen sie euch auch im Laufe des Jahres zu ganz besonderen Gewinnen! Sammeln und mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall!In unserer Plauderecke könnt ihr euch mit anderen Mitgliedern des FISCHER Leseclubs austauschen, Fragen stellen oder einfach nur in gemütlicher Runde plaudern. Wir wünschen euch ganz viel Spaß im FISCHER Leseclub!Ein kleiner Hinweis: Für die Rezensions-Abzeichen gelten Bücher, die 2017 erschienen sind und aus folgenden Verlagen stammen:S. FISCHERFISCHER TaschenbuchFISCHER TORFISCHER KrügerFISCHER ScherzFISCHER FJBFISCHER KJBFISCHER Kinder- und Jugendbuch-VerlagFISCHER SauerländerFISCHER Duden KinderbuchFISCHER Meyers KinderbuchIhr erkennt die Bücher auch am entsprechenden FISCHER Leseclub Baumler auf der Buchseite.

    Mehr
    • 1538
  • Wieder ein Erfolg von Kai Meyer ...

    Die Seiten der Welt - Blutbuch
    buecher_ueber_buecher

    buecher_ueber_buecher

    17. January 2017 um 16:01

    Die Ideen steigen aus den Seiten der Welt auf und drohen alle Refugien zu zerstören. Furia sieht sich nicht als Heldin. Dennoch wird klar, dass nur sie die Katastrophe abwenden kann.Der dritte und finale Teil der Reihe "Die Seiten der Welt" ist genauso phantastisch, ja vielleicht sogar noch detail- und ideenreicher, wie die zwei vorherigen Teile. Es werden viele Bögen zu den ersten beiden Büchern gesponnen. Dadurch entsteht ein abgerundetes Bild der Reihe. Gleichzeitig werden aber auch Gewissheiten, zur Überraschung des Lesers, über den Haufen gerannt.Wieder werden verschiedene Perspektiven geboten. "Gut" und "böse" sind schwer zu trennen. Unaufhaltsam fließen sie ineinander über. Der Leser wird quasi durch die verschiedenen Erzählperspektiven manipuliert. Das hat mir ganz besonders gut gefallen. Man lernt, dass der erste Eindruck oft täuschen kann. "Bösewichte" sehen sich selbst vielleicht gar nicht als böse an ?! Also ich bin begeistert aber traurig, dass die Reihe jetzt zu Ende ist.Es war absolut spannend und ergreifend emotional.

    Mehr
  • Die Seiten der Welt - Blutbuch

    Die Seiten der Welt - Blutbuch
    Chronikskind

    Chronikskind

    05. January 2017 um 21:27

    Zum Inhalt: Das Sanktuarium ist untergegangen, aber schon wird die bibliomantische Welt von einer neuen, übermächtigen Gefahr bedroht. Die Ideen steigen aus dem goldenen Abgrund zwischen den Seiten der Welt auf und verschlingen ein Refugium nach dem anderen. Bald ahnt Furia, dass sie die einzige ist, die die Vernichtung der Welt aufhalten kann und dass sie dafür einen sehr hohen Preis zahlen muss. Doch ist sie dazu bereit?Meine Meinung: ein enttäuschendes Finale einer nicht wirklich überzeugenden Reihe :/Zu allererst muss ich sagen, dass ich den dritten Teil in der Hoffnung gelesen habe, dass mich die Reihe doch noch überzeugen kann, da es sehr viele Rezensionen gibt, die von dem schwärmen. Leider muss ich aber sagen, dass es auch der letzte Teil der Reihe nicht geschafft hat, mich zu überzeugen. :( Die Idee der Geschichte finde ich an sich sehr spannend, jedoch war die Handlung des Buches für mich sehr vorhersehbar und mir fehlte in jeglicher Hinsicht die Spannung. Irgendwie las ich einfach nur die Zeilen, ohne eine echt Begeisterung zu entwickeln. Sicher, es gab doch die ein oder andere Überraschung, aber so richtig rausgerissen hat sie es dann auch nicht.Das Ende war dann ein wenig interessanter, aber es so schnell wieder zu Ende, dass man das Gefühl hatte, dass da noch was fehlt. Die Geschichte wird aus mehreren Sichten erzählt, was mich teilweise ein wenig gestört hat, da die Wechsel an den falschen Stellen kamen und mich manchen Sichtweisen gar nicht wirklich interessiert haben.Hauptfigur in dem Buch ist weiterhin Furia, aus deren Sicht auch der meiste Teil erzählt wird. Mit ihr bin ich in dem Band nicht wirklich warm geworden. Mir kam sie sehr egoistisch vor und ich habe ihre Meinung auch nicht wirklich verstehen können. Lediglich am Ende hat sie es geschafft, dass ich ihre Tat nachvollziehen konnte. Die anderen Charaktere kommen mir ein wenig zu kurz, viele Dinge werden einfach angeschnitten, aber nicht wirklich beendet.Den Schreibstil des Autors finde ich eigentlich ganz anregend, aber da das Buch inhaltlich nicht wirklich was her gab, war es stellenweise ein wenig quälend. Mein Fazit? der Abschluss der Reihe war für mich ein Flop, es fehlte ihm an Spannung und Charaktertiefe :/

    Mehr
  • Mini-Challenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    querleserin_102

    querleserin_102

    Hier könnt ihr euch für die Jahreschallenge anmelden. Die Anmeldebeiträge bitte folgendermaßen gestalten:            Ich nehme mit 12 Büchern Teil. 1/12 beendet: Buchtitel, Autor 2/12 beendet: Buchtitel, Autor 3/12 beendet: Buchtitel, Autor 4/12 beendet: Buchtitel, Autor … Danke und viel Spaß! Teilnehmer: ChattysBuecherblog (50/200)xxlxsa (6/50)Hortensia13 (34/100)YaBiaLina (25/75)FrauSchafski (15/50)Yolande (276/70)misery3103 (33/200)annlu (101/250)Tina2803 (0/90)Ayda (23/100)Buchgespenst (98/200)Kuhni77 (38/100)samea (15/50)YvetteH (428/100)Meine_Magische_Buchwelt (72/70) LadySamira091062 (56/180)QueenSize (28/80)Kodabaer (237/30)Iris_Fox (12/24)Amy_de_la_Soleil (63/35)tigerbea (51/150)Lucinda4 (6/25)Bellis-Perennis (64/360)Leseratte2007 (61/100)pamN (5/104)leucoryx (33/11)KruemelGizmo (20/95) Seelensplitter (77/150) Shanlira (14/30) Argentumverde (55/200) dreamily1 (9/30) Mali133 (28/50) aufgehuebschtes (25/40) MrsCorina (0/17) MelE (17/200) dia78 (86/180) BeaSurbeck (54/100) MissTalchen (12/43) DieBerta (19/50) walli007 (438/168) paschsolo (33/80) Ascardia (1/30)  Dominic32 (0/20)  book_lover_6 (1/40) kathi_liebt_buecher (3/90) kleine_welle (13/70) Mausimau (14/40) fantafee (6/25) loralee (0/40) steinchen80 (29/60) Sxndy_03 (10/50) janaka (19/144) haTikva (9/12)  MaLaPe (5/55) kalestra (11/30) _monida (5/36) angiiMi (6/35)                  

    Mehr
    • 832
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2016: 30 Buchpakete zu gewinnen!

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Lust auf eins von 30 Buchpaketen zum Leserpreis 2016? Es ist endlich soweit! Der Leserpreis 2016 steht vor der Tür und damit beginnt eine der schönsten Zeiten im LovelyBooks-Büro. In unserem Bücherzimmer wird der Platz langsam knapp, denn zum Leserpreis tummeln sich dort Bücher über Bücher. Und zwar nur die besten der Besten aus dem vergangenen Jahr! Eine wahre Augenweide! Doch die Bücher bleiben nicht lange bei uns, denn schließlich möchten wir uns damit bei euch für eure Teilnahme am Leserpreis bedanken. Deswegen präsentieren wir euch nun mit Trommelwirbel und Konfetti:  Unsere große Verlosung zum Leserpreis 2016! Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner wieder fleißig Buchpakete für euch zusammenstellen! Insgesamt verlosen wir 5 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern und 25 Buchpakete mit jeweils 10 Büchern! 30 Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon träumen wir doch alle, oder?Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:1. Ihr seid Blogger und berichtet auf eurem Blog über den Leserpreis und verlinkt dabei LovelyBooks. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt!http://www.lovelybooks.de/leserpreis/Grafikmaterial findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein.http://www.lovelybooks.de/leserpreis/3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-)Die Teilnahme ist bis einschließlich 27. November möglich!Aufgepasst! Eines der Buchpakete wird ein E-Book-Paket mit pixelfrischen E-Books sein. Dieses Paket könnt ihr ebenfalls mit einer der drei oben genannten Möglichkeiten gewinnen – schreibt dafür in euren Beitrag einfach dazu, dass ihr euch auch für das E-Book-Paket bewerben möchtet! Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Leserpreis 2016!PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1648
  • Ordentlicher Abschluss der Trilogie

    Die Seiten der Welt - Blutbuch
    Fornika

    Fornika

    17. November 2016 um 14:30

    Mit dem Untergang des Sanktuariums ist auch Furia verschollen, schlimmstenfalls tot. Doch ihre Freunde geben nicht auf und machen sich auf die Suche nach ihr. Die Bedrohung der bibliomantischen Welt ist jedoch nicht kleiner geworden, ein wirbelndes Nichts droht die Refugien zu verschlingen. Es wird eng für die Widerstandskämpfer, verdammt eng.  Mit „Blutbuch“ findet die Trilogie von Kai Meyer einen spannenden Abschluss, der einen größtenteils an die Seiten fesselt. Liebgewonnene Charaktere kommen wieder zum Vorschein (ich liebe Furias vorwitziges Schnabelbuch), man lernt neue, interessante Figuren kennen und endlich auch weitere Hintergründe zur Adamitischen Akademie. Mir war in diesem Buch leider schlicht und ergreifend der Fokus zu sehr auf den Kampf gelegt, vom Zauber der bibliomantischen Welt, der Liebe zur Literatur blieb unterm Strich nicht viel mehr übrig als ein paar tolle Bibliotheken und Kräftemessen durch Seitenherzspalterei. Das fand ich etwas schade, denn im ersten Band hat Meyer eigentlich den Grundstein für eine zauberhafte, bibliophile Geschichte gelegt. Zwischenzeitlich blitzt diese Seite der Geschichte immer mal wieder auf, so bekommt die allseits bekannte Lesesucht hier ein ganz neues Gesicht. Der Schreibstil ist sehr angenehm, der Autor beweist immer wieder Witz und auch ein bisschen Selbstironie (ich sage nur Reise durch den Spiegel) und so bescherte mir das Blutbuch durchaus vergnügliche Lesestunden, auch wenn es mich nicht gänzlich überzeugen konnte. (3,5 Sterne)

    Mehr
  • Halloween-Lesemarathon mit LovelyBooks vom 28.10. - 01.11.2016

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Schaurig-schöne Lesestunden mit dem Halloween-Lesemarathon bei LovelyBooks! Unser letzter gemeinsamer Lesemarathon ist schon eine ganze Weile her, deswegen wird es nun höchste Zeit, sich einmal wieder ein paar Tage am Stück explizit Zeit zum Lesen zu nehmen. Und die kommenden Feiertage eignen sich dafür doch perfekt, findet ihr nicht auch? Wenn draußen Herbststürme das Laub von den Bäumen fegen und die Straßen sich in ein buntes Blättermeer verwandeln, können wir es uns drinnen mit einem guten Buch gemütlich machen. Oder vielleicht sogar mit zwei guten Büchern. Oder drei! ;) Und alle, die gern Halloween feiern, finden sicherlich auch bei allen den vielen "Süßes, sonst gibts Saures!"-Rufen Zeit, sich mit einem guten Buch in eine gruselige Stimmung zu versetzen!Deswegen: Macht euch bereit für 5 schaurig-schöne Lesetage mit dem Halloween-Lesemarathon bei LovelyBooks! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 28.10. bis 01.11.2016 möchten wir uns Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 5 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 5 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon gehen wir wieder gemeinsam für den Lesemarathon in die Startlöcher. Wir freuen uns auf viele aufregende, romantische, fantastische, magische, lustige – und am allerwichtigsten – wunderschöne Lesestunden mit euch!P.S.: Sagt auch gern bei unserer Facebook Veranstaltung zu und ladet eure Freunde ein! Je mehr mitlesen, desto besser wird es! https://www.facebook.com/events/1099059300211150/

    Mehr
    • 2132
  • Ein schöner Abschluss der Trilogie

    Die Seiten der Welt - Blutbuch
    Lerchie

    Lerchie

    26. October 2016 um 12:55

    Isis und Duncan befanden sich im Lesesaal des British Museum. Und mit ihnen das Absolon-Buch, das Isis unbedingt haben wollte, das ihr aber Duncan aus guten Gründen größtenteils vorenthielt….Seit das Sanktuarium zerstört wurde ist Furia spurlos verschwunden. Man ist davon überzeugt, sie sei tot….Furia jedoch lebte noch und sie war mit Siebenstern unterwegs. Siebenstern wollte, dass Furia die Bücher der Schöpfung umschreiben sollte…Auch Phaedra wollte das, doch wollte es jeder der beiden anders….Cat hatte einem Treffen mit ihrer Mutter zugestimmt. Doch letztendlich war das eine Falle und ‚Cat wurde zusammen mit Finnian gefangen genommen….Und dann war da noch Herzog Mentana, der Furia in die Residenz begleiteten sollte, so wollte es Phaedra. Doch Furia floh….Und in der Residenz waren da noch die Freunde Furias, die die Hoffnung auf ihre Wiederkehr nicht aufgegeben hatten…Warum war Isis so wild auf das Absolon-Buch? Was stellte es mit ihr an? Konnte das Buch Isis zerstören? Wollte Duncan es ihr deshalb nicht geben? Was ist mit Furia passiert, als das Sanktuarium zerstört worden ist? Wohin ist sie verschwunden? Was wollte Siebenstern von Furia? Und was Phaedra? Wie konnte das Treffen zwischen Cat und ihrer Mutter so ausarten? Wusste ihre Mutter wirklich nichts von der Falle? Was würde mit den beiden, die in den Augen von Cats Vater Hochverräter waren, passieren? Würde Furia den Fängen des Herzogs entkommen? Würde Furia in die Residenz zurückkehren? Und was würde sie tun? Umschreiben? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.Meine MeinungDieses Buch konnte ich nicht so schnell lesen, wie ich es gewohnt bin. Es enthält dermaßen viele fantastische Elemente, dass man doch leicht den Überblick verlieren kann. Aber ich war trotzdem in der Geschichte entsprechend schnell drinnen, obwohl ich den Vorgängerband schon sehr lange vorher gelesen hatte. In die Protagonisten konnte ich mich auch gut hineinversetzen. Cat tat mir sehr leid, als sie zusammen mit Finnian in die Fänge ihres Vaters geriet und den Tod befürchten musste. Mit Furia hoffte ich, dass sie eine Lösung des Problems finden würde. Das Buch war auf jeden Fall spannend vom Anfang bis zum Ende und es hat mich sehr gut unterhalten. Obwohl es etwas schwieriger zu lesen war, hat es großen Spaß gemacht es zu lesen, und es hat mir sehr gut gefallen. Für alle, die solche Fantasy-Bücher mögen ist es bestimmt ein Lesegenuss. 

    Mehr
  • Eine phantastische Welt, die man nicht mehr vergessen möchte.

    Die Seiten der Welt - Blutbuch
    FranziLeseratte

    FranziLeseratte

    11. October 2016 um 12:06

    -Achtung, Spoiler enthalten!-Wow. Ich war schon von den ersten beiden Bänden sehr beeindruckt, für einen Bücherliebhaber (speziell Fantasyfans) gibt es ja nichts spannenderes als eine magische Welt, die nur aus Büchern besteht. Das Buch ist spannend und leicht zu lesen, und die Charaktere sind einzigartig und zum verlieben:) Besonders von Kreationen wie "Lampe", "Sessel" und "Ypsilonzett" könnte ich stundenlang schreiben... Das Buch ist mit Charme und Witz geschrieben, lässt aber auch wichtige Themen und Hintergründe nicht außer acht.Das Finale hatte ich nun also schon lange herbeigesehnt und ich wurde nicht enttäuscht. Ein gigantisches Finale, ich habe es an einem Abend durchgelesen.Die verspielte Art der ersten Bände flaut hier etwas ab, man braucht leider ein bisschen Zeit um alles zu verstehen und zu verarbeiten, was dem Buch leider auch Abbruch getan hätte. Wenn mich nicht ein absolut genialer Geniestreich dauerhaft zum lächeln und zum wieder-und-wieder lesen gebracht hätte. Alle die das Buch gelesen haben, wissen, was ich meine... (Er hat sich selbst eingebaut und mit seiner Figur reden lassen! Wie genial ist das denn? Man merkt mir meinen Enthusiasmus über diese himmlische , außergewöhnlich fantastische Idee jetzt vielleicht ein bisschen zu viel an... :/ ;)Eine im wahrsten Sinne des Wortes phantastische Reihe, die das Zeug zum Lieblingsbuch hat.

    Mehr
  • Furioses Finale

    Die Seiten der Welt - Blutbuch
    ConnyKathsBooks

    ConnyKathsBooks

    22. September 2016 um 11:12

    "Schreibe etwas in den Büchern der Schöpfung um, und du veränderst die Vergangenheit. Und mit ihr die Gegenwart und Zukunft." (S. 78) Nur wenige Tage sind seit den dramatischen Ereignissen im Sanktuarium vergangen. Furia ist verschollen und die bibliomantische Welt in Aufruhr. Denn die Bedrohung durch die zerstörerischen Ideen wächst und der Widerstand rüstet sich erneut zum Kampf. Wird es ihnen gelingen, die Refugien und ihre Bewohner zu retten? "Die Seiten der Welt - Blutbuch" ist der abschließende Band der Seiten der Welt-Trilogie von Kai Meyer. Ein gelungenes und furioses Finale, welches nochmals alles vereint, was das Leserherz begehrt: Hochspannung pur, Action und Magie, unerwartete Wendungen und erneut viele tolle Einfälle aus der Bücherwelt, wie z.B. Portalschiffe oder die originellen Leseratten, bei denen ich nur staunen und mir ein kleines Lachen nicht verkneifen konnte. Mittlerweile sind mir die Protagonisten richtig ans Herz gewachsen, man fiebert mit ihnen mit und begleitet sie gern auf ihren zahlreichen Abenteuern. Furia und ihre Freunde kämpfen auch hier gleich an mehreren Fronten gegen ihre unberechenbaren Gegner und für den Erhalt der Refugien. Inmitten der Seiten der Welt, im Regierungssitz Unika, in den Nachtrefugien und sogar in der Residenz spitzen sich die Ereignisse immer mehr dramatisch zu. Der packende Showdown hat es dann wirklich in sich; denn es kommt dabei zu einem sehr traurigen und herzzerreißenden Vorfall, welcher mir sogar die Tränen in die Augen trieb und mich fassungslos zurückließ. Dem nicht genug, ist auch Siebenstern immer noch für eine Überraschung gut und am Ende steht Furia vor einer schwierigen Entscheidung mit ungewissem Ausgang. Erst im abschließenden Nachspiel-Teil klären sich die meisten offenen Fragen und die Geschichte wird wundervoll abgerundet. Zurück bleibt ein Lächeln, aber gleichzeitig auch ein Bedauern über den Abschied von der bibliomantischen Welt. Insgesamt kann ich daher auch "Die Seiten der Welt - Blutbuch" uneingeschränkt empfehlen, wie überhaupt die gesamte Trilogie. Eine Lesevergnügen erster Klasse und eine wunderbare Reihe, die ab sofort mit zu meinen Lieblingsbüchern zählt. Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Werke von Kai Meyer. 5 Sterne von mir.

    Mehr
  • weitere