fischer baumler

Kai Meyer Die Seiten der Welt – Nachtland

(497)

Lovelybooks Bewertung

  • 518 Bibliotheken
  • 40 Follower
  • 31 Leser
  • 146 Rezensionen
(235)
(179)
(70)
(12)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Seiten der Welt – Nachtland“ von Kai Meyer

Das phantastische Abenteuer geht weiter: Das zweite Buch des Spiegel-Bestsellers DIE SEITEN DER WELT von Erfolgsautor Kai Meyer

Die Reise ins Herz der Bücherwelt

'Schon seit Wochen roch Furia nach Büchern: Sie war auf dem besten Weg, eine erstklassige Bibliomantin zu werden.'

Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor. Das Reich uralter Bibliotheken und phantastischer Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert. Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.

'Sprudelt über von Ideen,

abenteuerlichen Gestalten und

phantastischen Wesen.'

FAZ

Gelungener Mittelteil einer großartigen Reihe, die in jedes Bücherregal gehört. "Die Seiten der Welt" ist ein Muss für jeden Bücherwurm!

— JennyWanderlust

spannend geht es weiter.

— sjule

Gute Fortsetzung

— lesenbirgit

Sehr gut

— Brokoli0815

Mit teilweise zu verworrenen Handlungssträngen und seltsamen Entscheidungen, aber das Ende macht immer wieder Lust auf mehr!

— Taria

Stöbern in Jugendbücher

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Glanz der Dunkelheit

Glänzender Abschluss der Reihe!

buecherfee_ella

Kisses & Lies

Ein gewagter, aber gelungener Genre- Mix.

Traubenbaer

Dumplin'

Hier hat mich zwar der Schreibstil gut unterhalten, allerdings hätte ich mir von der Geschichte ein wenig mehr erwartet. 2 1/2 Sterne ;-)

Nele75

Always and forever, Lara Jean

Ein schöner Abschluss für eine tolle Trilogie.

zartrose22

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Ich habe immernoch keine Worte dafür, was diese Reihe mit mir gemacht hat. Ganz große Liebe!

Leseeule96

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Großartige und spannende Fortsetzung

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    JennyWanderlust

    04. April 2018 um 23:18

    PLOT Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor. Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken und Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert. Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen auf das größte Geheimnis der Bibliomantik. KURZREVIEW "Die Seiten der Welt" ist meiner Meinung nach die bisher beste Reihe von Kai Meyer und ein absolutes Muss für jeden Bücherwurm! Das liegt natürlich besonders an dem großartigen Weltenbau, welcher mich von Anfang an verzaubert hat und auch nicht mehr losgelassen hat. Für mich ist die Geschichte eine Ode an das geschriebene Wort und wer Bücher liebt, kommt einfach nicht um die Reihe herum. Von den Tintlingen, den Origami bis hin zu Libropolis begegnet man sovielen innovativen Ideen, dass einem einfach das Herz aufgeht. "Nachtland" setzt die Handlung vom ersten Band zudem sehr gelungen fort und bietet dem Leser noch mehr Action und noch mehr Kämpfe, wodurch es schwer fällt das Buch überhaupt aus der Hand zu legen. Man merkt deutlich das Kai Meyer stets das große Ganze vor Augen hat und ich bin sehr gespannt wohin uns die Handlung im dritten und abschließenden Band führen wird!   Wir begegnen vielen liebgewonnen Charakteren aus dem ersten Band wieder und treffen auch auf einige neue Gesichter. In meinen Augen gehört es zu Kai Meyers größten Stärken authentische Charaktere zu erschaffen, was ihm auch in "Die Seiten der Welt" wieder einmal gelungen ist. Furia ist eine spannende Heldin, aber mich konnten auch in diesem Band vor allem wieder die Nebencharaktere überzeugen. Man fiebert von der ersten Seite an mit und besonders in Hinblick auf das Finale bin ich sehr um einige Lieblinge am bangen.   Zum Schreibstil von Kai Meyer muss man nicht viel sagen. Er zählt zu Recht zu den erfolgreichsten Fantasyautoren in Deutschland und ich liebe seinen anschaulichen und bildgewaltigen Schreibstil. Auch das Cover selbst ist ein Highlight in jedem Bücherregal und die vielen kleinen Details machen das Buch zu einem richtigen Schmuckstück. Es passt zudem wunderbar zum ersten Teil und hebt sich trotzdem deutlich davon ab, was ich sehr schön finde. FAZIT "Nachtland" ist der gelungene Mittelteil einer großartigen Reihe, die in jedes Bücherregal gehört. Der Weltenbau wird das Herz eines jeden Bücherwurms höher schlagen lassen und wie man es von Kai Meyer nicht anders kennt ist der Sprachstil wieder einmal mitreißend und bildgewaltig. Die Handlung ist noch fesselnder als im ersten Teil und bietet jede Menge Action und Spannung! BEWERTUNG 5 von 5 Sternen

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Stepping Forward Into the Past. Ein Schritt vorwärts in die Vergangenheit" von Joe Schwarz

    Stepping Forward Into the Past. Ein Schritt vorwärts in die Vergangenheit

    Kruemelminister

    ‼️‼️ Dies ist keine Buchverlosung, hier gibt es keine Bücher zu gewinnen ‼️‼️ Meine Damen und Herren, Herzlich Willkommen zum ersten Lesewochenende der Challenge ZVG! Das Motto unserer Veranstaltung lautet                    🔅 SuB-Lesewochenende 🔅 Ziel ist es, ein Buch zu lesen, das mindestens ein Jahr lang auf Ihrem SuB schlummert. Bitte finden Sie sich alle am Freitag ab 19 Uhr hier ein. Das offizielle Ende der Veranstaltung ist am Sonntagabend um 21 Uhr. Damit unser Butler die nötigen Canapés🍡 und Apéritifs🍸 herrichten kann, wäre ich sehr dankbar, wenn Sie sich hier kurz anmelden könnten.Ich hoffe sehr, dass ich Sie hier zahlreich empfangen kann. Hochachtungsvoll, Hubertus der 1., Kruemelminister__________________________________________________________________________Der Ablauf:Das Lesewochenende startet am Freitag, den 23.03. um 19 Uhr.Es werden im Abstand von 3 Stunden Aufgaben gepostet, diese können sowohl Gruppen- als auch Einzelaufgaben sein.Die Aufgaben können bis Ende des Marathons bearbeitet werden, ansonsten wird das nochmal in der Aufgabenstellung explizit gekennzeichnet.__________________________________________________________________________Teilnehmer:Team Zukunft (7):- BlueSunset- LadySamira- stebec- Henny- katha_strophe- Knorke- tatsuTeam Gegenwart (5): - Vucha- Snorki- mysticcat- melanie1984- papaverorossoTeam Vergangenheit (6):- Pippo121- Elke- Buchimpulse- histeriker- Kirschbluetensommer- mabuerele___________________________________________________________________________Woraus besteht der "Krümelminister"?300g Mehl2 TL gestr. Snorki121 g Pippo2 Eier1Pck. Vucha50 g Zartbitterschokolade+ Liebe

    Mehr
    • 286
  • Nicht jeder ist das, wofür er sich ausgibt. Nicht alles ist das, was es scheint

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    Buecherfee82

    22. March 2018 um 14:24

    Inhalt:  Einige Monate sind seit den letzten Ereignissen in Libropolis vergangen und die Exlibri haben sich mit Furia und ihren Freunden vom Widerstand in die Cotswolds, in die Residenz der Faerfax zurückgezogen. Dort wird Furia von Summerbelle trainiert und Furias bibliomantischen Kräfte wachsen. Furia und ein Teil des Widerstands machen sich auf die Suche nach dem Zentrum der Macht und stoßen dabei auf ein großes Geheimnis. Meine Meinung: So neugierig ich auf dieses Buch war, so schwierig fällt es mir jetzt es zu bewerten. Wo ich im ersten Teil noch fasziniert war von einer Art Märchenwelt in der auch das Böse herrschte, so ging es in diesem Teil überwiegend um Kämpfe und Flucht. Wieso ich aber trotzdem 4/5 gebe ist schnell erklärt: Kai Meyer hat auch hier sprachlich wieder ein "bibliomantisches Meisterwerk" erschaffen. Als Siebenstern der realen Welt hat er Furia reifen lassen und sie noch interessanter beschrieben als bisher. Ich bin nicht nur ein Coverfetischist, denn ich gestehe, dass mich auch der Geruch von Büchern interessiert. Wer einmal an Büchern gerochen hat, der weiß dass sie alle möglichen Gerüche tragen können von modrig-feucht über Eiergestank bis hin zu frischem Holzduft. Der Autor beschreibt den Geruch den Furia mittlerweile angenommen hat und automatisch rieche ich den Leim und die Druckerschwärze nach der Furia riecht. Kai Meyer hat mich die Buchseiten von Isis hören lassen, wenn sie ihren Brustkorb öffnet und ihr Seitenherz spaltet. Er lässt mich in eine Welt voller Bücher und fantastischer Wesen tauchen und zaubert Gerüche und Geräusche die diese Welt perfekt machen und schon fast realistisch werden lassen. Nachtland besteht aus vier Teilen und einem Nachspiel. Die Kinder begeben sich erst ins Ghetto von Libropolis und kämpfen dort gegen die Anhänger eines Untergrundbosses und später kämpfen sie gegen die drei Häuser. Was im letzten Teil die Leselampe, Origami, der Lesesessel usw. war, waren in diesem Teil die Bookboards (ich will auch eins!), die hirudo librorum und die Tintlinge. An Charakteren kamen einige neu hinzu, wobei ich vor allem Patience, einen Exlibro aus "Feuersturm der Leidenschaft", als besonders liebenswert empfand. Ein Bär von einem Mann, der optisch sofort Eindruck schindet, aber von Herzen gut ist. Auch Tote gibt es im zweiten Teil von Die Seiten der Welt wieder einige. Im Großen und Ganzen hat mich das Buch also wieder einmal begeistern können, aber die ganzen Kämpfe haben sich teilweise so hingezogen, dass es mir persönlich etwas zu viel wurde. Trotzdem warte ich nun gespannt auf den nächsten Teil und frage mich, ob es dort zu einem finalen Kampf kommen wird. Fazit:  Nicht jeder ist das, wofür er sich ausgibt. Nicht alles ist das, was es scheint und am Ende gibt es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Ein Buch voller magischer Düfte, Wesen und Erlebnisse in dem meiner Meinung nach zuviel gekämpft wird.www.buecherwesen.de

    Mehr
  • Eine meiner Lieblingsreihe!

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    smoone

    22. March 2018 um 13:09

    Wie alles von Kai Meyer, habe ich "Die Seiten der Welt" mit Begeisterung gelesen. Der Zweite Teil "Nachtland" schließt direkt an Teil eins an und steht dem in nichts nach. Aus Furia's Zuhause ist eine Bastion geworden, es wird viel gekämpft - gegen die Akademie und für die Ex-Libri. Furia dringt immer weiter vor in die Bibliomantik und erkennt immer mehr Zusammenhänge, sie macht sich auf die Suche nach ihrem Herz - dem Refugium- und stößt auf große Geheimnisse. Es ist sehr spannend, doch auch sehr viel tiefgründiger als Teil 1, denn hier geht es auf verschiedenen Ebenen ans Eingemachte und es nicht sich nicht so leicht, wie Band 1. Für jüngere Leser kann dies eine Überforderung sein. Dennoch gehören beide zusammen und Es ist eine Tolle Reihe, die einen würdigen Platz in meinem Bücherregal verdient hat. Zum Cover ist nicht viel zu sagen, das finde ich wieder sehr gelungen mit den Origamies :)

    Mehr
  • Ein Buch für Buchliebhaber

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    harakiri

    15. March 2018 um 20:15

    Die Wärme, die Furia mit der Liebe zum Lesen verband, die Aufgeschlossenheit und Abenteuerlust, die reine Freude an der Phantasie – all das fehlte an diesem Ort“ (S. 352)Und um genau dies nicht die ganze Welt beherrschen zu lassen, müssen Furia und ihre Freunde tief in die magische Bücherwelt eintauchen. Ein Krieg zwischen Bibliomanten und Ex-Libri sorgt für großen Aufruhr und soll für eine Entvölkerung und einen Neubeginn sorgen. Doch wie soll Furia dies aufhalten? „Ständig passiert irgendwas“ Furia zog sich die Decke über den Kopf… (S. 290)Ja, das ist bei Kai Meyer ja nun nichts Ungewöhnliches und der Leser will es auch so und zieht sich sicher nicht die Decke übern Kopf, blättert nur gespannt weiter. Denn auch im zweiten Band der „Die Seiten der Welt“-Reihe passiert wieder auf jeder Seite Neues und Spannendes. Fast schon zu viel, denn einige Handlungsebenen verlaufen parallel und werden auch mal viele Kapitel lang auf Eis gelegt. Da braucht es dann schon einiges an Konzentration, um immer mitzukommen. Ich muss zugeben: stellenweise war ich dann doch etwas überfordert mit den vielen Personen. Ein Buch, das ich sehr gerne verfilmt sehen würde!. All die liebevollen Charaktere: das Schnabelbuch, die Kallista, die Origamivögel, der sprechende Sessel samt Leselampe – laden zum Träumen ein und würden ganz sicher eine traumhafte Kulisse für einen Film bieten. Besonders gut hat mir auch das alexandrinische Feuer mit seiner frechen Klappe gefallen. Den ersten Band sollte man gelesen haben, denn die Handlung geht beinahe nahtlos von Band 1 weiter. Furia sucht die Karte des Sanktuarium und gerät natürlich gleich in Gefahr. Und dann endet das Buch auch noch mit einem riesen Cliffhanger.Kai Meyer verspricht im Nachwort den Höhepunkt im dritten Band, der 2016 erscheinen soll. Bin mir jetzt nicht sicher, ob es noch eine Steigerung geben kann, denn durch diesen Band bin ich ja schon durchgehetzt, als wäre ich auf der Flucht – wie Furia und ihre Freunde. Fazit: Ein Buch zum Träumen, Schmunzeln, Lachen und Weinen. Ein Buch für jedes Alter und vor allem eins: Ein Buch für Buchliebhaber. 

    Mehr
  • Nette Fortsetzung

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    Fornika

    11. March 2018 um 14:26

    Vor noch nicht allzu langer Zeit hat sich Furias Familie bedeckt gehalten, auf dem Familiensitz versteckt und ihre Existenz als Letzte aus dem Haus Rosenkreutz geheim gehalten. Damit ist es nun vorbei, denn der Familiensitz ist zur Kommandozentrale des organisierten Widerstands gegen die Adamitische Akademie geworden. Gemeinsam gehen Bibliomanten, Exlibri und andere Geächtete gegen die Agenten vor. Und müssen sich dabei erst mal an die neuen Gesetze der Bibliomantik gewöhnen, die Furia mal so eben aus Versehen umgeschrieben hat.  Teil 1 der Trilogie hatte mir sehr gut gefallen, auch „Nachtland“ hat mich über weite Strecken gut unterhalten. Es gibt ein Wiedersehen mit alten Figuren, die einen trotzdem noch überraschen können und neuen Charakteren, die sich gut ins große Ganze einfügen. Ich hätte mir gewünscht, dass man noch mehr über die Bibliomantik an sich erfährt, und zwar über den Teil, den man nicht zum Kämpfen benötigt. Natürlich handelt es sich hier um eine Geschichte des Widerstands, da bleiben Kämpfe nicht aus. Für meinen Geschmack hat das jedoch zu viel Raum eingenommen und so die schönen Seiten der Buchliebe in den Hintergrund gedrängt. Trotzdem hat mir „Nachtland“ gut gefallen, die Spannung wird auf einem guten Level gehalten, und gerade das Ende macht Lust auf Band 3, dem Abschluss der Reihe. Der Erzählstil hat mir – wie immer bei Büchern aus Meyers Feder – wieder sehr gut gefallen, auch wenn ich wie gesagt inhaltlich doch ein bisschen zu mäkeln habe.

    Mehr
  • Es passiert viel

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    sjule

    27. February 2018 um 19:33

    Spannend geht es weiter. Furia ist nun beim Widerstand gegen die Akademie. Von der Residenz aus, versuchen sie und ihre Freunde verschiedene Schläge gegen die Akademie, doch sie bekommen noch von anderer Seite Gegenwind. An vielen Fronten wird gekämpft und wir bekommen alles mit, da wir aus vielen Sichten die Geschichte lesen. So lernen wir auch Furia, Finnian und andere Charaktere besser kennen. Es gab keine Längen, denn irgendwo passiert immer was und man ist froh, wenn mal eine ruhigere Stelle zum durchatmen kommt. Auch die Entwicklung ist doch anders als gedacht und wir bekommen mehr mit der Familie Himmel zu tun. Wie schon in Band 2 bin ich Fan von Furia. Auch wenn die Welt untergeht und dauernd jemand um sie rum stirbt, bleibt sie mutig und taff, hat trotzdem aber Szenen, die ihrem Alter entsprechen. In der Welt und dem Kampf in dem sie steckt, finde ich das sehr passend. Gerade weil ich nebenbei eine Fantasy Geschichte von einer Autorin höre und dort die Protagonistin älter ist, aber auch naiver und jammernder. Hier merkt man noch deutlicher, dass es schon starke Unterschiede zwischen männliche und weibliche Autoren gibt. Das Gewicht liegt auf unterschiedlichen Aspekten.So kommen zwar auch in Band 2 mehr Gefühle bei einzelnen Protagonisten mit ins Spiel, aber diese stehen nicht wirklich im Vordergrund. Der Weltenaufbau wurde in Band 1 ja schon ausführlich erklärt und ich habe mich gut zurecht gefunden. Zwar kommen auch neue Infos dazu, doch auch diesen kann ich dank guten Erklärungen und ausführlichen Beschreibungen gut folgen, ohne, dass diese zu viel Zeit einnehmen.Fazit: Spannend und flott geht es in Band 2 weiter. Überraschende Wendungen und spannende Kämpfe gibt es zu genüge, so dass man auch mal froh ist, wenn man durchatmen kann. Einige Charaktere lernen wir besser kennen. Für mich war es ein Lesevergnügen und Band 3 wird nicht lange warten. 

    Mehr
  • Gut zu lesen

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    lesenbirgit

    27. February 2018 um 18:00


  • Sehr gut

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    lesenbirgit

    27. February 2018 um 17:59


  • Sehr gut

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    lesenbirgit

    27. February 2018 um 17:58


  • Gut zu lesen

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    lesenbirgit

    27. February 2018 um 17:53


  • Der zweite Teil aus der fantastischen Welt der Bücher

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    Mali133

    04. February 2018 um 19:08

    "Die Seiten der Welt - Nachtland" ist ein Jugendbuch von Kai Meyer und ist erstmals 2015 im FISCHER Verlag erschienen.Klappentext:Furia rief die Bücher aus den Regalen herbei. Hunderte lösten sich von den Brettern, flogen durch den Raum auf sie zu und bildeten einen kreisenden Schutzwall, einen rotierenden Panzer aus Papier. Einige öffneten sich, mehrere Seitenherzen spalteten sich inmitten des Büchertornados. Licht strahlte in alle Richtungen.Wütend setzte Veit zu einer Attacke an und stieß eine Flammenlanze mitten in die schwebenden Bände. Feuer raste auf Furia zu ... Fazit:Auch der zweite Teil der Reihe konnte mich vollends begeistern und in seinen Bann ziehen und ich freue mich bereits darauf den dritten Teil zu lesen.Der Schreibstil des Autors liest sich angenehm und die Seiten fliegen nur so dahin. Wie auch schon im ersten Teil werden sowohl die Personen als auch die Orte sehr detailliert beschrieben und man kann somit vollkommen in die Geschichte eintauchen. Kai Meyer schafft es immer wieder eine fantastische Welt zu erschaffen und den Charakteren in ihr Leben einzuhauchen.Das Buch ist in vier Abschnitte aufgeteilt, von denen sich jeder wiederum in einzelne Kapitel unterteilt. Die Länge der Kapitel ist unterschiedlich, aber dem Inhalt angemessen lang. Erzählt wird aus der Sicht verschiedener Protagonisten, wobei der Großteil wie auch schon im ersten Teil der Reihe aus der Sicht von Furia erzählt wird.Die Geschichte knüpft relativ zeitnah an den ersten Band an, wobei wohl schon ein bisschen Zeit vergangen sein dürfte. Es treten erneut Probleme in der Welt der Bücher auf und es ist an Furia und ihren Freunden diese zu lösen. Dabei treffen sie auf Gegner mit denen sie nicht gerechnet hätten und müssen sich aus der ein oder anderen gefährlichen Situation retten. Doch tief in den Seiten der Welt lauert noch etwas anderes von dem bisher niemand etwas ahnt.Insgesamt war auch dieser Teil sehr gut ausgearbeitet und in sich schlüssig. Zeitweise war es etwas langatmig, aber wurde sehr schnell durch erneuten Spannungsaufbau gerettet. Das Ende bleibt offen und somit steigt die Vorfreude auf den dritten Band. Ich freue mich schon sehr und bin gespannt darauf wie es Furia und den anderen im letzten Teil ergeht.Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Ein toller zweiter Band

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    spozal89

    29. January 2018 um 21:07

    "Seiten reißen, Leder bricht, Bindung platzt und Bücher beißen! Es wird ein Jahrhundertkampf!" Um es gleich Vorweg zu sagen. Die Seiten der Welt - Nachtland  ist die Fortsetzung von Die Seiten der Welt und man sollte zuvor den ersten Teil auf jedenfall gelesen haben, ansonsten tut man sich doch ein bisschen schwer. Furia wird immer besser und die Bibliomantik geht immer mehr in sie über. In Summerbelle hat sie aber auch eine hervorragende Leherin gefunden. Gemeinsam mit ihr, Isis Nimmernis, Cat und Finnian - einem Teil der Bardenbrüder- will sie sich die Karte zum Sanktuarium aus den Händen des Größten Exlibro Königs besorgen. Das Sanktuarium ist ein geheimer Ort in dem die Mitglieder der Adamitischen Akademie tagen. Doch leider geht einiges Schief und sie merken, dass nicht nur die Akademie ihr Feind ist. Etwas Großes kommt auf sie zu, dass die gesamte Welt der Bibliomantik auf den Kopf stellen wird. Mehr will ich nicht verraten, dass würde die Spannung nehmen. Kai Meyer hat wie bereits im ersten Band auch hier wieder eine grandiose Welt erschaffen. Mit seinem mitreißenden und fantasievollen Schreibstil konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen. Bei den Kapiteln wird oft abwechselnd von den verschiedenen Erlebnissen erzählt die die Charaktere erleben und so baut sich noch mehr Spannung auf, weil soviel auf einmal passiert. Das gefällt mir persönlich super gut. So wurde es nie langweilig. Sowohl neue Charaktere (Patience und die Kallista haben mir am besten gefallen), als auch neue Orte wurden geschaffen und die Welt der Bibliomantik wurde nun noch ein bisschen intensiver erklärt. Mit persönlich hat diese Fortsetzung fast noch besser gefallen als sein Vorgänger, weil man hier einfach noch tiefer in die bibliomantische Welt eintauchen konnte. Bis zur letzten Seite war es Spannung pur und ich kann es gar nicht erwarten weiter zu lesen. Allerdings ist der nächste Teil erst für 2016 geplant. Auch vom optischen passt Die Seiten der Welt - Nachtland perfekt zu seinem Vorgänger. Sowas mag ich ja total gerne (macht sich im Bücherregal einfach super *g*). Der Kontrakt mit dem weiß und blau zu dem schwarz und gold ist einfach ein Eyecatcher. Wie schon der ersten Band, ist auch dieser Band wieder ein Buch das jeder Büchernarr gelesen haben muss! :-)

    Mehr
  • etwas schwächer als Teil 1

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    Letanna

    29. January 2018 um 18:14

    Furia will gemeinsam mit ihren Verbündeten Cat, Isis und Finaan an die Karte zum Sanktuarium suchen, was sich als gefährlich und gar nicht so einfach herausstellt. Die Situation hat insgesamt hat sich verschlechtert und von überall droht Gefahr. Auch bei ihren Verbündeten gibt es Unstimmigkeiten und Furia muss an allen Seiten kämpfen.Ich habe dieses Buch als Hörbuch angefangen und obwohl es von Simon Jäger, einem meiner Lieblingssprecher, vorgelesen wurde, habe habe ich bei ca. 60 % abgebrochen. Am Anfang war die Handlung für mich zu verworren, sehr viele Namen, die ich gar nicht mehr zuordnen konnte. Außerdem schweift der Autor bei der Erzählung immer sehr weit ab, was als Hörbuch irgendwie nicht richtig funktioniert. Ich persönlich finde ja, dass es keiner Fortsetzung bedurft hat. Klar, der 1. Teil war wirklich gut, aber auch in sich abgeschlossen. So hatte ich am Anfang das Gefühl, dass man hier einfach nur die Handlung strecken will. Erst nachdem ich dann auf der Buch gewechselt habe, konnte mich die restliche Handlung dann irgendwann doch packen. Neben Furia nimmt Isis eine sehr große Rolle in der Handlung ein. Die Handlung wird abwechselnd aus der Perspektive von Furia und Isis erzählt. Der Autor lässt sie wieder einiges einfallen, die Charaktere müssen einiges durchmachen und zum Ende hin wird es dann wieder sehr dramatisch. Ich hoffe sehr, dass der 3. Teil nicht so lange auf sich warten lässt.Insgesamt vergebe ich dieses Mal 8 von 10 Punkte.

    Mehr
  • sehr schön

    Die Seiten der Welt – Nachtland

    AngelaDuncan

    29. November 2017 um 19:46

    Hallo Habe den heutigen Tag genutzt um neben dem besuch bei der Familie genutzt mein Buch zu beenden. Titel: die Seiten der Welt - Nachtland Autor: Kay Meyer ... Seiten: 590 Kategorie: Fantasy Verlag: FJB Im 2 Teil der Serie geht es weiter mit furia und ihren mitstreitern sie dringen tief in die Welt der bibliomatik ein und begeben sich im Kampf gegen die Akademie ins Zentrum der bibliomatik und kommen einem gut gehüteten Geheimnis auf die Spur. Eine fantastische und spannende Geschichte bis zum Schluss bin schon gespannt auf teil 3 und wie der Kampf zu ende geht

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks