Kai Meyer Die Spur der Bücher

(106)

Lovelybooks Bewertung

  • 161 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 11 Leser
  • 47 Rezensionen
(61)
(32)
(9)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Spur der Bücher“ von Kai Meyer

Ein magischer Detektivroman im viktorianischen London von Bestseller-Autor Kai Meyer

London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken. Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.

Absolut empfehlenswert umgesetzt! Eine Zeit die bevor steht weißt dir den rechten Weg.

— Solara300

Spannendes und lesenswerter Jugendbuch, auch für Erwachsene

— wildflower369

Schon nach den ersten Zeilen war ich wieder gefangen in dieser wunderbaren magischen Bücherwelt. Kai Meyer schafft es immer wieder!

— BookishTreats

Bin nicht so recht reingekommen , habs nicht fertig gelesen.

— jenghi

Wer selbst spleeniger Buchliebhaber ist, muss "Die Seiten der Welt" NICHT zuvor gelesen haben. Zuckersüß und interessant gemacht!

— BettinaR87

Wer die andere Reihe "Seiten der Welt" nicht kennt, sollte hier nicht unbedingt anfangen zu lesen ...

— bookfox2

Toller Schreibstil, tolle Charaktere

— VoiPerkele

Schönes Prequel mit Krimi-Charme

— merle88

Bitte schnell den nächsten Band! :)

— Angelin4ik

Ein toller Ausflug in die Bibliomantik, aber etwas schwächer als "Die Seiten der Welt"

— Bosni

Stöbern in Jugendbücher

Wolkenschloss

Wohlfühlatmosphäre, starke Protagonistin und viel Witz - wie eine Tasse heiße Schokolade nach einem harten Tag!

SandraKath

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Mein aller liebstes Fantasy Buch !!!

Alissanie

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Mein absolutes Lieblingsbuch !!! Ein Fantasy Roman , in dem die Romantik nicht zu kurz kommt . Für jedes Teenager girl zu empfehlen !!!

Alissanie

Dumplin'

Guter Grundgedanke, gut ausgearbeitet, jedoch manchmal etwas abschweifend...

andymichihelli

Die Stille meiner Worte

Ein richtig tolles Buch das nur empfehlenswert ist. Das Buch verschlägt einem die Sprache. Nit vielen Emotionen und einem Tollen Schreibstil

Booklove123

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Glanz der Dunkelheit

Ein spannendes Ende

inkblot_tintenklecks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn man Lehrgeld bezahlen muss …

    Die Spur der Bücher

    Solara300

    14. April 2018 um 14:22

    Kurzbeschreibung In London lebt und arbeitet Mercy Amberdale, die froh ist unerkannt und allein zu leben, nach schrecklichen Ereignissen die sich vor ein paar Jahren zugetragen haben. Bei diesen Ereignissen, verlor sie nicht nur einen Freund sondern auch ihre Liebe. Mercy weiß, dass in der Buchwelt nicht alles so einfach ist und dass sie als Bibliomantin extrem aufpassen muss. Den sich in Sicherheit zu wähnen wäre ein großer Fehler. Schon bald wird in dem Bezirk Cecil Court, wo die Straße der Buchhändler ist, ein Mann aufgefunden der verbrannt wurde und das mitten zwischen seinen geliebten Büchern. Wieso das Feuer nur ihn und alles andere unangetastet ließ, lässt einen unangenehmem Beigeschmack zurück, der die restlichen Bewohner der Buchhandlungen in Angst und Schrecken versetzt. Deshalb ist Mercy dabei, Antworten einzuholen auf Fragen die noch längst nicht vergessen scheinen.   Cover Das Cover gefällt mir mit seiner Schlichtheit und dem Blick in die Straße der Häuser und der Geschäfte und der goldenen Schrift vorne drauf.     Schreibstil Der Autor Kai Meyer hat einen wundervollen Schreibstil, der einen entführt in die Welt der Bücher und ihren Eigenheiten. Hier geht es nicht nur um das geschriebene Wort, sondern auch um viel mehr. Man ist sehr schnell in der Welt der Bibliomanten und vor allem den Gefahren ein Buch für einen Sammler zu beschaffen. Für mich wundervoll umgesetzt mit einem bildhaften Schreibstil, der einen hier gleich in das Prequel der Trilogie “Die Seiten der Welt” entführt. Man ist fasziniert von der Lebendigkeit der Sprache die hier umgesetzt wurde und ich freu mich schon auf den nächsten Band der Im Herbst 2018 erscheinen soll.   Meinung Wenn man Lehrgeld bezahlen muss … Ein Lichtblick wenn man sich überschätzt ist, das man daraus etwas lernt, nur wie schmerzhaft dies sein kann, lernt die junge Mercy Amberdale am eigenen Leib. Aber nun zum Anfang. Man lernt hier Mercy mit ihren Freunden kennen, die bei einer sehr mächtigen Frau einbrechen wollen um etwas zu stellen. Leider missglückt dieses Vorhaben gänzlich und ein besonderer Mensch für Mercy stirbt dabei. Voller Trauer und Selbstvorwürfen versucht sich Mercy seitdem zu verstecken vor dieser grausamen Frau und nimmt nur kleinere Aufträge an, Sammlerstücke für Kunstliebhaber zu stehlen. Was sie dabei nicht ahnt ist das ausgerechnet ein mysteriöser Mord sie wieder ins Spiel bringt. Denn ein Buchhändler den sie als Kind noch gekannt hatte und der den Buchladen ihrer Familie die ganzen Jahre mitfinanzierte wurde brutal getötet und vor allem auf mysteriöse Art und Weise. Die Frage ist nur, wer ist zu so etwas im Stande und warum? Mercy sucht nach Antworten und trifft nicht nur auf alte Freunde, sondern auch auf neue. Eine Zeit in der alles woran Mercy glaubte in Frage gestellt wird und es Zeit ist, sich aus seinem Versteck zu trauen. Für mich sehr gelungen und ich bin auf die Fortsetzung mit den Protagonisten die mich mit ihrer Stärke und ihrem Mut begeistern konnten gespannt.   Fazit Absolut empfehlenswert umgesetzt! Eine Zeit die bevor steht weißt dir den rechten Weg. Prequel zu der Reihe – Die Spur der Bücher – Der Pakt der Bücher (Vö Herbst 2018) Die Reihe – Die Seiten der Welt – Die Seiten der Welt (Nachtland) – Die Seiten der Welt (Blutbuch) 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 30. März bis 2. April 2018 bei LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    4 Tage LeserEi – Mit LovelyBooks durch die Oster-Tage! Ein langes Osterwochenende steht bevor und wie könnte man diese Zeit am besten nutzen? Natürlich auch zum Naschen von Schoko-Osterhasen und Eiersuchen, aber vor allem doch zum gemütlichen Lesen, oder? Deshalb starten wir in unseren nächsten Lesemarathon und freuen uns hier auf einen tollen Austausch rund um unsere aktuellen Bücher.Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 30. März  - 2. April (Karfreitag bis Ostermontag) möchten wir uns ganz bewusst Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt doch immer der Alltag dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein – wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele schöne Lesestunden mit euch!

    Mehr
    • 655
  • Kraft der Bücher

    Die Spur der Bücher

    ritschi_

    29. March 2018 um 13:26

    Sehr mitreissendes, spannendes Buch dass jemanden in eine wundervolle Welt der Magie der Bücher mitnimmt.

    Mir gefällt die Spur der Bücher deutlich besser als die Seiten der Welt. Ich kann nicht genau sagen an was dies liegt.

  • Die Magie der Bücher

    Die Spur der Bücher

    BettinaR87

    02. March 2018 um 19:35

    London im viktorianischen Zeitalter. Mercy Amberdale beschafft für reiche Sammler seltene Bücher und nutzt dafür ihre Magie, die einem Seelenbuch entspringt – sie ist eine Bibliomantin. Ihre Aufträge sind so gefährlich, dass bei einem sogar einer ihrer besten Freunde, Grover, stirbt. Trotz ihrer starken magischen Begabung kann sie ihn nicht retten, fortan schwört sie der Bibliomantik ab und verlässt sich allein auf ihren normalen Spür- und Scharfsinn. Als einer ihrer ehemaligen Bekannten in seinem Buchladen verbrennt und keines der umliegenden Bücher angesengt wird, wird Mercy auf den Plan gerufen. Sie entdeckt, dass es um einen besonders brisanten und verzwickten Fall geht: Die Welt der Bibliomantik wird von ganz bestimmten Verlegerfamilien gesteuert – ein System, aus dem zwei Familien einst ausbrachen. Ihre Nachkommen werden bis heute unerbittlich gejagt. Das Buch, hinter dem Mercy und offenbar die gesamte Welt der Bibliomantik her ist, soll zu den letzten Überlebenden der abtrünnigen Familien führen …Die KritikNach einer Vielzahl von Bestsellern kann man eigentlich nur konstatieren: Kai Meyer weiß, was er macht. Sein Handwerk, Fantasybücher schreiben, beherrscht er in vollen Umfang. Die Geschichte saugt den Leser sofort ein. Es ist halbwegs klar, wohin die Reise geht und doch kommt eine überraschende Wendung, die nicht sofort vorhersehbar ist. Im letzten Viertel der Erzählung kommt heraus, dass es noch ganz andere Aspekte der Geschichte gab, die allem, das man bis dato gelesen hat, noch einmal ganz neue Bedeutung schenken. Spannung, Abwechslung und die Liebe zu Büchern spürt man auf jeder Seite.Nicht zuletzt wird der Leser wegen der beiden Ebenen, auf denen sich die Geschichte abspielt, in die Geschichte eingesogen: Zunächst die oberflächliche rund um das verschwundene Buch, die Jagd danach und den rätselhaften Mord. Stück für Stück kommt Mercys persönliche Geschichte zu Tage, die sich immer stärker um ihre eigene Herkunft und die Verbindung zu einer verschleierten Kämpferin dreht – und im Endeffekt zum Mord am Bücherhändler.Das Buch ist theoretisch eine Art Fortsetzung einer Trilogie – nämlich von „Die Seiten der Welt“. Wie in meinem Fall kann man es aber auch dann lesen, wenn man diese drei Bücher nicht kennt. Wie bei jedem Fantasybuch gibt es eine Reihe von Faktoren, die der Leser zunächst akzeptieren muss. Dazu gehört die Buchmagie, dass bestimmte begabte Charaktere ein sogenanntes Seelenbuch mit sich führen und ein Seitenherz spalten, um sich die Magie zu Nutzen zu machen. Dazu die Welt der Bibliomantik mit den großen Verlegerfamilien und den beiden abtrünnigen und die Weise, wie Bibliomanten miteinander umgehen und welche gesellschaftlichen Strukturen sie auszeichnen. Etwas komplexer, aber nicht unverständlich oder schwer zu verstehen. Wer allerdings keine tiefergehende Liebe für Bücher und Magie hat, wird sich als Leser vermutlich eher deplatziert fühlen und sich dem Buch selbst verweigern. Man muss sich schon drauf einlassen können, dass es bei BIbliomantie um spleenige, Magie-begabte Bibliophile geht – aus meiner Sicht zuckersüß und interessant gemacht.

    Mehr
  • Bibliomantik mit einem Hauch Krimi

    Die Spur der Bücher

    Anirahtak

    28. February 2018 um 21:12

    Bei Kai Meyers Roman "Die Spur der Bücher" handelt es sich um ein Prequel zu seiner vorherigen Trilogie "Die Seiten der Welt".Zum Inhalt: Eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken. Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.Zu den Charakteren: Mit Mercy Amberdale konnte ich mich zunächst nicht wirklich anfreunden. Sie war mir zu unterkühlt und hat zu schnell aufgegeben. Jedoch im Laufe der Handlung wieder zurück zur Bibliomantik und damit zu sich selbst gefunden.Tempest fand ich von allen Charakteren am sympathischsten. Ich konnte mich jeder Zeit in sie hineinversetzen und finde sie und Philander geben ein tolles Paar ab, die stets zusammenhalten.Zum Schreibstil: Ich mag den Schreibstil von Kai Meyer. Die Welten die er erschafft, sind bis ins kleinste Detail gut beschrieben, sodass man wirklich glaubt in einer anderen Welt bzw. Zeit zu sein. Auch der Perspektivwechsel zwischen den Charakteren ist gut gelungen und verschafft einem so einen guten Überblick über das gesamte Geschehen.Fazit: Das Buch war bis zum Schluss spannend geschrieben. Einige Fragen blieben offen und werden hoffentlich im nächsten Teil geklärt. Jedoch kommt "Die Spur der Bücher" meiner Meinung nach nicht an die Trilogie "Die Seiten der Welt" heran.Mein Tipp für alle die "Die Seiten der Welt" noch nicht gelesen haben: Zuerst die Trilogie und dann "Die Spur der Bücher" lesen. So versteht man einige Handlungen besser und kann schneller in die Welt der Bibliomantik eintauchen.

    Mehr
  • Mir war nicht klar, dass es ein Spin-Off ist

    Die Spur der Bücher

    bookfox2

    14. February 2018 um 11:43

    Ich bin in der Bibliothek auf dieses Buch gestoßen, habe den Klappentext gelesen und wurde nicht wirklich gewarnt, dass es hier quasi da weitergeht wo die "Seiten der Welt"-Trilogie aufhört, bzw, viel später einsetzt oder so. Das kann ich nicht genau sagen, denn die Trilogie hab ich nicht gelesen.Das Buch an sich war schon spannend, aber ohne das Wissen, dass ich eigentlich aus den anderen Büchern haben sollte, hab ich ständig erwartet, dass mir doch noch mehr erklärt wird. Es gibt ja oft Bücher, die quasi den Leser in die Handlung hineinwerfen und dann nach und nach Hintergründe erklären.Also ich muss sagen, so 80 % waren schon erklärt, ganz schlimm ist es nicht, aber ich denke mal, da fehlt doch einiges. Ich denke mal, ich werde mir die Trilogie mal ausleihen, wenn meine Bibliothek sie hat.Und das Ende: Naja, irgendwie hab ich so das Gefühl, zu wissen, was das Besondere an Mercy ist. Wäre etwas offensichtlich, vielleicht ist das aber gewollt.

    Mehr
  • Toller Schreibstil

    Die Spur der Bücher

    VoiPerkele

    10. February 2018 um 11:57

    "Die Spur der Bücher" war das ersten Buch, das ich von Kai Mayer gelesen habe.Im Großen und Ganzen fand ich es nicht schlecht. Aber eben auch nicht überragend gut.Das Magiesystem: Es gibt so genannte Bibliomanten, die ein Seelenbuch besitzen. Durch ihre Fähigkeit können Sie die Seiten in ihrem Seelenbuch spalten und so Magie wirken. Die Magie äußert sich bei jedem anders und es hängt viel davon ab, wie gut man als Bibliomant ist.Der Schreibstil: Kai Mayer gelingt es hervorragend, dass man sich in seinem Schreibstil komplett verliert. Schilderungen und Handlungsstränge bringt er sehr lebhaft rüber.Trotz diesem einzigartigen Magiesystem und des guten Schreibstils hatte ich Probleme in die Story einzutauchen. Das Buch plätschert so dahin. Natürlich sind auch sehr spannende Momente dabei, die den Leser nach Luft schnappen lassen aber dennoch konnte es mich einfach nicht so fesseln, wie ich erwartet hätte.Fazit:Im Prinzip, kann ich das Buch jedem empfehlen, der Jugendromane liebt und wert auf ein ausgefallenes, neues Magiesystem legt. Ich werde das Buch auf jeden Fall behalten und wenn die Zeit reif ist, bekommt "Die Spur der Bücher" eine zweite, verdiente Chance.

    Mehr
  • Schönes Prequel mit Krimi-Charme

    Die Spur der Bücher

    merle88

    05. February 2018 um 15:54

    Inhalt:London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken. Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.Meinung: Nachdem Mercy und ihren Freunden vor zwei Jahren etwas schlimmes widerfahren ist, hat Mercy die Bibliomantik aus ihrem Leben gestrichen. Da sie jedoch in den Buchläden und Antiquariaten groß geworden ist, kann sie nicht ganz ohne Bücher und verdient ihren Lebensunterhalt in dem sie für Sammler wertvolle Bücher auf die nicht immer legale Art und Weise besorgt. Eines Tages wird jedoch ein Buchhändler und alter Bekannter von Mercy in seinem Laden tot aufgefunden. Er wurde verbrannt, jedoch wurde kein Buch in seinem Laden beschädigt. Wie kann dies sein? Mercy begibt sich auf die Suche nach dem Mörder und gerät dabei immer mehr in den Blickpunkt der Adamitischen Akademie.Gleich der Beginn in die Geschichte ist äußerst packend und rasant. Während des Lesens dieser Passage musste ich mir einfach zwangsläufig die Frage stellen, wie der Autor diesen hohen Spannungslevel über das gesamte Buch halten möchte. Nachdem die Geschichte zwei Jahre in die Zukunft springt, wird sie dann erst einmal deutlich ruhiger, aber bleibt dennoch interessant. Nach kurzer Zeit zieht Kai Meyer dann jedoch wieder das Tempo an und entführt den Leser auf eine rasante Kriminalreise. Denn so kommt mir das Buch größtenteils vor – wie ein Kriminalroman mit fantastischen Einschüben. Dies soll jetzt keineswegs negativ klingen, nur war ich, aufgrund der Vorgängerreihe, etwas anderes von ihm gewohnt und war zunächst ein wenig überrascht. Schnell habe ich mich jedoch in der Geschichte zurecht gefunden und verfolgte sehr gebannt Mercys Jagd nach dem Mörder.Besonders an diesem Buch ist, dass das geschriebene Wort und Bücher im allgemeinen auf so besondere Art und Weise hervorgehoben werden, dass man als Buchliebhaber nur davon gefesselt sein kann. Ich mag die Idee, die Kai Meyer mit seiner Bibliomantie erschaffen hat, immer noch wahnsinnig gerne.Auch gibt es viele wunderbare Dinge zu bestaunen wie z.B. den lustigen Besserwisser oder Tränenpapier für Liebesromane.Etwas enttäuscht war ich davon, dass in der ersten Hälfte des Buches nicht ganz so viel Bibliomantik auftaucht wie noch in den Vorgängerbüchern. Aber auch hier wird der Anteil der magischen Dinge immer mehr und mehr. Besonders gefreut hat es mich, dass wir auch auf altbekannte Persönlichkeiten und Dinge treffen, die aus den „Seiten der Welt“ bereits bekannt sind.Daher würde ich allen Lesern empfehlen, erst die Reihe „Die Seiten der Welt“ gelesen zu haben. Zwar ist dieses Prequel unabhängig zu den „Seiten der Welt“ zu sehen, dennoch hat man einen viel besseren Einblick in die Welt der Bibliomantik und kann Zusammenhänge besser verstehen.Das Ende war dann genau meins äußerst spannend, teilweise überraschend und ein klein wenig emotional. Nachdem ich die letzte Seite gelesen hatte, hätte ich am liebsten zu Band 2 gegriffen. Leider erscheint dieser aber erst im Herbst 2018.Fazit:Dieses Prequel steht der eigentlichen Reihe in nichts nach. Viel mehr konnte es mich aufgrund seines hohen Erzähltempos und den teilweise überraschenden Wendungen so überzeugen, dass ich nun ungeduldig auf Band 2 warte. Allen Fans von „Die Seiten der Welt“ kann ich dieses Buch absolut empfehlen, aber auch Buchliebhaber und Freunde des geschriebenen Wortes kann ich diese Hommage an die Bücher nur ans Herz legen.5 von 5 Hörnchen.

    Mehr
  • Bibliomantik oder nicht Bibliomantik....das ist hier die Frage

    Die Spur der Bücher

    ellyfortune

    27. January 2018 um 13:28

    Ich weiß man sollte nie ein Buch nach dem Cover beurteilen, aber ich muss ehrlich sagen das ich das Ab und an schon mal machen. Wie eben dieses Mal bei "Die Spur der Bücher" von Kai Meyer. Viele kennen den guten Herren schon von seiner Bücher-Triologie "Die Seiten der Welt", in dem gleichen Universum spielt das hier genannte Buch auch. Nachdem ich etwas gegooglet hatte kam ich zu dem Schluss das man nicht umbedingt die anderen Bücher gelesen haben muss um dieses zu verstehen. Davon rate ich aber ab. Den wer keine Ahnung von "Die Seiten der Welt" hat, wird es schwer mit "Die Spur der Bücher" haben.(Für alle die die Bücher-Trilogie kennen, bitte lest nicht weiter. Hier gibts nur noch dumme Kommentar und verwirrendes Denken.)Um was gehts eigentlich in dem Buch. Das ist eine gute Frage und so wirklich beantworten kann ich das auch nicht. Unser Hauptcharakter ist die junge Bibliomantin Mercy Amberdale. Eine Biblio...was? Ja genau die Frage hab ich mir auch gestellt. Bibliomanten sind Zauberer die mit der Kraft der Bücher zaubern. So hab ich das zumindest verstanden. Das ganze spielt im viktorianischen London und irgendwie sind Bücher da das Dicke Ding. Jeder versucht durch Bücher reich zu werden. Alles dreht sich um Bücher. Das klingt doch alles sehr verlockend. Der Glanz verschwindet aber bald. Aber weiter mit der Handlung. Mercy verliert am Anfang des Buches einen Menschen der ihr sehr nahe steht. Sie macht sich selbst Vorwürfe das sie Grover, so heißt der Herr, nicht helfen konnte und schwört von der Bibliomantie (oder wie das nochmal heißt) ab. Zwei Jahre später wird sich auf einen mysteriösen Mord aufmerksam gemacht der von einem Bibliomanten begangen wurde. Aber da hat unsere liebe Mrs Amberdale Zweifel ob sie nicht doch wieder zaubern soll. Ich finde so Gewissenskonflikte wirklich interessant, aber hier wurde eindeutig zu oft darauf rum geritten. Irgendwann wird der Mord unwichtig und immer mehr Fragen kommen ans Tageslicht, die irgendwie nichts mit dem Mord zu tun haben und irgendwie fragt man sich mitten drin "Um was ging es in dem Buch nochmal?". Wer jetzt erwartet das die Fragen am Ende beantwortet werden, wird etwas enttäuscht. Den die Antworten wirken vorhersehbar und irgendwie erwartet man da mehr. Gegenstände tauchen in der Geschichte auf und tragen wirklich nichts zur Handlung bei. Konkretes Beispiel ist das "Besserwisser"-Buch, das ist so was wie Google nur in Buchform. Der "Besserwisser" taucht auf und wird ein paar Mal erwähnt aber trägt nichts zur Geschichte bei. Wurde man ihn komplett rausstreichen, würde sich nichts an der Geschichte ändern. Im Grund wie Indiana Jones im Film "Die Jäger des verlorenen Schatzes". Spoiler-Alarm die Nazis wären auch so an die Truhe gekommen. Egal, zurück zum Thema. Die Charaktere sind flach und wirken hineingezwängt. Man fiebert nicht mit. Man liest es um es eben gelesen zu haben. Das Buch hat kaum ein Spannungsaufbau und wirkt mehr wie so ein Buch für zwischendurch als den neuen Abendroman mit dem man sich für längere Zeit beschäftigen will. Ich hoffe das die anderen Bücher besser sind, aber ehrlich gesagt will ich es nicht herausfinden. Als Fazit: Die Idee ist super. Umsetzung eher mangelhaft. Es wird mein erstes und letzte Buch sein aus der Reihe. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. 

    Mehr
  • Ein kleiner Ausflug in die Welt der Bibliomantik...

    Die Spur der Bücher

    Bosni

    23. January 2018 um 21:27

    Bei "Die Spur der Bücher" handelt es sich um ein Prequel zur erfolgreichen Bibliomantik-Reihe "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer. Die Zusammengehörigkeit ist bereits am Cover erkennbar, welches sehr ähnlich, aber trotzdem anders im Bezug zur Reihe gestaltet wurde. Die Machart gefällt mir, wie auch bei allen Vorgängern, äußerst gut, allerdings kann mich die Farbgestaltung diesmal nicht ganz überzeugen. Im Gegensatz zur Hauptreihe, ist die Geschichte in "Die Spur der Bücher" zur Zeit Queen Victorias, also etwa um 1880, angesiedelt. Sehr detailreich und bildhaft beschreibt Kai Meyer das London in dieser Zeit. Wie schon in "Die Seiten der Welt" ist auch in dem Prequel die Protagonistin, hier Mercy Amberdale, die im Gegensatz zu Furia aber nach einem Unfall am liebsten gar nichts mehr mit der bibliomatischen Welt zu tun haben möchte. Doch schnell wird klar, dass sie, als Bibliomantin, ihre Kräfte nicht einfach zu hinter sich lassen kann und sie irgendwann von ihrer Vergangenheit eingeholt werden wird.Furia hatte ich damals sofort ins Herz geschlossen, mit Mercy dagegen habe ich mich etwas schwer getan. Jedoch ist sie selbst auch eine Persönlichkeit, die es nicht unbedingt darauf anlegt, mit jedem befreundet zu sein. Besonders schön finde ich allerdings, dass diesmal, statt richtigen Büchern, so genannte "Penny Dreadfuls" im Mittelpunkt der Geschichte stehen. Dabei handelt es sich um dünne, genau 1 Penny teure Hefte, die hauptsächlich für die ärmere Bevölkerung geschrieben wurden. Meist handelte es sich dabei um Liebes- oder Abenteuerromane. Ich hatte noch nie von diesen Heftchen gehört, nach kurzer Recherche habe ich jedoch herausgefunden, dass Kai Meyer sich in "Die Spur der Bücher" scheinbar teilweise auf Geschichten bezieht, die so oder so ähnlich wirklich existierten. Obwohl "Die Spur der Bücher" eine grundsätzlich eigenständige, abgeschlossene Geschichte ist, empfiehlt es sich, bereits die Hauptreihe gelesen zu haben, da man als Leser sonst mit einigen Fakten aus der bibliomantischen Welt vielleicht etwas überfordert sein könnte. Denn an vielen Stellen hat der Autor bereits aus den Vorgängern bekannte Elemente, wie zum Beispiel die Alexandrinische Flamme Fornax, eingebaut.Alles in Allem hat mir der kleine Ausflug in die Welt der Bibliomantik wieder viel Spaß bereitet und besonders das neue Setting im alten London konnte mich von sich überzeugen.Trotzdem bleibt "Die Spur der Bücher" besonders auf Grund seiner etwas unnahbaren Protagonistin für mich hinter den Vorgängern etwas zurück. Auch durch die stellenweise ziemlich brutalen Szenen, die ich so bisher nicht gewohnt war.Dennoch gibt es von mir für Fans der Reihe eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon sehr auf den im Herbst 2018 erscheinenden 2. Teil "Der Pakt der Bücher."

    Mehr
  • I am unwritten, I'm undefined

    Die Spur der Bücher

    Keksisbaby

    18. January 2018 um 13:49

    Nach einem missglückten Auftrag, bei dem sie ihren besten Freund verloren hat, schwört Mercy Amberdale ihren bibliomantischen Fähigkeiten ab. Fortan begibt sie sich auf die Suche nach wertvollen Erstausgaben oder antiquarischen Schätzen für generöse Geldgeber. Als jedoch ein alter Bekannter tot aufgefunden wird, übernimmt Mercy eher unfreiwillig die Ermittlungen, denn etwas ist seltsam am Tod des Buchhändlers. Er ist verbrannt, doch die Bücher im Raum sind unversehrt und es fehlt ein seltenes Buch. Auf der Jagd nach dem Mörder und dem Buch, werden auch Mercys bibliomantische Freunde mit hineingezogen und um zu bekommen was er will schreckt der Mörder vor nichts zurück. Mercy ist Teil eines unentwirrbaren Netzes aus Lügen und Familiengeheimnissen und das kostet sie beinahe noch mehr Freunde.   Endlich, endlich wieder eintauchen in Kai Meyers Bibliomantische Welt. Ich gestehe ich war von der Metaerzählebene in „Die Seiten der Welt“-Trilogie etwas überfordert, dennoch hat mich die Welt rund um das Thema Bücher und Lesen, die der Autor erschaffen hat, fasziniert, so dass es cool war dahin zurückzukehren. Es war ein bisschen wie nach Hause kommen. Zu engen Gassen in denen Literatur verkauft wird, zu Bibliomanten die ihre Kraft aus Büchern ziehen, zu bibliomantischen Wunderwerken, wie der allwissende Veterator oder das Glas was die Absicht des Autors verrät, betrachtet man ein Buch hindurch. Mercys Geschichte ist zudem richtig spannend erzählt und ich habe mitgefiebert auf der Jagd nach dem Mörder. Dabei trifft man auch wieder auf alte Bekannte wie Siebenstern, die adamantische Akademie und der alexandrinische Flamme. Ich habe aber auch neue tolle Bekanntschaften gemacht, wie Penny Dreadful Bibliomanten und dem französischen Renegatenjäger. Ich bin schon lange ein großer Fan von Herrn Meyers Erzähltalent und Einfallsreichtum. Auch in dieser Story er es mal wieder bewiesen. Der Autor hat es für mich geschafft das düstere London um 1880 heraufzubeschwören, Meuchelmorde verübt in dunklen von Gaslicht kaum erhellten Straßen, abgewetzte Zeitungsjungen, die ein wenig Bibliomantik üben an ihren Penny Dreadful Romanheftchen, und geheimnisvolle Gentleman die sich nachts in Ungeheuer verwandeln. Es war ein bisschen Dickens gepaart mit Moers Buchhain, was da vor meinem geistigen Auge heraufbeschworen wurde.   Ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten Band denn Mercy ist wirklich eine spannende Persönlichkeit der ich gern noch durch ein zwei Bücher folgen würde.  

    Mehr
  • Gelungener Auftakt einer neuen Trilogie

    Die Spur der Bücher

    NicoleGozdek

    05. January 2018 um 23:41

    Inhalt: London zur Zeit von Königin Victoria: Die neunzehnjährige Bibliomantin Mercy Amberdale arbeitet als Auftragsdiebin und Detektivin. Seit einer Tragödie hat sie ihre Magie und ihr früheres Leben hinter sich gelassen und besorgt nun für andere Bibliomanten wertvolle Bücher. Doch als ihr altes Leben sie eines Tages einholt und ein mysteriöser Todesfall eines Bekannten sie an eine Schuld erinnert, beginnt Mercy zu ermitteln. Ihre Spur führt sie quer durch London, zu ehrwürdigen Bibliomanten und Literaturkritikern, der Adamitischen Akademie, aber auch zu Verlegern und Autoren von Groschenheften, den sogenannten Penny Dreadfuls. Doch wer von ihnen hatte ein Interesse daran, ihren Bekannten zu töten, und welche Rolle spielt der recht unbekannte Roman eines deutschen Autors namens Siebenkreutz? Meine Meinung: Ich war von der Trilogie "Die Seiten der Welt" begeistert und nachdem ich im September 2017 Kai Meyer auf der Phantastika aus seinem Prequel "Die Spur der Bücher" lesen hörte, war für mich klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen musste.Wie der Titel schon anklingen lässt, handelt es sich bei dem Roman um eine Detektivgeschichte. Die Protagonistin Mercy Amberdale ist eine junge Frau und Buchmagierin, eine sogenannte Bibliomantin, die von einem tragischen Ereignis geprägt und stark verändert wurde. Sie hat sich einen Namen als geschickte Rechercheurin und Beschafferin von seltenen Büchern gemacht. Als Leser kann man sich gut in sie hineinversetzen und nachvollziehen, wie sie so geworden ist. Ich mochte Mercy, sie ist die Haupterzählfigur, der die Handlung folgt. Gelegentlich unterbrechen einzelne Szenen aus der Sicht von Philander und Tempest, zwei früheren Freunden von Mercy, die Haupthandlung und fügen weitere Facetten zur Welt der Bibliomantik hinzu. Denn die beiden sind Verkäufer von Groschenheften, die Penny Dreadfuls, und können diese nutzen, um Magie zu wirken, wodurch sie von den elitären Bibliomanten, die "richtige Literatur" als Seelenbuch haben, verachtet werden. Doch nicht nur die Magie der Bücher spielt im Auftakt der neuen Trilogie eine Rolle, sondern auch die Magie der Geschichten (Penny Dreadfuls) und die antike Magie der Wörter. Mir gefiel außerdem, dass Kai Meyer alte bekannte Elemente mit neuen Elementen und Charakteren verbindet. So gibt es unter anderem ein Wiedersehen mit Fornax, dem Feuerwesen, das wir schon aus der ersten Trilogie kennen.Ich muss gestehen, auch wenn ich die neuen Facetten mochte, kamen sie mir ein wenig spät. Dadurch dass Mercy der Bibliomantik abgeschworen hat und "Die Spur der Bücher" keine Abenteuer-, sondern eine Detektivgeschichte ist, von der ich anfänglich nicht wusste, wo sie hinführen soll, fehlte mir ein wenig der Zauber und die Spannung der ersten drei Romane. Spannung gibt es auch, aber zwischendrin auch wieder Phasen, wo ich mich gefragt habe, wann Mercy mehr macht, als Fragen zu stellen. Auch mochte ich Furia einfach ein wenig mehr als Mercy, auch wenn sich im Laufe des Romans herausstellt, dass Mercy mehr Geheimnisse hat, als selbst sie ahnt. Fazit: Ein gelungener Auftakt zu einer neuen Trilogie aus der Welt von "Die Seiten der Welt" mit einer interessanten neuen Protagonistin und neuen Ideen, die mich jedoch leider nicht ganz so begeistern kann wie "Die Seiten der Welt".

    Mehr
  • Seitenzähler 2018

    LovelyBooks Spezial

    Nynaeve04

    Hallo zusammen! Es ist wieder soweit - ab sofort könnt ihr euch für den Seitenzähler 2018 anmelden.   Worum geht es?Im Allgemeinen geht es um die Auflistung der gelesenen Seiten pro Monat/Jahr. Ihr könnt euch dazu ein Ziel setzen wie viele Bücher und Seiten ihr im Jahr lesen möchtet. Ihr könnt aber auch einfach so ohne Ziel mitmachen. Wie funktioniert es?1. Erstellt einen Kommentar, dann kann ich euch hier verlinken. In diesem Kommentar zählt ihr eure Seiten und Bücher. Bitte zählt in jedem Monat selbst eure Gesamtzahl an gelesenen Büchern und Seiten zusammen. Dies könnt ihr bspw. nach folgendem Muster tun: Januar x Bücher - x gelesene Seiten Februar x Bücher - x gelesene Seiten usw. Gesamt: x Bücher - x gelesene Seiten 2. Wer zwei Monate lang seinen Beitrag nicht aktualisiert hat, scheidet aus. Über diesen Startbeitrag erfahrt ihr, wenn ihr gefährdet sein solltet. 3. Bitte tragt eure Aktualisierung immer bis zum 05. des neuen Monats ein. Ich werde dann in den Tagen danach die Aktualisierung im Startbeitrag vornehmen - allerdings nur einmal im Monat. Wenn ihr also erst nach dem 05. des neuen Monats euren Sammelbeitrag aktualisiert und ich bin schon fertig mit der Aktualisierung des Startbeitrags, dann werde ich euch erst bei der nächsten Aktualisierung einen Monat später berücksichtigen. Es gibt keine Rezensionspflicht! Listet bitte nicht in euren Sammelbeiträgen die Bücher auf, das wird sonst für mich zu unübersichtlich - ich will in euren Sammelbeiträgen im Prinzip nur die Zahlen pro Monat sehen. Wenn ihr euch an eure gelesenen Bücher erinnern wollt, dann könnt ihr gerne die Bücher über die Büroklammer anhängen und ihr dürft gerne, wenn ihr es wollt die Rezensionen einfach so posten - ist aber keine Pflicht! Ein Einsteigen nach dem 01.01.2018 ist jederzeit möglich. Falls ihr später einsteigt, schickt mir bitte den Link zu eurem Sammelbeitrag per PN zu, damit er hier nicht untergeht. Danke! :) Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch gerne an mich wenden. Ich wünsche euch viel Spaß dabei! Teilnehmer: -favbooks-, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten --> 3 Bücher/ 1.367 Seiten 0Soraya0, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten  --> 36 Bücher/8.636 Seiten AberRush, Ziel 90 Bücher/35.000 Seiten --> 14 Bücher/6.518 Seiten adventurously, Ziel 40 Bücher/16.000 Seiten --> 10 Bücher/3.955 Seiten Aleetaya, Ziel 24 Bücher/12.000 Seiten --> 5 Bücher/2.414 Seiten Aleida, Ziel 70 Bücher --> 15 Bücher/6.233 Seiten AmberStClaire --> 23 Bücher/5.974 Seiten ANATAL, Ziel 55 Bücher/20.000 Seiten --> 15 Bücher/7.991 Seiten andreina, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten --> 28 Bücher/5.043 Seiten AnneMayaJannika, Ziel 80 Bücher/16.000 Seiten --> 20 Bücher/5.023 Seiten Annika_70, Ziel 60 Bücher --> 13 Bücher/5.822 Seiten Buchgespenst, Ziel 250 Bücher/100.000 Seiten  --> 83 Bücher/23.235 Seiten ChattysBuecherblog, Ziel 60 Bücher  --> 35 Bücher/12.943 Seiten Chrisi3006, Ziel 52 Bücher/15.600 Seiten  --> 23 Bücher/9.906 Seiten Constanze_K, Ziel 10.000 Seiten  --> 8 Bücher/2.672 Seiten Daniliesing  --> 4 Bücher/1.405 Seiten Darcy, Ziel 25 Bücher/10.000 Seiten  --> 2 Bücher/1.670 Seiten Darkmoon81, Ziel 75 Bücher  --> 19 Bücher/7.750 Seiten Denise7xy, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten  --> 16 Bücher/5.911 Seiten DianaE, Ziel 120 Bücher/50.000 Seiten  --> 60 Bücher/21.874 Seiten DieBerta, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten diebuchrezension, Ziel 50 Bücher/15.000 Seiten  --> 20 Bücher/5.777 Seiten dieschmitt, Ziel 52 Bücher  --> 44 Bücher/9.472 Seiten Elfeliya, Ziel 24 Bücher/3650 Seiten  --> 6 Bücher/2.498 Seiten evan, Ziel 40 Bücher  --> 17 Bücher/5.829 Seiten faanie, Ziel 80 Bücher  --> 33 Bücher/14.719 Seiten FantasyBookFreak, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.737 Seiten FrauAragon, Ziel 150 Bücher/50.000 Seiten  --> 3 Bücher/1.153 Seiten Frenx51, Ziel 50 Bücher  --> 7 Bücher/2.064 Seiten glanzente, Ziel 70 Bücher/14.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.430 Seiten Hortensia13, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten --> 25 Bücher/10.013 Seiten ioreth, Ziel 50 Bücher/30.000 Seiten  --> 12 Bücher/5.247 Seiten janaka, Ziel 130 Bücher/42.000 Seiten  --> 22 Bücher/6.895 Seiten Jassi1993, Ziel 80 Bücher  --> 24 Bücher/6.471 Seiten jenvo82, Ziel 80 Bücher  --> 18 Bücher/7.091 Seiten Julchen77, Ziel 45 Bücher/15.000 Seiten --> 17 Bücher/5.492 Katinka17  --> 5 Bücher/2.092 Seiten kattii  --> 8 Bücher/2.222 Seiten Keksisbaby, Ziel 100 Bücher   --> 28 Bücher/10.092 Seiten Kirschbluetensommer, Ziel 50 Bücher  --> 14 Bücher/7.678 Seiten kleinechaotin, Ziel 60 Bücher/15.000 Seiten  --> 19 Bücher/5.949 Seiten kleine_welle, Ziel 70 Bücher/25.000 Seiten  --> 20 Bücher/8.948 Seiten Kuhni77, Ziel 100 Bücher  --> 14 Bücher/3.836 Seiten LadySamira091062, Ziel 210 Bücher/156.000 Seiten  --> 38 Bücher/15.252 Seiten Larii-Mausi, Ziel 100 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.535 Seiten lieblingsleben, Ziel 30 Bücher  --> 12 Bücher/3.962 Seiten LindyBooks  --> 4 Bücher/1.036 Seiten littlesparrow  --> 7 Bücher/2.127 Seiten mabuerele, Ziel 300 Bücher/90.000 Seiten  --> 89 Bücher/24.534 Seiten Maddinliest, Ziel 120 Bücher/45.000 Seiten  --> 34 Bücher/12.006 Seiten Marvey, Ziel 45 Bücher  --> 15 Bücher/6.648 Seiten Meeko81, Ziel 52 Bücher/18.200 Seiten  --> 9 Bücher/3.884 Seiten Monice, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 13 Bücher/5.252 Seiten Musikpferd, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 28 Bücher/4.042 Seiten Nannidel, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 8 Bücher/2.314 Seiten niknak  --> 19 Bücher/5.336 Seiten Nynaeve04, Ziel 80 Bücher/35.000 Seiten  --> 29 Bücher/11.220 Seiten pinucchia, Ziel 57 Bücher/24.000 Seiten  --> 12 Bücher/4.350 Seiten QueenSize, Ziel 80 Bücher  --> 19 Bücher/7.089 Seiten Ro_Ke, Ziel 250 Bücher/80.000 Seiten   --> 98 Bücher/44.937 Seiten sansol, Ziel 150 Bücher  --> 33 Bücher/10.219 Seiten ScheckTina, Ziel 100 Bücher/16.000 Seiten  --> 41 Bücher/13.902 Seiten Steph86, Ziel 120 Bücher, 30.000 Seiten  --> 28 Bücher/5.989 Seiten SomeBody  --> 23 Bücher/8.193 Seiten Sportloewe, Ziel 50 Bücher/4.500 Seiten suggar, Ziel 110 Bücher/36.000 Seiten  --> 33 Bücher/10.933 Seiten sunlight, Ziel 150 Bücher/40.000 Seiten  --> 42 Bücher/11.215 Seiten Sutchy, Ziel 100 Bücher  --> 59 Bücher/17.293 Seiten Venetia, Ziel 50 Bücher   --> Wuschel  --> 30 Bücher/9.558 Seiten Yolande, Ziel 90 Bücher/40.000 Seiten  --> 23 Bücher/11.814 Seiten zessi79  --> 10 Bücher/2.912 Seiten zhera --> 3 Bücher/1.156 Seiten Gesamt: 1.580 Bücher/540.546 Seiten

    Mehr
    • 212
  • Leserunde zu "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens

    Eine Weihnachtsgeschichte

    Luftpost

    Dies ist ein Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge Gruppe “Zukunft vs. Vergangenheit”. ______________________________________________________________________________ Der Marathon findet vom 27. - 30.12. statt. Anmeldungen sind bis zum 25.12., 24 Uhr möglich! Bitte gebt bis dahin auch eure voraussichtliche Lesezeit an.______________________________________________________________________________ Dieses Mal müssen wir den Weihnachtswichteln helfen, die Geschenke für die Kinder auf der ganzen Welt rechtzeitig fertig zu bekommen. Teams gibt es diesmal nicht. Wir werden alle zusammen arbeiten. Außerdem wird es in diesem Marathon keine schwierigen Rätsel geben, ihr könnt also jederzeit einsteigen. ______________________________________________________________________________ Zu unseren Werwolf-Runden hier auf Lovelybooks veranstalten wir immer einen thematisch passenden Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal einer dieser Marathon statt. Ihr könnt auch teilnehmen, wenn ihr diese Werwolf-Runden nicht kennt! Neulinge sind immer willkommen. Es sind keine Kenntnisse zu “Momo” oder “Die Weihnachtsgeschichte” notwendig, um hier teilzunehmen und man hat dadurch auch keinerlei Vorteil. Die Wahl der Lektüre ist euch absolut selbst überlassen und muss nichts mit dem Thema zu tun haben. Der Spaß bei unserem Lesemarathon steht natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto “Alles kann, nichts muss” könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wie ihr wollt. Unser Ziel ist es, einen spannenden und abwechslungsreichen Marathon zu gestalten, zusammen zu lesen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen.  ______________________________________________________________________________ Die AnmeldungBitte gebt bei eurer Bewerbung an, wie viel ZEIT ihr mit Lesen verbringen wollt, da es dieses Mal wieder planungsrelevant ist. (Ob ihr letztendlich mehr oder weniger lest, ist natürlich nicht ganz so wichtig, hilft uns aber bei der Einschätzung). Ihr dürft euch bei der Anmeldung auch gerne einmal “Unterm Tannenbaum” umsehen und euch drei Geschenke aussuchen. ______________________________________________________________________________ Der AblaufDer Marathon startet am Mittwoch, den 27.12. um 9.00 Uhr. Es werden wieder im Abstand von 3 Stunden Aufgaben gepostet, diese sind keine Gruppenaufgaben und können von jedem Leser zu jeder Zeit bearbeitet werden. Ausgenommen sind hier einzelne Aufgaben, wie z. B. die Sammelaufgabe. Dies wird aber bei der Aufgabenstellung extra erwähnt. Die gelesene Zeit zählt bis zum 30.12. um 21.00 Uhr. Das Finale des Marathons findet anschließend statt. ______________________________________________________________________________ Zeit eintragen Wir sammeln diesmal Zeit und keine Seiten. Eure gelesene Zeit könnt ihr im Dokument in “Die Elfenwerkstätten” eintragen. Rundet dabei bitte immer auf 5 Minuten. Beispiele: Ihr habt 12 Minuten gelesen => Ihr dürft 15 Minuten eintragen.Ihr habt 38 Minuten gelesen => Ihr dürft 40 Minuten eintragen. Um Weihnachten zu retten, müsst ihr die Werkstätten aller Kontinente mit genug Zeit versorgen, damit alle Geschenke produziert werden können! _____________________________________________________________________________________ Das Orga-TeamDieses Mal besteht das Orga-Team aus stebec, BlueSunset, Henny176, katha_strophe & sternchennagel. Bei Fragen, Anregungen etc. meldet euch einfach bei der Luftpost. _____________________________________________________________________________________ Vergangene RundenDoctor Who | Phantom der Oper | Panem | Piraten | Märchenland | Vampire Diaries | Wunderschöne Winterzeit | Supernatural | Game of Thrones | Asterix - Der Gallier | Alice im Wunderland _____________________________________________________________________________________ Teilnehmerliste:⭐️ AnnikaLeu | 720 Minuten⭐️ BlueSunset | 720 Minuten⭐️ Buchgeborene | 765 Minuten⭐️ Elke | 180 Minuten⭐️ Fire | 300 Minuten⭐️ Henny | 600 Minuten⭐️ histeriker | 720 Minuten⭐️ Joel | 60 Minuten⭐️ katha | 240 Minuten⭐️ kattii | 300 Minuten⭐️ kaytilein | 600 Minuten⭐️ Knorke | 300 Minuten⭐️ LadySamira | 300 Minuten⭐️ LaLecture | 600 Minuten⭐️ mabuerele | 720 Minuten⭐️ mareike | 600 Minuten⭐️ Melanie | 1200 Minuten⭐️ Mitchel | 240 Minuten⭐️ mysticcat | 720 Minuten⭐️ papavero | 720 Minuten⭐️ Pippo | 960 Minuten⭐️ samea | 720 Minuten⭐️ Snorki | 800 Minuten⭐️ stebec | 870 Minuten⭐️ sternchen | 600 Minuten⭐️ Traubenbaer | 480 Minuten⭐️ Vucha | 720 Minuten

    Mehr
    • 999
  • Der LovelyBooks Advent - Buchverlosung bis zum 24.12.2017 zu euren Wunschbüchern

    LovelyBooks Spezial

    Marina_Nordbreze

    Süßer die Bücher nie klingen! Die Plätzchen stehen neben dem liebsten Heißgetränk, im Kerzenschein erstrahlt die Leseecke – Und während wir unsere Wohnung winterlich einrichten, sollte das Bücherregal nicht leer ausgehen. Das ruft nach neuen Büchern, oder?Deswegen freuen wir uns, euch beim LovelyBooks Advent buchige Geschenke machen zu können!Vom 01.12. bis zum 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für euch und ihr habt die Chance euch selbst zu beschenken.Am 24.12. entscheidet ihr, welches Buch wir verlosen! Und damit ihr genügend Zeit für die Entscheidung habt, könnt ihr euch bereits jetzt dafür bewerben!Ihr habt ein Buch, welches schon viel zu lange auf eurer Wunschliste steht? Dann verratet uns, welches Buch ihr euch wünscht und mit etwas Glück schenken wir euch genau dieses Buch!Ihr braucht Inspiration? Dann guckt doch bei unserem Geschenkefinder vorbei!Bewerbt euch bis einschließlich 24.12.2017 direkt über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns euer Wunschbuch! Fünf glückliche Gewinner dürfen sich dann schon bald über Buchpost freuen! Habt ihr eure Wunschbuch über den Geschenkefinder gefunden? Dann freuen wir uns über einen Hinweis dazu in eurem Bewerbungsbeitrag!Mitmachen lohnt sich! Wer an mindestens 10 Verlosungen im LovelyBooks Advent teilnimmt, hat die Chance auf ein riesiges Buchpaket mit allen 24 Büchern aus dem LovelyBooks Advent! Auf der Suche nach Geschenken? Dann guckt direkt bei unserem Geschenkefinder vorbei, um das richtige Geschenk für eure Liebsten zu finden! Bitte beachte vor deine Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!

    Mehr
    • 1557
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks