Neuer Beitrag

Niob

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo zusammen,

im Kampf gegen den SuB möchten wir zusammen Die Wellenläufer von Kai Meyer lesen.

Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wenn ihr euch uns anschließen möchtet, seid ihr herzlich willkommen!

Beginn: 04.04.14

Autor: Kai Meyer
Buch: Die Wellenläufer

Niob

vor 3 Jahren

Plauderecke

Wie findet ihr die Aufteilung? Ich fand 5 Abschnitte für 380 Seiten zu viel.

Ob die Seitenzahlen hinhauen, kann ich nicht genau sagen, weil ich eine andere Ausgabe hab, aber die Kapitel sind ja eindeutig ^^

vormi

vor 3 Jahren

Huhu, hier bin ich.
Gute Einteilung:-)
Freu mich schon auf die LR!

Beiträge danach
57 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Niob

vor 3 Jahren

Abschnitt 2: Bote des Mahlstroms - Gideons Grab (S. 195)
Beitrag einblenden

parden schreibt:
Gelangweilt habe ich mich gar nicht, muss ich sagen, ich finde die Sprache auch sehr flüssig (wenn auch einfach) und bildhaft. Kai Meyer knipst bei mir Bilder in den Kopf, das gefällt mir.

Oh ja, da geb ich dir völlig recht! :)

parden

vor 3 Jahren

Abschnitt 3: Feuersturm - Die Stimme im Holz (S. 293)
Beitrag einblenden

Dieser 3. Abschnitt war für mich nett zu lesen, mehr aber nicht. Es zieht sich ein wenig, auch wenn immer irgendetwas passiert. Die Bedrohung auf dem Schiff, da dachte ich, na, jetzt - aber dann: doch nicht.
Ja, es fehlt noch einiges:
- Was hat es mit Buenaventure auf sich?
- Was hat das Orakel zu sagen?
- Welche Rolle wird Soledad spielen?
- Wer oder was ist der Geisterjäger?
- u.v.m.

Aber da es sich um eine Trilogie handelt, könnte ich mir vorstellen, dass die ein oder andere Antwort den Leser erst später erreicht. Ich hoffe aber, dass bis zum Ende der Trilogie diese Fragen aufgelöst werden.

Ich werde ebenfalls noch die anderen 2 Teile lesen, da sie bereits in meinem Regal stehen. Habe ich vor einiger Zeit mal als komplette Trilogie geschenkt bekommen. Die Cover der TB-Ausgaben finde ich übrigens wunderschön...

So, nun muss ich aber weiterlesen. Ich will schließlich wissen, ob es tatsächlich die "Carfax" ist, die da brennt...

parden

vor 3 Jahren

Abschnitt 4: Die Weisheit der Würmer - Ende
Beitrag einblenden

Nun bin ich auch fertig. Die Trilogie ist wirklich eher für jüngere Jugendliche ausgelegt, denke ich. Mir ist das oft zu eindimensional - bin ja auch nicht mehr ganz in dem Alter... ;)
Die Skrupellosigkeit von Munk beim Schiffeversenken hat mich auch sehr überrascht. Was war das denn? Anfangs fand ich ihn sehr sympathisch, doch im Laufe der Schifffahrt entzog sich mir sein Charakter irgendwie.

Trotzdem fand ich das Buch nicht schlecht, eben unter der Prämisse o.g. Altersangabe. Anders als bei anderen Trilogien schließt sich hier noch kein Kreis, sondern die Stränge ziehen sich wohl komplett über alle 3 Bände. Finde ich aber auch nicht schlimm.
Mit 3,5 Sternen könnte ich mich auch anfreunden, aber bei mir gibt der witzige Holzwurm den Ausschlag nach oben zur 4... ;) Die Szene mit dem Holzwurm und Walker, als dieser merkte, wieviele der Holzvorräte bereits nach kürzester Zeit verschwunden waren, die hätte ich gerne gesehen, *grins*. V.a. als der Wurm sich mit einem Gedicht entschuldigen wollte...

Spätestens im Mai werde ich wohl mit Band 2 weitermachen. Gibt es da auch Interessenten für eine Leserunde?

parden

vor 3 Jahren

Fazit

Auch meine Rezension ist fertig:

http://www.lovelybooks.de/autor/Kai-Meyer/Die-Wellenl%C3%A4ufer-50936778-w/rezension/1089285538/

Niob

vor 3 Jahren

Abschnitt 4: Die Weisheit der Würmer - Ende
Beitrag einblenden
@parden

Ja, der Holzwurm war wirklich klasse, den hätte ich mir schon früher im Buch gewünscht ^^

Also ich werde die Reihe erstmal nicht weiter verfolgen. Vielleicht irgendwann mal, wenn mich die Lust packt. Deshalb erstmal keine LR für mich. Aber ich wünsch dir viel Spaß mit den Folgebänden!

PMelittaM

vor 3 Jahren

Abschnitt 4: Die Weisheit der Würmer - Ende

parden schreibt:
Spätestens im Mai werde ich wohl mit Band 2 weitermachen. Gibt es da auch Interessenten für eine Leserunde?

Mich! Ich habe die beiden Folgebände hier schon liegen und will sie auch lesen - Mai wäre ok für mich, im April schaffe ich das nicht mehr.

Moonwishes

vor 3 Jahren

Fazit

Hier endlich meine Rezension :D

In einer Stadt in der Karibik passiert nach einem großen Beben etwas ungewöhnliches: die Neugeborenen werden mit der Fähigkeit übers Wasser zu gehen geboren.
Jahre später treffen sich Jolly, das Piratenmädchen, und Munk, der ruhige Bauernjunge. Beide können übers Wasser gehen und denken sie sind die einzigen, die überlebt haben, als die Menschen jagd auf die Wellenläufer gemacht haben.
Dann werden Munks Eltern vom gewaltigen bösartigen Mahlstrom getötet - die Kinder müssen fliehen, mit der Unterstützung des geheimnisvollen Geisterhändlers.
Jolly und Munk sollen die Welt retten vor der Zerstörung das dieses mysteriöse Monster bringt.

Die Geschichte wurde hauptsächlich für Jugendliche geschrieben. Dies äußert sich auch stark im Satzbau und der einfachen Sprache. Doch selbst für Erwachsene birgt dieses Buch wunderbare Lesestunden.
Die Freundschaft zwischen den beiden so verschiedenen Hauptcharakteren ist wunderbar zu beobachten und wie es bei Meyer üblich ist, bringt er amüsante, witzig und spannende Nebencharaktere mit ein, die die Geschichten bei ihm wie immer vollkommen machen.
Lediglich das Ende gefiel mir nicht, da die so starke Freundschaft plötzlich durchbrochen wurde, aber ich denke, das wird sich im weiteren Verlauf der Geschichte schon zeigen :D Es handelt sich ja hier um den ersten Teil einer Triologie.

Das Cover gefällt mir nicht gerade, es sieht eher aus wie ein schlechter Animationsfilm - das alte, gezeichnete cover passte besser und sah um einiges schöner aus.

Ich würde euch das Buch zuherzen legen. Es macht Spaß und rührt einen auf der einen Seite, während es einem auf der anderen Seite herzzerreißend zum lachen bringen kann. Eine tolle Mischung!

Neuer Beitrag