Kai Meyer Lanze und Licht. Das Hörspiel

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(10)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lanze und Licht. Das Hörspiel“ von Kai Meyer

Atemlos jagen Nugua und ihre Gefährten durch die Weiten Chinas. Sie müssen die Drachen finden, um die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Doch wer wird den Wettlauf gegen die Zeit gewinnen? Die unsterblichen Magier und ihre Götterwaffen oder der Aether und sein unheilvolles Mondlicht? Unter berstenden Knochen schiebt sich ein gigantischer Tausendfüßler durch einen Drachenfriedhof, rasant überfliegt ein mutiges Mädchen die Stadt der Riesen, und die Luftschiffe der geheimen Händler ziehen leise schwirrend durch die Lüfte. Ein fulminanter Chor aus Stimmen und Klängen lässt Kai Meyers fantastische Welt auf einen Streich lebendig werden.

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

Der Galgen von Tyburn

Dieser Band hat mir endlich mal wieder richtig Spaß gemacht und endlich erfährt man Wichtiges über den Gesichtslosen.

Ms_Violin

Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer

Ich mag die Welten die Bernd Perplies erschaffen kann, tolles Buch zum abtauchen und abschalten.

lisaA

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lanze und Licht - Kai Meyer

    Lanze und Licht. Das Hörspiel
    Lenny

    Lenny

    15. September 2016 um 18:26

    Ich liebe diese Fantasie des Autors! Ein Seelenschlund, Drachen, Riesen und vieles mehr machen dieses Abenteuer wieder schön bunt! Natürlich kommt hier auch die Liebe nicht zu kurz!
    Klasse, unbedingt mal reinhören!

  • Wolkenvolk Trilogie #2

    Lanze und Licht. Das Hörspiel
    MartinaBookaholic

    MartinaBookaholic

    07. August 2013 um 10:09

    2. Lanze und Licht: Der zweite Teil war dieses mal kein normales Hörbuch, sondern sogar ein Hörspiel und ich muss sagen, es war ganz interessant auch so etwas einmal zu probieren. Nicht nur, dass Hintergrundgeräusche vorkamen, sondern es hatte auch jeder Charakter einen eigenen Sprecher und somit war es sehr leicht die verschiedenen Figuren auseinander zu halten. Solche Hörspiele sind zwar von der Dauer her kürzer, aber wirklich gut gemacht und spannend aufgebaut. Hat mir gut gefallen. Aber nun zur Handlung, die direkt nach dem Ende des ersten Teils anschließt und unsere liebgewonnen Charaktere auseinander reißt und in Asien verstreut. Während Niccolo nach wie vor von Mondkind besessen ist und sie und die anderen zwei Unsterblichen aufsucht, fliegen Nugua und Li zum Drachenfriedhof und Wisperwind und Feiqing schlagen sich zu Fuß dorthin durch. Bald werden die ersten Fragen, die schon im ersten Teil aufgeworfen wurden, beantwortet. Wie zb. was es mit Feiqing auf sich hat oder wie der Aether sich verändern konnte und was sein Ziel ist. Außerdem kommen neue Charaktere in die Geschichte, wobei mir Kanga (schreibt man ihn so?) gut gefallen hat mit seiner kriegerischen Attitüde. Ich finde er würde ja perfekt zu Wisperwind passen, aber das ist nur meine Meinung. Außerdem gefällt mir Nugua nach wie vor sehr gut, auch Wisperwind. Aber leider nervt Niccolo wie schon am Ende des ersten Teiles und ich sehe keine Besserung. Man kann nur hoffen, das Mondkind baldigst einen Kampf verliert. Bis auf die Sache mit Niccolo hat mir auch dieser Band wieder sehr gut gefallen, sehr spannend und auch lieblich, fantastisch und zauberhaft beschrieben. Ein tolles Jugend-Fantasybuch und auch für alle junggebliebenen Fantasiefreunde. Mehr dazu auf meinem Blog: http://martinabookaholic.wordpress.com/2013/09/04/rezension-wolkenvolk-trilogie/

    Mehr
  • Rezension zu "Lanze und Licht. Das Hörspiel" von Kai Meyer

    Lanze und Licht. Das Hörspiel
    MartinaBookaholic

    MartinaBookaholic

    12. July 2012 um 15:38

    Der zweite Teil war dieses mal kein normales Hörbuch, sondern sogar ein Hörspiel und ich muss sagen, es war ganz interessant auch so etwas einmal zu probieren. Nicht nur, dass Hintergrundgeräusche vorkamen, sondern es hatte auch jeder Charakter einen eigenen Sprecher und somit war es sehr leicht die verschiedenen Figuren auseinander zu halten. Solche Hörspiele sind zwar von der Dauer her kürzer, aber wirklich gut gemacht und spannend aufgebaut. Hat mir gut gefallen. . Aber nun zur Handlung, die direkt nach dem Ende des ersten Teils anschließt und unsere liebgewonnen Charaktere auseinander reißt und in Asien verstreut. Während Niccolo nach wie vor von Mondkind besessen ist und sie und die anderen zwei Unsterblichen aufsucht, fliegen Nugua und Li zum Drachenfriedhof und Wisperwind und Feiqing schlagen sich zu Fuß dorthin durch. Bald werden die ersten Fragen, die schon im ersten Teil aufgeworfen wurden, beantwortet. Wie zb. was es mit Feiqing auf sich hat oder wie der Aether sich verändern konnte und was sein Ziel ist. Außerdem kommen neue Charaktere in die Geschichte, wobei mir Kanga (schreibt man ihn so?) gut gefallen hat mit seiner kriegerischen Attitüde. Ich finde er würde ja perfekt zu Wisperwind passen, aber das ist nur meine Meinung. :) . Außerdem gefällt mir Nugua nach wie vor sehr gut, auch Wisperwind. Aber leider nervt Niccolo wie schon am Ende des ersten Teiles und ich sehe keine Besserung. Man kann nur hoffen, das Mondkind baldigst einen Kampf verliert. ;) Bis auf die Sache mit Niccolo hat mir auch dieser Band wieder sehr gut gefallen, sehr spannend und auch lieblich, fantastisch und zauberhaft beschrieben. Ein tolles Jugend-Fantasybuch und auch für alle junggebliebenen Fantasiefreunde.

    Mehr
  • Rezension zu "Lanze und Licht. Das Hörspiel" von Kai Meyer

    Lanze und Licht. Das Hörspiel
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 11:55

    Nugua und ihre Reisegefährten sind weiterhin auf der Suche nach den verschwundenen Drachen. Nachdem Nugua mit dem Fluch der roten Hand belegt wurde, hängt ihr Leben am seidenen Faden. Nur ein Drache kann diesen Fluch von ihr nehmen. So macht sie sich auf dem Weg zum Drachenfriedhof, um dort zu erfahren, was aus den Drachen geworden ist, aber auch der Wächterdrache lebt nicht mehr. Viele neue, phantastische Völker und Wesen bevölkern diesen zweiten Band der Wolkenvolk Trilogie, wie der Seelenfresser, ein gigantischer Tausendfüßler oder die geheimen Händler mit ihren Eulenaugen. Niccolo begegnet endlich wieder Mondkind und hat schwer mit seiner Liebe zu dieser Xian Schülerin zu kämpfen. Mit diesem Teil der Hörspiel Trilogie (nicht zu verwechseln mit dem Hörbuch) entführt Kai Meyer die Hörer dieses Hörspiels in die chinesische Mythologie. Der zweite Teil des Hörspiels macht einen weniger gehetzten Eindruck als der erste Teil, jedoch ist er weiterhin sehr sparsam instrumentiert und kommt nahezu komplett ohne Soundtrack aus. Die Sprecher sind dieselben wie in Teil 1, unverbrauchte, frische Stimmen, dennoch hat man das Gefühl, dass es den Sprechern noch ein wenig an Erfahrung mangelt, weil sie teilweise etwas leblos und steif erscheinen. Zu Beginn der ersten CD gibt es eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse des ersten Teils, dennoch ist es nicht zu empfehlen mit diesem Teil zu beginnen, sondern man sollte lieber zuerst Teil 1 hören in welchem die Personen eingeführt und die Handlung erklärt wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Lanze und Licht" von Kai Meyer

    Lanze und Licht. Das Hörspiel
    ling_ling

    ling_ling

    27. September 2008 um 15:37

    Nugua ist bei den Drachen aufgewachsen und will zu ihnen zurück, da sie am einen Tag ganz plötzlich verschwunden sind. Nicollo sucht auch die drachen, weil er sein volg retten will, die das atem der Drachen brauchen um wieder in den himmel steigen zu könne.