Kai Meyer Tor zwischen den Welten

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(8)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tor zwischen den Welten“ von Kai Meyer

Sie sind betörend schön. Und sie sind Geschöpfe des Bösen. Die Nymphen, die im Schatten der uralten Grabsteine Gestalt annehmen, kennen kein Erbarmen: Sie werden Kyra in die Anderswelt entführen, zu Morgana, der schwarzen Königin des Feenreiches. Doch an Kyras Seite kämpft eine Frau, die der Siegelträgerin wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Ihr Name ist Dea, und sie ist eine Hexe. Sieben Siegel im Internet: http://www.siebensiegel.de

Im 9. Band wird es geheimnisvoll und spannend. Es warten einige Überraschungen. Schöne Jugendfantasy, sehr lesenswert!

— -nicole-
-nicole-

Stöbern in Fantasy

Das Frostmädchen

Eine gute Grundidee, leider zieht sich die Story wie ein Kaugummi.

buchgerede

Black Dragons - Ein Flirt mit dem Feuer

Es war wieder mega in die Welt der Drachen und der Anderwelt abzutauchen. Trotz das dieses mal die Gefährtin eine Hohlbirne ist.

KayvanTee

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Ein tolles Buch! Schöne Geschichte und wundervolle Charaktere. Ich liebe es!

LillianGirl

Dunkles Omen

Mit einem geheimnisvollen Ort, einer authentischen Protagonistin und einem genialen Schreibstil hat sie mich an die Geschichte gefesselt

HappySteffi

Fallen Queen

Anfangs befürchtete ich eine oberflächliche Geschichte, wurde jedoch von einer tollen Märchenadaption mitgerissen. Freue mich auf Teil 2+3

faanie

Der Herr der Ringe

Ein wahres Schmuckstück

WieBo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein neues Abenteuer mit einigen Überraschungen

    Tor zwischen den Welten
    -nicole-

    -nicole-

    28. October 2016 um 18:24

    Band 9 der Sieben Siegel-ReiheWie in jeden Ferien dürfen die vier Freunde Kyra, Lisa, Chris und Nils aus dieses Mal wieder Kyras Vater, Professor Rabenson, auf eine seiner spannenden Forschungsreisen begleiten. Diese führt sie diesmal an die Südküste Englands, nach Cornwall. Dort in einem kleinen Örtchen namens Tintagel arbeitet der Professor an Ausgabungen mit. Doch der Start in den Urlaub ist anders als sonst: Kyra reist einen Tag früher auf die Insel und hofft so, ein paar Worte mit ihrem Vater wechseln zu können. In letzter Zeit stellt sie sich viele Fragen, vor allem über ihre verstorbene Mutter.Doch ihr erster Tag in Cornwall verläuft ganz anders als erwartet. Nachdem sie einer geheimnisvollen jungen Frau begegnet ist, die ihr wie aus dem Gesicht geschnitten ist, tauchen am Abend plötzlich aus dem Schatten der Grabsteine Nymphen auf - verwirrend schön und doch Geschöpfe des Bösen. Sie wollen Kyra in die Anderswelt entführen und zur schwarzen Königin bringen. Können Kyra und die geheimnisvolle Fremde den Kampf gegen das Böse aufnehmen?Auch auf der Reise der restlichen Sieben Siegel-Träger ereignet sich Mysteriöses..."Die Schwarze Königin aber blickte einen Moment länger in ihre Richtung. Die Finsternis in ihren Augen ließ Kyra schaudern. Dann wandte sie sich um, und die Barke entfernte sich wieder. Weit vor ihr, über dem diffusen Horizont riss der Dunst auf und eröffnete den Blick auf eine ferne Insel, deren einziger Hügel in einem hellen Katzenaugengrün erstrahlte." - aus dem Kapitel DAS HEXENMUSEUMIm neunten Abenteuer der Sieben Siegel geht es nach Cornwall in das Örtchen Tintagel, das der Sage nach der Geburtsort von König Artus sein soll - jenem geheimnisvollem Herrscher aus dem Mittelalter, um den sich seit jeher viele Legenden ranken. Auch Kyra erfährt einiges über die Sagengestalt und lernt eine junge Frau kennen, die ihr einige Geheimisse und Überraschendes offenbart. Schön und detailreich beschrieben ist hier die Anderswelt, jener Ort, an den Kyra entführt werden soll. Auch über die Hexen des Arkanums , -den Drei Müttern- die schon in den vorigen Bänden immer wieder eine Rolle spielten, erfährt man Neues.Mein Fazit: Hier wird es sofort auf den ersten Seiten spannend, denn Kyra erlebt direkt nach ihrer Ankunft in Cornwall schon Mysteriöses. Ander als in den anderen Bänden muss Kyra ohne ihre Freunde gegen das Böse antreten und erfährt etwas, das sie mehr als überrascht. Wie gewohnt ist auch dieses Abenteuer der Sieben Siegel wieder spannend und locker geschrieben. Dieser Teil, in dem auch eine andere fremde und interessante Welt eine Rolle spielt, hätte durchaus das Potential zu einem längeren Roman. Schöne Jugendfantasy mit packendem Ende, sehr lesenswert! 4,5 Sterne von mir.

    Mehr