Kai Michel

 3,9 Sterne bei 27 Bewertungen

Lebenslauf von Kai Michel

Kai Michel, geboren 1967 in Hamburg, ist Historiker und Literaturwissenschaftler. Er hat von GEO über Die Zeit bis zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung für die großen deutsch- sprachigen Medien geschrieben. Gemeinsam mit Carel van Schaik las er die Bibel aus einer evolutionären Perspektive als Tagebuch der Menschheit, mit dem Archäologen Harald Meller legte Kai Michel den Bestseller Die Himmelsscheibe von Nebra vor. Er lebt als Buchautor in Zürich und im Schwarzwald.   

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Das Rätsel der Schamanin (ISBN: 9783498003012)

Das Rätsel der Schamanin

 (2)
Neu erschienen am 18.10.2022 als Gebundenes Buch bei Rowohlt.
Cover des Buches Das Rätsel der Schamanin (ISBN: 9783955679163)

Das Rätsel der Schamanin

 (2)
Neu erschienen am 18.10.2022 als Hörbuch bei Lagato Verlag.

Alle Bücher von Kai Michel

Cover des Buches Die Himmelsscheibe von Nebra (ISBN: 9783548061160)

Die Himmelsscheibe von Nebra

 (14)
Erschienen am 31.01.2020
Cover des Buches Griff nach den Sternen (ISBN: 9783549100271)

Griff nach den Sternen

 (4)
Erschienen am 31.05.2021
Cover des Buches Das Tagebuch der Menschheit (ISBN: 9783499631337)

Das Tagebuch der Menschheit

 (4)
Erschienen am 17.11.2017
Cover des Buches Die Wahrheit über Eva (ISBN: 9783499000546)

Die Wahrheit über Eva

 (3)
Erschienen am 16.08.2022
Cover des Buches Das Rätsel der Schamanin (ISBN: 9783498003012)

Das Rätsel der Schamanin

 (2)
Erschienen am 18.10.2022
Cover des Buches Das Rätsel der Schamanin (ISBN: 9783955679163)

Das Rätsel der Schamanin

 (2)
Erschienen am 18.10.2022

Neue Rezensionen zu Kai Michel

Cover des Buches Das Rätsel der Schamanin (ISBN: 9783498003012)
tigerbeas avatar

Rezension zu "Das Rätsel der Schamanin" von Harald Meller

Ein Krimi aus der Vergangenheit
tigerbeavor 7 Tagen

Als im Jahr 1934 bei Bauarbeiten im Kurpark von Bad Dürrenberg ein 9000 Jahre altes Grab entdeckt wurde, war man bei der Bergung der Funde in Eile und untersuchte die Gebeine nur halbherzig. Danach gerieten die Toten in Vergessenheit. Doch jetzt soll mit allem, was die Wissenschaft zu bieten hat, die Geschichte um das Grab von Bad Dürrenberg aufgeklärt werden. Es stellen sich viele Fragen zu der Toten aus dem Grab, die die Archäologen "Die Schamanin" getauft haben und zu dem Kind, das mit ihr im Grab lag. Die Wissenschaftler konnten erstaunliche Tatsachen ans Licht bringen, die dem Leser einen ganz neuen Blick auf die Welt der "Schamanin" aufzeigen.

Die Autoren Harald Meller und Kai Michel beschreiben in ihrem Buch "Das Rätsel der Schamanin" die faszinierende Arbeit der Wissenschaftler, die sich vorgenommen haben, das Rätsel der in Vergessenheit geratenen "Schamanin von Bad Dürrenberg" zu lösen. Sie finden dabei die richtigen Worte, um auch für interessierte Laien das Buch verständlich zu gestalten. Es fehlt Ihnen nicht an Humor und Selbstironie. Die Klärung vieler Fragen erinnert manchmal an die Auflösung eines Krimis. Dazu gehen die Autoren der Frage nach, was man eigentlich unter Schamanismus verstehen kann und wo er seinen Ursprung hat. Ihre Theorien dazu erklären Harald Meller und Kai Michel sehr einleuchtend, ohne dabei den Anspruch zu erheben immer Recht zu haben.
Am Ende des Buches hat der Leser einen erstaunlichen Ausblick auf die Welt der Schamanin von Bad Dürrenberg und auf das Leben dieser geheimnisvollen Frau.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Rätsel der Schamanin (ISBN: 9783955679163)
Suszis avatar

Rezension zu "Das Rätsel der Schamanin" von Kai Michel

Sehr interessante Thematik und Ansatz, dessen Umsetzung leider jedoch nur teilweise gelungen ist.
Suszivor 10 Tagen

Eher durch Zufall wurde 1934 im Kurpark von Bad Dürrenberg ein sehr altes Grab entdeckt. Darin die sterblichen Überreste eines Erwachsenen und die eines Kindes. Falsch interpretiert und von der NS-Ideologie zu Untermauerung der Rassen Lehre missbraucht, verschwand danach der Fund und mit ihm das Interesse daran. 

2022 - über zwei Jahre hat ein Forscherteam aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen die Knochen und zahlreichen Beigaben aus dem ältesten Grab Mitteldeutschlands analysiert und ist dabei zu erstaunlichen neuen Erkenntnissen gekommen. 

Dieses Buch weisst mit seiner Mischung aus True Crime und wissenschaftlicher Abhandlung einen sehr interessanten Aufbau auf, der sofort fesselt und auf "mehr davon" neugierig macht. Auch wenn die ausführlichen Schilderungen zu Untersuchungen und Forschungsergebnissen das Werk durchaus bereichern, verliert sich für meine Begriffe dann jedoch das Buch zu sehr in philosophischen Aspekten, was das Zuhören teilweise sehr schwierig und anstrengend machte. 

Wiederrum sehr gelungen rundet die fiktive Erzählung um die Schamanin das Buch zum Ende ab. 

Eine sehr interessante Thematik, bis auf die genannten Abstriche, gut aufbereitet und umgesetzt. Solide 3 Sterne! 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Rätsel der Schamanin (ISBN: 9783955679163)
ViktoriaScarletts avatar

Rezension zu "Das Rätsel der Schamanin" von Kai Michel

Sehr aufschlussreich, doch auch ausschweifend
ViktoriaScarlettvor einem Monat

Das Hörbuch beschäftigte sich in meinen Augen mit zu vielen Themen und verlor damit den Fokus. Dennoch gab es viele interessante Informationen. Was ich meine werde ich im Text aufzeigen.

Meine Meinung zur Geschichte:
Der Klappentext dieses Hörbuches und der Untertitel führten mich in die Irre. Das Hörbuch beschäftigte sich nicht nur mit dem Fund der Schamanin von Bad Dürrenberg und dem Rätsel um sie. Sondern es setzte sich mit Ideologie, Mythologie, Gesellschaftsthemen, Wahrnehmung, Kriegsführung und vielem mehr auseinander. Die Autoren Kai Michael und Harald Müller haben ein umfangsreichen Buch mit vielen Informationen geschrieben. Doch die geballte Masse war eindeutig zu viel. 

Zwischendurch wichen sie in meinen Augen derart vom Rätsel um die Schamanin ab, dass ich gedanklich immer mehr abzuschweifen begann. Viele Kapitel wurden damit langatmig, was ich als äußerst schade empfand. Ich hörte aber auch Abschnitte, die meine Aufmerksamkeit fesselten und in denen ich viel lernen konnte. Besonders gut fand ich, dass es nicht nur trockene Theorie gab, sondern das Expertinnen aus den unterschiedlichsten Bereichen (Medizin, Archäologie, Biologie, Anthropologie, Archäogenetik u.a.) zu Wort kamen. Gespräche wurden geführt oder Expertisen bzw. Forschungsergebnisse eingebunden. 

Das Buch beschäftigte sich auch mit der Wahrnehmung der Schamanen im Allgemeinen. Was sind Schamanen? Wann ist man eine Schamanin / ein Schamane? Wie wurden sie über die Jahrhunderte in der Gesellschaft wahrgenommen? Wie wird der Trancezustand erreicht? Sie beschrieben zudem die Zeit, in der die Schamanen zu den „Bösen“ auserkoren waren und man versuchte, sie auszulöschen. Oder umkehrt, als die Schamenen im Mittelpunkt der Völker standen. Es ging um die Zeit des Sesshaftwerdens und davor. Abwechselnd konzentrierte sich das Autorenduo dann wieder auf die Schamanin von Bad Dürrenberg. Der erste Grabfund von aus den 1930er Jahren wurde analysiert. In den 2010er kam es zu einer Nachgrabung bei der viele der fehlenden Knochen von Frau und Kind, sowie weitere Grabbeigaben gefunden wurden. Zudem wurden die Fundstücke analysiert und die Knochen genauestens untersucht. Man versuchte den Verwandtschaftsstatus der Beiden zu klären und den Grund, warum sie gemeinsam begraben wurde. Des Weiteren wurden die Gesundheit und das Leben der Schamanin rekonstruiert. So endete das Buch mit einer auf wissenschaftlichen Fakten basierenden Geschichte, die durch Schlussfolgerungen und Vermutungen ergänzt wurde. Auch die Grabbeigaben versuchte man dem Leben der Schamanin zu zuordnen und damit heraus zu finden, ob sie wirklich eine Schamanin war. Natürlich gab es auch noch weitere Rätsel zu knacken.

Im wieder wurden auch andere Funde mit der Schamanin und dem Kind verglichen. Es wurde vieles über diese ähnlichen Funde geschrieben um eine Reise durch die Zeit zu suggerieren. Manchmal fand ich es passend, dann wiederum war es mir doch zu viel.

Meine Meinung zum Sprecher:
Helge Heynold hat eine klassische und sehr angenehme Erzählerstimme. Er gab sich große Mühe die Fülle an Informationen in ein spannendes Vorlesen zu packen. Ich finde, dass ihn das gut gelungen ist. Durch ihn habe ich es über den langatmigen Mittelteil hinweg geschafft und konnte das Hörbuch beenden. 

Mein Fazit:
Generell ist das Hörbuch sehr aufschlussreich und kann einem sehr viel beibringen. Für mich wurde es allerdings mit den vielen abweichenden Themen zu ausschweifend. Die Masse an Informationen wurde zu groß, weil sie die Autoren weit von der Schamanin entfernten. Das Hörbuch wurde nicht nur zu einer archäologischen, sondern zu einer ideologischen, mythologischen, geschichtlichen und gesellschaftlichen Reise. Zu viel für meinen Geschmack, was mich gedanklich öfter abschweifen ließ. Natürlich lernte ich auch Neues und konnte einige der wissenschaftlichen Abhandlungen sehr gut nachvollziehen. Es gefiel mir, dass die Autoren versuchten sich nicht auf eine politische Seite zu stellen und neutral zu bleiben. Leider langweilte ich mich zwischendurch und wollte einen Fokus auf die Schamanin und das Kind. Beide wurden umfangreich analysiert und es gab vieles, was ich hoch spannend fand.

Ich vergebe 3 von 5 möglichen Sternen!

Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

von 18 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks