Kai Schächtele Ich lenke, also bin ich

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich lenke, also bin ich“ von Kai Schächtele

Unterhaltsam, rasant, ungebremst: das Beste aus dem Leben eines überzeugten Radfahrers

Die Leidenschaft fürs Radfahren erwacht in seinem fünften Lebensjahr, als Kai Schächtele merkt: Es geht auch ohne Stützräder! Es folgen das erste BMX, die Sache mit der Straßenverkehrsordnung und die Schwierigkeit, an roten Ampeln anzuhalten, der alltägliche Irrsinn auf Berlins Straßen mit dem Stadtrad, das Durchtreten bis zur Schmerzgrenze auf dem Rennrad. Nicht zu vergessen die existenzielle Erfahrung, einen Platten zu flicken, ein infamer Diebstahl und nach einem kapitalen Sturz die entscheidende Frage: Bin ich jetzt reif für einen Fahrradhelm?

Eine Liebeserklärung an die schönste Art, sich fortzubewegen. Zum Aufsteigen, Durchtreten und Losfliegen.

Für mehr Sterne zu viel Ärger. Der Kerl ist ein Rüpel-Radler und kostet uns Radfahrer den guten Ruf. Sonst lesenswert, sehr unterhaltsam.

— ioreth

Stöbern in Humor

Oma, die Nachtcreme ist für 30-Jährige!

Absolut bemerkenswert ist der große Zusammenhalt dieser Familie, deren Mittelpunkt die Oma ist.

FoxisBuecherschrank

Ich seh den Baum noch fallen

Nette Episoden rund um Weihnachten von der kultigen Online-Omi!

Fanti2412

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Ein messerscharfes Plädoyer gegen den Förderwahn, gegen Überbehütung und Verwöhnung.

RubyKairo

Schnee ist auch nur hübschgemachtes Wasser

Perfekt für Weihnachtsmuffel. Ich konnte zwar immer man wieder schmunzeln, habe mich aber an anderer Stelle auch geärgert.

Igelmanu66

Früher war mehr Weihnachten

Ganz unterhaltsam, aber ich habe schon Besseres von Horst Evers gelesen.

Igelmanu66

Polizei überwältigt Stofftier

Herrlich!

Desiree_Miao_Miao

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Herr der Straße

    Ich lenke, also bin ich

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. December 2015 um 12:39

    In weiten Teilen sehr unterhaltsam und auch sehr wahr. Und doch halte ich es für bedenklich wenn sich jemand in seinem Buch damit rühmt sich so wenig wie möglich an die StVO zu halten, da diese ja nur für Autofahrer gilt. So setzt sich Kai Schächtele stolz wie Bolle auf seine zahlreichen Räder und ignoriert grundsätzlich rote Ampeln, rempelt sich durch den Verkehr, legt dein einen oder anderen (teilweise schweren) Sturz hin und findet selbst dann noch Fahrradhelme uncool, nachdem er die eigene Gesichtshälfte zum bremsen auf Asphalt benutzt hat. Dabei halten ihn auch Volltrunkenheit und Drogeneinfluss nicht davon ab am Straßenverkehr teilzunehmen und immer schwingt die moralische Überlegenheit mit wenn er die armen Autofahrer bedauert oder argumentiert dass er doch mit seinem Bußgeld der Allgemeinheit diene. Alles in allem ein mehr als schlechtes Beispiel für Radfahrer die jeden Tag den Zorn der Autofahrer über eben solche Exemplare zu spüren bekommen. Da hilft dann auch der Epilog nicht mehr in dem er Besserung gelobt und sich von nun an an die Regeln halten will.

    Mehr
  • SO sind wir aber nicht alle....

    Ich lenke, also bin ich

    abuelita

    19. August 2014 um 19:56

    Ich bin ebenfalls überzeugter Radfahrer, egal ob bei Wind, Regen, Schnee oder 30 Grad Hitze…. und mache wirklich fast jeden Weg mit dem Rad – früher auch Urlaubsreisen, aber dazu bin ich nun nicht mehr jung genug…*g* Und in vielem stimme ich mit dem Autor überein, musste oft auch herzlich lachen. Warum dann trotzdem nur 3 Sterne? Nun, weil wir manches doch nicht so gefallen hat – so bin ich als Radfahrer nicht „der Herr“ auf den Strassen – und wie kann ich von einem Autofahrer oder Fussgänger korrektes Verhalten erwarte, wenn ich selbst dazu nicht bereit bin? „Was Du nicht willst das man Dir tu, das füg auch keinem anderem zu“….an dieses Motto sollte der Autor sich halten, dann wär’s okay…… Ansonsten, wie gesagt, sehr unterhaltsam.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks