Kai Steiner Flegeltage

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flegeltage“ von Kai Steiner

Wer an der Nordsee Urlaub machen möchte, muss sich frühzeitig um eine Unterkunft kümmern. Der unausstehliche sechzehnjährige Schüler Raphael aus Wasserburg/Bayern, der besessene zwanzigjährige Student Ivo aus Hamburg und die etwas unbedarfte Myriam (27) aus Wismar hatten Glück, jeder hatte noch ein Zimmer bei der schlitzohrigen fünfundsiebzigjährigen Selma Kayer auf Amrum erwischt. Die Räume liegen nebeneinander, wovon sich Selma einiges versprach. Seit Jahren passierte in ihrer Pension zu wenig, wie sie meinte. Ihre Gäste waren in der Regel im Rentenalter. Getrieben von der Erinnerung an Sexspiele mit Willi, ihrem Mann, geisterte sie in den letzten Jahren immer nachts durch die Flure und blinzelte durch die Schlüssellöcher. Manchmal wurde sie fündig. Werden die jungen Leute ihre Sehnsucht nach Teilnahme am Liebesleben endlich stillen? Und tatsächlich, ihre Wünsche erfüllen sich. Einer anfänglichen Zurückhaltung der zwei jungen Männer weichen zaghafte, dann leidenschaftliche Kontakte. Sie münden in packenden Aktivitäten. Selma ist verwundert und begeistert. Wann wird Myriam einbezogen? Was sie schließlich alles hört und sieht, erinnert sie an Willis Sexvariationen. Die Raffiniertheit von Ivo, Raphaels Neugierde und Maßlosigkeit und Selmas Begierde geben nun einem echten Dreierpack große Chancen. Bald aber kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen, zu Tränen, Vorwürfen, Verleumdungen und Beleidigungen. Fast scheint es, dass atemberaubende Ereignisse die anfängliche Idylle zerstören. Eine Orkannacht endet in einer Katastrophe.

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen