Kai Wiesinger

 4,4 Sterne bei 11 Bewertungen

Lebenslauf

Kai Wiesinger (Jahrgang 1966)  ist seit »Kleine Haie«  und »14 Tage lebenslänglich«   nicht mehr aus der deutschen Film- und Fernsehwelt wegzudenken. Millionen Zuschauer verfolgen seine aktuelle Serie »Der Lack ist ab«. Der Schauspieler und Regisseur lebt mit seiner Frau, der Schauspielerin  Bettina Zimmermann, und seinen vier Kindern in Berlin.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Kai Wiesinger

Cover des Buches Der Lack ist ab (ISBN: 9783596706778)

Der Lack ist ab

 (5)
Erschienen am 25.08.2021
Cover des Buches Der Lack ist ab (ISBN: 9783839817605)

Der Lack ist ab

 (0)
Erschienen am 28.08.2019

Neue Rezensionen zu Kai Wiesinger

Cover des Buches Liebe ist das, was den ganzen Scheiß zusammenhält (ISBN: 9783596708161)
HEIDIZs avatar

Rezension zu "Liebe ist das, was den ganzen Scheiß zusammenhält" von Kai Wiesinger

Kai Wiesingers Familienleben
HEIDIZvor 2 Jahren

Kai Wiesinger - man kennt ihn als Schauspieler - seit 1992 - als er durch die Filmkomödie "Kleine Haie" bekannt wurde - ist er immer wieder in verschiedenen Rollen zu sehen. Seine Lebensrolle hat er in einem Buch niedergeschrieben ...

 

"Liebe ist das, was den ganzen Scheiß zusammenhält" erzählt von seinem Leben als Familienvater - von Kindergeburtstagen, Homeoffice, Teenies, von der Familie. Er erzählt in seinem Buch locker flockig, amüsant, aber auch ehrlich vom ganz normalen Familienalltag, erzählt Anekdoten komisch und kurios vom Elternsein und vom Partnersein ...

 

Witzig und charmant, wie man sich den Autor und Schauspieler als Menschen vorstellt. Wir haben Karten für kommendes Jahr in Arnstadt für eine Lesung mit Kai Wiesinger - darauf freue ich  mich sehr.

 

Leseprobe:
 ========

Wobei er eigentlich nur "Ti" brüllte, das "m" war nur an seinen Lippen abzulesen. Vor Schreck schlug ich sofort auf beide Pauken ein, was Herrn Paul offenbar dazu brachte, mit beiden Armen einen riesigen Kreis in der Luft zu beschreiben, um dann ruckartig eine Sensenbewegung über unser aller Köpfe zu machen.

 

Der Vater von vier Kindern hat mich mit diesem Buch überzeugt, ich habe es sehr gern gelesen - habe viel vom Familienalltag gelernt und erfahren, von dem der Familie Wiesinger/Zimmermann und so auch vom Alltag von Allerweltsfamilien, den es gleich oder ähnlich geht. Amüsant und kurzweilig beschrieben, lustig zu lesen und locker flockt und dennoch mit jeder Menge Wahrheit behaftet, ist das Buch durchweg lesenswert.

Cover des Buches Liebe ist das, was den ganzen Scheiß zusammenhält (ISBN: 9783596708161)
Tine_1980s avatar

Rezension zu "Liebe ist das, was den ganzen Scheiß zusammenhält" von Kai Wiesinger

Es ist doch überall gleich!
Tine_1980vor 2 Jahren

Kai Wiesinger weiß, wovon er spricht. Das Leben mit Kindern ist nicht immer einfach, mit wenig Schlaf, chaotischen Kindergeburtstagen, schlecht gelaunte Teenies. Es gibt aber auch strahlende Augen und viele wunderschöne Unternehmungen mit der Familie. Seine Geschichten erzählen vom normalen Alltagswahnsinn, im dem man auch noch Paar bleiben soll. Es ist nicht immer einfach, doch Liebe ist das, was den ganzen Scheiß zusammenhält. 

 

Ich kenne den Autor hauptsächlich von der Amazon Serie „Der Lack ist ab“ und da ich mich schon immer mal wiederfinde, habe ich mit viel Interesse zu diesem Buch gegriffen. 

Die Geschichten beginnen mit der Schwangerschaft, erzählen die ganze Kindheit hindurch und enden mit dem Auszug der Kinder. Und in ganz vielen Momenten findet man sich als Eltern oder Paar wieder.

Mein Mann hat das Buch vor mir im Urlaub gelesen und oft hat er das Buch kurz weggelegt und nur gemeint, wie erschreckend es wäre, weil wir das sein könnten.

Die Geschichten sind ehrlich, humorvoll und aus dem Leben gegriffen. Wie schön es doch ist, wenn das Kind geboren wird und wie dann doch irgendwann die Müdigkeit zuschlägt und man kurzzeitig einfach nur müde ist. Wie oft man an sich selbst zweifelt, ob man alles richtig macht und ob man den Kindern gerecht wird. Von Kindergeburtstagen, wo die Kinder die Spiele dann doch nicht so super finden und die Eltern länger zum Prosecco Trinken da sind, als gedacht, bis hin zum ersten Freund der Tochter, dem man in der Wohnung begegnet und der dann per Nachricht Schluss macht. 

So begleitet man die Eltern des Buchs durch das Leben mit den Kindern, wie sie immer größer werden, erlebt Erfahrungen, die man im Zusammenhang mit Kindern macht. Andere Erziehungsmaßnahmen, Elternabende und Co dürfen natürlich auch nicht fehlen. Aber auch familiäre Situationen wie Weihnachten oder das Ausziehen werden herangezogen und etwas überspitzt dargestellt.
 Die Erzählungen beschreiben das Leben in kurzen Anekdoten und haben neben den humorvollen Szenen auch den gewissen Charme in petto. Ganz oft schleicht sich ein Grinsen ins Gesicht, da man sich ertappt fühlt. Er hat den passenden Schreibstil zu seinen Lebensgeschichten, die man so super lesen kann und als Leser denkt man sich nur, wie schön es ist, dass es auch anderen so geht. So schön das Leben mit Kindern ist, so gibt es doch immer wieder Momente, wo man einfach seine Ruhe möchte, einfach das tun will, wozu man gerade Lust hat. Doch dann steht man auf und puzzelt das nächste Puzzle mit seinen Kindern oder schaltet die nächste Waschmaschine an. Es ist ein Buch, dass ganz viel Humor beinhaltet, aber auch die nötige Ehrlichkeit besitzt. Wir sind alle nur Menschen und dürfen auch Schwächen zugeben, um dann gestärkt wieder weiter zu machen, wenn man seine Eltern zum Babysitten geholt hat und endlich mal wieder Paar sein durfte.

 

Wer ein Buch sucht, in dem er das Leben als Familie Revue passieren lassen möchte und einfach mit viel Humor durch die Geschichten flaniert, wird sich hier das Schmunzeln nicht verkneifen können. Perfekt, um sein eigenes Leben zu vergessen und alles mit einem gewissen Humor zu lesen. 

Cover des Buches Der Lack ist ab (ISBN: 9783596706778)
katikatharinenhofs avatar

Rezension zu "Der Lack ist ab" von Kai Wiesinger

Herrlich selbstironisch
katikatharinenhofvor 3 Jahren

Kai Wiesinger widmet sich in "Der Lack ist ab" der Baustelle des Älterwerdens aus der Sicht eines Mannes. Und was da alles zum Vorschein kommt ist nicht nur brüllend komisch und voller Selbstironie geschildert, es ist vor allen Dingen mitten aus dem Leben gegriffen und daher bestens bekannt.

Egal ob die gefühlte Schriftgröße 126 auf dem Handy eingestellt, heimlich die Lesebrille im Drogeriemarkt gekauft wird oder inkognito das Haarfärbemittel den Weg erst ins heimische Badezimmer und dann auf des Mannes Haupt findet  - Wiesinger schildert alles mit Augenzwinkern, einer großen Portion Humor und trotzdem mit einer gewissen Ernsthaftigkeit.

Da wird von nachlassender Spannkraft in der Körpermitte gesprochen, wenn statt Sixpack das Bauchfett präsent ist, von schwindendem Erinnerungsvermögen, lebensnotwendigen Untersuchungen beim Urologen und von der Frage, ob Mann im fortgeschrittenen Alter noch noch einmal Vater werden sollte.

Das Buch ist schräg und voller frecher Seitenhiebe, packt ernste Themen nicht mit Samthandschuhen, sondern mit dem nötigen Respekt an und zeigt auf, dass Männer genauso unter der schwindenden Attraktivität leiden wie Frauen.

Ein bisschen stört mich, dass Wiesinger hier zu oft auf das Glas Wein, die Flasche Bier oder den schnelle Wodka zwischendurch zur Sprache kommt, obwohl er betont, dass er übermäßigen Alkoholkonsum nicht verherrlichen möchte. Trotzdem hinterlässt dieses Thema einen leicht bitteren Nachgeschmack und sorgt dafür, dass ich einen Stern abziehen muss.

Ansonsten eine sehr kurzweilige Lektüre, die die wundersamen Eigenarten der Männer beim Älterwerden näher beleuchtet.


Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks