Bittersüße Leidenschaft

von Kajsa Arnold 
4,0 Sterne bei36 Bewertungen
Bittersüße Leidenschaft
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (28):
Maunzerles avatar

Der Badboy und die unschuldige Summer!

Kritisch (3):
Boleynhistorics avatar

Für mich leider zu seicht ...

Alle 36 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bittersüße Leidenschaft"

Sie wollte ihre Probleme hinter sich lassen und neu anfangen. Es sollte einfach werden. Doch mit den Gefühlen, die Bad Boy Mitch in ihr auslöst, hat Summer nicht gerechnet. Der Auftakt zur neuen leidenschaftlichen New-Adult-Reihe von Bestseller-Autorin Kajsa Arnold.
Summer verlässt ihre Heimat London, um ihr trostloses Leben und vor allem ihren Vater hinter sich zu lassen. Sie zieht ans andere Ende der Welt zu ihrer Tante, die in Australien lebt. Hier, in ihrer neuen Heimat, scheint ihr das Leben zunächst leicht zu fallen. Sie legt ihre Schüchternheit ab und findet entgegen ihrer Befürchtungen schnell Anschluss.
Einzig Mitch, der gutaussehende Sohn von Keith, dem Freund ihrer Tante, vergällt ihr den Neuanfang. Nicht nur scheint Summer ihm ein Dorn im Auge zu sein. Ärgerlicherweise setzt Summers Herz auch noch jedesmal einen Moment aus, sobald sie ihm begegnet. Und ihre Wege kreuzen sich oft, denn sie besuchen dieselbe Schule – und sind zu allem Überfluss auch noch Tanzpartner. Summers Gefühle stehen in dieser schwierigen Zeit Kopf. War die Flucht nach Australien ein Fehler?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426216286
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:216 Seiten
Verlag:Feelings
Erscheinungsdatum:03.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne15
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Lese-katze92s avatar
    Lese-katze92vor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Ein gutes Buch für Zwischendurch
    Die Tränen eines Sommers

    Summer will weg. Weg aus London, weg von ihrem trostlosen Leben und weg von ihrem alkoholkranken Vater. Als ihre Tante ihr ein Stipendium ermöglicht, ergreift Summer ihre Chance und flieht zu ihr ins ferne Australien. Dort lebt sie allerdings nicht nur alleine mit ihrer Tante Jane, sondern auch mit deren Partner Keith und dessen Sohn Mitch. Mitch sieht nicht nur umwerfend aus, er verdreht Summer auch gehörig den Kopf. Allerdings ist er nicht sonderlich gut auf den Neuankömmling zu sprechen, weshalb er keine Gelegenheit auslässt, dies auch zu deutlich zeigen. Schon bald zeigt sich, dass der Neuanfang ganz anders verlaufen wird, als Summer sich erhofft hat. War die Flucht nach Australien ein Fehler oder wird sie doch noch ihr Glück am anderen Ende der Welt finden?

    Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin leider nicht völlig überzeugt von Inhalt und Aufbau der Handlung. Zwar mochte ich den Schreibstil der Autorin, dennoch hat mich der teilweise sehr rasante Verlauf der Handlung dann doch leider vermehrt den Kopf schütteln lassen. Vieles kam zu schnell, schien mir beinahe überstürzt und unrealistisch, was es mir schwierig gemacht hat, weiterhin an der Geschichte festzuhalten. Auch waren manche Stellen leider etwas oberflächlich und sehr kurzweilig gehalten, was es mir teilweise schwer machte, mich in die Protagonisten hineinzuversetzen. Dennoch gab es aber auch Stellen, die mir gefielen und mich berührten. Da dies der Auftakt zu einer Buchreihe ist, wurde das Ende sehr offen gehalten, was durch seine Spannung trotz aller Kritik dennoch Lust auf die Fortsetzung der Geschichte macht. Ansprechend war ebenfalls die Erzählform in wechselnden Perspektiven, jeweils durch die Augen von Summer und Mitch, sowie die Länge der einzelnen Kapitel. Auch die äußere Gestaltung wirkt farblich sehr harmonisch in passt gut zum Buch und seinen Inhalt. Insgesamt ist der Autorin mit "Tears of Summer - Bittersüße Leidenschaft" eine ansprechende aber auch leider sehr kurzweilige Geschichte gelungen, welche mich dennoch stellenweise berühren konnte.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    Maunzerles avatar
    Maunzerlevor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Der Badboy und die unschuldige Summer!
    Badboy mit Gefühlen und dann das totale Chaos

    Tears of Summer – Bittersüße Leidenschaft


    Sie wollte ihre Probleme hinter sich lassen und neu anfangen. Es sollte einfach werden. Doch mit den Gefühlen, die Bad Boy Mitch in ihr auslöst, hat Summer nicht gerechnet. Der Auftakt zur neuen leidenschaftlichen New-Adult-Reihe von Bestseller-Autorin Kajsa Arnold.
    Summer verlässt ihre Heimat London, um ihr trostloses Leben und vor allem ihren Vater hinter sich zu lassen. Sie zieht ans andere Ende der Welt zu ihrer Tante, die in Australien lebt. Hier, in ihrer neuen Heimat, scheint ihr das Leben zunächst leicht zu fallen. Sie legt ihre Schüchternheit ab und findet entgegen ihrer Befürchtungen schnell Anschluss. 
    Einzig Mitch, der gutaussehende Sohn von Keith, dem Freund ihrer Tante, vergällt ihr den Neuanfang. Nicht nur scheint Summer ihm ein Dorn im Auge zu sein. Ärgerlicherweise setzt Summers Herz auch noch jedesmal einen Moment aus, sobald sie ihm begegnet. Und ihre Wege kreuzen sich oft, denn sie besuchen dieselbe Schule – und sind zu allem Überfluss auch noch Tanzpartner. Summers Gefühle stehen in dieser schwierigen Zeit Kopf. War die Flucht nach Australien ein Fehler?


    Meinung:

    Bittersüße Leidenschaft hat mir direkt von Anfang an sehr gut gefallen.
    Man benötigt nicht lange um in den Roman reinzukommen.Der Schreibtstil ist sehr angenehmen und man kann somit schnell eine Verbindung zu den Protagonisten aufbauen.

    Summer möchte neu anfangen und verlässt ihre alte Heimat und geht zu ihrer Tante. Dort darf sie wohnen und neben der Uni auch in dem Institut der Tante ein wenig arbeiten. Es könnte eigentlich nicht besser laufen. Bis sie auf Mitch trifft.Und nicht genug, dass sie sich im Institut sehen, sie wohnen zusammen und belegen auch noch einige Kurse gemeinsam. Aus dem Weg gehen somit so gut wie unmöglich.

    Irgendwie findet Summer Mitch aber auch anziehend, denn sie merkt, dass hinter der rauen und ungehobelten coolen Art auch noch was anderes schlummert. Und immer wieder ist Mitch an ihrer Seite wenn Summer Hilfe benötigt. Immer wieder kommt es zu knisternden Momenten zwischen ihnen. Die beiden verlieben sich und es scheint alles gut zu werden, bis Mitch einen Fehler macht, den ihn Summer vermutlich nicht verzeihen kann. Für Summer scheint es schlimmer den je zu sein...


    Diesen Abschluß wünscht man sich nicht am Ende des Romans, denn man ist einfach neugierig wie es weitergeht. Und so warte ich nun sehnsüchtig auf den 2. Teil!



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MeineKleineBunteBuecherwelts avatar
    MeineKleineBunteBuecherweltvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Achterbahnfahrt der gefühle
    gelungener Auftakt

    ! Kurz-Meinung !


    Leseempfehlung



    Inhalt:

    Der Auftakt zur neuen leidenschaftlichen New-Adult-Reihe von Bestseller-Autorin Kajsa Arnold. Summer verlässt ihre Heimat London, um ihr trostloses Leben und vor allem ihren Vater hinter sich zu lassen. Sie zieht ans andere Ende der Welt zu ihrer Tante, die in Australien lebt.

    Hier, in ihrer neuen Heimat, scheint ihr das Leben zunächst leicht zu fallen. Sie legt ihre Schüchternheit ab und findet entgegen ihrer Befürchtungen schnell Anschluss. Einzig Mitch, der gutaussehende Sohn von Keith, dem Freund ihrer Tante, vergällt ihr den Neuanfang. Nicht nur scheint Summer ihm ein Dorn im Auge zu sein. Ärgerlicherweise setzt Summers Herz auch noch jedesmal einen Moment aus, sobald sie ihm begegnet. Und ihre Wege kreuzen sich oft, denn sie besuchen dieselbe Schule – und sind zu allem Überfluss auch noch Tanzpartner. Summers Gefühle stehen in dieser schwierigen Zeit Kopf. War die Flucht nach Australien ein Fehler?



    Kurz Meinung


    Cover:

    +verrät nichts

    +schlicht


    -unpassend

    -sehr durcheinander



    Schreibstil:

    +flüssig

    +locker

    +leicht

    +flüssig

    +angenhem

    +gefühlvoll

    +spannend

    +packend


    Story/Themen/Info

    +Band 1

    +Trauer

    +Liebe

    +Sehnsucht

    +Vergangenheit

    +Veränderungen 


    -Cliffhanger 


    Figuren:

    +Bad Boy

    +authentisch

    +symphatisch

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    katharina3s avatar
    katharina3vor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Guter Auftakt für die Trilogie, der Lust auf mehr macht!
    "Dann hör auf, dich wie ein Arsch zu benehmen"

    Das Cover 


    Das Cover ist schön, aber irgendwie kann ich keinen Bezug zwischen dem Inhalt und dem Cover herstellen, weswegen es eher unpassend und allgemein auf mich wirkt. Dennoch ist es sehr schön und ein kleiner Blickfänger, aber die persönliche Note hätte mir gefehlt.

    Meine Meinung 

    Bereits von Anfang an war ich in der Geschichte drin und wusste sofort, dass sie mir gut gefallen wird. Besonders gefallen hat mir die Erzählweise in wechselnden Perspektiven zwischen den zwei Protagonisten. Durch den Schreibstil wurden die Eigenarten und die Persönlichkeit von ihnen hervorgebracht, sodass man auch ohne die Überschriften wusste aus welcher Sicht das Kapitel ist. 
    Es hat sich wunderbar flüssig und mit einer unsagbaren Leichtigkeit gelesen, weswegen ich auch schon nach einem Tag mit dem Buch fertig war. Auf jeden Fall regt das Buch dazu an den zweiten Teil auch noch zu lesen und macht Lust auf mehr.
    Die Charaktere weisen zwar viele Klischees auf, aber ich konnte mich gut mit ihnen anfreunden. Besonders die kleinen Schlagabtausche zwischen Mitch und Summer haben das Lesen versüßt. 
    Der erste Teil lässt den Leser mit einem Cliffhanger zurück. 
    Ich freue mich darauf mehr von der Autorin zu hören! 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Prinzessin_Literaturias avatar
    Prinzessin_Literaturiavor 17 Tagen
    Kurzmeinung: „Tears of Summer – Bittersüße Leidenschaft“ ist der Auftakt einer Trilogie und kann tatsächlich mit feinherbem Gefühlschaos überzeugen
    Große Gefühle

    Tears of Summer – Bittersüße Leidenschaft

    Kajsa Arnold

     

    Ein New-Adult-Roman mit ganz viel Gefühl? Na da bin ich doch dabei. „Tears of Summer – Bittersüße Leidenschaft“ ist der Auftakt einer Trilogie und kann tatsächlich mit feinherbem Gefühlschaos überzeugen.

     

    Genre: New Adult

    Seitenzahl: 216

     

    Inhalt:

    Sie wollte ihre Probleme hinter sich lassen und neu anfangen. Es sollte einfach werden. Doch mit den Gefühlen, die Bad Boy Mitch in ihr auslöst, hat Summer nicht gerechnet. Der Auftakt zur neuen leidenschaftlichen New-Adult-Reihe von Bestseller-Autorin Kajsa Arnold.
    Summer verlässt ihre Heimat London, um ihr trostloses Leben und vor allem ihren Vater hinter sich zu lassen. Sie zieht ans andere Ende der Welt zu ihrer Tante, die in Australien lebt. Hier, in ihrer neuen Heimat, scheint ihr das Leben zunächst leicht zu fallen. Sie legt ihre Schüchternheit ab und findet entgegen ihrer Befürchtungen schnell Anschluss.
    Einzig Mitch, der gutaussehende Sohn von Keith, dem Freund ihrer Tante, vergällt ihr den Neuanfang. Nicht nur scheint Summer ihm ein Dorn im Auge zu sein. Ärgerlicherweise setzt Summers Herz auch noch jedesmal einen Moment aus, sobald sie ihm begegnet. Und ihre Wege kreuzen sich oft, denn sie besuchen dieselbe Schule – und sind zu allem Überfluss auch noch Tanzpartner. Summers Gefühle stehen in dieser schwierigen Zeit Kopf. War die Flucht nach Australien ein Fehler?

     

    Charaktere und Meinung:

    „Bittersüße Leidenschaft“ ist der erste Band der Tears-of-Summer-Reihe und kann mit einem zauberhaften, flüssigen Schreibstil überzeugen. Die Autorin schafft es, gleichzeitig locker und gefühlvoll zu schreiben. Gleichzeitig baut das Buch eine ständige Spannung auf, die mit einem Cliffhanger endet. Dementsprechend wird natürlich die Lust auf den zweiten Teil geschürt.

    Das Buch ist ein wahrer Pageturner und die Gefühle scheinen nur so zu brodeln. Diese Mischung aus Trauer, Liebe und Sehnsucht sorgt tatsächlich für ein richtiges Gefühlschaos.

    Zudem gelingt es Kajsa Arnold, die Figuren sehr authentisch und sympathisch anzulegen. Ich konnte richtig mit Summer mitleiden, mich mit ihr freuen und mit ihr zu zweifeln. Ich mag es sehr, wenn zwischen Leser und Prota diese Art der Verbindung entsteht. Mitch ist natürlich der ideale Bad Boy und man möchte ihn entweder küssen, schütteln oder in den Hintern treten. Ich bin wirklich gespannt, wie es mit den beiden weitergeht.

     

    Empfehlung:

    In der Sparte der New-Adult-Bücher ist „Bittersüße Leidenschaft“ ein wirklich gelungenes Buch über junge Liebe und Sehnsucht. Von mir bekommt es damit eine klare Leseempfehlung.

     

    Fünf von Fünf Literaturia-Sternchen

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    niknaks avatar
    niknakvor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Gelungener Auftakt zur Tears of Summer Trilogie mit einem Auf und Ab der Gefühle.
    Tränen der Freude, des Glücks aber auch der Trauer

    Inhalt:
    (Klappentext)
    Summer verlässt ihre Heimat London, um ihr trostloses Leben und vor allem ihren Vater hinter sich zu lassen. Sie zieht ans andere Ende der Welt zu ihrer Tante, die in Australien lebt. Hier, in ihrer neuen Heimat, scheint ihr das Leben zunächst leicht zu fallen. Sie legt ihre Schüchternheit ab und findet entgegen ihrer Befürchtungen schnell Anschluss.
    Einzig Mitch, der gutaussehende Sohn von Keith, dem Freund ihrer Tante, vergällt ihr den Neuanfang. Nicht nur scheint Summer ihm ein Dorn im Auge zu sein. Ärgerlicherweise setzt Summers Herz auch noch jedesmal einen Moment aus, sobald sie ihm begegnet. Und ihre Wege kreuzen sich oft, denn sie besuchen dieselbe Schule – und sind zu allem Überfluss auch noch Tanzpartner. Summers Gefühle stehen in dieser schwierigen Zeit Kopf. War die Flucht nach Australien ein Fehler?

    Mein Kommentar:
    Dies ist der Auftakt zur Tears of Summer - Trilogie der Autorin Kajsa Arnold, welcher meiner Meinung nach sehr gut gelungen ist. Dabei schreibt sie mit einem lockeren und dennoch sehr gefühlvollen Schreibstil. Das Buch lässt einen nicht so schnell wieder los. Die Spannung auf Band zwei wird zusätzlich noch erhöht, da das Buch mit einem richtigen Cliffhänger endet. Da ich wusste, dass es sich um eine Trilogie handelt, war dies kein Problem für mich, ansonsten wäre ich enttäuscht gewesen, da das Ende fehlt. So ist aber die Spannung auf Band zwei noch erhöht worden und ich warte jetzt schon hart darauf, bis er erscheinen wird und ich weiterlesen kann.

    Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Summer und Mitch geschrieben und so lernt man beide Hauptprotagonisten sehr gut kennen und schließt sie ins Herz. Summer war mir von Anfang an sympathisch und ich mochte sie. Nur bei Mitch habe ich mich ein wenig schwerer getan. Er hat ein richtiges Bad Boy Image und macht diesem auch alle Ehre. Außerdem kann er manchmal richtig nett und sympathisch und dann sieht man wieder seine andere Seite. Bei ihm weiß man nie so recht wie man dran ist. Einmal ist er super nett und im nächsten Moment wieder arrogant und unsympathisch. Als Leser hatte ich immer wieder so eine Art Hass - Liebe zu ihm. dennoch passt er hervorragend zur Geschichte und ich könnte mir ein Happy End mit den beiden gut vorstellen, da man die Gefühle immer wieder spürt und sie greifbar sind.

    Es ist der Autorin sehr gut gelungen die Gefühle und Gedanken der Protagonisten beim Leser ankommen zu lassen. So spürt man das Kribbeln zwischen den beiden und träumt mit ihnen von einer gemeinsamen Zukunft. Aber auch einige Tränen werden vergossen, wenn sie sich wieder mal zanken, oder sie von ihren jeweiligen Vergangenheiten berichten. So gibt es im Buch laufend ein Auf und Ab der Gefühle und man will gar nicht mehr aufhören zu Lesen, da es immer spannend bleibt. Leider war das Buch viel zu schnell zu Ende und ich muss nun auf den nächsten Band warten, um zu wissen, wie es weitergeht.

    Mein Fazit:
    Ein gelungener Auftakt zu einer neuen Reihe mit einem Wechselbad der Gefühle, der mich jetzt schon hart auf den nächsten Band warten lässt.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Bleistiftmines avatar
    Bleistiftminevor 19 Tagen
    Vollgepackter Auftakt

    Inhalt
    Um ihren Abschluss zu machen, verlässt Summer London und damit ihren alkoholabhängigen Vater und zieht zu ihrer Tante nach Australien. Dort lernt sie sehr schnell Mitch kennen, der angeblich nichts für sie übrig hat und ihr trotzdem tagtäglich begegnet. Irgendwann können beide die Anziehung zwischen ihnen nicht mehr leugnen…

    Meine Meinung
    Der Schreibstil von Kajsa Arnold ist sehr flüssig, ich habe die Geschichte fast in einem Zug durchgelesen.
    Zu den Hauptfiguren zählen neben Summer und Mitch auch Summers Tante Jane, Mitchs Vater Keith sowie die Oberzicke der Schule Charlotte, die es Summer und Mitch nicht einfach macht, da sie selbst an Mitch interessiert ist. Dass der Leser sie nicht leiden kann, ist sicherlich gewollt und sehr gut gelungen. Die restlichen Hauptfiguren sind dagegen sehr sympathisch, auch wenn ich sie für einige Aktionen gerne geschüttelt oder irgendwo gegengeworfen hätte.
    Die Spannung geht in der Geschichte nie ganz verloren, da immer irgendetwas passiert, was die Personen zum Handeln zwingt oder sie selbst eine entsprechende Entscheidung treffen.
    Was mich etwas gestört hat, ist die Tatsache, dass die Geschichte Teil einer Trilogie sein soll – bis zum Schluss wusste ich nicht, ob in den restlichen Teilen ebenfalls Mitch und Summer im Mittelpunkt stehen oder ob der Leser andere Protagonisten bekommt. Bei dem Schluss nehme ich aber ersteres an, weshalb ich den ersten Teil fast schon zu vollgepackt mit Ereignissen finde – ich habe die Befürchtung, dass weitere Vorkommnisse wie künstliche Dramen erscheinen könnten.
    Aber ich lasse mich von der Fortsetzung überraschen.

    Fazit: Ein schön geschriebener Auftakt in die Trilogie, der definitiv gespannt macht auf die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buechersalat_des avatar
    Buechersalat_devor 20 Tagen
    Mit Höhen und Tiefen

    Da ich von dieser Autorin schon 1-2 Bücher kannte und diese mir auch ganz gut gefallen haben, wollte ich mal etwas aktuelles von ihr lesen.
    Das Cover ist mir als erstes aufgefallen, aber ehrlich gesagt nur, weil es mich so sehr an ein anderes Buch erinnert hat und ich daher dachte, es wäre ein anderer Titel. 😉
    Es geht um Mitch, der hier wieder als Bad Boy bezeichnet wird (ich kann das ehrlich gesagt nicht mehr hören/lesen).Er  plant, Summer zu benutzen um ihre Tante – die Freundin seines Vaters – endlich los zu werden. Mitch hat so einige Probleme was Regeln, Schule, Autorität und vor allem Frauen angeht. Er wurde von seiner Mutter als Kind verlassen und das rechtfertigt natürlich alles.
    Er lässt den Macho raushängen und will unnahbar wirken aber diese Fassade bröckelt extrem schnell.
    Summer hat einiges hinter sich. Ihre Mutter ist tot, der Vater ein Trinker und Schläger. In Australien will sie ein neues Leben beginnen. Sie hält nichts von Macho Typen und schon gar nicht von Mitch. Er macht ihr das Leben schwer, wo er nur kann.
    Doch dann kommen sie sich näher und alles ändert sich. Hier kommen wir an einen Punkt der für mich teils nicht sehr glaubhaft und auch unlogisch rüber kommt. Das Verhalten beider Protas ist teils sehr undurchsichtig und gerade was Mitch betrifft. Er wirkt oft wie ein kleines bockiges Kind dem man den Lolli weggenommen hat. Und Summer musste schon so viel durchstehen, trotzdem wirkt sie teils sehr naiv und reagiert für mich manchmal nicht ganz nachvollziehbar.
    Die Grundidee ist natürlich nicht wirklich neu. Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich habe für die 216 Seiten nicht lange gebraucht. Warum man den ersten Band aber nicht einfach länger gemacht hat und dann einen Band weniger macht, verstehe ich nicht ganz. Ich als Vielleser muss sagen das mich solche kurzen Bücher, die dann aber trotzdem über mehrere Bände gehen meisten eher nerven.
    Ich bin wirklich im Zwiespalt bei diesem Buch, auf der einen Seite finde ich den Schreibstil und die Grundidee gut aber auf der anderen Seite wirken bestimmte Dinge für mich absolut unlogisch und unglaubwürdig. Es ist ein Buch, dass ich weglege und nicht weiß, ob es gut genug war um es weiter zu lesen, obwohl mich natürlich interessiert wie es nach diesem Cliffhanger weiter geht. Ich bin gespannt wofür ich mich entscheiden werde. 😉  Der zweite Band kommt im Dezember raus und bis dahin habe ich ja noch etwas Zeit um mich zu entscheiden.
     
    Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Ebook.
     
     

    Fazit

    Ein Auftakt mit zu wenig Seiten und einigen Höhen und Tiefen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen!
    „Tears of Summer – Bittersüße Leidenschaft“ von Kajsa Arnold

    Eckdaten
    Roman
    216 Seiten
    Tears of Summer-Reihe
    Band 1
    feelings Verlag (Droemer Knaur Verlag)
    12,99 €
    ISBN: 978-3-426-21628-6

    Cover
    Es ist sehr schön, wirkt aber auf mich mehr herbstlich als sommerlich. Aber trotzdem ist es ein toller Blickfang und gefällt mir gut.

    Inhalt
    Summer verlässt ihre Heimat London, um ihr trostloses Leben und vor allem ihren Vater hinter sich zu lassen. Sie zieht ans andere Ende der Welt zu ihrer Tante, die in Australien liebt. Hier, in ihrer neue Heimat, scheint ihr das Leben zunächst leicht zu fallen. Sie legt ihre Schüchternheit ab und findet entgegen ihrer Befürchtungen schnell Anschluss.
    Einzig Mitch, der gutaussehende Sohn von Keith, dem Freund ihrer Tante, vergällt ihr den Neuanfang. Nicht nur scheint Summer ihm ein Dorn im Auge zu sein. Ärgerlicherweise setzt Summers Herz auch noch jedesmal einen Moment aus, sobald sie ihm begegnet. Und ihre Wege kreuzen sich oft, denn sie besuchen dieselbe Schule – und sind zu allem Überfluss auch noch Tanzpartner. Summers Gefühle stehen in dieser schwierigen Zeit Kopf. War die Flucht nach Australien ein Fehler?

    Autorin
    Geboren wurde Kajsa Arnold im Ruhgebiet. Nach mehr als elf beruflich bedingten Umzügen lebt sie wieder in Nordrhein-Westfalen. Unter diesem Pseudonym schreibt sie unter anderem erotische Unterhaltung, unter anderem Namen hat sie schon mehrere Romane veröffentlicht.

    Meinung
    Ich habe bereits zwei Werke der Autorin lesen dürfen und war von beiden begeistert, daher bin ich mehr als gespannt, was mich in diesem neuen Werk erwarten wird. ^^
    Die Protagonistin Aria Summerfield, die von allen nur Summer genannt wird, fliegt von England nach Australien, um einen Neustart zu wagen. Mit Hilfe ihrer Tante und deren neuen Familie scheint ihr das auch ganz gut zu gelingen. Bis Mitch auf der Bildfläche erscheint. Sie scheint ihm von Anfang an ein Dorn im Auge zu sein, aber sie kennt den Grund nicht.
    Doch Mitch ist anders, als er sich gibt. Das merkt Summer sehr schnell, dennoch weiß sie nicht, wo sie bei ihm ist und sein Verhalten ist auch sehr widersprüchlich. Und es kommt, wie es kommen muss, zu einer intimen Beziehung zwischen den beiden. Aber ihre Beziehung scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Es geht auf jeden Fall drunter und drüber und selbst das Ende ist nicht eindeutig positiv.
    Die Geschichte ist so spannend, dass ich sie in einem Rutsch durchgelesen hatte und nun auf heißen Kohlen sitze, um direkt mit dem zweiten Band anfangen zu können. ^^

    ❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    micjules avatar
    micjulevor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Ein interessanter Beginn einer dreiteiligen Reihe.
    Gefühlschaos

    Der erste Teil der Buchreihe "Tears of Summer" von Kajsa Arnold hat mir gut gefallen.


    Summer hat mit ihren 17 Jahren schon viel schlimmes erlebt. Um ihr nun eine bessere Zukunft zu ermöglichen, holt ihre Tante Jane sie zu sich nach Australien. Dort trifft Summer sogleich auf Mitch und das Gefühlschaos beginnt.

    Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Auch wenn ich keine Verbindung vom Cover zum Inhalt des Buches herstellen kann, finde ich es dennoch schön.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön und leicht. Die Kapitel sind kurz und die Sicht wechselt zwischen den Proagonisten. Dadurch lässt sich das Buch sehr schnell und einfach lesen.
    Der Erzählstil hat mir auch gut gefallen. Es ist alles schlüssig und ich konnte der Handlung jederzeit folgen. Das Buch ist allerdings auch vorhersehbar. 

    Die Protagonisten harmonieren sehr gut miteinander. Ich finde die Beziehung interessant und gefühlvoll. Es gibt einige herzerwärmende Stellen, aber auch genauso viele typische wirre Stellen für Young Adult. Das Ende kam schnell und ich würde am liebsten gleich mit dem zweiten Teil weitermachen um zu erfahren, wie es weitergeht.

    Ich finde den ersten Teil gelungen und hatte einige schöne Stunden beim Lesen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    A
    AmelieLoveBookvor 2 Monaten
    Allein das Leben in Australien, bzw. was man dort erleben kann, finde ich schon sehr interessant.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks