Kajsa Arnold Jaden-Kissing a heart

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(17)
(10)
(7)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jaden-Kissing a heart“ von Kajsa Arnold

Ava hat ihr Leben im Griff. Sie besucht das College, hat einen Job als Bedienung im Firework, und führt ein ruhiges Leben an der Seite ihrer Mutter, die nach einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist. Bis eines Tages Jaden auftaucht, der Sohn des Tennisstars Harry Styles. Nicht nur, dass Jadens Blicke und seine Tattoos Ava den Atem rauben, auch hält sie ihn für einen reichen Schnösel, der ein Angeberautor fährt und ihr den letzten Nerv raubt. Dass Harry auch noch Ireland, Avas Mutter, einen Job anbietet, bringt das Fass zum überlaufen, denn Ava vermutet nichts Gutes hinter dieser plötzlichen Aufmerksamkeit der Styles Männer. Dass sie damit gar nicht so falsch liegt, wird bald klar und Ava setzt alles daran, hinter Jadens Geheimnis zu kommen.

spannende, temporeiche Short-Story mit vielen Emotionen und sympathischen Charakteren.

— DianaE

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

Geheimnis in Rot

"Familienzusammenführung an Weihnachten" ... und ein Mord...

classique

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kajsa Arnold – Jaden, Kissing a heart

    Jaden-Kissing a heart

    DianaE

    19. October 2016 um 15:14

    Kajsa Arnold – Jaden, Kissing a heartAva Roach kümmert sich liebevoll um ihre Mutter, die vor vier Jahren einen schweren Autounfall hatte. Sie studiert am College und arbeitet nebenbei auch noch im Firework, eine Bar, um die Finanzkasse aufzubessern.Als ihre Freundin Hope und deren Lover Brooklyn einen neuen, heißen, tätowierten Typen mitbringen, kann Ava den reichen Schnösel nicht ausstehen.Dennoch schleicht sich Jaden in ihr Herz, aber er hat ein so großes Geheimnis, das alles zerstören kann. Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar, über das ich mich sehr gefreut habe. Natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht.„Kissing a heart“ ist der erste Band der „Jaden-Reihe“ von Kajsa Arnold und hat ein offenes Ende, sodass es sicherlich vom Vorteil ist, bereits die nachfolgenden Bände zuhause zu haben. Die Kurzgeschichte liest sich locker und flüssig, ist temporeich und spannend geschrieben und hat mich gleich von Anfang an gefesselt. Die Handlung ist spannend, emotional, temporeich und mit viel Gefühl aufgebaut, auch wenn es etwas vorhersehbar aber dennoch abwechslungsreich ist. Genau das habe ich mir von dem Roman erhofft und bin froh, dass ich auch genau das bekommen habe. Die Story ist aus der Sicht von Jaden und Ava jeweils in der ich-Perspektive geschrieben, was mir gut gefällt. Ava war mir von Anfang an sympathisch, obwohl sie einige Vorurteile hat, kann ich diese nachvollziehen, auch wenn ich es manchmal zu überspitzt fand. Aber das macht den Reiz dieser Figur aus: stark, tough, gibt sich selbstbewußt aber zweifelt dennoch. Mir gefallen die Ecken und Kanten.Jaden ist ein spannender Charakter. Anfänglich wusste ich nicht, wie ich ihn einordnen soll, im Laufe des Buches hab ich ihn lieben gelernt und er konnte mich überzeugen. Wieviel Weiberheld oder Macho in ihm steckt, werden wir hoffentlich noch in den nächsten Bänden erfahren, denn hier kam er mir eher verletzlich vor, auch wenn er genau weiß was er will: nämlich Ava.Alle Charaktere sind gut ausgearbeitet, sind detailreich und glaubhaft beschrieben, was mich ihnen näher brachte. Ich finde toll, dass die verschiedenen Charaktere facettenreich sind und gut miteinander harmonieren.Die Handlungsorte sind gut und detailliert beschrieben, sodass ich mir die Umgebung sehr gut vorstellen konnte. Die Kurzgeschichte hat mich mitgerissen, bereitete mir Freude beim Lesen und es machte mir Spaß, Zeit mit Ava und Jaden in ihrer Welt zu verbringen. Ich bin nun auf die Fortsetzung gespannt und hoffe, dass auch der zweite Teil die Spannung, die in diesem Band auf hohem Niveau gehalten wird, aufrecht erhalten kann.Das Cover ist sinnlich, in Blautönen gehalten und ein Blickfang.Fazit: spannende, temporeiche Short-Story mit vielen Emotionen und sympathischen Charakteren.Von mir gibt es eine Leseempfehlung und knappe 5 Sterne.

    Mehr
  • gute und kurzweilige Unterhaltung

    Jaden-Kissing a heart

    mithrandir

    04. May 2014 um 21:56

    Ava studiert Psychologie am ortsansässigen College und lebt allein mit ihrer Mutter, die seit einem Unfall an einen Rollstuhl gefesselt ist. Da die beiden deswegen nicht gerade im Reichtum schwelgen, arbeitet Ava nebenbei noch als Bedienung im Firework. Als ihre Freundin Hope zu einem gemeinsamen Treffen den reichen Jaden mitbringt, benimmt sich Ava sehr aggressiv ihm gegenüber. Zu tief sitzen ihre Vorurteile gegen reiche Jungs. Doch schnell belehrt sie Jaden eines besseren, aber als sein Vater Harry auch noch den Kontakt zu Avas Mutter Ireland sucht, ahnt sie, dass irgendetwas mit den beiden nicht stimmt. Meine Meinung: Ich mag die Bücher von Kajsa Arnold. Sie sind einfach genau richtig, wenn ich mich wieder mal mit einem Buch nur fallenlassen und genießen möchte. Der Einstieg ins Geschehen war sehr leicht und auch die Verbundenheit mit den Charakteren war hier schnell gegeben, zumal alle wirklich sehr sympathisch ´rüberkommen. Die Protagonisten Ava und Jaden sind schön beschrieben und jeder für sich ist ein starker Charakter. Ava mochte ich sofort; ihr gutes Verhältnis zu ihrer Mutter und ihre selbstlose Art im Umgang mit ihr haben mich sofort für sie eingenommen. Jaden selbst wirkt eher als zu gut um wahr zu sein. Der reiche Märchenprinz mit Einfühlungsvermögen scheint zunächst zuviel des Guten, doch der Einblick hinter die Familienkulissen zeigt bald, dass auch sein Leben nicht nur auf Rosen gebettet ist. Gut gefallen haben mir auch die wechselnden Erzählstränge, die es mir erlaubt haben, über beide Protagonisten sehr viel zu erfahren und mich in beide hineinfühlen zu können.  Fazit: "Jaden - Kissing a heart" ist der vielversprechende Anfang einer neuen Serie von Kajsa Arnold. Gute Unterhaltung steht an vorderster Stelle in diesem Roman und genau die habe ich auch bekommen. Leider war die Geschichte viel zu schnell zu Ende, aber dafür gibt es ja zum Glück schon die Fortsetzungen der Reihe, die ich mir bestimmt auch bald einverleiben werde.

    Mehr
  • Vertrauen, tiefe Gefühle und Liebe zur falschen Zeit

    Jaden-Kissing a heart

    ConnyZ.

    19. April 2014 um 12:06

    Derzeit erscheinen viele Kurzgeschichten im Oldigor-Verlag von der Autorin Kajsa Arnold. Mit „Jaden – Kissing a heart“ möchte sie nun die Leserschaft der jungen Erwachsenen ansprechen. Ihr neustes Werk ist am 19.August 2013 erschienen und erzählt auf circa 84 Seiten die Geschichten von Ava und Jaden. Ich danke dem Verlag für dieses Rezensionsexemplar und wünsche euch viel Spaß mit meiner Buchvorstellung! Ava lebt in New Haven, zusammen mit ihrer, im Rollstuhl sitzenden, Mutter. Seit dem tragischen Unfall vor vier Jahren bilden die Beiden ein starkes Team und Ava steht seit dem auf eigenen Füßen und umsorgt ihre Mutter. Neben dem College, an dem sie Psychologie studiert, jobbt sie auch in einem Club um das Geld für ihr Studium aufbringen zu können. Ihre beste Freundin Hope bringt an jenem Abend den neuen Studenten Jaden mit. Ava jedoch kann mit ihm nicht warm werden, sie misstraut ihm gänzlich – doch sie hat die Rechnung ohne Jaden gemacht … „Jaden – Kissing a heart“ war für mich ein ganz besonderes und süßes Lesevergnügen. Zwar lässt das Buchcover auf ein anderes Genre schließen, aber Kajsa Arnold spricht mit diesem Werk ehr die jungen Erwachsenen an. Ava ist eine tolle Protagonistin – locker, ehrlich und vor allem tough. Was Ava auch ausmacht, ist ihr Sturkopf, immer mit dem Kopf durch die Wand, an Jaden prallt sie damit aber ab. Dazu ist ihr Gegenpart Jaden, ehr derjenige, der sich zurückhaltend präsentiert, aber weiß, was er will und ihr das auch offen zeigt. Er beginnt ihr Ruhepol zu werden und kann ihr somit den Wind aus ihrer Engstirnigkeit. Die Abneigung die sie ihm gegenüber, am Anfang der Geschichte, zeigt, spürt er zwar, aber dank seiner überzeugenden Art kann er sie schnell vom Gegenteil überzeugen. Dabei helfen die Sichtwechsel zwischen den Protagonisten sehr gut, weil der Leser somit viele Situationen besser umschrieben dargestellt bekommt und verstehen kann. Dadurch merkt man, dass Jaden eben nicht makellos ist, es kommt sogar in manchen Szenen das Gefühl herüber, das er Situationen versteht, für sich zu nutzen. Die Nebenfiguren spielen hier ehr eine untergeordnete Rolle. So erwähnt Kajsa Arnold zwar Hope, Brooklyn und all die anderen Freunde von Ava und Jaden, aber lässt diese nur kurz zu Wort kommen. Wichtiger sind da Harry, Jadens Vater und Avas Mutter Irland. Die Beiden verbindet nicht nur etwas Starkes, sondern auch ein großer Aspekt, der die zerbrechliche Bindung zwischen Ava und Jaden ordentlich strapazieren kann. Was das genau ist und wie Jaden Ava zu erobern versucht, findet ihr in „Jaden – Kissing a heart“ ganz genau beschrieben. Bei den Sichtwechseln zwischen den beiden Protagonisten sind die kleinen Bildchen über den Kapitelanfängen noch besonders erwähnenswert. Für Ava steht eine Schmetterlingsfee, die eine kleine Andeutung zu ihr darstellt und für Jaden ist es ein sich küssendes Paar, das mit auffliegenden Schmetterlingen umrankt ist – kitschig, aber passend. Ich finde es eine tolle Idee, nun auch die jungen Leser anzusprechen. Dass die Autoren diesen neuen Weg gehen und offen über die Themen, wie Liebe, Freunde und Sex in dieser wichtigen Entwicklungszeit eines Menschen schreiben. „Jaden – Kissing a heart“ ist eine Geschichte über Vertrauen und das Gefühl, dass man erlebt, wenn die Liebe zur falschen Zeit vor einem steht. Meine Rezension auf dem Blog: http://dieseitenfluesterer-unserbuchblog.blogspot.de/2013/08/jaden-kissing-heart-von-kajsa-arnold.html

    Mehr
  • wunderbar kurz :)

    Jaden-Kissing a heart

    franci_ine

    23. March 2014 um 20:07

    Ein Buch, dass man in einem Rutsch durchlesen mußte. Es ist so spannend und gleichzeitig romantisch geschrieben. Nun werd ich mir den 2. Teil vor nehmen ;)

  • Schade, schade ...

    Jaden-Kissing a heart

    buchverliebt

    09. March 2014 um 21:09

    Dieser erste von zwei Teilen um Ava und Jaden umfasst etwa 110 Seiten und hat mich sehr neugierig gemacht. Vor allem die vielen positiven Rezensionen sprachen für sich. Allerdings muss ich gestehen, dass mich diese Geschichte nicht sonderlich mitreißen konnte. Es handelt sich hierbei zwar um eine Kurzgeschichte, doch hätte ich mir irgendwie mehr gewünscht und erhofft.  Was gleich als erstes auffällt ist, dass es sich hierbei um einen sehr umgangssprachliche Schreibstil handelt. Dies ist zwar nicht als negativ anzusehen, aber bedarf dennoch ein klein bisschen Eingewöhnung. Doch schon nach den ersten ca. 20 Seiten ist einem diese kleine Irritation schon ins Blut übergegangen und so lässt sich die gesamte Geschichte locker runter lesen. Wenn ich eine Geschichte lese, dann habe ich auf jeden Fall mein Kopfkino laufen. Das heißt, dass ich mir bald nicht mehr bewusst bin, dass ich Buchstaben und Worte lese, sondern vielmehr sehe ich das gelesene wie einen Film. Entsprechend kam ich nicht umhin gerade am Anfang ein paar kleine Logik-Lücken zu bemerken.  Um ein kleines Beispiel zu nennen: Ava und ihre Mutter möchten etwas kochen. Dann heißt es, dass Ava ihre Mutter anschaue und im nächsten Satz werfe sie ihr eine Zwiebel zu. Wo also kommt die Zwiebel her?  Hier hätte also noch ein kleiner Satz dazwischen gereicht um dem ganzen mehr Sinn zu geben. Aber im laufe der Geschichte pendelt sich das alles irgendwie ein und diese Lücken bleiben zum Glück aus. Dass die gesamte Geschichte um Ava und Jaden und den Unfall von Avas Mutter sehr vorhersehbar ist wäre insgesamt weniger schlimm gewesen, wenn der Rest der Geschichte stimmig gewesen wäre. Leider hatte ich meine Probleme mit den gefühlsmäßigen Überreaktionen der Charaktere. Es beginnt ja damit, dass Ava Jaden nicht besonders gut leiden kann und schon ab dem dritten Tag ist die Sprache von verlieben und verliebt sein und ab dem fünften Tag ist die Rede von tiefer Liebe?! Da fehlt es scheinbar ein bisschen an Authentizität, denn sowohl Ava als auch Jaden kennen einander so gut wie gar nicht. Was mir bei der Geschichte allerdings sehr gut gefiel ist der Blickwechsel zwischen Ava und Jaden. Während Ava allerdings auch ihre unsympathischen Momente hat, ist bei Jaden alles stimmig. Seine Gedankengänge und Schwärmereien sind viel berührender und vor allem glaubwürdiger.  Der erste Teil der Geschichte konnte mich also nicht so ganz überzeugen. Es bleibt zu hoffen, dass der zweite Teil mehr nach meinem Geschmack ist und die Entwicklungen authentischer und vor allem weniger von übertriebenen Gefühlsausbrüchen geleitet werden.

    Mehr
  • Zum Träumen schön

    Jaden-Kissing a heart

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    07. March 2014 um 07:13

    Ava ist ein taffe junge Frau, die neben ihrem Studium abends in einer Bar jobt. Sie lebt gemeinsam mit ihrer Mutter Ireland in New Haven, die seit 4 Jahren nach einem schweren Unfall im Rollstuhl sitzt. Als ihre Freundin Hope eines Tages Jaden, den Sohn eines reichen Tennisstars, mit in die Bar schleppt, hat sie sich recht schnell ein Urteil über ihn gemacht. Mit einfachen Worten, sie hält so gar nichts von ihm. Dass Jaden das ganz anders sieht, ist ihr anfangs völlig egal. Aber auch Jadens Vater Harry scheint ganz anders zu sein, als anfangs vermutet, bietet er doch Ireland sogar Arbeit an. Bis eines Tages eine furchtbare Wahrheit ans Licht kommt und alles ändert ... Ich muss schon sagen, die Autorin Kajsa Arnold hat mich schon leicht verärgert, denn als ich mich so schön eingelesen hatte, ist das Buch einfach zu Ende und endet mit einem fiesen Cliffhanger. Dieser Band ist der 1. Teil einer Reihe um Jaden. Eine wunderschöne Liebesgeschichte hält man mit dem Buch in Händen. Die Protagonisten Ava und Jaden berühren den Leser.  Ava, die anfangs ihre Vorurteile gegen den reichen Schnösel Jaden hat, der als Sohn eines ehemaligen Tennisspielers mit diesem erst wieder nach New Haven gezogen ist, muss ihre Meinung doch recht schnell revidieren. Auch wenn sie sich eine Weile dagegen wehrt, ihr Herz kann sie nicht verleugnen. Das Buch ist in der Ich-Form abwechselnd aus der Sicht von Ava und der von Jaden geschrieben, sodass der Leser live dabei ist.  Sehr gelungen finde ich die Kapitelanfänge, die mit jeweils einem Scherenschnittbild versehen wurden und dem Schriftzug von Ava bzw. Jaden. So ist sofort klar, wessen Sicht gerade geschildert wurde. Das Buch ist leider nur 112 Seiten lang, so dass es viel zu schnell zu Ende geht und man als Leser hilflos und bettelnd nach dem Folgeteil dasteht. Man muss die Protagonisten loslassen, wo man sich gerade erst mit ihnen angefreundet hat. Ich habe sie sehr gern begleitet und musste sie in ihrer größten Not loslassen ... bis zum nächsten Teil. Ich würde denken, man sollte schon den 2. Teil zur Hand haben, wenn man mit diesem hier anfängt.  Ich spreche eine klare Leseempfehlung aus.

    Mehr
  • Schöne Story!!!

    Jaden-Kissing a heart

    claudia_techow

    04. January 2014 um 23:17

    Ava ist Studentin. Sie kümmert sich um ihre Mutter die seid einem Unfall vor 4 Jahren im Rosstuhl sitzt. Um ihr College zu finanzieren jobbt Ava abends in einer Bar. Dort lernt sie auch Jaden kennen. Ein tattoowierter reicher Snob, so Ava's erste Einschätzung. Was sie nicht weiß ist, das sich das ändern wird. Eine tolle Story und sehr spannend bis zur letzten Seite. Toller Schreibstil von der Autorin - schön locker flockig! Freu mich drauf wie es weiter geht ....

    Mehr
  • Das Buch hatte potential, konnte mich aber leider gar nicht überzeugen.

    Jaden-Kissing a heart

    nadines-lesewelt

    27. December 2013 um 10:18

    Ava lernt durch den Freund ihrer besten Freundin Hope, Jaden kenne. Anfangs kann sie ihn nicht ausstehen, doch Jaden hat sich in den Kopfgesetzt Ava zu erobern und zog kann sich Ava seinem Charme nicht länger wiedersetzen. Ava ist glücklich mit Jaden, den noch ahnt sich nicht das Jadens Vater ein Geheimnis hat, das ihr Glück auf eine harte Probe stellen könnte. Der Klapptext passt nicht wirklich zur Geschichte, den Ava merkt nicht das Jaden ein Geheimnis hat und setzt auch nicht alles daran es heraus zu bekommen. Das  Geheimnis trägt eher Jadens Vater der ein berühmter, ehemaliger Tennisspieler ist. Als Leser kommt man allerdings viel zu schnell hinter das Geheimnis, so dass es keinen großen Knall gibt. Zu den Charakteren kann ich zu wenig sagen, das Buch ist nicht sehr lange und geht daher nicht zu sehr in die Tiefe. Und erzählt einfach auch zu wenig über die Charaktere, man kann sie deswegen einfach viel zu wenig einschätzen. Im Buch geht es eigentlich hauptsächlich um Ava und Jaden, aber auch um Avas Mutter, sowie Jadens Vater. Trotzdem sind die beiden eher Randfiguren, obwohl sie einen wichtigen Teil spielen. Ich persönlich finde das Buch einfach zu kurz, es geht viel zu schnell. Mir fehlt das Knistern zwischen den Zeilen. Die Geschichte rennt nur so dahin um dann plötzlich abgebrochen zu werden. Deswegen müsste man sich den zweiten Teil holen um wirklich zu wissen wie es weiter geht, da mir aber der erste Teil schon nicht gefallen hat, wird das eher unwahrscheinlich sein. Fazit: Das Buch hatte potential, konnte mich aber leider gar nicht überzeugen. Teil 2 werde ich wohl auch nicht lesen. Deswegen gibt es 2 Sterne für dieses Buch.

    Mehr
  • Wieder ein wunderbares „kleines“ Buch aus der Feder von Kajsa Arnold

    Jaden-Kissing a heart

    beate_bedesign

    14. September 2013 um 13:20

    Inhalt: Ava ist eine junge Studentin, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Um ihr Studium zu finanzieren jobt sie nebenbei als Bedienung in einem angesagten Club und ansonsten lebt sie relativ ruhig zusammen mit ihrer Mutter, die vor ein paar Jahren einen schlimmen Autounfall erlitten hat und seit dem im Rollstuhl sitzt. Als ihre Freundin Hope eines Tages Jaden im Schlepptau hat, ist Ava alles andere als angetan. Der Kerl ist ihr auf den ersten Blick unsympathisch. Sie mag einfach keine Typen, die jede Menge Tatoos zur Schau tragen. Als sie erfährt, dass er der Sohn eines „reichen Vaters“ ist, findet sie sich in ihrer Abneigung noch einmal mehr bestätigt. Doch Jaden spricht sie immer wieder an und rückt ihr einfach nicht von der Pelle und sie beginnt ihn doch ein klein wenig zu mögen. Bis sein Vater sich dann scheinbar auch noch an ihre Mutter, Ava heranmacht. Das geht definitiv zu weit und kann kein gutes Ende nehmen. Meine Meinung: Das ist das vierte Buch, welches Kajsa Arnold bis jetzt veröffentlicht hat und ich habe auch die drei vorherigen gelesen. Und damit kann ich mich wohl wirklich „Kajsa-Arnold-Fan“ nennen, denn ich mochte sie bis jetzt alle. „Jaden – Kissing a heart“ ist der Auftakt zu einer kleinen Reihe und ist eine Liebesgeschichte über und für junge Erwachsene. Die Bücher von Kajsa Arnold sind etwas längere Kurzgeschichten und lassen sich wunderbar einfach mal so zwischendurch lesen. Der Nachteil dabei: man ist leider viel zu schnell durch Auch hier bleibt Kajsa ihrem Schreibstil treu und erzählt locker und leicht die Geschichte von Ava und Jaden. Natürlich ist sie ein wenig vorhersehbar und trotzdem hält sie die eine oder andere Überraschung bereit. Denn auch zwischen Avas Mutter und Jadens Vater entwickelt sich eine Erzählung. Ich mag alle vier Protagonisten. Jeder ist grundverschieden und gut ausgearbeitet. So finde ich Ava schon ziemlich taff – auch wenn sie ihre Meinung zu Jaden ziemlich schnell über den Haufen wirft. Toll finde ich die Einstellung von Jaden, er ist ein wirklich interessanter Typ. Und er tanzt mindestens so gut wie Patrick Swayze in Dirty Dancing. Welche Frau könnte da widerstehen? Das Buch ist in wechselnden Perspektiven beschrieben. Einmal aus der Sicht von Ava und einmal aus der Sicht von Jaden. Das macht es leicht die Gefühlswelt und Gedanken der beiden zu verstehen. Die jeweiligen Kapitel werden durch eine süße kleine Zeichnung unterschieden. Avas Kapitel sind mit einer kleinen Fee gekennzeichnet und Jadens mit einem küssenden Liebespaar, das von Schmetterlingen umschwärmt wird. Eine Idee, die mir wirklich gut gefallen hat. Mein einziger Kritikpunkt – ich hätte wirklich gerne mehr über Jadens Tatoos erfahren. Viel zu schnell ist das Ende des Buches da gewesen und zwar mit einem fiesen Cliffhänger. Zum Glück soll der zweite Teil „Jaden – Kissing a fool“ schon im Oktober erscheinen. Hoffentlich klappt das auch. Mein Fazit: Wieder ein wunderbares „kleines“ Buch aus der Feder von Kajsa Arnold, welches der Leserin einen gemütlichen Lesenachmittag beschert.

    Mehr
  • Zum Träumen und schwärmen

    Jaden-Kissing a heart

    Fabella

    06. September 2013 um 05:58

    Inhalt: Dieser Typ - Jaden - geht in Avas Augen gar nicht. Reich, Sohn eines berühmten Tennisspielers und tätowiert, hält er sich für was besseres. Doch Ava ändert relativ schnell ihre Meinung, denn Jaden versucht alles, um sie näher kennenzulernen. Und Ava muss einsehen, dass sie vorschnell geurteilt hat. Doch ihre Abneigung gegen reiche Leute bleibt bestehen, denn immerhin hat so ein reicher Schnösel ihre Mutter in den Rollstuhl gebracht und das kann Ava nicht vergessen. Doch Jaden gelingt es trotzdem, sich in ihr Herz zu stehlen, doch dann geschieht etwas, das ihre Gefühle wie ein Kartenhaus zusammenbrechen lässt… Meine Meinung: Wie .. schon vorbei? .. Also Mehrteiler gut und schön, aber das hier war wirklich definitiv viel zu kurz. Ich möchte jetzt bitte sofort weiterlesen. Das war mein Gefühl, als ich feststellte, dass ich bereits am Ende angelangt war .. mitten in einem rieeesigen Cliffhanger. Nicht nett *kopfschüttel* Aber nun mal zum Inhalt und was ich davon hielt. Klar .. schwups … wir sind mal wieder im Herz-Schmerz-Klischee. Dunkler Typ, wirkt arrogant und gefährlich entpuppt sich natürlich als was ganz anderes. Aber hey .. ist nicht genau das, was wir immer mal wieder zwischendurch suchen? So ein kleines Schwärmen, ein wünschen, dass so ein kleiner Ausflug in die "Märchenwelt" uns auch mal passieren könnte? Liegen wir nicht alle schmachtend mit in den Armen des Helden? *schmunzel* .. zumindest mir geht es so und deshalb mag ich dese Bücher einfach gern. Auch wenn sie nicht anspruchsvoll sind, dafür haben sie etwas, was anderen fehlt .. Humor, Hoffnung, Freude. Man leidet mit den Charakteren und fiebert dem entgegen, was sich ergeben könnte. Ich mochte sofort Jaden als auch Ava sehr gern, denn hier prallen irgendwie zwei Welten aufeinander, denen man anmerkt, dass sie trotzdem nicht voneinander lassen wollen oder können. Verziert von ein paar weiteren netten Charakteren drumherum, fühlt man sich direkt wohl in dieser kleinen Welt und fällt quasi in die Geschichte hinein. Das ganze wird vereinfacht, da wir uns mal bei der Ich-Form von Ava, mal bei Jaden befinden. Ich finde immer, man kann sich dann noch ein bisschen mehr mit den Charakteren identifizieren :) Übrigens habe ich auch des öfteren geschmunzelt, denn der Schreibstil ist zuweilen einfach herrlich zu verfolgen .. ein Beispiel? "Dort, wo sich unsere Haut berührt, prickelt es wie frische Fassbrause." .. *lach* ich glaube, ich muss dringend mal Fassbrause probieren :) Nun warte ich ungeduldig auf die Fortsetzung, die im Oktober erscheinen soll *seufz* … also ehrlich gesagt, ich hätte hier wirklich keinen cut gebraucht :( Fazit: Ein vielversprechender Anfang einer Geschichte, die mich sofort mitgezogen hat. Der Schreibstil ist gefühlvoll und doch locker und leicht und bringt einem wieder einmal ein kleines Stückchen Sehnsucht rüber, dass einem so etwas doch auch einfach mal passieren könnte :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks